Sprinter wird Camper

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
sebawue
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 09 Jul 2019 13:52

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von sebawue » 21 Jul 2019 12:21

Mein Fahrzeug steht inzwischen bei mir.
:D

So erste Bestandsaufnahme gemacht alles perfekt.
Habe die Innenverkleidung ausgebaut, Boden ausgebaut.
Schaut alles prima aus. Entfette jetzt alles und dann rein mit der Isolierung.

Die Kunstoffleiste außen, habe ich abgebaut. Kein Rost, werde die Nippel abdichten und alles gut.

Allerdings habe ich eine Stelle im Fahrzeug,
Der Holm auf Augenhöhe im Fahrzeug.
Der nur Langlöcher hat. Wie ich diesen isolieren soll ist mir ein Rätsel.
Wenn in diesen Holm Kondenswasser entsteht, das kann ja nicht abfließen.
Wer hat das Teil wie isoliert?
Zuletzt geändert von sebawue am 21 Jul 2019 13:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2279
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von Vanagaudi » 21 Jul 2019 12:28

sebawue hat geschrieben:
21 Jul 2019 12:21
Der Holm auf Augenhöhe im Fahrzeug.
Der nur Langlöcher hat. Wie ich diesen isolieren soll ist mir ein Rätsel.
Wenn in diesen Holm Kondenswasser entsteht, das kann ja nicht abfließen.
Du musst nur dafür sorgen, dass kein Luftaustausch mit dem Innenraum erfolgen kann, und der Taupunkt in der Isolierung innen über dem Holm liegt. Wenn da zur Austrocknung noch eine Restbelüftung mit der Außenluft besteht, ist alles OK.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

sebawue
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 09 Jul 2019 13:52

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von sebawue » 21 Jul 2019 12:36

Vanagaudi hat geschrieben:
21 Jul 2019 12:28
sebawue hat geschrieben:
21 Jul 2019 12:21
Der Holm auf Augenhöhe im Fahrzeug.
Der nur Langlöcher hat. Wie ich diesen isolieren soll ist mir ein Rätsel.
Wenn in diesen Holm Kondenswasser entsteht, das kann ja nicht abfließen.
Du musst nur dafür sorgen, dass kein Luftaustausch mit dem Innenraum erfolgen kann, und der Taupunkt in der Isolierung innen über dem Holm liegt. Wenn da zur Austrocknung noch eine Restbelüftung mit der Außenluft besteht, ist alles OK.
Verstehe ich nicht? liegt evt. an der Tatsache das der Silikonentferner mir die Sinne raubt.

Wenn ich den Holm mit Armaflex überklebe, dann unterbinde ich den Luftaustausch mit dem Innenraum. Kein Problem, Armaflex drüber,Innenwand drauf, perfekt.
Aber wie soll der Hohlraum vom Holm dann Außenluft bekommen.
(gut ich könnte ein Luftloch nach draußen bohren :idea: )

// Gibt es einen Link wie man Bilder einstellen kann? (habe nix gefunden)

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2308
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von jense » 21 Jul 2019 12:55

Oder du machst da ein bisschen Fluid Film rein und lässt alles wie es ist. Da rostet nichts, aber das hatten wir ja schon. Da hast du nach 20 Jahren wenn überhaupt ein bisschen (Flug-)Rost an den Schnittkanten der Bleche, absolut zu vernachlässigen. Mein LT2 ist nach 20 Jahren untenrum komplett verrottet, die Holme waren aber völlig ok, keinerlei Probleme. Nur minimale Rostansätze. Der Wagen wurde intensiv als Camper genutzt mit z. T. massiver Luftfeuchtigkeit weil keine Standheizung verbaut war.

Das isolieren der Holme von innen bringt auch nur wenig bis garnichts, das komplette abschotten vom Innenraum wie von vanagaudi beschrieben ist sehr aufwändig und schwierig, aber der Königsweg.

Es macht mehr Sinn, eine Lage von außen drüber zu kleben, statt den Holm von innen zu isolieren.

Wichtig ist grundsätzlich, wenn man im Bus schläft, die Feuchtigkeit möglichst bald wieder raus zu lüften mir der Heizung oder der Außenluft, wenn die warm und trocken genug ist.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

sebawue
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 09 Jul 2019 13:52

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von sebawue » 21 Jul 2019 17:47

Ach ja, vom Triple kam gerade das Storno vom Amazon.
War ja zu erwarten. Allerdings sollte dann wenigstens kein Geld fließen.
Das Display ist am Samstag gekommen.
Nun gut, jetzt muss ich nochmal in mir gehen und etwas bestellen.

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2308
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von jense » 21 Jul 2019 17:56

Sei bloß froh dass kein leerer Karton gekommen ist. Dann stellt Amazon sich stur, weil das Paket in der Verfolgung als zugestellt gilt ...
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

hljube
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 325
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von hljube » 21 Jul 2019 20:59

Dann würd ich ja das Bedienteil zurück gehen lassen. Schade, das wäre ja was gewesen.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2308
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von jense » 21 Jul 2019 21:02

sebawue hat geschrieben:
21 Jul 2019 17:47
Ach ja, vom Triple kam gerade das Storno vom Amazon.
War ja zu erwarten. Allerdings sollte dann wenigstens kein Geld fließen.
Das Display ist am Samstag gekommen.
Nun gut, jetzt muss ich nochmal in mir gehen und etwas bestellen.
Nimm den 30A Booster von votronic, da machst du nix verkehrt.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 647
Registriert: 18 Okt 2014 19:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von cappulino » 22 Jul 2019 06:06

Guten Morgen, solltest du vorhaben Einbauten wie Schränke oder Betten an den Wänden zu befestigen: Boden fertig machen für die Referenzhöhe, Dachfenster und Standheizung sowie Elektrik rein. Alles andere lösbar einbauen, dann im Sommerurlaub testen. Im Zweifelsfall 2 Alukisten statt Schränke. Dein Armaflex kannst du auch dann kleben, wenn du weißt ob der Raumplan/Einbau funktioniert und die Hitze rum ist. Jeder wie er will und kann...

sebawue
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 09 Jul 2019 13:52

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von sebawue » 22 Jul 2019 09:50

hljube hat geschrieben:
21 Jul 2019 20:59
Dann würd ich ja das Bedienteil zurück gehen lassen. Schade, das wäre ja was gewesen.
Das Bedienteil passt doch auch zu den normalen Boostern von Votronic.

sebawue
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 09 Jul 2019 13:52

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von sebawue » 22 Jul 2019 12:04

Hat jemand einen nette Idee, die sich auch umsetzen läßt für die Landstromversorgung?
Ich möchte diese Dose eigentlich nicht in der Kaosserie verbauen.
Motorraum fänd ich z.B. super. Aber wo verbaue ich dann den FI, wie halte ich die Leitungen kurz?
Ladegerät und Batterie sollen wahrscheinlich unter den Beifahrersitz / Fahrersitz.
Habe hier schon einen Beitrag gefunden mit Eingang über die Heckstoßstange, wäre auch eine Option.
Dann müsste aber meine Technik auch nach hinten.

Die Idee mit dem verbauen hinter dem Tankdeckel, ist Genial.
Bei diesen Platz habe ich aber auch Respekt. Strom und Sprit direkt nebeneinander...
Weiß jetzt nicht ob das dem TÜV gefällt.

Wer von euch hat da eine Lösung?
Wo habt ihr eure Dosen?

f54
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 28
Registriert: 06 Jun 2019 08:06

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von f54 » 22 Jul 2019 12:24

Ich habe mir damals beim V eine 220V Einspeisung eingebaut: genutzt habe ich ein DEFA-Set mit einer 220V Innensteckdose. Beim Sprinter hast du im Motorraum sehr viel Platz wenn keine 2. Batterie verbaut ist. Die beiden Gummiabdeckungen in der Spritzschutzwand sollten die Zugänge in den Innenraum abdecken.
Ich habe ein Winkeleisen aus Alu mit Bohrung 24mm als Halterung genutzt und es im V in den Motorraum unter Nutzung vorhanden Löcher eingeschraubt. So kommt der eigentlich wasserfeste Anschluss nicht in Berührung mit Feuchtigkeit und mal eben kabelklauen geht nicht, da alles von der Motorhaube abgedeckt ist. Das Kabel kann man beim Sprinter wie auch beim V quer über den Scheinwerfer legen und dann die Motorhaube schließen.

Die Steckdose wird dann im Innenraum angeschlossen und befestigt.

Ich habe zwischen Einspeisung am V und einem Campinplatz neben einem CEE-Adapter auch einen FI mit genutzt.

Laden im Innenraum über CTEK Ladegerät da die Kfz-Steckdosen da ohnehin Dauer-plus haben.
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles.

14:59
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 25 Jun 2019 09:22

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von 14:59 » 22 Jul 2019 14:41

Seit 14 Tagen verbaut. Erschien mir als der beste Platz. Dose gibt es in 4 Farben und mit Magneten für ca. 22€. CEE-Dose passt gerade so hinter die Seitenverkleidung, bei mir zwischen den Zwischenvertikalholm. Die Dinger sind ja immerhin knapp 9cm tief.
Wollte auch erst eine Aufputzdose unter dem Auto verbauen, aber hab mich dann wegen der Erreichbarkeit, Bohren Unterbau>Rost, Verlegung Kabel dagegen entschieden. Wenn man erst einmal 2 Dachhauben ins Dach geschnitten hat, nimmt die Angst/Respekt vorm Bohren/Schneiden ab :lol: :P
Dateianhänge
IMG-20190711-WA0004.jpeg

Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 943
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von Darth Fader » 22 Jul 2019 15:26

sebawue hat geschrieben:
21 Jul 2019 17:47
Ach ja, vom Triple kam gerade das Storno vom Amazon.
War ja zu erwarten. Allerdings sollte dann wenigstens kein Geld fließen.
Jup, ich bin jetzt auch im 3. Versuch - wieder ein neuer Anbieter...
Aber Amazon ändert hartnäckig nix am Preis von € 233,-, daher warte ich noch mal einen weiteren Tag... :twisted:

Ach ja - das Bedienteil ist seit Samstag auch hier... :roll:
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

sebawue
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 09 Jul 2019 13:52

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von sebawue » 22 Jul 2019 15:59

14:59 hat geschrieben:
22 Jul 2019 14:41
Seit 14 Tagen verbaut. Erschien mir als der beste Platz. Dose gibt es in 4 Farben und mit Magneten für ca. 22€. CEE-Dose passt gerade so hinter die Seitenverkleidung, bei mir zwischen den Zwischenvertikalholm. Die Dinger sind ja immerhin knapp 9cm tief.
Wollte auch erst eine Aufputzdose unter dem Auto verbauen, aber hab mich dann wegen der Erreichbarkeit, Bohren Unterbau>Rost, Verlegung Kabel dagegen entschieden. Wenn man erst einmal 2 Dachhauben ins Dach geschnitten hat, nimmt die Angst/Respekt vorm Bohren/Schneiden ab :lol: :P
Ach ich habe keine Angst vor Blechbearbeitung.
Das ist mein kleinstes Problem :D
Ich will nicht so eine Klappe an der Seite, ist mir zu tiefst unsympathisch. Keine Ahnung warum :roll:
(vielleicht ändert sich das ja..?)

Ich überlege gerade ob ich die Dose nicht im Sitzkasten an der Seite einbaue.
Da wäre ich direkt neben meiner Batterie meinen FI meinen Ladegerät. Aber ich habe die Dose schön im inneren.
Kein Blech aufgeschnitten.
Das Kabel kann geht problemlos mit dem Türgummi durch legen, oder über einen offen Fensterspalt.

Ideen, bitte !!! -> DANKE

Antworten