Sprinter wird Camper

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2711
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von Vanagaudi » 22 Jul 2019 16:21

sebawue hat geschrieben:
22 Jul 2019 15:59
Das Kabel kann geht problemlos mit dem Türgummi durch legen, oder über einen offen Fensterspalt.
Finde ich beides suboptimal. Warum die Eingangsdose nicht unter dem Fahrzeug anordnen, oder neben der Anhänger-Anschlussdose? Eine wasserdichte Klappe ist sowieso drauf, man muss sich zum Anstöpseln nur mal neben das Fahrzeug legen. Eine kleine Dose im Kühlergrill wäre auch eine Lösung.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

sebawue
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 09 Jul 2019 13:52

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von sebawue » 25 Jul 2019 14:46

Wasserstandsmeldung - Frau war fleissig beim isolieren, liegen noch im Zeitplan.
Ich bin aktuell bei dem Thema Strom -> suche gerade nach einer AGM BAtterie 120 - 180 Ah
gibt es da Qualitätsunterschiede Marken ect. kann ich unterscheiden welche gut oder schlecht ist.
Oder kann locker flockig eine bestellen die mir von den Abmessungen passt?

Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 998
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von Darth Fader » 25 Jul 2019 15:42

...ich würde primär nach den Maßen, der Verfügbarkeit und dem Preis gehen und dann nach Qualitätsware (Varta/Exide/Etc.pp) schauen. Nicht, daß dir das deinen Zeitplan vermiest... :mrgreen:
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

ruptech
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 84
Registriert: 13 Mär 2019 15:32
Wohnort: Traunstein

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von ruptech » 25 Jul 2019 16:01

Vanagaudi hat geschrieben:
22 Jul 2019 16:21
sebawue hat geschrieben:
22 Jul 2019 15:59
Das Kabel kann geht problemlos mit dem Türgummi durch legen, oder über einen offen Fensterspalt.
Finde ich beides suboptimal. Warum die Eingangsdose nicht unter dem Fahrzeug anordnen, oder neben der Anhänger-Anschlussdose? Eine wasserdichte Klappe ist sowieso drauf, man muss sich zum Anstöpseln nur mal neben das Fahrzeug legen. Eine kleine Dose im Kühlergrill wäre auch eine Lösung.
Das mit der Klappe im Innenraum hat Sinn. Sie hält eben - anders als bei den Womos, wo sie nach 2-3 jahren ersetzt werden muss (Waschmittelabhängig). Generell sind meine Stromanschlüsse IMMER innerhalb dem Fahrzeug. In meinem Fall im linken Motorraum, dort wo normal die 2te Batterie ist.
Hier gibt es keine Türdichtungen, die an der Fahrer-/Beifahrertür leiden und das Kabel auf längere Zeit beschädigen.

Und wenn ich mal dazu komme, mache ich mir dahin einen Kabelaufroller, mit dem Stecker in den Kühlergrill. Dann muss ich nicht mal mehr die Motorhaube öffnen, wenn ich mal Landstrom bekomme.
ruptech

316 CDI

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2711
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von Vanagaudi » 25 Jul 2019 17:34

ruptech hat geschrieben:
25 Jul 2019 16:01
Hier gibt es keine Türdichtungen, die an der Fahrer-/Beifahrertür leiden und das Kabel auf längere Zeit beschädigen.
Wo führst du das Kabel durch, einfach runter durch den Motorraum auf den Boden?
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

f54
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 72
Registriert: 06 Jun 2019 08:06

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von f54 » 26 Jul 2019 10:26

Man kann das Kabel auf den Scheinwerfer legen und dann die Motorhaube schließen. Ich bau die tage meine 220V Einspeisung in den Sprinter und poste dann mal Bilder vom Kabelverlauf.
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles.

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2501
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von jense » 26 Jul 2019 10:50

download/file.php?id=8748&mode=view

Oder eine defa Einspeisung hinter der Tankklappe, habe ich mir so eingebaut. Ist allerdings nicht regelkonform, weil eine cee Dose vorgeschrieben ist. Funktioniert aber super und ist für mich die optimale Lösung.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

sebawue
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 09 Jul 2019 13:52

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von sebawue » 26 Jul 2019 12:42

f54 hat geschrieben:
26 Jul 2019 10:26
Man kann das Kabel auf den Scheinwerfer legen und dann die Motorhaube schließen. Ich bau die tage meine 220V Einspeisung in den Sprinter und poste dann mal Bilder vom Kabelverlauf.
jaaaa, Bilder :D
Diese Lösung gefällt mir. Da interessiert mich der weitere Kabelverlauf zur Boardbatterie.

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2501
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von jense » 26 Jul 2019 13:17

Das Kabel kann man hinter den dem Armaturenbrett durchführen, wo auch der Kabelbaum zum Sicherungskasten läuft oder unten Rum bis zur Fahrersitz Kiste. Nach der Einspeisung sollte aber möglichst bald der Fi und die Sicherung kommen. Das würde ich dann auch schon unter der Motorhaube machen. Sonst ist der Weg recht lang.

Bei mir geht's vom Tankstutzen in die Fahrersitz Kiste, wo fi und Sicherung, Ladebooster und 2. Batterie untergebracht sind.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 998
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von Darth Fader » 26 Jul 2019 15:13

Ich mach das auch öfter so bei meiner chronisch schwachen Starterbatterie.
Motorhaube auf, Verlängerungskabel auf den Scheinwerfer, Ladegerät in die "große Leere vorne links" - da wo die Zweitbatterie sitzen könnte - und Motorhaube zu.

Den Stecker zieht dann nämlich auch niemand aus Jux, Dollerei oder Versehentlich ab.
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

ruptech
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 84
Registriert: 13 Mär 2019 15:32
Wohnort: Traunstein

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von ruptech » 26 Jul 2019 17:20

Vanagaudi hat geschrieben:
25 Jul 2019 17:34
ruptech hat geschrieben:
25 Jul 2019 16:01
Hier gibt es keine Türdichtungen, die an der Fahrer-/Beifahrertür leiden und das Kabel auf längere Zeit beschädigen.
Wo führst du das Kabel durch, einfach runter durch den Motorraum auf den Boden?
Die Lösung mit dem Kabelaufroller habe ich an Rettungs- und Feuerwehrfahrzeugen gesehen. Sie gehen an den Kühlergrill, kleben eine Schale ein, legen ein Drallrohr, wo das Kabel geschützt durchläuft.

Allerdings ist es bei einem Privatumbau nicht wirklich erlaubt. Also baut man es so, dass man es heraus nehmen kann. Man braucht dazu einen Halter, Flügelmuttern und ein dickes Drallrohr, mit einem geklicktem Endstück, an dem der Stecker einen genauen Platz hat (kann man mit einer einfachen Steckdose basteln).

Was mit dem Starkstromkabel zur Innendurchführung zu beachte ist: Seitens des Herstellers ist ein Zusammenlegen von Stark- und Schwachstrom verboten!!! Es kann zu Induktionsspannungen kommen und den Canbus stören.
Weiter ist das Starkstromkabel - egal der hochwertigen Ausführung in ein eigenes Rohr zu legen. Das Rohr muss wiederum einer Norm entsprechend und flammhemend sein.

Also so einfach ist die Sache dann doch wieder nicht. Auch hier widersprechen sich Herstellerrichtlinien und Freigaben des Herstellers für Aufbauhersteller. Aber dies ist ja ein ganz anderes Thema.
ruptech

316 CDI

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2711
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von Vanagaudi » 26 Jul 2019 17:29

ruptech hat geschrieben:
26 Jul 2019 17:20
Die Lösung mit dem Kabelaufroller habe ich an Rettungs- und Feuerwehrfahrzeugen gesehen. Sie gehen an den Kühlergrill, kleben eine Schale ein, legen ein Drallrohr, wo das Kabel geschützt durchläuft.
Ich kenne jetzt nur die sich selbst lösenden Verbindungen an der Seite oder am Heck, die man bei Abfahrt nicht manuell abstecken muss.
ruptech hat geschrieben:
26 Jul 2019 17:20
Was mit dem Starkstromkabel zur Innendurchführung zu beachte ist: Seitens des Herstellers ist ein Zusammenlegen von Stark- und Schwachstrom verboten!!!
Das ist nicht nur Seitens des Fahrzeugherstellers verboten, sondern auch vom VDE. Die Verlegung von Stark- und Schwachstromkabeln muss getrennt erfolgen. Wobei die Verlegung in eigenen Kanälen Seite-bei-Seite durchaus erlaubt ist. Aber selbst bei Querungen müssen entsprechende Trennbrücken eingebaut werden. Die mögliche Störbeeinflussung wird seitens des VDE aber nicht betrachtet.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

sebawue
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 09 Jul 2019 13:52

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von sebawue » 01 Aug 2019 11:46

Wasserstandsmeldung - Ausbau geht gut vorran.
Isolierung ist soweit abgeschlossen (Rest Seitentür, Hecktüren, Fahrerhaus machen wir nach dem Urlaub)
Boden verlegt
Bettenbau in vollen Zügen
Batterie bestellt, kommt in den Sitzkasten Beifaherseite

Aktuell alles im Plan.
Mal schauen vielleicht schaffe ich sogar die TÜV abnahme doch noch vor dem Urlaub

Benutzeravatar
Surfsprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 691
Registriert: 01 Jan 2005 00:00
Wohnort: Nordsee

Galerie

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von Surfsprinter » 02 Aug 2019 09:08

Dann stell doch mal ein paar Bilder rein.
316 CDi, 05/2018, L2H2, 5 Sitze, 5 Betten, 4x Airbag, Klima, Navi Becker, Rückfahrkamera, Graphitmetallic, 160 Ah AGM-Batterie, 100 Wp Solar. WOMO-Ausbau, Diesel-Standheizung, Warmwasser
Davor T3, T4 kurz, T4 lang TDI, T5, Sprinter 213, Ford Nugget HD

sebawue
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 09 Jul 2019 13:52

Re: Sprinter wird Camper

Beitrag von sebawue » 05 Aug 2019 08:11

Bild

gibt es irgendwo einen kurze Anleitung, wie man Bilder einstellt?

Antworten