Kulanzantrag abgelehnt

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
Fluse
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1848
Registriert: 05 Jun 2009 14:49
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Kulanzantrag abgelehnt

Beitrag von Fluse » 10 Jul 2019 19:00

Moin,

was für ein Fahrgestell ist das den, welche Achse ist denn verbaut?

Und ist die Achse wirklich so teuer?
Gruß Frank
Ein Leben ohne Sprinter ist möglich, aber sinnlos.!
99 % iger, Seit 1996 mit Sprintern unterwegs!
319 CDI Edition20 Bj.10/2015 Mitlhoda .
Sprintertreffen 2010-11-12-13-15-16-17-18-19
Wer flauschiges Fell hat, ist klar im Vorteil.

Heidi
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 10 Jul 2019 12:33

Re: Kulanzantrag abgelehnt

Beitrag von Heidi » 10 Jul 2019 19:10

Zwillingsbereifung.
Was für eine Achse das ist weiß ich auch nicht.

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1078
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Kulanzantrag abgelehnt

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 10 Jul 2019 19:50

Heidi hat geschrieben:
10 Jul 2019 12:42
Ein von der Werkstatt gestellter Kulanzantrag wurde aufgrund der Betriebsdaten abgelehnt.
Weis jemand an wen ich mich noch wenden könnte?

Bitte nur auf meine Frage Antworten.
Hallo Heidi
Erstens, tut mir Leid !
Zweitens, Kulanzantrag bei Fahrzeug Bj. 2009 ist bei MB utopisch. Ich hab schon Kulanz Ablehnung bei 4 Jahren alten Fzg. bekommen. Obwohl es Materialfehler war !
Drittens, warst du bei MB auch so nett und charmant ?
MfG
Bj. Juli / 2010, 155.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

0815^
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 50
Registriert: 18 Feb 2019 06:14

Marktplatz

Re: Kulanzantrag abgelehnt

Beitrag von 0815^ » 10 Jul 2019 21:16

Vanagaudi hat geschrieben:
10 Jul 2019 17:10
Mopedfahrer hat geschrieben:
10 Jul 2019 15:40
interessant wäre auch noch: welches Lager war denn kaputt?
Ich nehme mal an, es war das/die Radlager.

Vom Fahrzeughersteller ist es tatsächlich nicht vorgesehen, die Radlager zu tauschen oder zu warten. Weder an der Vorderachse, noch an der Hinterachse. Bezüglich der Vorderachse hatten wir hier im Forum schon mal das Vergnügen. Für die VA gibt es Alternativen.

Bezüglich der Hinterachse gibt es zum Tausch zwei Ausnahmen: Die Radlager der HA des 5t und der Tiefrahmenfahrzeuge wurden vom Fahrzeughersteller zum Tausch durch eine Fachwerkstatt vorgesehen, und die Vertragswerkstätten können dies auch nach Werksanleitung durchführen.

Für alle anderen 3,5t Sprinter gibt es bisher tatsächlich kein Angebot an Ersatz-Radlagern für die Hinterachse, auch nicht von den Zweitlieferanten. Hier ist man echt aufgeschmissen.

Edit: Ich habe zu lange geschrieben. Späne im Ausgleichsgetriebe? Aber doch sicher nicht von einem Radlager?
das mag ich mir kaum vorstellen, so gibt es eine Flut an Radlagern für die Hinterachse im Zubehör?
Wie ist das Lager beim 3,5t denn aufgebaut?

Ist zwar offtopic aber man lernt ja nie aus.
http://vi.raptor.ebaydesc.com/ws/eBayIS ... 0000&ver=0 zB

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2057
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Kulanzantrag abgelehnt

Beitrag von Vanagaudi » 11 Jul 2019 10:10

Heidi hat geschrieben:
10 Jul 2019 19:10
Zwillingsbereifung.
Was für eine Achse das ist weiß ich auch nicht.
Heidi, das ist eine 5t-Achse. Da sind die Radlager und auch das Differential (Innenleben) einzeln tauschbar. Da muss nicht die ganze Achse getauscht werden. Ich kenne die Schadensanalyse nicht, demnach hätte entschieden werden müssen, welcher Reparaturweg der günstigere ist. Hat man mit euch diesbezüglich unterrichtet und beraten?
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1332
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Kulanzantrag abgelehnt

Beitrag von v-dulli » 11 Jul 2019 10:26

Vanagaudi hat geschrieben:
11 Jul 2019 10:10
Heidi hat geschrieben:
10 Jul 2019 19:10
Zwillingsbereifung.
Was für eine Achse das ist weiß ich auch nicht.
Heidi, das ist eine 5t-Achse. Da sind die Radlager und auch das Differential (Innenleben) einzeln tauschbar. Da muss nicht die ganze Achse getauscht werden. Ich kenne die Schadensanalyse nicht, demnach hätte entschieden werden müssen, welcher Reparaturweg der günstigere ist. Hat man mit euch diesbezüglich unterrichtet und beraten?
Ich vermute mal dass die Reparatur - Differential + Lager erneuern - teurer geworden wäre als die Tauschachse und es gibt darauf sogar noch eine ordentliche Werksgarantie und nicht nur eine Gewährleistung. Wenn ich mich nicht irre ist die "neue" Achse sogar noch mit neuer Bremse bestückt und somit ........
Die einzelnen Teile der Reparatur kosten nicht gerade wenig und der Arbeitsaufwand, besonders beim Differential, ist nicht ohne.
Gruß
v-dulli

Heidi
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 10 Jul 2019 12:33

Re: Kulanzantrag abgelehnt

Beitrag von Heidi » 11 Jul 2019 10:27

Ja das hatte man uns schon gesagt gehabt.
Ob es günstiger geworden wäre?

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2057
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Kulanzantrag abgelehnt

Beitrag von Vanagaudi » 11 Jul 2019 10:28

0815^ hat geschrieben:
10 Jul 2019 21:16
das mag ich mir kaum vorstellen, so gibt es eine Flut an Radlagern für die Hinterachse im Zubehör?
Wie ist das Lager beim 3,5t denn aufgebaut?

Ist zwar offtopic aber man lernt ja nie aus.
http://vi.raptor.ebaydesc.com/ws/eBayIS ... 0000&ver=0 zB
Ich habe mir das Angebot eines Ersatzteilhändlers angeschaut, und keine Radlager für den 3,5t (außer Tiefrahmen) gefunden. Ich habe mir die Teilenummern herausgeschrieben, und als nächstes steht der Vergleich mit dem Ersatzteilkatalog auf dem Programm.

Es gibt jedenfalls eine Montageanleitung zum Ein- und Ausbau der Achswelle des 3,5t, und dort ist die Welle vergleichbar wie in dem verlinkten Angebot dargestellt. Nur taucht diese Achswelle nirgendwo im Teilekatalog auf.

Jedenfalls scheint diese Achswelle vormontiert zu sein. Sie besitzt auf dem Gehäuse einen äußeren Dichtring, der das Achsrohr abdichtet, und auch die Radlager sind vermutlich in dem Gehäuse fertig eingebaut.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Heidi
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 10 Jul 2019 12:33

Re: Kulanzantrag abgelehnt

Beitrag von Heidi » 11 Jul 2019 10:29

Genau und die Bremsen sind neu mit dabei.
Die wären sowiso fällig gewesen.

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 877
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Kulanzantrag abgelehnt

Beitrag von Mopedfahrer » 11 Jul 2019 10:40

Hallo,

nur so zur Info:

ich hatte vor ca. 2 Jahren auch ein kaputtes Lager im Differenzial, wahrscheinlich war es das Eingangslager von der Kardanwelle.
Ich habe mir dann von dieser Firma ein Angebot machen lassen:
https://www.goherrmanns.de/Sprinter-Hin ... _2276.aspx
Ich weiß jetzt nicht mehr genau wie hoch das Angebot war, denke aber es lag so um die 3000 € für die 3,5 Tonnen-Achse.
Die bauen die Achse nicht aus - die Reparatur wird im eingebautem Zustand gemacht.

Ich habe mir dann aber eine gebrauchte Achse besorgt (1100 €) und selbst eingebaut.
Bisher (ca. 10.000 Kilometer) läuft sie einwandfrei - ich hoffe, dass es auch so bleibt :D
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

ruptech
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 63
Registriert: 13 Mär 2019 15:32
Wohnort: Traunstein

Re: Kulanzantrag abgelehnt

Beitrag von ruptech » 11 Jul 2019 11:17

Warum wird hier gejammert?

Von mehreren kompetenten Mitarbeitern des Konzerns wurde mir gesagt, dass der Sprinter nach 7 Jahren in den Kreislauf zurück gehört.
Dies heißt, ab dem 7ten Jahr ist der Sprinter Schrott. (Mein Beileid den vor allem den Wohnmobilisten!)

Einzig der :D hat eine Spielraum, womit man die Werkswerkstätten finanziell "die Freiheit" lässt.

Ich schreibe dies bewusst provokant, auch wiel ich hier im Forum bin, in der Hoffnung einer sich ändernden Meinungsbildung des Herstellers, und in der Hoffnung das Produkt wieder zu dem zu machen, was einst der Mercedes Transporter (T1, Sparbrummer, usw.) war.

Mein Mitgefühl dem Themensteller - wie gut kann ich die Ohnmacht verstehen.
ruptech

316 CDI, Bj. 2012, 2013, 2014, 2017, 2018 (907)
516CDI Bj. 2014
und, und, und....

Benutzeravatar
Bruchstein
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 22 Aug 2018 14:02
Wohnort: 59821 Arnsberg

Re: Kulanzantrag abgelehnt

Beitrag von Bruchstein » 11 Jul 2019 11:54

Passend zum Thema und auch meinem aktuellem Problem, habe ich gerade eine A9063500900 im Austausch, generalüberholt und mit 12 Monaten Garantie für 1499,00€ brutto angeboten bekommen.
Sprinter 316 CDI; Bj2012; L1H1; 5-Sitzer; Klimatronic; AHK; Alu-Felgen; WoMo; Solar300W; VotronicTrible; Wasserstandheizung Binar 5S; ...

Heidi
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 10 Jul 2019 12:33

Re: Kulanzantrag abgelehnt

Beitrag von Heidi » 11 Jul 2019 12:29

Vielen Dank für die vielen Antworten.
Ich hatte gehofft eine Antwort auf meine Frage zu bekommen.

Crafter277
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 725
Registriert: 30 Dez 2010 18:55
Wohnort: am Rhein

Fahrerkarte

Re: Kulanzantrag abgelehnt

Beitrag von Crafter277 » 11 Jul 2019 12:37

In früheren Jahren war es möglich über den vom Händler angeforderten Werksingenieur Kulanz zu bekommen. Der Ingenieur ist gekommen und hat sich vor Ort den Schaden angesehen und gleich eine Zusage oder Absage erteilt.
Heute hat der Händler ein Programm in das er die Fahrzeugdaten eingeben kann und .................gleich eine Zu - / Absage bekommt.
Nach einer Absage an das Werk zu schreiben ist, so meine Erfahrungen, vollkommen sinnlos.
Außer Zeilen mit vielen höflichen Worten ist nichts aber auch gar nichts gekommen.
Übrigens, die Adressen habe ich vom Techn. Leiter meiner Fachwerkstatt bekommen nachdem er nichts erreichen konnte.
Schmerzliche (finanzielle) Erkenntnis: Zu glauben das ein oftmals wesentlich teurerer regelmäßiger Kundendienst in der Fachwerkstatt eine Besserstellung im Falle eines Kulanzantrages nach sich zieht ist ein Irrglauben.

Grüße Wolfgang
Crafter 35 -164 PS / 2009 / Westfalia Sven Hedin

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 877
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Kulanzantrag abgelehnt

Beitrag von Mopedfahrer » 11 Jul 2019 12:47

Hallo Heidi,

einige Antworten/Hinweise auf deine Frage waren ja dabei - auch wenn sie nicht das waren, was du dir wahrscheinlich erhofft hast :(

Ich bin trotzdem der Meinung, dass man nicht gleich die ganze Achse hätte wechseln müssen.

Und die 7,5 % Nachlass auf den Preis sind ja auch nicht wirklich üppig.
Vor allem wen man bedenkt, dass du dort in der Werkstatt scheinbar Stammkunde bist.
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Antworten