Aufbockpunkte beim 906

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 369
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Marktplatz

Aufbockpunkte beim 906

Beitrag von Exilaltbier » 01 Aug 2019 14:31

Moin Gemeinde,

bevor ich am WE in den 1. Sprinter-Urlaub starte, wollte ich mir vorher noch mal kurz die Wagenheberpunkte für den Fall des Falles zu Gemüte führen.

Ich finde die Aufbockpunkte am 906er sind schon im Betriebsheft sehr unzureichend beschrieben. Das können andere Hersteller irgendwie präziser. Selbst einige Videos zeigen Punkte, die habe ich m.E. gar nicht....

Und irgendwelche Depperten mit Hebebühne hatten wohl auch keinen Plan, beide Schwellerbörtelungen vorne sind in dem 10cm Bereich leicht eingedrückt...
Bild

An der Hinterachse ist m.E. klar....vor der Achse gibts am Rahmen auf jeder Seite so einen U-Bügel...der sollte es wohl sein.
Bild


Aber an der Vorderachse bin ich mir nicht ganz und gar nicht sicher. Kann ich den Wagenheber zum Radwechsel einfach mittig unter den Dreiecksschenkel plazieren?
Bild

oder hier
Bild
hier
Bild
hier
Bild
hier ?
Bild
Exilaltbier 8) mit seinem PARPAING CREUX :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

8fly
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 19
Registriert: 27 Sep 2018 10:53
Wohnort: Wien

Re: Aufbockpunkte beim 906

Beitrag von 8fly » 01 Aug 2019 14:44

Meiner meinung nach hier wo es auch die Werkstatt macht
36401399ao_LI.jpg
313 CDI BJ. 05/16 Mittellang Mittelhoch Nachgerüstet: Heizsitze, AHK; Tempomat; Windabweiser; Einzelsitze; Drehsitzkonsolen; C-Schienen; 3er Sitzbank hinten;

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1109
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Aufbockpunkte beim 906

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 01 Aug 2019 14:51

Exilaltbier hat geschrieben:
01 Aug 2019 14:31
... vor der Achse gibts am Rahmen auf jeder Seite so einen U-Bügel...der sollte es wohl sein.

Hallo
An diesen U Bügel kannst du dein Auto NICHT anheben, wie willste da mit dem Wagenheber rankommen ?
An der HA geh ich immer an das vordere Blattfeder Auge ran und lege noch ein Stück Holz zwischen. Stabiles Holz, kein Brennholz !
An der VA nutze ich den Dreieckslenker. Auch da lege ich ein Stück Holz zwischen.
Gruß
Bj. Juli / 2010, 155.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 369
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Marktplatz

Re: Aufbockpunkte beim 906

Beitrag von Exilaltbier » 01 Aug 2019 14:52

Okay, danke 8fly. Bekommt der bordeigene Wagenheber an dem Punkt den Wagen so hoch überhaupt angehoben, dass man die Räder wechseln kann ? Dachte, das ist eher der Hebebühnenpunkt und die Wagenheberpunkte sitzen irgendwo weiter vorne mittig ! :? ??
Zuletzt geändert von Exilaltbier am 01 Aug 2019 15:03, insgesamt 1-mal geändert.
Exilaltbier 8) mit seinem PARPAING CREUX :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1109
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Aufbockpunkte beim 906

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 01 Aug 2019 14:55

Hi
Auch dafür verwende ich ein größeres Stück Holz. So ca 15 x 20 cm und 8 .. 10 cm hoch.
An manchen Baustellen liegt solches Holz als Reste rum.
Gruß
Bj. Juli / 2010, 155.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 369
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Marktplatz

Re: Aufbockpunkte beim 906

Beitrag von Exilaltbier » 01 Aug 2019 14:57

Sprinter_213_CDI hat geschrieben:
01 Aug 2019 14:51

An diesen U Bügel kannst du dein Auto NICHT anheben, wie willste da mit dem Wagenheber rankommen ?
Gruß
Ich hab mir den bordeigenen Wagenheber noch nicht näher angeguckt, nur das Werkzeugfach auf Vollzähligkeit geprüft.
Lt. Bildern und Videos soll der Wagenheber aber genau dafür einen halbrunden Kopf haben, also drunterstellen, hochbocken bis Kontakt, ggf. nachjustieren und dann hochpumpen. Da kommt man doch gut dran und Platz für die Pumphebelstange hat man auch...

Ja, so ein paar Reststücke Dachbalkenholz in der Größe habe ich auch noch hier liegen...
Exilaltbier 8) mit seinem PARPAING CREUX :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1058
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: München

Re: Aufbockpunkte beim 906

Beitrag von destagge » 01 Aug 2019 15:23

Sprinter_213_CDI hat geschrieben:
01 Aug 2019 14:51
Exilaltbier hat geschrieben:
01 Aug 2019 14:31
... vor der Achse gibts am Rahmen auf jeder Seite so einen U-Bügel...der sollte es wohl sein.

Hallo
An diesen U Bügel kannst du dein Auto NICHT anheben, wie willste da mit dem Wagenheber rankommen ?
ähm doch, dafür sind die da.
Der Wagenheber hat ein passendes Horn oben drauf. Gibt es bei mir auch vorn.

Aufgrund der großen Räder gehe ich hinten ans Rohr direkt unterhalb der Feder und vorn an den Dreieckslenker oder die vordere Querstrebe des Achsträgers.

Grüße
Michael
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland

destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1058
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: München

Re: Aufbockpunkte beim 906

Beitrag von destagge » 01 Aug 2019 15:29

...sieht man auch hier:
https://moba.i.daimler.com/baix/trucks/ ... 4_96.shtml

bissl runterscrollen, so ca. mittig.
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 369
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Marktplatz

Re: Aufbockpunkte beim 906

Beitrag von Exilaltbier » 01 Aug 2019 15:47

Yepp, Michael, Danke...alle Unklarheiten beseitigt.... vorne habe ich die Bügelansätze auch...kann man nur von vorne nicht sehen, muss man vor dem Vorderrad gucken...

in dem Bild sieht man den Bügelrand ganz oben rechts in der Ecke noch ein bischen....

Bild

Okay, ein Reifenwechsel kann also ruhig kommen...zur Vorsicht habe ich auch noch 2 10er Balkenstücke und als gerade Unterlage 2 dicke Eichenbretter in A4-Größe an Bord....
Exilaltbier 8) mit seinem PARPAING CREUX :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1109
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Aufbockpunkte beim 906

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 01 Aug 2019 15:58

destagge hat geschrieben:
01 Aug 2019 15:23
... ähm doch, dafür sind die da...
Hallo
Ok, dann SORRY.
Gruß und Danke
Bj. Juli / 2010, 155.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 369
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Marktplatz

Re: Aufbockpunkte beim 906

Beitrag von Exilaltbier » 01 Aug 2019 16:05

händisch werden eher die 240Nm ein Problem darstellen... :D
Exilaltbier 8) mit seinem PARPAING CREUX :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Benutzeravatar
annatiko
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 33
Registriert: 05 Jul 2019 18:52

Re: Aufbockpunkte beim 906

Beitrag von annatiko » 01 Aug 2019 22:18

Mit original Wagenheber Verlengerungen müsste 240 kein problem sein.
Maxi Sprinter 906, Bj 2015, 129 PS.

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2279
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Aufbockpunkte beim 906

Beitrag von Vanagaudi » 03 Aug 2019 11:41

Da gibt es noch ein schöneres Bild von der Wagenheberaufnahme vorn rechts:
.
WagenheberaufnahmeVornRechts.png
Wagenheberaufnahme vorn rechts
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Antworten