Motorsteuergerät Crafter 2,5 TDI 163 PS

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
hesse
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 08 Aug 2019 07:09

Motorsteuergerät Crafter 2,5 TDI 163 PS

Beitrag von hesse » 08 Aug 2019 08:03

Hallo Gemeinde
Ich fahre einen Crafter mit Kofferaufbau, den ich zum Wohnmobil umgebaut habe. Baujahr 2010, also noch mit dem soliden 2,5 liter-Motor. Das Fahrzeug war ehemals als LKW zugelassen (Zul. Gesamtgewicht 5 t) und wurde via Motorsteuergerät auf 90 km/h begrenzt. Nach dem Nachrüsten des Tempomat und dem Umprogrammieren des Steuergeräts fährt er nun die für Wohnmobile zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Jedoch habe ich das Problem, dass unter Verwendung des Tempomat die Höchstgeschwindigkeit noch immer nur 90 km/h beträgt. Nach intensiven Gesprächen und Versuchen bei VW steht nun fest, dass ich ein anderes Steuergerät bräuchte, welches diese interne Begrenzung auf 90 km/h eben nicht eingebrannt hat. Nun würde ich natürlich gerne ein Steuergerät erwerben, von dem ich weiß, dass es eben genau zu meinem Motor passt, aber eben z.B. aus einem Reisebus (hab ich schon auf der Autobahn gesehen) o.ä. stammt. Also aus einem Fahrzeug, von dem ich weiß, dass es mit Sicherheit nicht geschwindigkeitsbegrenzt war.
Nun die Frage an euch: Gibt es eine Liste, aus der man ablesen kann, welche Steuergerätenummer in welchem z.B. Bus mit gleichem Motor verbaut wurde? Oder ist hier jemand imstande so etwas herauszusuchen?

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2279
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Motorsteuergerät Crafter 2,5 TDI 163 PS

Beitrag von Vanagaudi » 08 Aug 2019 09:48

Es gibt doch sicherlich den gleichen Motor auch in einem 3,5t Fahrzeug. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dort ein anderes Steuergerät eingebaut wurde. Ich schätze, dass ein Update der Software genügen sollte, aber du hast da anscheinend andere Erkenntnisse gewonnen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Antworten