Update MotorSteuergerät

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Friteuse
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 75
Registriert: 19 Mär 2010 22:16
Wohnort: Göttingen

Update MotorSteuergerät

Beitrag von Friteuse »

Moin.
War grad beim Freundlichen um Ersatzteile zu bestellen, da meinte der Mensch am Ersatzteile-Tresen das ein Update 23U5 für meinen Crafter BJ 2013 ansteht. Ich solle doch einen Termin zum Einspielen machen.

Ist das eine gute Idee? Was ist das für ein Update?

Grüße
VW LT 2 28 102PS AHD
VW CRAFTER 3,5to 2,0

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3955
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Update MotorSteuergerät

Beitrag von Vanagaudi »

Das müsste dir der Mann am Tresen beantworten können. Wenn das Update ansteht, dann sollte eine entsprechende Servicemitteilung zu Verfügung stehen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Exilaltbier
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1228
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Marktplatz

Re: Update MotorSteuergerät

Beitrag von Exilaltbier »

Wenn man hier die Suchfunktion bestätigt, kommt:

Könnte dies sein. Freigabedatum: 08.03.2017

Motorcode: CKTB
Servicemaßnahme 23U5
Technischer Hintergrund
An Amarok- und Crafter Fahrzeugen mit Dieselmotor eines bestimmten Fertigungszeitraumes wird die
temperaturabhängige Steuerung der Abgasregelung optimiert.
An den betroffenen Fahrzeugen wird das Motorsteuergerät umprogrammiert.
Auch mal Lust, den Karren in den Dreck zu fahren ?
Bild
CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Friteuse
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 75
Registriert: 19 Mär 2010 22:16
Wohnort: Göttingen

Re: Update MotorSteuergerät

Beitrag von Friteuse »

Ahaa! Nicht dass das irgendso ne VW-Schummel-Software Geschichte ist.
Der Mann-am-Tresen hat nämlich trotz mehrfachen Nachfragen nur diese Nummer rausgerückt.
VW LT 2 28 102PS AHD
VW CRAFTER 3,5to 2,0

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3955
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Update MotorSteuergerät

Beitrag von Vanagaudi »

Friteuse hat geschrieben:
23 Jul 2020 18:28
Ahaa! Nicht dass das irgendso ne VW-Schummel-Software Geschichte ist.
Wenn man sich die Fundstelle vom Exilaltbier gaaanz langsam durchliest ...
Exilaltbier hat geschrieben:
23 Jul 2020 13:50
wird die temperaturabhängige Steuerung der Abgasregelung optimiert.
... dann könnte man vermuten, dass mit dem SW-Update der bekannte Fehler "Abschaltung der Abgasreinigung bei niedrigen Temperaturen" rückgängig gemacht werden könnte.

Da habe ich noch mehr im Internet gefunden:
Im Februar 2017 erteilte das Verkehrsministerium für folgende Modelle eine Freigabe für die freiwillige Umrüstung von europaweit mehr als 500.000 Diesel-Fahrzeugen, davon 150.000 in Deutschland:
Unter anderen: VW Nutzfahrzeuge: Amarok und Crafter (Zweiliter, Euro 5)

Außerdem teilt die Bundesregierung mit, dass Stand Anfang Juni ca. 95 Prozent der betroffenen Fahrzeuge an den zwischen 23. Dezember 2015 (Referenznummer 5743 für VW Amarok) und 10. Juli 2017 (Referenznummer 7198 für Seat Toledo) ausgesprochenen Pflichtrückrufen für Fahrzeuge des VW-Konzerns teilgenommen haben. Zum gleichen Zeitpunkt betrug die Teilnahmequote bei den freiwilligen Serviceaktionen für die Modelle Porsche Macan, Opel Insignia, Cascada, Zafira, Mercedes CLA, GLA, A-,B-, V-Klasse, VW Amarok, Crafter und Audi A6 den Angaben zufolge rund 73 Prozent. „Durch diese beiden Aktionen wurden bereits rund 2,6 Millionen Fahrzeuge umgerüstet“, so die Bundesregierung.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Antworten