Kondensator vor Android-Radio?

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
mh.schreiber
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 45
Registriert: 31 Okt 2014 13:35

Kondensator vor Android-Radio?

Beitrag von mh.schreiber »

Moin,

ich habe ein Android-Radio in meinem 2018er 319 verbaut und derzeit die Situation, dass die Spannung beim Anlassen des Motors kurz soweit einbricht, dass das Android Radio neu startet. Ich überlege daher, einen entsprechenden Kondensator vorzuschalten um die Spannung die paar Sekunden aufrecht zu erhalten.

Hat das schonmal jemand gemacht oder Erfahrungen damit? Spricht irgendwas dagegen?

Gruß und vielen Dank!

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3955
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Kondensator vor Android-Radio?

Beitrag von Vanagaudi »

Ein Kondensator reicht da nicht. Da solltest du Akkus verwenden. Da reicht dann aber auch ein Satz Mignon-Zellen. Eine schöne Lösung wird da mit der StromPi-Schaltung vorgestellt. So was in der Art brauchst du, nur mit 12V Ausgang.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

mh.schreiber
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 45
Registriert: 31 Okt 2014 13:35

Re: Kondensator vor Android-Radio?

Beitrag von mh.schreiber »

Wieso denkst du, dass ein Kondensator nicht reichen würde?
Meine primäre Sorge war eigentlich eher der "Kurzschlußstrom", wenn der Kondensator leer ist.

Habe sowas hier gefunden, dass sollte man doch eigentlich einfach und günstig nachbauen können, oder?
https://www.ars24.com/zubehoer/entstoer ... nr-1230-80

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3955
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Kondensator vor Android-Radio?

Beitrag von Vanagaudi »

Das Problem ist die Energieaufnahme des Radios während die Spannung des Fahrzeugs zu gering ist.

Rechenbeispiel:
Das Radio nimmt 500mA bei 12V auf. Der Startvorgang dauert 5 Sekunden. Die benötigte Energie zur Überbrückung der Startzeit beträgt:

E = 500mA x 12V x 5s = 30Ws

Um diese Energie von 30Ws in einem Kondensator zu speichern müsste er folgende Kapazität besitzen:

E = C x U^2 / 2 --> C = 2 x E / U^2 --> C = 2 x 30Ws / 12^2 = 0,417F oder 417000µF

Und dabei sinkt bei Ausnutzung der gesamten Kondensatorenergie die Spannung im Kondensator rapide von 12V auf 0V ab.

Jetzt finde mal einen so großen Kondensator. Oder anders herum ausgedrückt, welch ein Nepp aus dem Angebot mit einem vielleicht 100µF großen Kondensator und zwei Steckern zu einem Gesamtmaterialwert von vielleicht 3€ für 20€ anzubieten.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1301
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kondensator vor Android-Radio?

Beitrag von Sprinter_213_CDI »

mh.schreiber hat geschrieben:
24 Jul 2020 13:22
ich habe ein Android-Radio in meinem 2018er 319 verbaut und derzeit die Situation, dass die Spannung beim Anlassen des Motors kurz soweit einbricht, dass das Android Radio neu startet. Ich überlege daher, einen entsprechenden Kondensator vorzuschalten ...

Moin und Sorry :mrgreen:
Totaler Blödsinn.
Es gibt gefühlt über 1 Million Fahrzeuge mit "Android-Radio`s" , auch ich hab eins . Das das Radio zusammen bricht bei Neustart, ist nur ein Kontakt Problem. Ok, es könnte auch ein def. Radio sein. :roll:
Aber normal ist das nicht das bei einem 2018 Sprinter der Strom zusammen bricht ! Prüfe daher wer das Radio verbaut hat und die Kabel und Verbindungen.
Gruß
Bj. Juli / 2010, 177.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4x100 Ah Batterien, Sitzbank 3-5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 D+, Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3955
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Kondensator vor Android-Radio?

Beitrag von Vanagaudi »

Sprinter_213_CDI hat geschrieben:
25 Jul 2020 00:36
Aber normal ist das nicht das bei einem 2018 Sprinter der Strom zusammen bricht !
Doch. Beim Startvorgang darf die Bordspannung auf 9V absinken. Wenn das Radio diesen Spannungseinbruch nicht verträgt, dann ist es falsch dimensioniert. Bei dem einen oder anderen Android-Radio halte ich soetwas durchaus für möglich.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

quattropit
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 138
Registriert: 13 Feb 2017 22:53
Wohnort: Nähe Bremen
Kontaktdaten:

Re: Kondensator vor Android-Radio?

Beitrag von quattropit »

Evtl. hilft auch einfach nur eine neue Fahrzeugbatterie, bzw. die mal prüfen lassen

(Nicht nur die Symptome bekämpfen, sondern mal nach der Ursache suchen)
MfG. quattropit

Crafter 11/2010,L2H2 ,2,5L 120KW,DPF,2x5KW Wasserheizung,Tempomat,Licht/Regensensor,EG-Kontrollgerät,2x Airbag,270° Hecktüren,Sitzbank vorne,Zusatzwärmetauscher, Klima,Sitzheizung,3. Bremsleuchte,Rückfahrkamera,3,5t AHK, Schwingsitz

Benutzeravatar
Fachmann
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1352
Registriert: 08 Sep 2007 20:41

Re: Kondensator vor Android-Radio?

Beitrag von Fachmann »

So ganz Blöd ist es nicht...

https://www.amazon.de/Power-Voltage-Sta ... =8-1-fkmr0

Selbst Mercedes hat sowas angeboten bei dem Viano als "original Ersatzteil".

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3955
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Kondensator vor Android-Radio?

Beitrag von Vanagaudi »

Fachmann hat geschrieben:
26 Jul 2020 20:30
So ganz Blöd ist es nicht...
Daher auch die Rezensionen "Hat leider nichts gebracht", "funktioniert nicht", "Funktionierte nur 6 Monate, danach leider nicht mehr", "Keine Funktion"...

Besser hat es einer der Rezensionisten selbst gebaut. Dazu das Schaltbild für einen Blei-Akku. Drunter würde ich es auch nicht machen. Aber: Hier darf Kl.15 nur zur Steuerung dienen, nicht als Stromversorgung. Außerdem können in diesem Schaltungsteil zwei Dioden weglassen werden. Eine in der zuführenden Kl.15-Leitung reicht.

Wofür hat Mercedes das Teil eingebaut bzw. angeboten? Eventuell gegen Audiostörungen aus der Lichtmaschine? Da würde das Teil funktionieren.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1997
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Kondensator vor Android-Radio?

Beitrag von v-dulli »

Vanagaudi hat geschrieben:
26 Jul 2020 20:48
Wofür hat Mercedes das Teil eingebaut bzw. angeboten? Eventuell gegen Audiostörungen aus der Lichtmaschine? Da würde das Teil funktionieren.
Das war der Vorläufer der heutigen Pufferbatterie.
Gruß
v-dulli

Benutzeravatar
Fachmann
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1352
Registriert: 08 Sep 2007 20:41

Re: Kondensator vor Android-Radio?

Beitrag von Fachmann »

Bei dem Viano war das für die ersten Start Stop Fahrzeuge damit das Radio weiter dudelt beim Startvorgang.

mh.schreiber
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 45
Registriert: 31 Okt 2014 13:35

Re: Kondensator vor Android-Radio?

Beitrag von mh.schreiber »

Danke für eure Rückmeldungen und Einschätzungen!
Ich bau mir mal die Lösung von mit einem Kondensator nach und teste, die Teile kosten ja quasi nichts. Wenn das nicht klappt, dann rüste ich auf einen kleinen Akku um.
Ich halte euch auf dem Laufenden.

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3955
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Kondensator vor Android-Radio?

Beitrag von Vanagaudi »

Fachmann hat geschrieben:
26 Jul 2020 21:22
Bei dem Viano war das für die ersten Start Stop Fahrzeuge damit das Radio weiter dudelt beim Startvorgang.
Gutes Radio möchte ich da sagen. Früher ging das Radio während des Startvorgangs kurz aus und war danach sofort wieder da. Nichts mit langwierigem Booten oder sonst was. Heute nervt mich das Navi, das erst lange vor sich hinrödelt bis man es bedienen kann. Als wenn es kein "Suspend to NV-RAM" gäbe.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Lack_Rick
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 218
Registriert: 31 Jul 2019 08:23
Wohnort: Sachsen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kondensator vor Android-Radio?

Beitrag von Lack_Rick »

Selbiges habe ich aber auch mit einem Pioneer Doppel-Din.
Sobald der Schlüssel dreht und der Anlasser durchzieht ist kurz Ruhe, es startet neu und fertig. Dauer keine 5 Sekunden aber nervt.

Jedoch auch nach dem Wechsel der Autobatterie hat sich daran nichts geändert.


Gibt aber weitaus schlimmeres.
Gut geglüht ist halb gestartet :D

#SieFahrenVerdächtigLangsam :mrgreen:

Käthe
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 92
Registriert: 01 Mär 2019 12:36

Fahrerkarte

Re: Kondensator vor Android-Radio?

Beitrag von Käthe »

Hallo,
hast Du schon mal die Spannung am Schaltungsplus beim Radio während des Motorstarts gemessen. Es kann sein, daß es abgeschaltet wird um dem Anlasser alle Energie zur Verfügung zu stellen.
Heike & Martin mit
Käthe: W903 311CDI 4x4 ZG3 L2H1, EZ 06.2006

Antworten