Kondensator vor Android-Radio?

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3942
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Kondensator vor Android-Radio?

Beitrag von Vanagaudi »

Käthe hat geschrieben:
28 Jul 2020 08:30
Es kann sein, daß es abgeschaltet wird um dem Anlasser alle Energie zur Verfügung zu stellen.
Nein, der eigentliche Grund war -früher-, dass damit Schäden an der Radioelektronik verhindert werden sollte. Durch den Spannungseinbruch fielen die in undefinierte Zustände. Kann heute bei den SW-betriebenen Geräten wieder passieren, ähnlich als wenn man einem Windows- oder Linux-Rechner einfach den Stecker zieht ohne das Betriebssystem vorher herunter gefahren zu haben.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Fachmann
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1352
Registriert: 08 Sep 2007 20:41

Re: Kondensator vor Android-Radio?

Beitrag von Fachmann »

Käthe hat geschrieben:
28 Jul 2020 08:30
Hallo,
hast Du schon mal die Spannung am Schaltungsplus beim Radio während des Motorstarts gemessen. Es kann sein, daß es abgeschaltet wird um dem Anlasser alle Energie zur Verfügung zu stellen.
Das ist richtig. Bestimmte Klemmen werden abgeschalten und dadurch muss Radio erneut "hochfahren". Dies wird mit einem Kondensator verhindert.

mh.schreiber
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 42
Registriert: 31 Okt 2014 13:35

Re: Kondensator vor Android-Radio?

Beitrag von mh.schreiber »

So, etwas verspätet kurzes Update:

Habe mal zunächst mal gemessen, dass die Spannung am Dauerplus beim Starten des Motors nicht stark abfällt, in der Regel so auf 11V.
Das Zündplus hingegen geht für 1.2s komplett auf 0V, wenn gestartet wird. Das heißt, man könnte es vermutlich auch durch eine Umprogrammieren eines Steuergeräts lösen...who knows.

Das Zündplus wird wohl nur als Steuerleitung verwendet, daher hab ich es dann einfach mal mit einem kleinen 4700µF Kondensator und einer 22 Ohm Diode versucht, überschlagen also 0.5A. Und siehe da, funktioniert ausgezeichnet. 1000 und 2200µF hab ich auch probiert mit anderen Dioden, aber das war dann wohl zu wenig Kapazität.

Wer es nachbauen möchte, in diesem Forum gibt es gleich auch den Schaltplan https://www.elektrikforen.de/threads/ko ... 494/page-3

Antworten