Motorschaden W906 / 110 PS / 2008

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Sprinter0102
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 09 Okt 2019 09:30

Motorschaden W906 / 110 PS / 2008

Beitrag von Sprinter0102 »

Hallo zusammen,

mein Nachbar hat mich auf leichte Ölflecken auf meinem Stellplatz aufmerksam gemacht.
Beim Blick in den Motorraum habe ich vorne rechts (Fahrerseite) am Motor etwas Ölanhaftungen
erkennen können.
Da mein Auto nächsten Monat zum TÜV muss, habe ich direkt eine freie Werkstatt aufgesucht.
Diese tippt auf einen Schaden am Turbo....
Ich habe hier im Forum schon so einige Themen gelesen und bin etwas verunsichert.
Es wird zum Beispiel geschrieben, dass in dem Fall ein Leistungsverlust zu merken ist.
Oder das die Elektronik nur noch einen Notlauf mit verminderter Leistung zulässt.
Das ist aber nicht der Fall.
Kann mir jemand von Euch etwas dazu schreiben?
Wie macht sich ein Schaden am Turbo bemerkbar?
Vielen Dank schon mal und viele Grüße Grüße Markus
gekko
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 13 Dez 2019 12:18

Re: Motorschaden W906 / 110 PS / 2008

Beitrag von gekko »

Hey,

Schäden am Turbo selbst merkst du wohl erst langsam, durch geringere Leistung, oder aber schnell, durch den Ausfall des Turbos selbst.

Du könntest einen Schaden noch an Ölverlust merken, welches verbrannt wird. Ständiges Öl nachkippen sowie die Rauchentwicklung der Abgase mal anschauen.
Weiterhin am jaulen, einfach mal bei den Videoseiten schauen, wie sich das anhört.
Du könntest einen Blick auf den Turbo selbst werfen und das Lagerspiel checken.

Gute Fahrt,
gekko
Benutzeravatar
14:59
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 93
Registriert: 25 Jun 2019 10:22

Re: Motorschaden W906 / 110 PS / 2008

Beitrag von 14:59 »

Du warst bei einer Werkstatt die einen Turboschaden diagnostiziert und fragst nicht nach wie die darauf kommen?

Ansonsten kann das Öl ja überall herkommen, die Beschreibung ist etwas dürftig :D Versuch doch mal den Ansaugschlauch von der Frischluftseite abzunehmen und prüfe mal das Spiel der Welle. Wenn der Turbolader Öl verliert sollte man das sehen können wo es rausquillt. Ansonsten mal alles sauber machen, paar Runden fahren und schauen wo es wieder raus kommt...
315 Mixto L2H1 BJ2008 380tkm
Sprinter0102
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 09 Okt 2019 09:30

Re: Motorschaden W906 / 110 PS / 2008

Beitrag von Sprinter0102 »

Hallo zusammen,
erst einmal Danke für Eure Tipps.
Ich hatte nun heute in Lübeck in einer Werkstatt (die machen ausschließlich Motoren) einen Termin.
Dabei wurde folgendes festgestellt.
Leichter Ölverlust am Ölkühler und am Ladeluftrohr.
Für mich hört sich das nun nicht nach Totalschaden an. Trotzdem hat man mir zum Austauschmotor geraten.
Da das mein Buget übersteigt, stelle ich mir und damit Euch die Frage, ob man das nicht selbst beheben kann.
Wie immer bin ich für jeden Tipp dankbar.
Viele Grüße Markus
Civlo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 128
Registriert: 04 Apr 2019 10:05
Wohnort: Braunschweig

Fahrerkarte

Re: Motorschaden W906 / 110 PS / 2008

Beitrag von Civlo »

Bei einem Austauschmotor kannst du mit ca. 3.500 € rechnen. Jetzt ist die Frage: Kriegst du das für weniger hin?

Ölverlust am Ölkühler ist eine Sache. Den kann man austauschen oder evtl. reicht es, den neu abzudichten.

Die Zweite: Würde Öl außen am Ladeluftschlauch festgestellt oder innen? Innen könnte es vom Turbo her kommen. Dann müsste dieser mit großer Wahrscheinlichkeit ausgetauscht werden.

Beides würde einen etwas größeren Eingriff bedeuten, wobei der Ölkühler eher getauscht ist. Hast du eine Werkstatt zur Verfügung, in der Du Schrauben und das Auto auch länger stehen lassen kannst? Kannst Du dort auch Ölwechsel durchführen? Kannst Du länger auf das Auto verzichten? Wenn Du alles mit Ja beantworten kannst, würde ich an deiner Stelle anfangen zu Schrauben, um Weiteres besser beurteilen zu können.
Viele Grüße, Tarek

Mixto 313 CDI, W906, Bj: 2012, langer Radstand
Uwe104
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: 19 Nov 2019 10:07
Wohnort: 28844 Weyhe

Fahrerkarte

Re: Motorschaden W906 / 110 PS / 2008

Beitrag von Uwe104 »

Verstehe das nun mit dem Austauschmotor nicht.

Dein Motor leckt etwas öl, richtig? Am Ölkühler sind sicherlich die Dichtungen etwas inkontinent. Die Dichtungen gibt es eigentlich alle einzeln und preiswert.

Den Rest erst einmal sauber machen und schauen wo das Öl überhaupt herkommt und über welchen Zeitraum das öl überhaupt "austritt".
CamperVan, 2012er, 319CDI, 7G+, EX-RTW, SystemStrobelAalen, 2x4, 2,8T AHK!
Sprinter0102
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 09 Okt 2019 09:30

Re: Motorschaden W906 / 110 PS / 2008

Beitrag von Sprinter0102 »

...mir wurde der Austauschmotor zwischen 5 und 7 tsd € angeboten....
Ich weiß das die Realität ab und zu weh tut.
Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen,
dass der Motor bzw. Turbo hinüber sein sollen.
Wenn ich wollte, dass will ich aber zur Zeit nicht, geht mein Auto in gewohnter
Sprintermanier auf Höchstgeschwindigkeit.
Tarek ich kann alles mit ja beantworten. Ein Freund von mir selbst Kfz - Meister
lässt mich auf seine Bühne.
Das austretende Öl wurde nur äußerlich festgestellt. Es wurde nichts demontiert.
---etwas inkontinent trifft den Nagel auf den Kopf...
Ich habe der Umwelt zu Liebe eine Plastikschale gekauft und stelle diese
nach Ankunft unter die Stelle.
Das gesamte letzte Wochenende habe ich das Auto nicht bewegt.
Es haben sich lediglich 3 Tropfen angesammelt.
Uwe104
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: 19 Nov 2019 10:07
Wohnort: 28844 Weyhe

Fahrerkarte

Re: Motorschaden W906 / 110 PS / 2008

Beitrag von Uwe104 »

Dann wäre meine Vorgehensweise, Den Motor einmal abwaschen / säubern, danach laufen lassen und schauen wo das Öl herkommt. Am besten keine Probefahrt, da der Wind das Öl verteilen kann.

Danach die Dichtungen tauschen und wieder einen trockenen Motor haben.
CamperVan, 2012er, 319CDI, 7G+, EX-RTW, SystemStrobelAalen, 2x4, 2,8T AHK!
Civlo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 128
Registriert: 04 Apr 2019 10:05
Wohnort: Braunschweig

Fahrerkarte

Re: Motorschaden W906 / 110 PS / 2008

Beitrag von Civlo »

Sprinter0102 hat geschrieben: 09 Sep 2020 13:39 ...Das austretende Öl wurde nur äußerlich festgestellt. Es wurde nichts demontiert.
[...]
Es haben sich lediglich 3 Tropfen angesammelt.
Um so besser für dich. Bau deinen Ölkühler aus, begutachte ihn und schau, ob du einen Defekt an der Dichtung feststellen kannst. Im besten Fall kannst du dann alles auf diese eine defekte Dichtung zurückführen. Tausche die Dichtung beim Ausbau in jedem Fall aus. Mache den Bereich gründlich sauber und fahre damit eine Weile. Wenn alles trocken bleibt und Du sonst keine Auffälligkeiten hast, war es das.

Wer diagnostiziert bitte bei den von Dir beschriebenen Ölspuren einen Motorschaden? Und vor allem: Welchen Schaden?
Viele Grüße, Tarek

Mixto 313 CDI, W906, Bj: 2012, langer Radstand
Sprinter0102
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 09 Okt 2019 09:30

Re: Motorschaden W906 / 110 PS / 2008

Beitrag von Sprinter0102 »

...danke für den Tipp,

ich fange mit dem Kühler an und tausche die Dichtungen.

Tja, dass eine war ein Meister der sporadisch mit seinem Rollboard unters Auto ist und gleich den Turbo unter Verdacht hatte.
Das andere die Werkstatt, die ausschließlich Motoren machen. Obwohl das Verhältnis zu denen sonst eigentlich sehr gut war,
hatte ich jetzt den Eindruck, dass sie Aufgrund von vollen Auftragsbüchern keine Lust auf Reparaturen haben und lieber gleich
einen Austauschmotor verkaufen wollen.
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2036
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Motorschaden W906 / 110 PS / 2008

Beitrag von v-dulli »

Sprinter0102 hat geschrieben: 09 Sep 2020 14:50
Tja, dass eine war ein Meister der sporadisch mit seinem Rollboard unters Auto ist und gleich den Turbo unter Verdacht hatte.
Das andere die Werkstatt, die ausschließlich Motoren machen. Obwohl das Verhältnis zu denen sonst eigentlich sehr gut war,
hatte ich jetzt den Eindruck, dass sie Aufgrund von vollen Auftragsbüchern keine Lust auf Reparaturen haben und lieber gleich
einen Austauschmotor verkaufen wollen.
Der Turbo sitzt rechts und nicht links/ auf der Fahrerseite.Wenn ein Meister das nicht erkennt sollte er seinen Meisterbrief wegwerfen!

Vielleicht suchst Du Dir mal 'ne vernünftige (MB) Werkstatt.
Gruß aus OWL
v-dulli
hljube
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 525
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: Motorschaden W906 / 110 PS / 2008

Beitrag von hljube »

Ist ja nicht so, dass 6km südlich Lübeck ne Mercedes NFZ Werkstatt ist, wo man nach telefonischer Anmeldung auch mal schnell vorbei kann...
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Sprinter0102
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 09 Okt 2019 09:30

Re: Motorschaden W906 / 110 PS / 2008

Beitrag von Sprinter0102 »

.....Ihr habt natürlich Recht.
Die Werkstatt 6 km weiter ist mir sehr wohl bekannt.
Ich werde auch noch deren Meinung einholen und auch den Fehlerspeicher auslesen lassen.
Es könnte ja noch etwas anderes im Argen sein....
Hennsen
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 26 Sep 2018 10:33

Marktplatz

Re: Motorschaden W906 / 110 PS / 2008

Beitrag von Hennsen »

Moin.
Unabhängig von der Tatsache, dass es wohl völliger Quatsch ist, ohne umfassende Fehleranalyse einen AT-Motor zu empfehlen, möchte ich auf einen polnischen Vor-Ort-Service hinweisen. Mein Motor hat letztes Jahr 2 Tage vor dem Urlaub wegen eines defekten Injektors ein Loch in den Kolben gebrannt. Ich bekam eine Telefonnummer von einem polnischen Austausch-Service. Die waren am nächsten Tag bei mir vor Ort, hatten in ihrem L3 Sprinter ca. 7-8 überholte Motoren an Bord. Der Umbau erfolgt vor Ort und dauert ca. 4 Stunden. Die Mechaniker haben alles an Bord, inkl. Ersatzteile. Vom alten Motor wurden alle Anbauteile übernommen, es erfolgt auch eine Analyse mti StarDiagnose. Bei mir wurde ein Injektor getauscht, die Wapu und eine Spannrolle, weil das Lager kaputt war. Nach ca. 5 Stunden wurde eine 30 km Probefahrt gemacht, erneut die SD angehängt und das wars. Bezahlt habe ich mit den E-Teilen ca. 3 T€.
Ich habe selten so ein eingespieltes Team gesehen. Die tauschen jede Woche 5-10 Motoren..

Grusz
Hennsen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hennsen für den Beitrag:
Vanagaudi (12 Sep 2020 21:22)
Sprinter0102
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 09 Okt 2019 09:30

Re: Motorschaden W906 / 110 PS / 2008

Beitrag von Sprinter0102 »

Moin Hennsen,
vielen Dank für den Tipp.
Ich habe Montag einen Termin zum Speicher auslesen bei MB .
Und dann mal sehen.
Antworten