Crafter oder Sprinter nehmen?

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
MaSchu
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 482
Registriert: 29 Dez 2018 19:33

Marktplatz

Re: Crafter oder Sprinter nehmen?

Beitrag von MaSchu »

Text aus der Anzeige...

Allerdings haben wir uns nach reichlicher Überlegung doch für eine kleinere Variante eines Campers entschieden.

...aber warum wohl???
RennCrafter 8)
Benutzeravatar
14:59
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 252
Registriert: 25 Jun 2019 10:22

Re: Crafter oder Sprinter nehmen?

Beitrag von 14:59 »

Macht ein guten Eindruck. Standheizung, Einzelsitz und Fenster kannst du für 1000€ nachrüsten. Dafür hat er Xenon :wink:

Mercedes-Benz Sprinter 316 CDI ML/HD/7G-TRONIC/BI XENON
Erstzulassung: 12/2015 Kilometerstand: 127.032 km Kraftstoffart: Diesel Leistung: 120 kW (163 PS)
Preis: 19.950 €

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... um=android
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 14:59 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Hallenser (08 Feb 2021 19:56) • MaSchu (08 Feb 2021 20:08)
315 Mixto L2H1 BJ2008 395tkm
Hallenser
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 171
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Marktplatz

Re: Crafter oder Sprinter nehmen?

Beitrag von Hallenser »

MaSchu hat geschrieben: 08 Feb 2021 19:31 ...aber warum wohl???
Anrufen und fragen?!
Du machst das schon...
MaSchu
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 482
Registriert: 29 Dez 2018 19:33

Marktplatz

Re: Crafter oder Sprinter nehmen?

Beitrag von MaSchu »

14:59 hat geschrieben: 08 Feb 2021 19:39 Mercedes-Benz Sprinter 316 CDI ML/HD/7G-TRONIC/BI XENON
Erstzulassung: 12/2015 Kilometerstand: 127.032 km Kraftstoffart: Diesel Leistung: 120 kW (163 PS)
Preis: 19.950 €
Schon in Ordnung dann geht blos das Euronenreinstecken los.
Hallenser hat geschrieben: 08 Feb 2021 19:54 Anrufen und fragen?!
Wer viel fragt, bekommt viel Antworten.
Hallenser hat geschrieben: 08 Feb 2021 19:54 Du machst das schon...
Bekomme ich hin, danke 8)

LG Martin
RennCrafter 8)
Benutzeravatar
14:59
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 252
Registriert: 25 Jun 2019 10:22

Re: Crafter oder Sprinter nehmen?

Beitrag von 14:59 »

Um Nachrüsten kommst du nicht drum herum wenn du nur ein begrenztes Budget hast. Automatik ist eher selten und dann auch noch wenig Laufleistung, da sehe ich nur eine kleine Chance...

Wichtiger als Vollaustattung ist immer noch der Zustand.

Eine fahrende Wollmilchsau gibt es sicher, aber dann leg nochmal 5t€ drauf. Du solltest ja auch bedenken dass so ein vollausgestattetes Auto wie du es suchst irgendwann mal deutlich mehr im Neukauf gekostet hat als ein 0815 Sprinter und demnach auch als Gebrauchtes etwas mehr kostet.
Alles was selten ist, ist halt begehrter und teurer.

Standheizung, Sitz und Scheiben hinten nachrüsten ist jetzt nicht soooo der große Aufwand.

Ansonsten Suche bei mobile anlegen und schnell sein, wenn was reinkommt. Schnell heißt anrufen, Termin nächsten Tag ausmachen und hinfahren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 14:59 für den Beitrag:
MaSchu (08 Feb 2021 20:37)
315 Mixto L2H1 BJ2008 395tkm
ran4x4
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 07 Feb 2021 14:35
Wohnort: Kassel

Re: Crafter oder Sprinter nehmen?

Beitrag von ran4x4 »

Bin in der Situation b e i d e Fabrikate hintereinander als eigens Wohnmobil ( leider von der Stange ) gefahren zu haben und zwar schon etwas länger als 6 Monate...
Zuerst mal zum jetzigen Sprinter, dessen Besitzer ich seit 2020 bin : Bj. 2018 mit 2,2l , 163 PS, 7 Gang Automatikgetriebe kombiniert mit der ca.13 cm bis 15 cm Höherlegung, Luftzusatzfeder an HA, die Wohnmobil-Ausführung ist eine teilintegrierte Wohnkabine .
Mein gekaufter Crafter davor war die von VW selbst produzierte Ausführung Grand California 680 , Bj 2020, mit Allrad, Diffsperre, 2,0 L, 177 PS, Automatkgetriebe mit 8 Gg., von mir mit AT Bereifung und HA Luftzusatzfederung ausgestattet.

Diese beiden möchte ich hier bewusst nur in den oft bevorzugten 4x4 Ausführungen vergleichen und gebe hier meine eigene Beurteilung darüber ab:
- Fahreigenschaften : hier führt der VW mit einem wirklichen Spitzenplatz im Handling , Straßenlage, elektrische Lenkung, . Der Sprinter ist gut in dieser Disziplin, aber kommt an den Crafter ( wohlgemerkt in der neuersten Generation ) nicht heran .
- Motor u. Leistung mit Automatikgetriebe : Beide Fzge sind auf jeden Fall gleich gut, wobei die VW Hubraumgröße m.E. eher grenzwertig niedrig zu ZGG ( 3,88 t ) und recht hoher PS Zahl steht. Dafür passt sehr gut das 8 Gg Automatkgetriebe mit Wandler in jeder Fahrsituation. 4 motion heißt , daß der 4x4 Antrieb immer da ist, wenn man ihn braucht. Der jetzt von mir gefahrene Sprinter steht gut da mit seinen 163 PS vom soliden 2,2 L Motor , der mit der 7 Gg Wandlergetriebe gut harmoniert. Der für mich größte Vorteil des Antriebs vom MB ist die mit dem 4x4 gekoppelte Untersetzungsstufe, mit der man hervorragend in entsprechenden Fahrsituationen gaaanz lansam rangieren und außerdem starke Steigungen motor- und wandlerschonend befahren kann.
Aber stark tritt VW mit der Option mechanische HA-Differentialsperre auf, für die nur ca. 700.- fällig sind. Nötig bei der Wahl der Ausstattung ist sie bestimmt, da man auf sie angewiesen ist durch die geringe Verschränkung des VW Fahrgestells.
- Hier komme ich nun zum wesentlichen Merkmal, wo sich Crafter und Sprinter mit 4x4 krass unterscheiden, was dazu führte, daß ich mich vom Crafter GC getrennt habe, nämlich die Höherlegung (s.o. ) die man beim Werks-Allrad als Zugabe in doch beachtlicher Größe bekommt.
Der Crafter wird in dieser Hinsicht von bekannten deutschen Tuner gepimpt, aber es kommen nur spärliche ca. 3 bis 4 cm Höhengewinn heraus die sehr sehr kostspielig sind. Mehr geht da wohl nicht und wenn ja, dann wird's noch erheblich teurer..... Hier punktet der Sprinter am meisten !!

ran4x4
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ran4x4 für den Beitrag:
Solofahrer (11 Feb 2021 11:14)
MaSchu
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 482
Registriert: 29 Dez 2018 19:33

Marktplatz

Re: Crafter genommen, Sprinter stehen gelassen...

Beitrag von MaSchu »

Moin Zusammen,

ich hab's getan und den Crafter genommen. Beide ausgiebig Probe gefahren. Der Sprinter mit seinen 95PS war dann doch spürbar schlapper als der Crafter mit 109PS - in der Gewichtsklasse ist dann doch jedes PS brauchbar. Der Sprintermotor erschien mir rauher und unwilliger = Spaßbremse. Ich muss aber fairerweise sagen, die Leistung hätte mir auch gereicht, da ich nicht schwer schleppen oder ziehen will.

Gibt es hier noch einen Leidensgenossen der einen 2.0 TDI EZ 2014 mit 109PS fährt :roll: und evtl. ein paar tips hat, auf die ich achten sollte?

LG Martin, der nun wieder das Getriebeöl selber umrühren muss :wink:
RennCrafter 8)
Benutzeravatar
asap
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 423
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Crafter oder Sprinter nehmen?

Beitrag von asap »

mit solch schwachen Motörchen wirst du bestimmt nicht auf Dauer glücklich .... da hast du Null Reserven um mal schnell zu überholen etc.
316 cdi, Bj 6/16, noch ein Kastenwagen, wird in ein Womo für 2 Leute
Davor T3 TD Womo mit Hubdach Selbstausgebaut, T4 TDI Multivan Allstar (zu Verkaufen)

BIETE lSRI BEIFAHRERSITZBANK,
Klappe Einstieg rechts mit der Teilenummer A9066860307 Interesse? PN!
MaSchu
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 482
Registriert: 29 Dez 2018 19:33

Marktplatz

Re: Crafter oder Sprinter nehmen?

Beitrag von MaSchu »

...das nennt man dann Reisen statt Rasen... :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MaSchu für den Beitrag (Insgesamt 2):
Opa_R (11 Feb 2021 20:37) • PepeEK2 (12 Feb 2021 13:30)
RennCrafter 8)
MLCrafter
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 92
Registriert: 07 Mär 2020 18:13

Re: Crafter oder Sprinter nehmen?

Beitrag von MLCrafter »

Alles eine Frage der persönlichen Einstellung.
Ich habe auch "nur" den 2.0er mit 109PS, aber der fährt sich absolut ok. Es könnte mehr sein, aber das Defizit merke ich nur auf der Autobahn. Richtgeschwindigkeit ist für mich 120-130. Wenn man dann an einem anderen Verkehrsteilnehmer vorbei muss, der nur 2kmh langsamer ist, dann wird's zäh, da bei 140 Schluss ist. In der Stadt macht es keinen Unterschied ob der Bock 109 oder 190ps hat. Ist ein Transporter. Kein Rennwagen. Schnelles Lückenspringen fällt aufgrund der Größe sowieso aus.
Was mich mehr nervt an der geringen Leistung ist, dass man nur bedingt gut untertourig fahren kann. Unter 1300rpm brummt es ganz unangenehm niederfrequent. Da würde ihm etwas mehr Leistung gut tun, dass man gemütlich mit 1100-1200 rpm im 6.gang fahren kann.
Dank 300Nm geht's auch zügig vorwärts. Ich hab die 4.1er hinterachse und inzwischen 225/75R16, was ein akzeptabler Kompromiss ist. Mit den kleinen 205er Schubkarrenrädern war er viel zu kurz übersetzt und der 1.gang nutzlos. Jetzt geht's, aber 245/75R16 würde noch besser zum Getriebe passen.

Da frag ich mich, wie man früher mit dem 2,5t übelst überladenen T1 Bulli mit nur 26PS um die Welt fahren konnte, wenn heute 109PS und 300Nm in einem Transporter bis 3,5t als viel zu wenig gelten :wink:

Btw: Der T4 meiner Schwiegereltern mit 68PS (vermutlich echte 54), der war lahm. Das war wirklich kriminell mit überholen von LKWs :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MLCrafter für den Beitrag (Insgesamt 3):
MaSchu (11 Feb 2021 12:30) • Sprintcruiser (11 Feb 2021 18:46) • Philipp-313 (12 Feb 2021 20:54)
MaSchu
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 482
Registriert: 29 Dez 2018 19:33

Marktplatz

Re: Crafter oder Sprinter nehmen?

Beitrag von MaSchu »

ML Crafter du spricht mir aus der Seele,

die Zeiten der schwach motorisierten Fahrzeuge habe ich auf Grund meines Alters selbs Live erleben dürfen. Da hatte man auch kein Problem mit einem Benzierbulli mit Sage und Schreibe 44PS einen voll beladenen Anhänger von A nach B zu ziehen. :wink:

LG Martin
RennCrafter 8)
rollieexpress
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 285
Registriert: 01 Dez 2017 12:33
Wohnort: Wandlitz

Re: Crafter oder Sprinter nehmen?

Beitrag von rollieexpress »

Dann mal viel Spass mit der Lösung und knitterfreien Flug!
Gruss Jens

MB 316 CDI Kombi EZ: 03.2013
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6587
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Crafter oder Sprinter nehmen?

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Ok , wie in meiner Vita nachzulesen ist , fahr ich ja schon ewig MB Transporter ! Und das Ausschließlich , ist mein "Daily Driver" . Der erste hatte 65 PS , man kam zwar an , aber jeder Berg war eine Herrausforderung :lol: Heute möchte ich den 6 ender nicht mehr missen , auch ein kurzer Zwischenspurt auf der Landstrasse ist drin 8) Um eine "Schnecke" zu passieren :lol: Den 318er hab ich zw 9 und 11 Litern bewegt , mal sehen was der 319er nun so macht :roll: Leistung braucht man nicht immer , beruhigt aber beim Fahren ungemein :lol:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1405
Registriert: 14 Okt 2016 11:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Crafter oder Sprinter nehmen?

Beitrag von Darth Fader »

...ich bin zwar etwas jünger, als Opa_R, aber als kind quasi im -aus heutiger Sicht völlig untermotorisierten- T2, später T3 Joker groß geworden.
Jeden Sommer 1500km quer durch BRD/AT/I, sprich Kasseler Berge & Alpen.
Auf der Autobahn war's OK - aber Paßstrassen machen keinen Spass.
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"
rollieexpress
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 285
Registriert: 01 Dez 2017 12:33
Wohnort: Wandlitz

Re: Crafter oder Sprinter nehmen?

Beitrag von rollieexpress »

Da ich ein Kind des Ostens bin, kam ich nicht in den "Genuss" frühzeitige Urlaube mit Camping zu verbringen. Aber die erste Wohndose kam zu mir als ich noch einen Vito 111 mein eigen nannte. Der hat sich immer gefürchtet wenn ich zum Beutehaken griff. Heute bin ich echt froh den 316 er zu haben. Viel Platz und auch genug Kraft um den derzeitigen Wohnwagen zu bewegen. 3 Wochen Skandinavien immer bergig und nur mit Last am Haken waren ein Genuss und man kann sogar damit recht entspannt überholen. :D
Gruss Jens

MB 316 CDI Kombi EZ: 03.2013
Antworten