BF Goodrich und Spurverbreiterung

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Ostseecamper
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 20 Feb 2021 15:29

BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von Ostseecamper »

Hallo zusammen,

ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

ich habe den W906 313 CDI mit 2143qcm und 129 PS / Kennzahlen 1313/BAU. 906.635. Es ist kein 4x4.

Ich hab von meiner Familie nagelneue BF Goodrich in der Größe 245/75/R16 geschenkt bekommen und beim einlenken ganz nach rechts schleift
der rechte Reifen. Ganz nach links einschlagen schleift dagegen nichts.

Ich finde immer wieder den Hinweis auf Spurverbreiterungen die das Problem lösen könnten. Platz wäre noch, da ich eh schon diese Verbreiterungen dran habe.

Nur jetzt finde ich keine passenden. Hat jemand für mich ein passendes Set bzw. hatte das gleiche Problem ?

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1865
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von Exilaltbier »

Welche Felgen ET hast du, die 62 oder 54er und evtl. hilft schon ein Lenkanschlagbegrenzer
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
mandør
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 460
Registriert: 06 Feb 2017 12:25

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von mandør »

Geht das überhaupt beim 2x4?
Dachte da ist bei 245/70 Schluss?
Wer hat die denn eingetragen?
21 is only half the answer.
Sprinter 316 4x4 Aut L2H2 2021 in progress
Crafter 35 Bitd Aut 4Mo Sperre L3H2 2020
Ostseecamper
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 20 Feb 2021 15:29

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von Ostseecamper »

Hallo,

es sind folgende Felgen: 6.5Jx16.0 6/130 ET 62

Bin mir langsam mit allem nicht mehr sicher.

bestellt wurden zuerst die 245/70 R16 113/110S, Angeblich passten die aber nicht wegen der Traglast.
Vorher waren 235/65 R16C 115/113R montiert und die sind eingetragen.

Aktuell sind die Reifen überhaupt nicht eingetragen. Aufgrund des Schleifens ruht alles.


Vielen lieben Dank
hljube
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 679
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von hljube »

Wenn du in den COC Papieren oder Zulassungsbescheinigung Teil 1 keine 225/75/16 aufgeführt hast geht das mit den 245/75/16 ohne neues Abgasgutachten eh nicht, weil über 8 % Abrollumfang-Änderung.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1865
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von Exilaltbier »

....oder es muss in 2 Schritten....erst auf 225 genehmigen und danach von 225 auf 245...sind halt nur doppelte Kosten und ein paar Tage mehr. .
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Ostseecamper
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 20 Feb 2021 15:29

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von Ostseecamper »

Okay also wieder abbauen .. toll das ich sie 50km gefahren bin.

ich danke Euch ...

Mag jemand BF Goodrich 245 / 75 / R16 kaufen ?

Bin bedient ...

Frag mich welche Größe überhaupt richtig gewesen wäre.
hljube
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 679
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von hljube »

Nanana, immer langsam...

Welche Achsübersetzung hat dein Gefährt denn?
Es gibt ja noch die Argumentationsmöglichkeit, dass Fahrzeuge mit längerer Achse genau so homologiert sind, man entsprechend nicht einfach nur den Abrollumfang sondern das tatsächliche Übersetzungsverhältnis berücksichtigt... Dafür braucht man nur halt nen willigen Prüfer.

Ansonsten einfach erstmal Dreist beim Tüv vorführen und versuchen das durch zu bekommen.
Lenkeinschlagsbegrenzer könnten helfen, denn schleifen sollte nichts.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Solofahrer
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 123
Registriert: 23 Aug 2017 15:47
Wohnort: Bremen

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von Solofahrer »

Ostseecamper hat geschrieben: 20 Feb 2021 22:03 Okay also wieder abbauen .. toll das ich sie 50km gefahren bin.

ich danke Euch ...

Mag jemand BF Goodrich 245 / 75 / R16 kaufen ?

Bin bedient ...

Frag mich welche Größe überhaupt richtig gewesen wäre.
STOPP

Also ich habe die 245/75R16 115Q in meinen Papieren vom 906er (4x2) eingetragen und ohne Spurverbreiterung schliffen sie beidseitig vorne bei vollem Lenkeinschlag hinten am vorderen Innenkotflügel. Also habe ich eine 60mm Spurverbreiterung von Goldschmitt durch die Daimler Werksniederlassung montieren lassen. Ein Teilegutachten für den 906 hat Goldschmitt mitgeliefert. Hat ohne Montage vor einem Jahr 410,50€ einschließlich Versand und Mehrwertsteuer gekostet.

Lass Dich nicht ins Bockshorn jagen, es geht!
keep on travelling,
Axel

seit 7/18 mit einem La Stada Nova"S" auf Sprinter 319 BlueTEC (W906/OM642) Automatik unterwegs, mein neuntes Reisemobil seit 1974 :D
Benutzeravatar
ernstl
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 164
Registriert: 01 Jan 2018 16:52

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von ernstl »

Exilaltbier hat geschrieben: 20 Feb 2021 21:55 ....oder es muss in 2 Schritten....erst auf 225 genehmigen und danach von 225 auf 245...sind halt nur doppelte Kosten und ein paar Tage mehr. .
Das funktoniert (legal) nicht, da nicht der Reifen mit dem größten (eingetragenen) Umfang rausgesucht werden kann, um einen noch größeren einzutragen.



Interessant wären neben der Übersetzung des Autos auch die max. Achslasten, denn ich befürchte fast, dass der 245/70 rausgefallen ist, weil nur der Lastindex (z.B. der 235/65) aber nicht die tatsächlichen Lasten verglichen wurden.
Benutzeravatar
spaik
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 46
Registriert: 23 Aug 2018 12:36
Wohnort: bei Flensburg

Fahrerkarte

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von spaik »

Hallo Ostseecamper,
Ich habe das Thema auch schon unendlich durch...
In Schleswig-Holstein wir es wohl eher schwierig, die 245/75 16 eintagen zu lassen.
Ich hatte bei meinem Vorgänger (W906 Bj 2010) die 245/70 16 in Renningen bei RAW Offroadtransporter eintragen lassen, mit Tachocodierung.
Jetzt habe ich wieder einen W906 Bj 2014 und die Jungs von RAW haben mir alle möglichen Reifen zur Auswahl angeboten.
1. 245/70 16 auf original Stahlfelge (ET 62)
2. 245/75 16 auf der Stahlfelge vom W907 (ET 54)
3. 255/70 16 auch auf der Felge vom W907 (ET 54)
Abhängig beim MOPF/ Facelift ist allerdings, das du keine Werksseitig Fahrwerksabsenkung (also wegfall Code c15, meine ich) hast. Ansonsten käme ein Bodylift (Höherlegung) in Frage.

Es ist immer schwierig, es sei denn, du kennst jemanden, der Tacho codiert und der dann auch noch jemanden kennt, der es einträgt.

Für mich ist es bei RAW Offroadtransporter zwar immer eine ganz schöne Entfernung, und auch nicht ganz günstig,
aber dafür ist es eine saubere Lösung.

Gruß aus dem hohen Norden
Thomas
Benutzeravatar
spaik
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 46
Registriert: 23 Aug 2018 12:36
Wohnort: bei Flensburg

Fahrerkarte

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von spaik »

...Vorraussetzung für 245/75 16 oder 255/70 16 ist die im COC-Papier eingetragenen 225/75 16. Sonst geht nur 245/70 16.

Hatte ich vergessen zu erwähnen :roll:
Benutzeravatar
14:59
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 256
Registriert: 25 Jun 2019 10:22

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von 14:59 »

Und was ist wenn ich im Fahrzeugschein die 225/75 16 und die 245/70 16 eingetragen habe. Darf ich dann automatisch 245/75 16 fahren? :wink:

Ich denke mal fahren darfst du das was im Schein steht, nix anderes.
315 Mixto L2H1 BJ2008 395tkm
Benutzeravatar
14:59
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 256
Registriert: 25 Jun 2019 10:22

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von 14:59 »

spaik hat geschrieben: 21 Feb 2021 11:28
Für mich ist es bei RAW Offroadtransporter zwar immer eine ganz schöne Entfernung, und auch nicht ganz günstig,
aber dafür ist es eine saubere Lösung.

Gruß aus dem hohen Norden
Thomas
Keine Ahnung warum du dir die Preise von denen antust, und auch den langen Weg. Mercedes macht die Codierung für 120€ und dazu auch noch den Tüv. Selbst Räder und Reifen montieren sie dir, würde ich aber beim Reifenhändler machen.
70er 16 schleift am Innenkotflügel -> rausschneiden und gut
75er 16 weiß ich nicht genau aber warum sich für einen halben Zentimeter mehr extra den Stress antun, und dann auch noch extra Spurplatten oder andere Felgen kaufen....
315 Mixto L2H1 BJ2008 395tkm
hljube
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 679
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von hljube »

14:59 hat geschrieben: 21 Feb 2021 12:40 Ich denke mal fahren darfst du das was im Schein steht, nix anderes.
Oder was in den COC Papieren steht.
14:59 hat geschrieben: 21 Feb 2021 12:47 75er 16 weiß ich nicht genau aber warum sich für einen halben Zentimeter mehr extra den Stress antun, und dann auch noch extra Spurplatten oder andere Felgen kaufen....
245/70/16 zu 245/75/16 Sind aber eher so satte 1,2cm Radius Änderung und 3,3 % im Abrollumfang....

Bei 245/70/16 kannst du auch einfach gleich 225/75/16 nehmen, da ist der Unterschied dann nur -0,7% und -0,3cm
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Antworten