Traglast Stahlfelge

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
bowmore
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 44
Registriert: 27 Jul 2013 23:02
Kontaktdaten:

Traglast Stahlfelge

Beitrag von bowmore »

Hallo,
wie hooch ist die Traglast der Mercedes Stahlfelge 6,5J16, ET62, Mercedes Nummer A0014014802?
Gibt es da ein Gutachten zu der Felge?

Gruß,
Martin
Sprinter 316CDI 4x4, ZG4, Woelcke Autark Runner
https://www.instagram.com/bowmore4x4/
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4640
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Traglast Stahlfelge

Beitrag von Vanagaudi »

Gutachten solltest du von baugleichen Rädern zum Beispiel von Kronprinz bekommen können. In deinem Datenblatt solltest du auch den Hersteller deiner Räder finden können.

Das Gutachten eines Vergleichsrads kommt auf 1215kg Traglast je Rad.
Zuletzt geändert von Vanagaudi am 25 Mär 2021 22:46, insgesamt 1-mal geändert.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1935
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Traglast Stahlfelge

Beitrag von Exilaltbier »

http://www.indestra.de/Download

Die haben/ können Felgen mit hoher Traglast, div. ETs
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
-AL-
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 33
Registriert: 28 Okt 2019 15:18
Wohnort: Franken / Bayern

Re: Traglast Stahlfelge

Beitrag von -AL- »

Sind denn die Traglasten bei "Nachbau"-Felgen wirklich identisch?

Ich hatte mal mit den Jungs von Offroad-Transporter gesprochen. In deren Angebot für eine Umbereifung werden knapp 500€ nur für neue Stahlfelgen berechnet. Als ich sagte dass man Eine für 50€ bekommt meinten Sie dass Sie die Eintragung nur mit den original MB Stahlfelgen machen können.
Gruß AL

2016 - 316 CDI - 2x4 - L2H1
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4640
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Traglast Stahlfelge

Beitrag von Vanagaudi »

-AL- hat geschrieben: 26 Mär 2021 10:26 Sind denn die Traglasten bei "Nachbau"-Felgen wirklich identisch?

Ich hatte mal mit den Jungs von Offroad-Transporter gesprochen. In deren Angebot für eine Umbereifung werden knapp 500€ nur für neue Stahlfelgen berechnet. Als ich sagte dass man Eine für 50€ bekommt meinten Sie dass Sie die Eintragung nur mit den original MB Stahlfelgen machen können.
Die Originalräder werden zum Beispiel von Kronprinz oder Mefro zugeliefert. Das geht aus der jeweiligen Datenkarte des Fahrzeugs hervor. Da kann man annehmen, dass diese Räder aus dem Zubehör dieselben sind, wie die vom Fahrzeughersteller gelieferten. Du kannst den Zulieferer auch anhand des Hersteller-Stempels auf dem Original-Rad herausfinden.

Darüber hinaus werden die Originalräder immer mit dem Fahrzeug zusammen als Einheit homologiert. Damit darf die Traglast des Originalrads offiziell nur bis zur halben Achslast des Fahrzeugs ausgenutzt werden. Das gleiche Rad wird aber auch für andere Achslasten auf anderen Fahrzeugen verwendet, und da kann man zur Auflastung und Nachweis der Rad-Traglast dessen Achslast heranziehen.

Bei Nachbauräder musst du immer das Gutachten des jeweiligen Rad-Herstellers heranziehen. Aber auch das gilt für mehrere Fahrzeuge mit unterschiedlichen Achslasten und verschiedenen Reifen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag:
-AL- (26 Mär 2021 23:55)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Antworten