Heckverbreiterung / Longsleeper

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
spaik
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 51
Registriert: 23 Aug 2018 12:36
Wohnort: bei Flensburg

Marktplatz
Fahrerkarte

Heckverbreiterung / Longsleeper

Beitrag von spaik »

Hallo zusammen,
Ich baue aktuell an einem906 H2/L2, der ein Querbett bekommen soll.
jetzt habe ich mittlerweile 2 Gutachten angefordert um es mit meinem TÜV-Prüfer durchzusprechen.
Die ersten beiden waren leider nur Materialgutachten, die nur das Material beschreiben und nicht das Bauteil.
Mein Prüfer hat damit ein Problem, weil das Gutachten eben nicht das Bauteil beschreibt.

Jetzt hab ich die teure Variante von functional-design bestellt, weil es in der Beschreibung heißt : Das Splittergutachten des TÜV Rheinland ist dem GFK-Aufbau des Longsleepers © zugeordnet und nicht Fahrzeuggebunden.

Jetzt hab ich das Teil hier liegen und es ist wieder nur ein normales Splittergutachten, welches das Material beschreibt und nicht das Bauteil.
Es ist lediglich in dem Bauteil die Berichtsnummer eingearbeitet.
Ich fürchte, das ist meinem Prüfer zu wenig...

Habt ihr so eine Situation schon gehabt, und gab es eine Lösung?

Das Problem ist, ich kann auch nicht zu einem anderen Tüv, weil der Prüfer schon den Einbau meiner Sitzbank abgenommen hat und den Umbau begleitet.

Gibt es da vom Gesetzt Vorgaben?
jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3327
Registriert: 09 Jun 2008 20:46

Re: Heckverbreiterung / Longsleeper

Beitrag von jense »

Bau die Teile erst nach der Unmschreibung ein und gut ist....das Bett ist auch so lang genug für die Womo Zulassung. Und eingetragen werden müssen die Longsleeper ja nicht zwingend.

Und das Bauteil kannst du doch auch einfach mit zu dem Prüfer nehmen und es ihm live zeigen, wozu braucht der eine Beschreibung? Ist ein bisschen komisch, diese Ansage von ihm ...
Das mitgelieferte Splittergutachten ermöglicht die problemlose Eintragung beim TÜV.
Mehr sollte er nicht benötigen, das haben andere vor ihm ja auch eingetragen...
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze. Interesse? PN!
arvid
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 59
Registriert: 03 Dez 2019 08:01

Re: Heckverbreiterung / Longsleeper

Beitrag von arvid »

Also das Teilegutachten sollte ohne Probleme reichen. Mach noch ein paar Bilder vom Einbau und der Nummer an der Verbreitung. Ansonsten gibt es ja noch mehr Prüfvereinigungen. ;-)

Das Ding von Functional Design ist einfach super und tolle Qualität.



Grüße
Dateianhänge
6C0D1468-2AEB-4C58-B1FF-5557D2A785AF.jpeg
Benutzeravatar
spaik
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 51
Registriert: 23 Aug 2018 12:36
Wohnort: bei Flensburg

Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Heckverbreiterung / Longsleeper

Beitrag von spaik »

Danke schon mal für die Antworten,
Ich sehe da ja auch überhaupt kein Problem.

Er ist eben ein 150%iger. Er sagt, das es ihm nicht reicht (ein Materialgutachten) es müsse das Bauteil beschrieben sein :roll:

Ich werde eben warten, bis er wieder da ist und ihm das Teil zeigen. Ist ja alles vernünftig.
Und sonst muss ich eben sehen, ob ich woanders hin fahre.

Ich habe leider kein Text in der STVZO gefunden, das es nicht eingetragen werden muss.

Ebenso wollte ich vielleicht eine seitliche Leiter vor den Longsleeper anbauen.
Aber danach frag ich ihn lieber nicht :?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor spaik für den Beitrag:
Exilaltbier (28 Mär 2021 19:58)
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1935
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Heckverbreiterung / Longsleeper

Beitrag von Exilaltbier »

Kann mir mal jemand bitte so eine Kopie von dem Gutachten schicken ?! Ich brauche das hier in Frankreich zwar nicht, aber wenn mich mal so ein schlaues Kerlchen von der deutschen Rennleitung wegen der Verbreiterung rauswinken sollte.
Ich werde mir so eine Schale selber laminieren und habe am Donnerstag beim TÜV-Termin mit dem Blaukittel Kriegsrat gehalten, ich darf bis max 15cm rausgehen...
Also gibts nur auf der Fahrerseite ein Ohr...
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1935
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Heckverbreiterung / Longsleeper

Beitrag von Exilaltbier »

Leiter gilt als Ladung und kann einfach angedengelt werden, genauso wie ein Dachgepäcktràger, ein Fahrradträger oder ein Reserveradhalter..
Und so viel ich weiss, geht in Deutschland Boxen oder Gepäckkisten in der Breite bis max. 50cm Ausladung auch ohne TÜV und Änderung der Fahrzeugbreite.
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
arvid
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 59
Registriert: 03 Dez 2019 08:01

Re: Heckverbreiterung / Longsleeper

Beitrag von arvid »

Exilaltbier hat geschrieben: 28 Mär 2021 18:41 Kann mir mal jemand bitte so eine Kopie von dem Gutachten schicken ?! Ich brauche das hier in Frankreich zwar nicht, aber wenn mich mal so ein schlaues Kerlchen von der deutschen Rennleitung wegen der Verbreiterung rauswinken sollte.
Ich werde mir so eine Schale selber laminieren und habe am Donnerstag beim TÜV-Termin mit dem Blaukittel Kriegsrat gehalten, ich darf bis max 15cm rausgehen...
Also gibts nur auf der Fahrerseite ein Ohr...
Wie kann ich denn ein Anhang senden?
Ansonsten schick mir mal ne PN mit einer Emailadresse.
Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor arvid für den Beitrag:
Exilaltbier (28 Mär 2021 20:22)
Antworten