Neuanschaffung Batterien

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
BARjoo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 68
Registriert: 12 Nov 2019 18:05
Wohnort: Eberswalde

Re: Neuanschaffung Batterien

Beitrag von BARjoo »

jense hat geschrieben: 08 Mai 2021 20:33 Findet du alles unter dem Fahrersitz, ich habe da auch 100 ah lifepo, den booster, den 12V Sicherungskasten und die Sicherung+ FI für 230V untergebracht.
Oh ja, das bei Dir klingt ja gut.

Bei mir ist da die Starterbatterie und direkt unterm Fahrersitz und auch ne Menge Sicherungen. Da liegt auch der Strom von der zweiten Batterie aus dem Motorraum an, welchen ich sehr praktisch nach hinten geführt habe.

Allerdings hab ich nen Schwingsitz, da kann ich nicht wirklich richtig schauen, nur kleiner Spalt frei. Müsste ihn mal abbauen. Aber wenn da das Trennrelais sitzt, hätte ich ja gute Möglichkeit den Booster hinter den Sitz zu postieren. Unterm Sitz wird kein Platz sein, selbst wenn ich nur einen mit 30Ah nehmen sollte. Jedenfalls klingt das gut. Danke Dir!

Vielleicht hat ja einer in der Runde die gleiche Ausstattung wie ich, und könnte mir diesen Plan bestätigen.
MANtge 130Kw Automatik Camper
jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3399
Registriert: 09 Jun 2008 20:46

Re: Neuanschaffung Batterien

Beitrag von jense »

Schwingsitz ist es anderes, das ist die Kiste ja erheblich kleiner.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze. Interesse? PN!
Benutzeravatar
der Vahrende
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1163
Registriert: 13 Okt 2007 08:56
Wohnort: daheim in Neuwied und auf Europas Strassen zuhause!

Galerie
Fahrerkarte

Re: Neuanschaffung Batterien

Beitrag von der Vahrende »

Schweini hat geschrieben: 30 Apr 2021 10:07 Ich habe auch nicht verstanden Wie und wer das LEAB, Typ CLP 2012-100 eingebaut hat.
Der LEAB wurde vom Ausrüster der Fahrzeuges eingebaut, das war vor gut 10 Jahren. Nachdem der Spannungswandler mal defekt war wurde er 1zu1 gegen ein baugleiches generalüberholtes Modell über LEAB ausgetauscht. man wollte dann wissen, was für eine Aufbaubatterei verbaut ist, um ihn entsprechend einzustellen, damit er direkt wieder verbaut werden kann.
Allzeit gute & sichere Fahrt wünscht
Peter
__________________________________________________
Web & Fotos:http://www.btd-team.de
Sprinter1: Freightliner EZ: 2001, 313 CDI MWB
Sprinter3: KnightLiner***** VIP EZ: 2010, 315 CDI LWB
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4447
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie
Marktplatz

VARTA AGM G14 ./. LA 95

Beitrag von Rosi »

Silver Dynamic AGM 595 901 085 ./. Professional Dual Purpose AGM 840 095 085
Kennt jemand außer Phrasen die markanten Unterschiede beider Batterien/Typen :?: Alle technischen Informationen sind m.E. identisch; 95Ah, 850A, Maße ...
https://www.varta-automotive.de/de-de/p ... 95-901-085
https://www.varta-automotive.de/de-de/p ... 40-095-085
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 148tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 64tkm
jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3399
Registriert: 09 Jun 2008 20:46

Re: Neuanschaffung Batterien

Beitrag von jense »

Die eine ist eine Autobatterie für Start Stop optimiert, also in erster Linie zum Starten und rekuperieren.

Die andere ist eher für Dual purpose konstruiert, also auch für die langsame Entladung über längere Zeiträume zb. im Wohnmobil.

Zum starten soll sie auch taugen, das ist bei Bleibatterien allerdings ein Märchen, die können konstruktionsbedingt immer nur eins von beiden gut, Batterien die angeblich beides können, sind in der jeweiligen Disziplin immer schlechter als die ausgewiesenen Spezialisten.

Kommt also stark darauf an, was du damit vorhast, Wenn du also eine Starterbatterie suchst, würde ich die Silver nehmen.

Ansonsten wie immer der Hinweis auf Life Po, als Aufbau Batterien auf Zeit bei kosten und Nutzen unschlagbar, selbst wenn sie am Anfang das 3 oder 4 fache kostet.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor jense für den Beitrag:
Rosi (13 Jul 2021 14:26)
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze. Interesse? PN!
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4447
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie
Marktplatz

VARTA Silver Dynamic ./. Dual purpose ./. Deep Cycle AGM

Beitrag von Rosi »

jense hat geschrieben: 13 Jul 2021 14:12 Silver Dynamic ... Autobatterie für Start Stop optimiert ...
... Dual purpose ... für die langsame Entladung über längere Zeiträume zb. im Wohnmobil.
Kommt also stark darauf an, was du damit vorhast ...
Ansonsten wie immer der Hinweis auf Life Po, ...
Ich habe meine gebrauchte Aufbaubatterie Dual Purpose AGM LA95 aus meinem HYMER meinem Vater für dessen Wohnmobil gegeben und mir solange eine vorhandene Deep Cycle LAD60B reingestellt, erwäge jedoch für diesen Urlaub in 2 Wochen besser eine größere mitzunehmen/zu haben, will aber perspektivisch auf Lithium wechseln, wozu/wofür ich heuer jedoch keine Zeit mehr habe. Jetzt könnte ich eine quasi neue LA95, oder G14 für 100..120€ bekommen/kaufen, zweifle jedoch, ob diese mehr wert wären, als meine vorhandene LAD60B, die ich letztlich für bißchen Licht + Wasserpumpe, sowie via 1000W Inverter für eine 800W-Kaffeemaschine am Morgen danach benötige, was diese wiederum schaffte. Wir fahren quasi täglich und stehen vorzugsweise auf Campingplätzen nebst Stromanschluß.
Statt die LA95 später letztlich rumstehen zu haben, würde ich sie lieber als Starterbatterie im Sprinter benutzen, in dem ich bisher seit langem die G14 habe.
https://www.varta-automotive.de/de-de/p ... 30-060-051
VARTA Deep Cycle AGM LAD60B 60Ah 830 060 051.jpg
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 148tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 64tkm
Antworten