Fehlermeldung im Kombiinstrument

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
MotoGrino
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 26 Dez 2020 16:02
Wohnort: KR

Fehlermeldung im Kombiinstrument

Beitrag von MotoGrino »

Ich wollte mir ein höherwertiges Kombiinstrument in mein Fahrzeug einbauen. Sobald ich aber die Zündung einschalte, bekomme ich die auf dem Bild gezeigte Fehlermeldung. Kann mir bitte jemand die Bedeutung erklären? Hat bitte jemand eine Lösung für mein Problem?
IMG_20210322_170523.jpg
W906 RTW 518 CDI
mit WAS Aufbau
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2004
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Fehlermeldung im Kombiinstrument

Beitrag von Exilaltbier »

Mal das Lenkrad von Anschlag links nach Anschlag rechts und wieder zurück gedreht?


... bei eingeschalteter Zündung oder laufendem Motor .Lenkwinkelsensor justieren nach Batterie abklemmen...dito evtl. Fensterheber-Endpunkte und evtl. sogar Radiocode, falls nicht vorher alle Verbraucher aus und gewartet bis Steuergeräte im Tiefschlaf...
Zuletzt geändert von Exilaltbier am 28 Apr 2021 20:33, insgesamt 1-mal geändert.
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
MotoGrino
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 26 Dez 2020 16:02
Wohnort: KR

Re: Fehlermeldung im Kombiinstrument

Beitrag von MotoGrino »

Noch nicht, mache ich aber sofort und berichte gleich über das Ergebnis.
W906 RTW 518 CDI
mit WAS Aufbau
Benutzeravatar
MotoGrino
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 26 Dez 2020 16:02
Wohnort: KR

Re: Fehlermeldung im Kombiinstrument

Beitrag von MotoGrino »

Exilaltbier hat geschrieben: 28 Apr 2021 20:30 Mal das Lenkrad von Anschlag links nach Anschlag rechts und wieder zurück gedreht?


... bei eingeschalteter Zündung oder laufendem Motor .Lenkwinkelsensor justieren nach Batterie abklemmen...dito evtl. Fensterheber-Endpunkte und evtl. sogar Radiocode, falls nicht vorher alle Verbraucher aus und gewartet bis Steuergeräte im Tiefschlaf...
Leider hat nichts geholfen, aber danke für die Ideen.
IMG_20210428_204105.jpg
W906 RTW 518 CDI
mit WAS Aufbau
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2004
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Fehlermeldung im Kombiinstrument

Beitrag von Exilaltbier »

Ist das Ki denn vor Einbau genullt worden ?
Du hast ein gebrauchtes KI auf ebay gekaufz und das ist einfach nur ausgebaut und nicht genullt worden...da musst du zum Tachodreher oder für teuer Geld zum Freundlichen...das geht nur mit DAS Xentry...
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
MotoGrino
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 26 Dez 2020 16:02
Wohnort: KR

Re: Fehlermeldung im Kombiinstrument

Beitrag von MotoGrino »

Exilaltbier hat geschrieben: 28 Apr 2021 21:14 Ist das Ki denn vor Einbau genullt worden ?
Du hast ein gebrauchtes KI auf ebay gekaufz und das ist einfach nur ausgebaut und nicht genullt worden...da musst du zum Tachodreher oder für teuer Geld zum Freundlichen...das geht nur mit DAS Xentry...
Du hast Recht, es ist ein gebrauchtes aus der Bucht und wurde nicht genullt. Dann fahre ich nächste Woche mal rüber nach Holland und lasse es dort einstellen. Danke nochmals für deine Hilfe 👍
W906 RTW 518 CDI
mit WAS Aufbau
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2004
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Fehlermeldung im Kombiinstrument

Beitrag von Exilaltbier »

Du hast post
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Exilaltbier für den Beitrag:
MotoGrino (28 Apr 2021 21:27)
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
f54
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 274
Registriert: 06 Jun 2019 09:06

Re: Fehlermeldung im Kombiinstrument

Beitrag von f54 »

Exilaltbier hat geschrieben: 28 Apr 2021 20:30 Mal das Lenkrad von Anschlag links nach Anschlag rechts und wieder zurück gedreht?


... bei eingeschalteter Zündung oder laufendem Motor .Lenkwinkelsensor justieren nach Batterie abklemmen...dito evtl. Fensterheber-Endpunkte und evtl. sogar Radiocode, falls nicht vorher alle Verbraucher aus und gewartet bis Steuergeräte im Tiefschlaf...
bis auf die automatische justierung der elektr. schiebetür habe ich das noch nie gemacht. :shock:
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles.
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2004
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Fehlermeldung im Kombiinstrument

Beitrag von Exilaltbier »

...muss ja wohl auch nicht immer und bei jedem Fahrzeug...bei manchen muss auch nur die Uhr neu eingestellt werden....
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
MotoGrino
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 26 Dez 2020 16:02
Wohnort: KR

Re: Fehlermeldung im Kombiinstrument

Beitrag von MotoGrino »

Kurze Rückmeldung an alle Interessierten. Ich war heute beim Tachojustierer, der mir mein neues, gebrauchtes Kombiinstrument erfolgreich umprogrammiert hat.

Vorher
IMG_20210322_170523.jpg
Nachher
Dateianhänge
IMG_20210503_145036.jpg
W906 RTW 518 CDI
mit WAS Aufbau
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4916
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Fehlermeldung im Kombiinstrument

Beitrag von Vanagaudi »

Das leuchtende Rot gefällt mir aber besser :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag:
Opa_R (04 Mai 2021 20:54)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Antworten