Längsträger - massiv?

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
sammsing
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 13 Jan 2021 07:23

Längsträger - massiv?

Beitrag von sammsing »

Hallo zusammen,

im ersten Moment klingt die Frage vielleicht doof:

Sind die beiden Längsträger die sich fast komplett von vorne nach hinten unter dem Fahrzeug durchziehen (Abstand 90cm) massiv?
Also ist das ein Vierkant-Profil?
Viele der Träger am Unterboden sind nur U-förmig.
Kann das optisch nicht mit Sicherheit sagen - deswegen: Weiß das jemand?

Grund für die Frage:
Wir wollen ne Bank in der zweiten Reihe einbauen, haben aber die originalen Aufnahmen (wie der Mixto?) nicht. Diese wären zudem zu weit vorne.
Also soll die Bank etwas weiter nach hinten.
So wie ich das verstehe ist die linke Schiene der Sitzbefestigung da wo der linke Längsträger ist.
Wenn ich da nun neue Löcher bohre und Gewinde schneide müsste die linke Seite schon erledigt sein.
(Ja ich weiß - mit TÜV absprechen - aber das geht eben besser wenn man weiß wie der Träger aussieht...)

Gruß,
samming
906 4x4 313CDI Bj.04/15
General Grabber AT3
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2004
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Längsträger - massiv?

Beitrag von Exilaltbier »

Google mal nach: Aufbaurichtlinien Sprinter 906....da gibts unter kuhlmann ein pdf zum Download. Das beantwortet eigentlich alle Fragen...
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
MLCrafter
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 116
Registriert: 07 Mär 2020 18:13

Re: Längsträger - massiv?

Beitrag von MLCrafter »

Das wird so nicht gehen. Es gab hier Mal ein Thema, wo auch Bilder drin zu sehen waren.
Ich bin mir sehr sicher, dass es nur ein U-Profil ist UND der Stahl nur wenige mm dick. Sprich definitiv zu wenig für ein Gewinde. Im Original sind dort spezielle massive Halter eingesetzt und verschweißt. An diesen dann eine entsprechende Mutter verschweißt.

Es gibt hier genug Beispiele, wo die Bank "nur" von unten mit massiven Unterlagen verschraubt wurde. Es ist wohl auch viel einfacher, wenn der Sprinter als Womo zugelassen ist. Dann kann ein geneigter TÜV Prüfer mit mehr Spielraum eintragen.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4916
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Längsträger - massiv?

Beitrag von Vanagaudi »

Exilaltbier hat geschrieben: 29 Apr 2021 16:38 Google mal nach: Aufbaurichtlinien Sprinter 906....da gibts unter kuhlmann ein pdf zum Download. Das beantwortet eigentlich alle Fragen...
Der Aufbau der Längsträger wurde auch hier im Forum beschrieben. Aber ein Blick in die Aufbaurichtlinien hilft noch weiter. Besser aber von der Daimler-Seite herunterladen. Dort gibt es die aktuellen und älteren, archivierten Versionen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Uwe B.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1284
Registriert: 11 Mär 2015 10:29

Re: Längsträger - massiv?

Beitrag von Uwe B. »

Moinsen.
Kastenwagen: nur U-Profil-oben offen...also Karosserie mittragend.
Pritschenwagen: fehlende Abdeckung des offenen U-Profils (sonst Karosserie) durch ein weiteres (flacheres) U-Profil-unten offen ergänzt...somit ab Fahrerhaus geschlossenes Profil.
Aus der Erinnerung: Die originalen Befestigungspunkte sind zusätzlich eingeschweißte Bleche mit angeschweißten Gewindemuttern...deren Nachrüstung hier im Forum schon häufiger Thema war > also mal die Suche bemühen.

Gruß, Uwe.
Antworten