Ruckeln bei Lenkeinschlag LINKS

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
twinmichel
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 96
Registriert: 15 Nov 2020 16:27
Wohnort: Trittau
Kontaktdaten:

Galerie

Ruckeln bei Lenkeinschlag LINKS

Beitrag von twinmichel »

W906, 316cdi aus 2017
40.000km


Moin,

und noch ein "Problemchen".
Beim Rangieren in der Einfahrt ist mit aufgefallen, dass des beim Einschlag nach links leicht ruckelt.
Man hört ein leichtes Klaken und spürt es am Lenker, auch Bremspedal wenn gedrückt.
Ist aber nur beim Rangieren fast im Stand, oder im Stand.

War gestern mal kurz bei MB, der hatte gestestet und vermutet Stoßdämpfer / Domlager?
Ich solle aber mal awarten, das wäre ganz schwach und kaum bemerkbar.

Ist das Problem bekannt, kann das vom Stoßdämpfer kommen?


Gruss
Michael
Gruss,

Michael
(alias TwinMichel)
Benutzeravatar
twinmichel
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 96
Registriert: 15 Nov 2020 16:27
Wohnort: Trittau
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Ruckeln bei Lenkeinschlag LINKS

Beitrag von twinmichel »

Hm, so nichts?
Gruss,

Michael
(alias TwinMichel)
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2030
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln bei Lenkeinschlag LINKS

Beitrag von Exilaltbier »

Mal Ölstand im Lenkgetriebe kontrollieren.... auffüllen oder besser austauschen...
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1216
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: Süddeutschland

Re: Ruckeln bei Lenkeinschlag LINKS

Beitrag von destagge »

Ist’s ein 4x4? Dann evtl. ein Gelenk der Abtriebswelle (radseitig?)
Ansonsten Domlager oder eines der anderen Gelenke/ Lager. Bock ihn mal auf und teste mit nem Montiereisen, ob irgendwo Spiel ist.
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Selbstausbau: LiFeYPO4 selber bauen, Polster selber machen
Reise: Offroad in Lettland
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2030
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln bei Lenkeinschlag LINKS

Beitrag von Exilaltbier »

Wenn du seit 2017 nur lächerliche 40tsd mit dem Wagen abgespult hast, dann steht die Fuhre mehr als dass sie fährt....da stehen sich manche Dichtungen mit der Zeit eirig und werden unmerklich inkontinent ohne richtige Anzeichen, weil z.B. Regen oder Pfützen den minimalen Verlust einfach wegwaschen....
Dagegen hilft...auffüllen und mehr Fahren, damit die Dichtung wieder geschmeidig wird...
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
twinmichel
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 96
Registriert: 15 Nov 2020 16:27
Wohnort: Trittau
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Ruckeln bei Lenkeinschlag LINKS

Beitrag von twinmichel »

Moin,

seit ich ihn habe, wird er ja nun bewegt.
Daily Driver, 1x im Monat nach DK Ware holen (750km) und hofentlich bald mal wieder Messen, Ausflüge, Schweden....

Ok, Lenkgetriebe hat auch Öl, komme vom T4, der hatte nix ;.))
Werd die Tage mal aufbocken und anschauen...
Gruss,

Michael
(alias TwinMichel)
Benutzeravatar
twinmichel
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 96
Registriert: 15 Nov 2020 16:27
Wohnort: Trittau
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Ruckeln bei Lenkeinschlag LINKS

Beitrag von twinmichel »

Äh, aber was mir einfällt, Ölstand WO ES DOCH nur bei Linkseinschlag passiert? :-)
Gruss,

Michael
(alias TwinMichel)
Crafter277
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 902
Registriert: 30 Dez 2010 18:55
Wohnort: am Rhein

Fahrerkarte

Re: Ruckeln bei Lenkeinschlag LINKS

Beitrag von Crafter277 »

Könnte auch das Überdruckventil in der Servo - / Hydraulikpumpe sein :wink:

Gruß Wolfgang
Crafter 35 -164 PS / 2009 / Westfalia Sven Hedin
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2030
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Ruckeln bei Lenkeinschlag LINKS

Beitrag von Exilaltbier »

Wenn ich mich nicht irre, gibt es eine Hydrauliköldichtung links und eine rechts. Es kann ja auch nur auf einer Seite ausschwitzen...deshalb komme ich auf Ölstand.....

...wenns in der Pumpe ist, müsste es dann nicht bei beiden Endanschlägen "rattern" ?!.
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
arvid
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 75
Registriert: 03 Dez 2019 08:01

Re: Ruckeln bei Lenkeinschlag LINKS

Beitrag von arvid »

twinmichel hat geschrieben: 11 Mai 2021 17:35 Äh, aber was mir einfällt, Ölstand WO ES DOCH nur bei Linkseinschlag passiert? :-)
Hi, hab ich manchmal tatsächlich auch nur links. Aber immer nur im Standgas. Kann ein Ventil sein, die großen Räder sind da ja nicht von Vorteil.
Bei Ölstand auch ok mit neuem Öl.

Weiterfahren und beobachten :lol:
Antworten