"Kleiner Schaden"

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
luckykay
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 293
Registriert: 29 Nov 2007 14:22
Wohnort: Berlin

Galerie

"Kleiner Schaden"

Beitrag von luckykay »

Hallo Gemeinde,
hatte am Freitag Feindkontakt bei meinen W906.

Kann einer von euch sagen, ob man sowas noch rausgezogen bekommt oder was sonst in Frage kommt??

Gruss
Kay
Bild
Dateianhänge
IMG_6964.jpeg
IMG_6961.jpeg
5171d7b8-c57b-4b70-be76-63e67177bc15.jpg
67a6ff54-f0e2-473d-9294-034788c77823.jpg
Benutzeravatar
asap
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 597
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: "Kleiner Schaden"

Beitrag von asap »

ich sehe auf den Bildern einen größeren Schaden .....
Hast du den selbst verursacht ?
Bei der großen Fläche wird das nie mehr plan, daher das Mittelteil austauschen und neu lackieren ....
316 cdi, Bj 6/16, noch ein Kastenwagen, wird in ein Womo für 2 Leute
Davor T3 TD Womo mit Hubdach Selbstausgebaut, T4 TDI Multivan Allstar (zu Verkaufen)

Klappe Einstieg rechts mit der Teilenummer A9066860307 Interesse? PN!
luckykay
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 293
Registriert: 29 Nov 2007 14:22
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: "Kleiner Schaden"

Beitrag von luckykay »

Hallo,
danke für die fixe Antwort.
Der Schaden wurde nicht selbst verursacht. Klassisch rechts vor links.
Will mich nur mal schon schlau machen was gemacht werden kann.

Gruss
kay
hljube
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 823
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: "Kleiner Schaden"

Beitrag von hljube »

Die "C Säule" könnte auch betroffen sein, das wird nen bisschen mehr. Grade wenn der andere Schuld hat, komplettes Programm machen lassen.
Da wird wohl Unterhalb des Falz im Mittelteil und ab C-Säule bis Radkasten unterhalb der Beplankung alles neu kommen, wahrscheinlich bis Innenkannte Schweller/Unterboden.

Willst du deinem Karren also nochmal nen neues Farbkleid spendieren, jetzt wäre durch geringe eigene Zuzahlung der Zeitpunkt gekommen...

https://www.youtube.com/watch?v=dKVekE5n2rM
https://www.youtube.com/watch?v=sVDEh9Whd7o
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
luckykay
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 293
Registriert: 29 Nov 2007 14:22
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: "Kleiner Schaden"

Beitrag von luckykay »

Genau so ein Video habe ich gesucht!!
Wird dann wohl doch was größeres!

Danke👍👍
Kompass
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 270
Registriert: 18 Jun 2020 19:53
Wohnort: am schönen Bodensee

Marktplatz

Re: "Kleiner Schaden"

Beitrag von Kompass »

Ich weiss nicht in welcher Gegend du unterwegs bist aber ich bin neulich bezüglich eines anderen Themas auf die https://heidenwag.com aufmerksam geworden. Die scheinen sich genau mit diesen Themen sehr gut auszukennen.
Umbau eines Crafter 2.5 L2H2 BJ 2011...dauert noch etwas an :o
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2058
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: "Kleiner Schaden"

Beitrag von Exilaltbier »

Ganz ehrlich, wenn ich diese Schramme hätte......kommt natürlich auf das Alter/Laufleistung vom Fahrzeug an....ich würde drauf schei..en.... und die Kohle vom Versicherer nehmen, den Schaden gegen Rost sichern und mit der Kriegsverletzung weiter nutzen... Gehst du bei einem späteren Verkauf eben 500€ runter....alternativ auf Kleinanzeigen eine unverbeulte Schiebetüre in der richtigen Farbe...
Vorteil: Bei zukünftigen Schrammen ärgerst du dich nicht mehr...Gelassenheit und Lebensqualität....ist auch nur ein doofes Auto mit vorhersehbarem Gebrauchsalter. Hatte ich bei meinem Defender...waren einfach alters/ nutzungsbedingte Dellen....bekommst du unproportional nicht in Geld wieder rein...Ärger, Rennerei, Nerven für ein bisschen glattes Blech....ist kein Auto wert...
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2711
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: "Kleiner Schaden"

Beitrag von v-dulli »

Exilaltbier hat geschrieben: 06 Jun 2021 17:42 auf Kleinanzeigen eine unverbeulte Schiebetüre in der richtigen Farbe...
Die hilft nicht viel wenn das Loch dazu fehlt :roll:
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2058
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: "Kleiner Schaden"

Beitrag von Exilaltbier »

Auch noch ein Auto ohne Schiebetür an der richtigen Stelle 😁😎👍....sitzen gerade herrlich auf der Terrasse nach gutem Essen und bei der 2.Flasche Roten...
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5159
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: "Kleiner Schaden"

Beitrag von Vanagaudi »

Exilaltbier hat geschrieben: 06 Jun 2021 17:42...kommt natürlich auf das Alter/Laufleistung vom Fahrzeug an..
316 von 2015 mit 250 Tkm. Ich würde da großes Besteck auffahren.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2058
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: "Kleiner Schaden"

Beitrag von Exilaltbier »

chacun a son façon...
Schaden bei einem so "alten" Gebrauchten sind immer ärgerlich und man bekommt in seltesten Fällen auch bei klarer Rechtslage einen 100%igen Gegenwert vom Versicherer...wäre das ein 2020 mit 65tsd hätte man zufriedenstellende Aussichten....aaaber, Versuch macht kluch...jedenfalls direkt dem Rechtsverdreher übertragen....es heisst zwar im Jargon...man muss vom Versicherer so gestellt werden wie vor dem Schaden...aaaber, das ist leider mittlerweile seeehr dehnbar..
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2058
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: "Kleiner Schaden"

Beitrag von Exilaltbier »

Aus meiner Erfahrung: Ich habe unter meinen Segelkumpels zwei sehr bissige Rechtsanwälte speziell für Kfz-Schäden...und selbst die holen dich beim ersten ernsthaften Informationsgespräch ganz schnell auf den Boden der zu erwartenden Realität zurück. Man zahlt drauf.
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Pitcher
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 96
Registriert: 12 Aug 2020 16:37
Wohnort: Köln

Re: "Kleiner Schaden"

Beitrag von Pitcher »

Der Schaden ist im Prinzip zwar nicht soooo groß, macht aber trotzdem ordentlich Arbeit…..
Ich würde das Auto zu einer Niederlassung bringen und den Schaden reparieren lassen wenn die Kostenübernahme von der Versicherung zugesagt ist.
Denke nicht dass er schon wirtschaftlich „tot“ ist,-
Die Seitenwand sollte unterhalb (unter der Leiste) erneuert werden und den Rest sollte man instandsetzen können. An der Säule oder gar an dem Boden sollte nicht viel dran sein…
Ich halte nicht viel von der Methode ( wie in dem Video) die Seitenwand teilweise mittig anzusetzen. Erst recht nicht bei einer langen Seitenwand…
Name:
Markus
Fahrzeug:
Sprinter W907 - 317 Bj.21
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5159
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: "Kleiner Schaden"

Beitrag von Vanagaudi »

Exilaltbier hat geschrieben: 06 Jun 2021 18:33man bekommt in seltesten Fällen auch bei klarer Rechtslage einen 100%igen Gegenwert vom Versicherer.
Hartnäckig bleiben, bei klarer Rechtslage auch gegenüber seinem Rechtsanwalt. Hat auch bei dem 9-jährigen Kleinstwagen funktioniert. Gesamtkosten am Ende 50% des Wiederbeschaffungswerts, 100% von der Versicherung getragen. Ohne "großem Besteck" wären die Reparaturkosten des Falls nur halb so hoch gewesen. Aber die Versicherungen wollen es nicht anders, die streiten sich sogar noch wegen Portokosten.

Edit: Fachausdruck korrigiert
Zuletzt geändert von Vanagaudi am 06 Jun 2021 19:54, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag (Insgesamt 2):
v-dulli (06 Jun 2021 19:44) • WilleWutz (07 Jun 2021 08:08)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2711
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: "Kleiner Schaden"

Beitrag von v-dulli »

Exilaltbier hat geschrieben: 06 Jun 2021 18:33 chacun a son façon...
Schaden bei einem so "alten" Gebrauchten sind immer ärgerlich und man bekommt in seltesten Fällen auch bei klarer Rechtslage einen 100%igen Gegenwert vom Versicherer..
Das wollte man meinem Sohn auch "verkaufen". Am Ende musste der große Autovermieter doch die Reparatur eines S204 durch MB-Werkstatt voll bezahlen + Anwalt + mehrere Wochen Leihwagen bezahlen! Gleich eine Kostenübernahme an MB freizugeben wäre günstiger gewesen.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Antworten