Wie funktioniert das originale Trennrelais ? - Anschluss Ladegerät

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
nono
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 08 Jun 2021 10:26
Wohnort: Eckernförde

Wie funktioniert das originale Trennrelais ? - Anschluss Ladegerät

Beitrag von nono »

Hallo Sprinter- und Crafter/LT -Gemeinde !
Ich bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen: Meine Frau und ich leben in Eckernförde an der Ostsee und sind seit letztem Jahr stolze Besitzer eines Mercedes Sprinter 316CDI L2H2 3,5t Kastenwagens. Das Fahrzeug soll in den nächsten Wochen zu einem 2-Personen-Camper mutieren. Ich bin gespannt, ob unser handwerkliches Geschick und Geduld bis zur Fertigstellung ausreichen - aber es macht riesig Spaß ! Nachdem die Basics schon weit voran geschritten sind (Rostbehandlung und -vorsorge, Dämmung, Fenster, Hubdächer, Boden und Elektrik ....), gehts nun an den Möbelbau.
Im Moment beschäftige ich mich noch mit der Elektrik und habe eine Frage an Euch:
Das Auto besitzt ab Werk 2 x 92Ah-AGM-Batterien mit Trennrelais im Fahrersitzkasten. Wir möchten ein Ladegrät (Dometic MCA 1215) fest installieren, dass bei verfügbarem Landstrom die Batterien laden soll. Nun frage ich mich, an welche Batterie ich den Lader anschließen soll, damit möglichst beide Batterien geladen werden.
Außerdem haben wir eine 200W-Solaranlage auf dem Dach plaziert, die über einen Victron MPPT 100/20 - Regler laden soll - auch hier dieselbe Frage.
Und wenn ich schon mal dabei bin: Vielleicht hat einer von Euch auch die Kenntnisse, wie sich denn die beiden smarten Ladegeräte zueinander verhalten, wenn sie beide gleichzeitg 'aktiv' sind ? - Kann das Störungen an den Geräten oder Batterien verursachen ?
Vielen Dank vorab für Eure Erklärungen, Hinweise und Ratschläge ! Ich freue mich auf rege Antworten.

Auszug Datenblatt 906BB35:
E28 Batterie zusätzlich für Nachrüst-Verbraucher
E30 Batteriehauptschalter einpolig
E33 Batteriemanagement
E36 Trennrelais bei Batterie zusätzlich
ED4 Vliesbatterie 12V 92Ah
ML5 Generatormanagement Plus

Viele Grüße aus dem Norden !
Die meisten Probleme entstehen bei ihrer Lösung (Leonardo da Vinci) :lol: Sprinter 316CDI / 2014 L2H2 - soll ein gemütliches Zuhause werden
f54
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 336
Registriert: 06 Jun 2019 09:06

Re: Wie funktioniert das originale Trennrelais ? - Anschluss Ladegerät

Beitrag von f54 »

hello. bei der ausstattung sollte ab werk neben der starterbatterie im fahrerfussraum eine zusatzbatterie im motorraum verbaut sein. 2 agm mit 92ah im fahrersitzkasten passt platztechnisch und ist so ab werk nicht verbaut worden.

e36 ist ein unidirektionales trennrelais und funktioniert nur von start in zusatzbatterie richtung. sinn macht hier im falle der werksseitigen konfiguartion (s.o.) und dem laden via solar und via landstrom der einsatz eines bidirektionalen trennrelais. schaut die mal das victron cyrix ct an. das schaltet die jeweils andere batterie zu wenn an dieser eine gewisse spannung detektiert wird. dann ists egal wo du aus platzgründen den laderegler oder das landstrom-ladegerät anschliesst. zu dem lässt sich das cyrix via schalter brücken. sopllte die startbatterie mal nicht mehr zum starten reichen kannst du per knopfdruck mit der bordbatterie brücken.
hab das cyrix verbaut (aber das grosse). tadellos.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor f54 für den Beitrag:
nono (08 Jun 2021 12:17)
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles.
nono
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 08 Jun 2021 10:26
Wohnort: Eckernförde

Re: Wie funktioniert das originale Trennrelais ? - Anschluss Ladegerät

Beitrag von nono »

Hallo f54 !
Vielen Dank für Deinen Hinweis und Deine Empfehlung !
Und Du hast natürlich Recht: Im Fahrersitzkasten ist nur das Trennrelais montiert, die Batterien sitzen an ihren originalen Plätzen. :wink:
Ich werde mir das Victron ct mal googeln. Und Probleme mit dem Batteriemanagement (E33) ... wird's nicht geben ?
Viele Grüße
nono
Die meisten Probleme entstehen bei ihrer Lösung (Leonardo da Vinci) :lol: Sprinter 316CDI / 2014 L2H2 - soll ein gemütliches Zuhause werden
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5231
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Wie funktioniert das originale Trennrelais ? - Anschluss Ladegerät

Beitrag von Vanagaudi »

f54 hat geschrieben: 08 Jun 2021 11:42e36 ist ein unidirektionales trennrelais und funktioniert nur von start in zusatzbatterie richtung.
Das musst du mir an anderer Stelle genauer erklären. Nach meinen Unterlagen besteht E36 uA. aus einem einfachen Hochlastrelais. Das ist sicher nicht uni-direktional.
nono hat geschrieben: 08 Jun 2021 11:53 Und Probleme mit dem Batteriemanagement (E33) ... wird's nicht geben ?
Wenn dir daran gelegen ist, deine Zweitbatterie möglichst auf 100% aufgeladen zu bekommen, solltest du das Trennrelais gegen einen Ladebooster tauschen. Damit stellst du sicher, dass die Zweitbatterie auch dann aufgeladen wird, wenn der Ladevorgang der Starterbatterie vom Batteriemanagement abgeschaltet wird.

Solarladeregler haben oft einen Zweitausgang für die Starterbatterie (Beispiel von Victron). Der reicht für eine Ladungserhaltung und eine leichte Ladung. Das gleiche gilt für 230V Ladegeräte (Beispiel Schaudt Ladegerät). Auf spezielle Gimiks für bidirektionale Ladung wie beim Cyrix Batteriekoppler kann man so verzichten.
Zuletzt geändert von Vanagaudi am 08 Jun 2021 12:34, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag (Insgesamt 2):
nono (08 Jun 2021 13:00) • JanN (12 Jun 2021 00:33)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
f54
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 336
Registriert: 06 Jun 2019 09:06

Re: Wie funktioniert das originale Trennrelais ? - Anschluss Ladegerät

Beitrag von f54 »

schliesst man an der zusatzbatterie ab werk ein ladegerät an, macht das werkstrennrelais nicht auf. es wird ja mit d+ aus dem sam geschalten und läuft nicht spannungsgesteuert.

ein trennrelais "spiegelt" natürlich die machenschaften des batteriemanagements e33 auf die zusatzbatterie.eine volllladung erfolgt daher zb nur unter 15grad aussentemperatur.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor f54 für den Beitrag:
nono (08 Jun 2021 13:00)
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles.
nono
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 08 Jun 2021 10:26
Wohnort: Eckernförde

Re: Wie funktioniert das originale Trennrelais ? - Anschluss Ladegerät

Beitrag von nono »

Hallo zusammen,
ich habe den MPPT an die Zusatzbatterie angeschlossen und diese lädt bzw. ist zwischenzeitlich voll. (Sonne scheint :D ) Die Starterbatterie bleibt bei ihrer Spannung konstant.
Nun könnte ich natürlich mal auf die Starterbatterie umklemmen, um auszuprobieren, ob dann beide geladen werden. Oder ist das laienhafter Quatsch ? :mrgreen:
Beste Grüße !
Die meisten Probleme entstehen bei ihrer Lösung (Leonardo da Vinci) :lol: Sprinter 316CDI / 2014 L2H2 - soll ein gemütliches Zuhause werden
f54
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 336
Registriert: 06 Jun 2019 09:06

Re: Wie funktioniert das originale Trennrelais ? - Anschluss Ladegerät

Beitrag von f54 »

nono hat geschrieben: 08 Jun 2021 12:29 Hallo zusammen,
ich habe den MPPT an die Zusatzbatterie angeschlossen und diese lädt bzw. ist zwischenzeitlich voll. (Sonne scheint :D ) Die Starterbatterie bleibt bei ihrer Spannung konstant.
Nun könnte ich natürlich mal auf die Starterbatterie umklemmen, um auszuprobieren, ob dann beide geladen werden. Oder ist das laienhafter Quatsch ? :mrgreen:
Beste Grüße !
das wird nicht funktionieren. da das trennrelais erst mit lauf des motors den kreis zur bordbatterie schliesst.
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles.
nono
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 08 Jun 2021 10:26
Wohnort: Eckernförde

Re: Wie funktioniert das originale Trennrelais ? - Anschluss Ladegerät

Beitrag von nono »

In diesen 90 Minuten bin ich um einiges schlauer geworden. Vielen Dank f54 und Vanagaudi !
Unser Ladegerät hat tatsächlich einen zweiten Ausgang für die Starterbatterie - wer lesen kann ist klar im Vorteil !
(Zu meiner Verteidigung: Im Herbst hatte ich das alles schon mal durchgelesen und dann das Handbuch irgendwo 'sicher' abgelegt :roll: ja... und dann dieses altersschwache Gedächtnis ... :?: )
Weil ich davon ausgehe, dass sowieso (fast) alle relevanten Camping-Verbraucher von der Zweitbatterie gespeist werden und wir wohl kaum länger als 2 Tage in der 'Wallapampa' stehen werden, sprich ohne Landstrom, werde ich den Zweitanschluss für die Starterbatterie verwenden. Zuhause kann ich den Sprinter jederzeit ans 220V-Netz hängen und somit beide Batterien erhalten - das ist vorrangiges Ziel.
Und die Solaranlage reicht im sonnigen Süden tagsüber hoffentlich für einen kalten Kühlschrank und der Rest der Energie für die Bordbatterie.
Super: Also noch 2m Kabel und die Sache läuft ... :D 8) ...und wenn es nicht reicht, dann kann ich immer noch aufrüsten.
Habt eine gute Zeit mit Euren VW / Mercedes ! Vielleicht kann ich mich irgendwann - gerne - mal revanchieren.
Beste Grüße
nono
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor nono für den Beitrag (Insgesamt 3):
Vanagaudi (08 Jun 2021 13:31) • f54 (08 Jun 2021 13:35) • JanN (12 Jun 2021 00:36)
Die meisten Probleme entstehen bei ihrer Lösung (Leonardo da Vinci) :lol: Sprinter 316CDI / 2014 L2H2 - soll ein gemütliches Zuhause werden
Antworten