Starke Verschmutzung durch ausgelaufenen Klebstoff

Umbau- und Reparaturanleitungen + Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1864
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Starke Verschmutzung durch ausgelaufenen Klebstoff

Beitrag von Exilaltbier »

...würde mir Vereisungsspray holen, ist zwar teuerer als Butter.. bei bodennaher Anwendung(Loch, Spalt, Riss über dem Boden in das Zeug reinkratzen und Eisspray reinsprühen.
Gute Chance, dass das Zeug hier versprödet, bricht und vom Untergrund mit Spachtel/Beitel oder Schraubenzieher in größeren Stücken abplatzt...
Butter ist eine Geschmacksträger und Bitumenlöser......aaaber dann musst du hinterher die Stellen aufwendig entfetten zum Entrosten/Lackieren...
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
typmitsprinter
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 07 Jun 2020 19:48

Re: Starke Verschmutzung durch ausgelaufenen Klebstoff

Beitrag von typmitsprinter »

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.

Ich hab leider die Woche viel zu tun gehabt und bin nicht wirklich dazu gekommen. War aber eben nochmal fix in meiner Werkstatt und hab einen größeren Bereich mit Silikonentferner ganz gut frei bekommen (aber erst nachdem wir letztes Wochenende locker 6-7 Stunden das gröbste Zeug abgekratzt haben).
Naja, ich werde die Tage noch die Sitze ausbauen und mein Glück weiter versuchen und vor allem das mit der Butter mal testen.

Noch eine Frage: an der Schiebetür ist das Kabel durchtrennt. Was genau hängt denn da dran? Ich kann diesem Kabel irgendwie keine Funktion zuweisen.
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6589
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Starke Verschmutzung durch ausgelaufenen Klebstoff

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Du hast nen NCV3 ? Dann ist das für die ZV der Schiebetür :wink:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Benutzeravatar
Hähnchenholer
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 42
Registriert: 02 Mär 2020 11:05
Wohnort: Konstanz/Bodensee

Re: Starke Verschmutzung durch ausgelaufenen Klebstoff

Beitrag von Hähnchenholer »

Wie so eigentlich nicht mit Trockeneis strahlen, so Firmen gibt eigentlich mittlerweile in jeden Ort. So wird bei Oldtimern der Unterboden vom Unterbodenschutz lackschonend entfernt. In Web findet man dazu jede Menge Berichte. Meine Zeit wäre mir dafür zu Schade und dafür gibt es Spezialisten.
Herzliche Grüße vom Bodensee
Thomas


Wenn ich in den Dreck will, nehme ich meinen Unimog, alles andere ist Behelf
typmitsprinter
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 07 Jun 2020 19:48

Re: Starke Verschmutzung durch ausgelaufenen Klebstoff

Beitrag von typmitsprinter »

Opa_R hat geschrieben: 20 Jun 2020 01:10 Hy :wink:
Du hast nen NCV3 ? Dann ist das für die ZV der Schiebetür :wink:
Okay, das macht Sinn. Danke! :wink:
Hähnchenholer hat geschrieben: 20 Jun 2020 07:53 Wie so eigentlich nicht mit Trockeneis strahlen, so Firmen gibt eigentlich mittlerweile in jeden Ort. So wird bei Oldtimern der Unterboden vom Unterbodenschutz lackschonend entfernt. In Web findet man dazu jede Menge Berichte. Meine Zeit wäre mir dafür zu Schade und dafür gibt es Spezialisten.
Leider hab ich nach Sprinterkauf, einem Satz neuer Reifen und einem Werkstattbesuch erstmal kaum noch Geld zur Verfügung. Da investier ich gerade lieber Zeit und mach möglich viel selbst. Ich bin dir aber trotzdem für den Tipp dankbar :wink:
Antworten