Frage an Daily Vielfahrer

Hier können Themen zu den Konkurrenten von Sprinter, Crafter und LT2 & Co diskutiert werden
Antworten
Benutzeravatar
Rumtreiber
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 179
Registriert: 11 Aug 2010 17:43
Wohnort: Hannover Land

Galerie

Frage an Daily Vielfahrer

Beitrag von Rumtreiber » 08 Jul 2017 13:09

Hey ihrs....
ich suche hier jemanden der mit seinem Daily (bestenfalls 35s17 oder äh) mal bei Iveco nen Kundendienst hat machen lassen bei über 250000 Kilometern!???
Speziell interessiert mich der Umfang der anstehenden Arbeiten?? Die haben bei mir Glühkerzen und so gemacht obwohl alles i.O. damit war. Bin fast Umgefallen nach der Schnappatmung als ich die Rechnung aufgemacht habe. Schon alleine für TÜV und AU haben die mir knapp 180,00 öcken abgebucht. Dachte immer das TÜV/AU überall gleich kostet??!! Hab die Woche davor mit meim 319er alles neu machen lassen und Standart 98,50€ bezahlt beim TÜV direkt!!
Hab so das Gefühl das die mich richtig rasiert haben OHNE Seife :cry:
... rechts is das Gas

Twisty
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 646
Registriert: 06 Mär 2011 10:05

Galerie

Re: Frage an Daily Vielfahrer

Beitrag von Twisty » 09 Jul 2017 16:09

Sollte dir nicht die WErkstatt was schriftliches vorlegen können über den Umfang der vorgeschriebenen Arbeiten?
Hatte letztens bei 110TKM ein kaputtes Radlager vorne. kostet auch über 350€ ohne Einbau, pfui!
2009er 35C18V/P
Entfall: "Rost an Karosserie" -2000€
Entfall: "Motorschaden mit Option inkl. Getriebe" -3000€
Entfall: "Superkomfortkabine" -2000€

Benutzeravatar
Rumtreiber
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 179
Registriert: 11 Aug 2010 17:43
Wohnort: Hannover Land

Galerie

Re: Frage an Daily Vielfahrer

Beitrag von Rumtreiber » 11 Jul 2017 19:12

Also ich muss 1860 € berappen für*n Kundendienst!! Hab das Gefühl das ALLES gemacht wurde was geht,egal ob es noch gut war oder nicht. Muss ich nochmal kontrollieren WAS genau alles bei der Laufleistung gemacht werden muss. Solche Sachen wie ALLE Glühkerzen und so wurde gemacht. Dachte immer solche teile werden getauscht wenn sie kaputt sind. Naja.... hilft alles nix....
... rechts is das Gas

Benutzeravatar
Fluse
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1855
Registriert: 05 Jun 2009 14:49
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Frage an Daily Vielfahrer

Beitrag von Fluse » 12 Jul 2017 08:20

Moin,

lassen wir mal das Sprinter / Daily spielchen "für und wider" bei Seite!

Ich lasse mir IMMER vor JEDEM Werkstattbesuch ein Angebot über die Kosten machen.

Komme mir da auch manchmal wie ein kleiner Erbsenzähler vor, habe aber mit dem "Krieg" nicht angefangen. Seit dem ich das mache habe ich keine Überraschung mehr erlebt.

Am fairsten, das möchte ich hier mal ausdrücklich sagen,auch vom Preis her" fahre einen Landcruiser 150" ist dabei der Service von Toyota. In meinem Fall Keller Siegen. Da wird sogar vorher gefragt ob Wischwasser

nachgefüllt werden darf.

Am schlechtesten habe ich von einem Handwerkskollegen die Aussage, ist die Werkstatt von IVECO. Genau das was Du hier auch berichtest ist wohl traurige Realität.

Ganz zu schweigen von der Ersatzteilversorgung die sich an den geflogenheiten einiger süditaliänischen Hinterhofwerkstätten richtet. Morgen´, übermorgen vielleicht nächste Woche.....
Gruß Frank
Ein Leben ohne Sprinter ist möglich, aber sinnlos.!
99 % iger, Seit 1996 mit Sprintern unterwegs!
319 CDI Edition20 Bj.10/2015 Mitlhoda .
Sprintertreffen 2010-11-12-13-15-16-17-18-19
Wer flauschiges Fell hat, ist klar im Vorteil.

Benutzeravatar
Rumtreiber
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 179
Registriert: 11 Aug 2010 17:43
Wohnort: Hannover Land

Galerie

Re: Frage an Daily Vielfahrer

Beitrag von Rumtreiber » 12 Jul 2017 12:20

ich habe den Meister auch gefragt: Sagen SIE mal, ist das normal das bei solch einer Summe nicht VORHER der Kunde informiert wird das es sooo teuer wird??? Er so: Nö, für solche Beträge fragen wir nicht! :shock:
Ich hatte ja schon mit 1000-1200 € gerechnet aber knapp 1900 hundert hat mich "etwas" in Schnappatmung verfallen lassen.
Naja, aber siehste ja... bei Iveco Ärger mit mega teuren Rechnungen únd bei Daimler Ärger mit Garantie oder Kulanz sachen. Überall die gleiche Kagge. Heute nochmal wegen meim 319er persönlich vorgesprochen: Ne Herr..., der Wagen ist zu alt und hat zuviel gelaufen! ??? HALLO??? 2Jahre und 160000km!! Keine Chance! Vielleicht sollte ich mir auch N Toyota kaufen und n 10 Meter Anhänger hinten dran hängen!! :lol: :lol:
Achja.... irgendwas is doch immer..... Im nächsten Leben pass ich einfach besser auf in der Schule! :D
... rechts is das Gas

Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3063
Registriert: 25 Mai 2007 20:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Frage an Daily Vielfahrer

Beitrag von Kühltaxi » 27 Aug 2017 10:13

Dagegen hilft nur um Werkstätten einen möglichst großen Bogen und alles was geht selber machen. Ich stecke mein Geld lieber in immer mal wieder zusätzliches Werkzeug. :wink:
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013

Dino
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 04 Feb 2012 13:22

Re: Frage an Daily Vielfahrer

Beitrag von Dino » 13 Mai 2019 11:49

Oder in einer guten Freien Werkstatt statt Vertragshändler oder Niederlassung!

ruptech
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 80
Registriert: 13 Mär 2019 15:32
Wohnort: Traunstein

Re: Frage an Daily Vielfahrer

Beitrag von ruptech » 13 Jul 2019 16:14

Raubrittertum in Werkstätten!

Habe die letze Woche für eine kleine Delle an einem PKW € 2000,00 bezahlt. Eine korrekte Werkstatt hätte dafür € 350,00-700,00 verlangt.
Die Delle entstand nicht durch ein Fahrzeug, sondern durch mich im Vorbeigehen mit einem unhandlichen Gerät. Und nachdem ich für solche Dummheiten nicht versichert bin, zahlte ich es aus eigener Tasche. :?


Beim Fahrzeug verlange ich inzwischen zum detaillierten Angebot die Rückgabe aller getauschte Teile. Zudem bin ich selbst dabei, oder verpflichte einen Fahrer dabei zu bleiben. Auch das Filmen mit Handy muss mir gestattet werden! Und dies hat sich einmal schon gerechnet! Preisreduktion der Rg auf ein Drittel!!!

Endeffekt - inzwischen mache ich nahezu alles selbst, nachdem mich die :D einfach nur mehr anlächeln. Lieber die Mechaniker in Leerzeit beschäftigen, als "gewinnfrei (nach neuesten Vorstellungen der :D )" arbeiten lassen.

Und so lange es Kunden gibt, die sich die Rechnungen gefallen lassen und somit solche Werkstätten sponsern, wird sich auch nichts ändern.
ruptech

316 CDI

Handyfreax
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 50
Registriert: 29 Okt 2016 18:06
Wohnort: Troisdorf

Re: Frage an Daily Vielfahrer

Beitrag von Handyfreax » 11 Aug 2019 08:59

Moin,

was Iveco angeht habe ich leider auch einmal richtig Schlechte Erfahrungen gemacht.

Spureinstellen, sollte um die 150€ kosten Endrechnung waren knapp um die 250€

Dann hatte ich an dem 35s13 8140.43s Motor einen Lager schaden.

Lager Getauscht, danach Sprang er nicht mehr an. Dachte ok evtl. Wegfahrsperre oder so.

Den wagen zu Iveco Gebracht die haben auch keinen Fehler gefunden, Angeblich Zylinder 2/4 wenig Kompression.

Da ich den gleichen Motor noch mit Riemen riss hatte, habe ich ihn Gemacht Ventile usw. und siehe da der Motor hat nicht 2/4 sondern 1/4 2/3 somit komme ich mir von den Herren nicht wirklich gut Betreut vor.
313CDI OM611 Sprintshift bj. 2000, 416CDI OM651 Bj. 2009

Antworten