Sprinter/Crafter-Ausbau für 4-5 Schlafplätze??

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
WoMo-LZ
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 330
Registriert: 08 Feb 2015 15:10
Wohnort: VG Cochem

Galerie

Re: Sprinter/Crafter-Ausbau für 4-5 Schlafplätze??

Beitrag von WoMo-LZ » 31 Mai 2016 19:37

Rolfi hat geschrieben:Von Ford Transit/Tourneo Custom über Renault / Opel Trafic oder größer dann Ford Transit (toll das superhohe Hochdach), Fiat Ducato, Iveco Daily, Renault / Opel Master bis zum Hyundai H350.
Hallo Rolf, nix für ungut, aber hier ist doch Sprinter Forum :?
-
Ein Grund für mich nen Sprinter zu kaufen, abgesehen davon daß das immer noch das beste Fz der Art ist war, daß man damit hier in D Arbeitsplätze sichert und die Arbeiter in der Türkei, Polen oder in Fernost hier nichts in die Rentenkasse und keine Steuern zahlen.

Also nix für ungut,

Gruß
Lz
2007 Besichtigung Sprinterwerk in Düsseldorf
216 CDI, EZ 2014, kurz, flach, rot, Klima, Schwebesitz, Tempomat, 6 Gang...läuft schön und leise
Neuerdings auch Vario von 1989, 26T km gelaufen, null Rost, vom Katastrophenschutz

Benutzeravatar
Jeroen_R90S
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 296
Registriert: 29 Jun 2013 19:08
Wohnort: Enkhuizen (Die Niederlanden)

Galerie

Re: Sprinter/Crafter-Ausbau für 4-5 Schlafplätze??

Beitrag von Jeroen_R90S » 31 Mai 2016 19:51

Sowas, aber dann für 4, soll unsere Orangen werden :) Prinzipeel bauen wir ihn für Wochenende-ausfahrten, und tolle Sache dass man dann auch noch im Urlaub fahren kann. Dann stehen wir meist auf Camping, mit ein DWT Buszelt.

Wir haben ein LT46 gewählt, obwohl etwas schwerer, sollte er stabiler fahren mit das damals geplanten SCA Hochdach.
Mittlerweile sind die Planen geändert und haben wir für unsere Jungen (3,5 und 1,5) ein Doppel-Cabbunk gekauft für in das Fahrerhaus. Für unseres Bett haben wir dann ein RIB Neptune 130cm breite Sitz-/Schlafbank (gebraucht, mit Isofix für die Kindersitzen) auf Airlineschienen. Wir schlafen dann auf die Bank.
Wasser haben wir 52L Frisch und 50L Grau, kochen soll auf Campinggaz gehen (klein/nicht schwer) und Heizen mit ein Airtop2000.
Wir hatten statt der Cabbunk erst Doppelstockbetten gedacht im Heck, aber mit ein mittlere Radstand kann man dann alle Zeug nicht mitnehmen. Speziel mit kleinere Kindern gibt's ein ganze Menge!

Unsere Grundriß sieht dan so aus...
Edit Dennis: Bild entfernt wg. Urheberrechtsverletzung

Unsere LT ist jetzt abgelastet auf 3,5 Tonnen, kann technisch aber noch immer 4,6To sein und ist auch einfach wieder auf das originale Gewicht zurück zu setzen.
Höffentlich baue ich es licht genug und geht das alles innerhalb 3,5To. :)

Viel spaß beim Beraten! :)

Jeroen
Im Ausbau: VW LT46 // ehem. Werkstattwagen // 2,8 TDI (AUH) // MR-HD // abgelastet 3,5T // Ez. 2003
Bitte entschuldige mein Deutsch -ist nicht mein 1e Sprache! :)

traumsprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 750
Registriert: 05 Aug 2010 18:00

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter/Crafter-Ausbau für 4-5 Schlafplätze??

Beitrag von traumsprinter » 31 Mai 2016 20:20

Hallo Jeroen,

gerade lese ich Deine Ausbauabsichten, und die mit drei Kindern. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Ausbau mit 3,5 to.

( Ganz leicht ausgebaut, ist noch zu schwer !!! )

Ich habe es bei meinem ersten WOMO nicht geschafft, 2 Erwachsene und 1 Kind. Ausgerüstet für 4 Wochen über 3,5 Tonnen!!!!

VW LT 1 zugelassen für 3,2 Tonnen, also immer mächtig überladen!!!

Jetzt ein 4,6 Tonner Sprinter für 2 Erwachsene, ausgerüstet für 4 Wochen, mit 100 Litern Wasser und 2 Fahrrädern 20 Zoll, Gewicht: 4650 kg!!!

Gruß von der Ostsee
Peter v. T.

Rolfi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 185
Registriert: 05 Apr 2008 22:38

Re: Sprinter/Crafter-Ausbau für 4-5 Schlafplätze??

Beitrag von Rolfi » 01 Jun 2016 08:28

ok, ist off topic:

zum Thema:

Ein Grund für mich nen Sprinter zu kaufen, abgesehen davon daß das immer noch das beste Fz der Art ist war, daß man damit hier in D Arbeitsplätze sichert und die Arbeiter in der Türkei, Polen oder in Fernost hier nichts in die Rentenkasse und keine Steuern zahlen.

Also nix für ungut,

Gruß
Lz


meine Frage:

Machst Du das bei allen Produkten so, die Du kaufst? ...also rein nationale Prdukte kaufen - Fotoapparate, Smartphones, Hifi-Anlagen, Bekleidung, Funtkionsbekleidung, Schuhe, usw usw usw...
Dann Hut ab. Das wäre konsequent.

Ich für meinen Part halte das nicht durch. Ich kaufe eher das, was mir gefällt, für mich sinnvoll ist bzw. meinen Ansprüchen genügt. Und das ist (leider) nicht zwangsläufig ein deutsches Produkt. Im Gegenteil - klar würde ich gerne auch deutsche Prdukte kaufen, aber die deutschen Firmen bieten mir nicht das, was ich erwarte - entweder von der Funktion her oder der Qualität (Und dazu hat mein Sprinter leider auch gehört). Ich spreche jetzt mal ausdrücklich NICHT vom Preis.

Insgesamt gesehen ist es mir wichtig, dass Leute Arbeit haben. Bei MIR macht das vor nationalen Grenzen nicht Halt - sprich: Nicht nur Deutsche brauchen Arbeit. Ausländer sind auch Menschen, und wenn sie im eigenen Land arbeiten können, umso besser.

OK, aber nun wieder zum Thema:

Es wird ja überlegt, auf VW oder Mercedes auszubauen. Ist also kein reines Mercedes-Thema. Deshalb habe ich mir die Freiheit genommen, darauf hinzuweisen, das es außer VW und Mercedes auch andere vielleicht sinnvolle Fahrzeuge gibt. Manche davon haben z.B. weniger Probleme mit dem Gewicht.

Es geht ja darum, das Ideal für seine Anforderungen zu finden.

Gruß

Rolfi

WoMo-LZ
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 330
Registriert: 08 Feb 2015 15:10
Wohnort: VG Cochem

Galerie

Re: Sprinter/Crafter-Ausbau für 4-5 Schlafplätze??

Beitrag von WoMo-LZ » 01 Jun 2016 10:49

Hallo Rolfi,

zunächst Danke für deine sachliche und konstruktive Erwiderung, deren sozialer Tenor in Richtung der Arbeitsplätze global mir nicht entgangen ist.
Teilweise muß ich dir recht geben; man kann nicht nur Produkte aus heimischer Produktion kaufen. Mein Smartphone kommt z.B. aus Korea.

Meine diesbezüglichen Ansichten sind aber nicht nationalistisch orientiert, sondern haben konkreten Bezug. Den Sprinter halte ich nunmal für besser, als die von dir genannten Alternativen.
Zu den anderen von mir gemachten Argumenten, besonders hinsichtlich der hiesigen Arbeitsplätze stehe ich auch. Da schlägt bei mir noch die Bindung an meine alte Heimat Düsseldorf durch. :D
Ich übersehe allerdings auch nicht, daß die mit uns (noch) befreundeten EU Länder die in D gebauten Autos in größeren Mengen kaufen z.B. F, Ö, NL, Lux, It...

Aber: Ich würde kein Auto kaufen, was z.B. in der Türkei, also außerhalb der EU produziert wird, weil der Hersteller (Ford) Kosten sparen will. Dann sollen sie auch die Autos dort verkaufen.

Übrigens mein Traumauto ist der Tesla und den würde ich notfalls auch aus Kalifornien kaufen :wink:
wobei Tesla plant und baut Produktionsstätten hier in der EU...um so besser.
So kriegen die hiesigen "Premiumhersteller" Feuer unterm Hintern und ziehen in der Folge mit an der Weiterentwicklung der automatisierten und elektrifizierten Mobilität.

Gruß
Lutz
2007 Besichtigung Sprinterwerk in Düsseldorf
216 CDI, EZ 2014, kurz, flach, rot, Klima, Schwebesitz, Tempomat, 6 Gang...läuft schön und leise
Neuerdings auch Vario von 1989, 26T km gelaufen, null Rost, vom Katastrophenschutz

Benutzeravatar
Jeroen_R90S
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 296
Registriert: 29 Jun 2013 19:08
Wohnort: Enkhuizen (Die Niederlanden)

Galerie

Re: Sprinter/Crafter-Ausbau für 4-5 Schlafplätze??

Beitrag von Jeroen_R90S » 01 Jun 2016 19:33

traumsprinter hat geschrieben:Hallo Jeroen,

gerade lese ich Deine Ausbauabsichten, und die mit drei Kindern. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Ausbau mit 3,5 to.

( Ganz leicht ausgebaut, ist noch zu schwer !!! )
Hallo Peter,

Ja,ich weiss, das geht sehr, sehr schnell! Unsere Kindern bekommen jetzt noch die Hälfte von normales Essen, damit sie nicht so schnell Groß und schwer werden :mrgreen: Nur die Leeren Fahr-fertigen Kasten inkl Fahrer, volle Tank usw, ist schön 2280KG...

Für uns ist das dann noch kein Riesenproblem, weil wir einfach wieder auflasten können zo 4,6To. Großtes Nachteil ist dann aber, dass meine Frau nicht mehr damit fahren darf.
Wenn's auf 4,6To geht, kann ich zumindest die Kartoffeln aus Holland mitnehmen :mrgreen:

Mit 5 Personen <3,5To, wie Christian, dann muß man wirkich nicht zuviel mitnehmen. :)

Jeroen
Im Ausbau: VW LT46 // ehem. Werkstattwagen // 2,8 TDI (AUH) // MR-HD // abgelastet 3,5T // Ez. 2003
Bitte entschuldige mein Deutsch -ist nicht mein 1e Sprache! :)

traumsprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 750
Registriert: 05 Aug 2010 18:00

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter/Crafter-Ausbau für 4-5 Schlafplätze??

Beitrag von traumsprinter » 01 Jun 2016 20:13

Hallo Jeroen,

oohhhhh was habe ich verbrochen???? Wie ist Deine Adresse, ich schicke Dir mit DPD 3 Schwarzbrote, aber nur für die Kinder!!!!! ( lach ) Ich möchte nicht schuldig sein, wenn in Holland drei Kinder vom Wind weggeweht werden!!!

Grüße an das Jisellmeer ( richtig geschrieben ????? ) von der Ostsee

Peter

Ist in Holland auch die Regel, dass neue Führerscheine nur bis 2,8 Tonnen gehen? Wenn das Gesammtgewicht höher ist , muss ein Zusatzschein gemacht wewrden???

Benutzeravatar
Jeroen_R90S
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 296
Registriert: 29 Jun 2013 19:08
Wohnort: Enkhuizen (Die Niederlanden)

Galerie

Re: Sprinter/Crafter-Ausbau für 4-5 Schlafplätze??

Beitrag von Jeroen_R90S » 01 Jun 2016 20:28

:lol: :lol: :lol:

Hier geht das Führerschein noch bis 3,5To; nür das Anhangerschein hat sich vor einige Jahren geändert damit man nicht mehr mit Iveco Daily 11 Tonnen Sattelauflieger fahren darf mit nur BE; wer jetzt noch ein Anhangerschein holt, darf nür bis 3,5To Anhängelast fahren (so 3,5T Fahrzeug + 3,5To Anhanger)
Für mehr muß man dann C1+E haben.

Gruß von das IJsselmeer,

Jeroen
Im Ausbau: VW LT46 // ehem. Werkstattwagen // 2,8 TDI (AUH) // MR-HD // abgelastet 3,5T // Ez. 2003
Bitte entschuldige mein Deutsch -ist nicht mein 1e Sprache! :)

DMac
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 101
Registriert: 12 Aug 2015 10:53

Re: Sprinter/Crafter-Ausbau für 4-5 Schlafplätze??

Beitrag von DMac » 02 Jun 2016 06:59

Moin!

Muss mich jetzt auch mal einschalten, da ich ja gerade auch meinen Crafter (also Sprinter :wink: ) ausbaue.

Das mit den 3.5 to zul. Gesamtgewicht ist schon zu schaffen. Man muss halt konsequent immer jedes Gewicht auf den Prüfstand oder auf die Waage stellen. So kann anstatt Gas, und damit dann Gasheizung, Gaskocher und natürlich Gasflasche auch eine Dieselstandheizung verbaut werden. Moderne Kocher gehen auch mit alternativen Brennstoffen (Diesel, Spiritus). Und wer dann unbedingt doch noch Warmwasser haben muss, der baut sich eine kleine Trumatherme mit 5 Liter Inhalt ein. Allerdings funktional nur mit 230 Volt zu betreiben...

Des weiteren sind da noch viele Kleinigkeiten, die das Gewicht in die Höhe schnellen lassen. Man kann hier und da sogar darüber nachdenken, weniger Fenster (bei einem Kastenwagen ohne bereits verbaute Glasfenster) einzubauen. So ein Seitz S4 Fenster für die Schiebetür wiegt gerne auch mal mit allem drum und dran gute 10 kg. Auch 100 Liter Frischwasser und gleichzeitig 100 Liter Grauwasser sind nicht immer nötig. Aber das kommt auf den Einsatzbereich des jeweiligen Ausbaus an. Wer autark stehen möchte, der kann das schon so brauchen. Ansonsten reichen da auch 70 Liter Frischwasser und 50 Liter Abwasser. Denn Wasser wird ja auch verbraucht...

Ich habe für mich während der Planungsphase eine Gewichtskalkulation gemacht. Alle zusätzlichen Einbauten aufgelistet (Gewichte findet man sehr oft im Netz, sonst muss man schätzen), Alternativen gesucht und verglichen. Da bleibt dann schon mal etwas auf der Strecke, wie z.B. die Markiese. Denn die war mit 40 kg einfach ein zu schwerer Trümmer, vom Kostenfaktor mal ganz abgesehen. Natürlich ist es ganz prima, eine Markiese mal eben bei Regen oder Sonne auszufahren. Aber ein großes Tarp tuts auch und ist auch recht schnell auf/abgebaut. Das hat alles Vor- und Nachteile, aber darüber gibt es auch ellenlange Diskussionen.

Lange Rede - kein Sinn: ich empfehle dir, eine realtiv genaue Gewichtskalkulation!

Beste Grüße
Marc
Beste Grüße
Marc

traumsprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 750
Registriert: 05 Aug 2010 18:00

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter/Crafter-Ausbau für 4-5 Schlafplätze??

Beitrag von traumsprinter » 02 Jun 2016 08:53

Moins Marc,

( für wieviele Sitzplätze willst Du es zulassen?? )

genau so habe ich es gemacht, alle Gewichte in Katalogen und im Netz zusammen gesucht. Dann Möbelbauplatten kalkuliert, Gewicht der VA - Wassertanks berechnet, der Gurtbock mit Befestigung ( 44 kg ).
So kommt schon eine Menge Gewicht zusammen!!!
Dann muss der ( Selbst ) Ausbauer ja auch entscheiden, was er in seinem Auto einbauen will.

Ich ( wir ) haben z.B. großen Wert auf ein richtiges Bett gelegt. Das wiegt 100 kg mit Frolifedersystem, Matratzenschutz, Matratzen, Matratzenschoner, Spannlaken, Zudecken und Kopfkissen und der Alueinstiegsleiter.
Durch diese Kalulation, musste es ein 4,6 Tonner sein!!

Wenn Du Dir mal Marken - Womos ( Hymer und Co. ) genau ansiehst, kann ich nicht verstehen, dass manche 3,5 Tonner für 4 Personen zugelassen sind, da das die Zuladung nicht mehr hergibt!!!
Ich habe mit vielen Besitzern von 3,5 Tonnern gesprochen, und behaupte, dass mindestens 50 Prozent der WOMO`S überladen sind.
Gruß
Peter v. T.

DMac
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 101
Registriert: 12 Aug 2015 10:53

Re: Sprinter/Crafter-Ausbau für 4-5 Schlafplätze??

Beitrag von DMac » 02 Jun 2016 09:15

Hallo Peter!

Max 4 Personen und entsprehende Schlafplätze. Da die Sitzbank bei mir schon mit 80 - 90 kg zu Buche schägt, muss ich konsequent beim Heckfestbett Gewicht einsparen. Und bei den Wassertanks, und bei der Heizung, und bei Ausbauten und und und. Ich galube, ich sollte die Schränke etc. aus 3 oder 6 mm Sperrholz mit GFK-Laminat bauen :shock:

Mal sehen. Warte dringend auf meine Sitzbank https://www.reimo.com/de/59243-sitz_sch ... te_bett_1/, erst dann gehts weiter. Da ich diese höher setzen will, kommt noch ein "Unterbock bzw. Gestell" drunter. Das wiegt natürlich auch noch :roll: , geht aber platztechnisch nicht anders, da ich sonst höhentechnisch nicht über die beiden vorderen gedrehten Sitze komme.

Beste Grüße
Marc
Beste Grüße
Marc

traumsprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 750
Registriert: 05 Aug 2010 18:00

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter/Crafter-Ausbau für 4-5 Schlafplätze??

Beitrag von traumsprinter » 02 Jun 2016 09:31

Hollo Marc,

vier Personen mal 75 kg = 300 kg, pro angefangenen Meter des Fahrzeuges 10 kg Ausrüstung
( unser Sprinter 7,35 M ) gleich 80 kg, und nocheinmal 20 kg pro Sitzplatz = 80 kg

460 kg Zuladung mussten nach dem Ausbau als Zuladung bei unserem Sprinter über sein, als ich die Erstabnahme beim TÜV machen lassen musste.

Jetzt wiegt er voll ausgerüstet mit 100 Litern Wasser 4650 kg!! ( 185 Liter könnte ich nehmen )

Also leicht bauen, wenn Du fertig bist mit dem Ausbau, kannst Du Dich ja mal melden, bei welchem Gewicht Du gelandet bist. Es würde vielen zukünftigen Sebstaubauern helfen, auch die Art wie Du ausgebaut hast, da alle mit dem Gewichtsproblem zu kämpfen haben.

Gruß
Peter v.T.

DMac
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 101
Registriert: 12 Aug 2015 10:53

Re: Sprinter/Crafter-Ausbau für 4-5 Schlafplätze??

Beitrag von DMac » 02 Jun 2016 09:54

Jo... mach ich.

Aber du hast ja auch den gaaaanz langen Sprinter. Der hat ja auch schon ein höheres Leergewicht. Das Superhochdach dürfte ja bei dir gg. dem Blechhochdach kaum mehr wiegen, oder?

Ich war auch bis dato noch nicht auf der Waage. Das steht an, wenn die Fenster, die Isolierung und die Sitzbank samt zusätzlichem Untergestell drin ist. Wahrscheinlich werde ich dann neu kalkulieren :lol: und die Anhängerkupplung wieder abschrauben :wink:

PS: bin letztes WE noch bei dir vorbeigeflogen, war auf Fehmarn. Wenn deine Fahrerkarte noch stimmig ist... nextes Mal schau ich vorbei.
Beste Grüße
Marc

Benutzeravatar
Hans
Moderator
Moderator
Beiträge: 6099
Registriert: 01 Jan 2003 00:00
Wohnort: Esslingen . Forumsmitglied der ersten Stunde Sprinter Nr. 3
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Sprinter/Crafter-Ausbau für 4-5 Schlafplätze??

Beitrag von Hans » 02 Jun 2016 13:05

Marc hat geschrieben:... Wahrscheinlich werde ich dann neu kalkulieren :lol: und die Anhängerkupplung wieder abschrauben :wink: ...
Oder du lässt genau diese dran, Hänger ran, dann ist dein Gewichtsproblem auch für 5 Personen gelöst, aaaaber ... ! :D
E s . g r ü s s t . E u c h . H @ N S ‹(•¿•)› D E R . M O B I L E . S C H W A B E . MOBIL-ECKE .

traumsprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 750
Registriert: 05 Aug 2010 18:00

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter/Crafter-Ausbau für 4-5 Schlafplätze??

Beitrag von traumsprinter » 02 Jun 2016 13:17

Hallo Marc

das nächste Mal anmelden und vorbei kommen!!!

Man ( n ) kann Ausbau - Erfahrungen austauschen.

Gruß
Peter

Antworten