316 CDI L3H2 wird Tiny Home und Abenteuermobil

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
Antworten
Benutzeravatar
Jeroen_R90S
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 305
Registriert: 29 Jun 2013 19:08
Wohnort: Enkhuizen (Die Niederlanden)

Galerie

Re: 316 CDI L3H2 wird Tiny Home und Abenteuermobil

Beitrag von Jeroen_R90S » 09 Jun 2018 21:41

Gute idee mit die Thermomatten in die Luken -das klaue ich gerne für unsere Gebo Luken :)
Im Ausbau: VW LT46 // ehem. Werkstattwagen // 2,8 TDI (AUH) // MR-HD // abgelastet 3,5T // Ez. 2003
Bitte entschuldige mein Deutsch -ist nicht mein 1e Sprache! :)

Benutzeravatar
rk96
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 17 Jul 2017 09:53

Re: 316 CDI L3H2 wird Tiny Home und Abenteuermobil

Beitrag von rk96 » 20 Jun 2018 10:02

Mir gefallen die verbauten Dachluken sehr. Es gibt auch Zubehör (Innenrahmen, Moskitonetz und ein Rollo). Hast du davon jemals was in Erwägung gezogen? Wie sieht die Luke von innen in Kombination mit der Innenverkleidung aus? Ich konnte kein aussagekräftiges Bild finden.

Benutzeravatar
nomadpix
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 418
Registriert: 10 Jan 2017 00:18

Re: 316 CDI L3H2 wird Tiny Home und Abenteuermobil

Beitrag von nomadpix » 20 Jun 2018 21:19

Hi, es gibt von innen noch keine Bilder, weil meine Deckenverkleidung noch nicht wieder dran ist. Ich möchte erst die Kabel usw noch verlegen und die Lichter montieren, bevor ich alles wieder zu mache. Ich komme leider nur gerade zu nichts :(

Es gibt passende Gegenringe aus Alu in die man ein Fliegengitter Einklipsen kann. Ich habe mir diese allerdings noch nicht gekauft, ich hadere noch (Kostenpunkt nochmal jeweils knapp ein hunni).

Die Luken hatte ich jetzt auch beide in Lüftungsstellung / verriegelt auf der Autobahn ( knapp 120 km/h) und es ist alles wunderbar. Sie sind weder abgerissen, noch wurde irgendwas anderes im Auto verwüstet. Im Gegenteil, da wurde die heisse Luft auch super abgezogen. So wie das Lenzen beim Segeln.


Da ich gerade noch das Dach offen habe, überlege ich ob ich mir jetzt schon eine Dachdurchführung für die Solarkabel machen soll. Macht das Sinn?

Benutzeravatar
Toolman
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 569
Registriert: 12 Aug 2016 15:32
Wohnort: NÖ-Süd
Kontaktdaten:

Re: 316 CDI L3H2 wird Tiny Home und Abenteuermobil

Beitrag von Toolman » 20 Jun 2018 21:48

naja, eine vorbereitete Durchführung macht schon Sinn wenn du irgendwann mal Panels raufschrauben willst und nicht nochmals die Verkleidung öffnen magst. Sollten die Kabel aber dann auch schon verlegt sein.
cheers Martin!

2017 316 4x4
2011 Subie Forester BoxerTurboAllrad
1980 Citroen Mehari

Benutzeravatar
nomadpix
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 418
Registriert: 10 Jan 2017 00:18

Re: 316 CDI L3H2 wird Tiny Home und Abenteuermobil

Beitrag von nomadpix » 22 Jun 2018 08:14

Danke! Ja du hast Recht. Ich habe gestern eine große Bestellung ausgelöst für den ganzen Elektro-Kram. Den muss ich jetzt endlich angehen. U.a. stehen eben die Dachdurchführung und Vorbereitung für meine Solarmodule an. Dazu möchte ich mir einen kleinen Solarträger schweissen lassen und das erfordert noch ein bisschen mehr Planung. Weiters kommt auf das Dach noch eine LTE-Antenne und das bildet dann hoffentlich die letzten Löcher :D
Ich kann auch einfach nicht abschätzen wie viel Kabel-Geraffel da rein muss, aber das wird sich dann im Prozess vermutlich klären :mrgreen:

Benutzeravatar
Toolman
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 569
Registriert: 12 Aug 2016 15:32
Wohnort: NÖ-Süd
Kontaktdaten:

Re: 316 CDI L3H2 wird Tiny Home und Abenteuermobil

Beitrag von Toolman » 22 Jun 2018 10:57

Ich habe 2 solche C-Trägergebaut, da passen die Panels exakt rein und werden sicher gehalten. Kein Aufwand.

Bild

Bild

Links vom Fantastic Vent siehst du die Kabeldurchführung.
cheers Martin!

2017 316 4x4
2011 Subie Forester BoxerTurboAllrad
1980 Citroen Mehari

Benutzeravatar
nomadpix
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 418
Registriert: 10 Jan 2017 00:18

Re: 316 CDI L3H2 wird Tiny Home und Abenteuermobil

Beitrag von nomadpix » 22 Jun 2018 14:46

Ja genau! deine Träger sind meine Inspiration und genau so würde ich es auch machen wollen. Wie groß sind denn deine Solarmodule?
Ich kann leider nicht schweißen, aber ich kenne jemanden der das für mich machen könnte. In dem Stil dieser Profile würde ich dann außerdem noch 2-3 Träger machen (lassen) für eine kleine Dachterasse.

hljube
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 301
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: 316 CDI L3H2 wird Tiny Home und Abenteuermobil

Beitrag von hljube » 22 Jun 2018 15:18

Warum so kompliziert mit schweißen?
Bau doch einfach aus Bosch oder Item Profil selber.

Mal abgesehen davon, dass die Füsse von Toolmans Konstruktion mir nicht nach wirklich tragenden Teilen aussehen, da läufst du nachher eher auf dem Dach als dem Träger.
Für Solarmodule sicher völlig ausreichend, für ne Dachterasse sicher nicht.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1

Benutzeravatar
nomadpix
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 418
Registriert: 10 Jan 2017 00:18

Re: 316 CDI L3H2 wird Tiny Home und Abenteuermobil

Beitrag von nomadpix » 22 Jun 2018 15:47

Mir gefällt es ehrlich gesagt wenn es so flach bleibt. Die Querstreben für eine Terrasse würde ich auch etwas anders gestalten, also an den Füßen.

Ich schaue mir das mit den Bosch Profilen nochmal an. Ich hatte das schonmal gesehen vor längerer Zeit glaube ich.

hljube
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 301
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: 316 CDI L3H2 wird Tiny Home und Abenteuermobil

Beitrag von hljube » 22 Jun 2018 18:24

Also du brauchst min. 3cm hohe Auflager bis Traversenunterkante, sonst sitzt dir diese auf dem Dach auf bei geringer Belastung
Ich hab die Träger selbst in Boschprofil 40/40 gebaut, heißt insgesamt 8 cm über OK C-Schiene, also etwa 6cm über Dachoberkante.
Das finde ich schon flach.

Mit 30er Profil sollte es auch gehen, ich wollte aber höhere Belastbarkeit. und Auflagefläche für T-Nut Kanuträger
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1

Benutzeravatar
Toolman
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 569
Registriert: 12 Aug 2016 15:32
Wohnort: NÖ-Süd
Kontaktdaten:

Re: 316 CDI L3H2 wird Tiny Home und Abenteuermobil

Beitrag von Toolman » 22 Jun 2018 21:23

Die Träger sollen ja nur die Module tragen (und im Winter den Schnee), drauf rumlaufen tu ich ja nicht, nen Dachgarten brauch ich nicht. Keine Sorge, das ist sehr stabil gemacht.
Module sind 100W Module mit 0.5x1m Größe (roundabout)
cheers Martin!

2017 316 4x4
2011 Subie Forester BoxerTurboAllrad
1980 Citroen Mehari

hljube
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 301
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: 316 CDI L3H2 wird Tiny Home und Abenteuermobil

Beitrag von hljube » 22 Jun 2018 21:34

Ich wollte die Träger auch nicht schlecht reden oder so, lediglich anmerken, dass wenn Cecile eh nen Dachgarten will und nicht schweißen kann gleich mal nach Bosch/ Item Profil gucken soll...

Mir gefallen deine Träger, würde ich auch nehmen. :D
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1

Benutzeravatar
nomadpix
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 418
Registriert: 10 Jan 2017 00:18

Re: 316 CDI L3H2 wird Tiny Home und Abenteuermobil

Beitrag von nomadpix » 25 Jun 2018 09:55

Hi! Ich bin mir sicher, dass mein Schweißer das so baut, dass es stabil genug ist. Wenn alles gut geht fahre ich am Samstag hin und dann besprechen wir das vor Ort. Sollte das nicht klappen oder sich das Terminlich zu sehr in die Länge ziehen, dann schaue ich mir das mir den Profilen nochmal an. Ich finde sie ziemlich teuer :/ Aber sicher eine gute Alternative-

Zwischenzeitlich trudeln bei mir die ganzen Elektro-Komponenten ein. Jetzt gibt es kein Zurück mehr :D das Zeug wird zum WE installiert. (zumindest der erste Teil 8) )

traumsprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 796
Registriert: 05 Aug 2010 18:00

Galerie
Fahrerkarte

Re: 316 CDI L3H2 wird Tiny Home und Abenteuermobil

Beitrag von traumsprinter » 25 Jun 2018 10:02

Hallo fleißig, fleißig, immer am Wochenende. 😊
Gruß
Peter

Benutzeravatar
nomadpix
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 418
Registriert: 10 Jan 2017 00:18

Re: 316 CDI L3H2 wird Tiny Home und Abenteuermobil

Beitrag von nomadpix » 02 Jul 2018 23:54

Hallöchen, wieder mal ein paar Zeilen und Fotos von mir. Der Ausbau dröppelt leider nur vor sich hin, das nervt mich ein bisschen. Vor allem ist der Sprinter momentan eine echte Baustelle und ein Saustall, mir gefällt der Zustand nicht. Ich muss schauen dass ich unter der Woche Abends wieder mehr arbeite und voran komme. Jetzt habe ich mir alle Basics zur Elektro-Installation besorgt und die (hoffentlich) letzten Bohrungen auf dem Dach durchgeführt, so dass mit Kabel verlegen und Lichter einsetzen dann die Verkleidung wieder dran kann.

Zunächst ein kleines Foto aus den Bergen, wir haben ca. 1200m erklettert. Serpentinen mit einem L3: Pille Palle! 8) 8) Die Kiste läuft und läuft und es war sehr schön, trotz durchwachsenen Wetters.

Bild



LTE Antennen

Ich = Generation Computerkind 8) Also muss ordentliches Internet in die Kiste, dafür habe ich zwei LTE Antennen auf das Dach montiert. Ich habe dabei den lieben Fernwehbus kopiert, sowohl in Produktwahl als auch in der Montage 8) Danke für deine Inspiration :mrgreen:

Die Antennen sind solche flachen Puks, haben unten eine Dichtung und benötigen Metallkontakt.
Bild

Bild

Erstmal musste ich von innen wieder das Dach freilegen und mich durch meine Arma-Alubutylschichten schnitzen. Dann gab es von oben ein fettes Loch :)
Bild

Natürlich mit Rostsschutz bepinseln usw usw, das kennen wir ja bereits alles. Von oben steckt die Antenne im Loch, das Gewinde kommt durch das Dach
Bild

Von innen dann so eine riffelige Unterlegscheibe und die fette Nuss montieren und anziehen
Bild

Ordentlich anziehen, damit die Dichtung schön ans Dach quetscht und nichts mehr durchlässt. Die Mutter ist so riesig, ich hatte dazu keinen passenden Schlüssel
Bild

Das ist meine Antenne vorne links, auf Höhe des Ufos
Bild

Und die Antenne hinten rechts :)
Bild


Dachdurchführung Solarkabel

Ich habe noch keine Solarmodule, aber wie beschrieben wollte ich die Durchführung machen. Dazu gibt es solche Abdeckungen zu kaufen, aber die klebt man wirklich nur auf das Dach auf und gehen nicht durch das Dach durch :? Naja also habe ich ein ordentliches Loch gebohrt (auf dem Bild ist es noch klein :D ) und ein Stück von diesem Rohr eingeklebt, welches ich auch als Kabelkanal nutze. Somit werden die Kabel scheuerfrei geführt.
Bild

Als dann alles trocken wahr habe ich die Kabel so durchgeführt und in diese Kappe eingefädelt, wie sie dann später sein sollen. Ich glaube, wenn man sich hier vertut, muss man das Teil wieder abreissen :D Naja so sieht es dann am Ende aus. Das Kabel, bzw dessen Ende, habe ich in Plastiktüten eingewickelt und auf das Dach geklebt. Der Rest baumelt innen vom Dach.
Bild

Ventilator Montage

Meine Decke ist relativ tief, ich glaube so um die 7-8 cm von Blech bis Verkleidung. Entsprechend wollte ich den etwa 5cm tiefen Ventilator nicht noch auf die Decke montieren, sondern irgendwie darin integrieren. Der Ventilator ist Direkt und dem Ufo und da kann ich ja nicht reinbohren, also habe ich einen kleinen Rahmen gebastelt, den habe ich auf das Dach von innen geklebt und darauf dann den Ventilator geschraubt. für die Kabel habe ich im Holz einen kleinen Kanal freigelegt und diesen angeklebt, so dass sie nicht mit dem Kleber in Kontakt kommen.

Gutes Packaging-Design: wenn man die Umrisse der Verpackung als Schablone nehmen kann 8)
Bild

Da klebt er und wartet dass er verkleidet wird ;)
Bild


Nutensteine für die C-Schiene

Ich habe hier im Forum einen Tipp für Nutensteine bekommen (Dankeeeee!!) die von guter Qualität sind und die richtige Größe für die C-Schiene, allerdings solche Füßchen haben. Die muss man abflexen, dann sind sie parat für ihren neuen Einsatz.
Bild

Also diese gefühlt tausendjährige Zwinge aus dem Nachlass meines Großvaters zum Einsatz
Bild

Flexy Flex
Bild

Tadaa, Beinchen ab
Bild

So fertig meine "t-slot nuts" ;)
Bild

Und sie passen! und sie halten wunderbar. Man setzt sie längs in die Schiene ein, dann dreht man sie quer zur Richtung und steckt so ein Plastikdeckel auf, der verhindert dass sie sich zurückdrehen. Schraube rein, anziehen, fertig.
Bild


Rost, natürlich, in der Trittstufe

Mein Sprinter erinnert mich an eine archäologische Ausgrabungsstätte. Aus Erfahrung und ähnlichen Fällen vermutet man, dass man etwas finden könnte. Man muss die ersten Schichten freilegen, erst wenn man tief genug gräbt finden man entweder nur einen Knochen, oder gleich das Grab des Tutanchamun.

Tja, das Thema Trittstufe wurde hier im Forum ja schon mehrmals angesprochen. Ich habe mich bisher wenig getraut da nach zu sehen. In Wahrheit wollte ich nur mal die Fahrzeugbatterie suchen, anschauen, studieren. Leider wurde ich aufgehalten......

Igitt!
Bild

Ich habe Hummus gefunden und ein Cent-Stück welches sich in Blätterteig verwandelt hat.
Bild

Stunden später, ausgewischt. Sieht aus als wären es nur ein paar kleine Stellen. Also CSD-Scheibe an den Bohrer und losgeht das Zahnsteinentfernen.
Bild

Es stellt sich schnell raus, dass unter der Oberfläche fettes Karies herrscht und der Lack fetzt regelrecht ab und legt schwarzes Gammelfleisch mit Pickeln frei. Hat bestimmt einen professionelleren Namen, keine Ahnung. Es stellte sich auch schnell raus dass die rostigen Schrauben an der Stelle die Verursacher sind. Hier kommt Wasser rein und da es nicht ablaufen kann, rostet es. Wer hat sich so eine Konstruktion eigentlich ausgedacht...???? Man kann mit der Hand unter die Stufe fassen und die Löcher fühlen! Also habe ich die Dübel (diese schwarze Viereck, eigentlich ein weißer Plastikdübel) mit einem Beitel abgeschabt (war mehr Rost drunter)
Bild

Good ol' Brantho. die Dose ist übrigens inzwischen Dauergast im Sprinter und hat ihre feste Sitzposition.
Bild

2 x Brantho später. Ich habe mir erlaubt die Löcher mit Karosseriemasse zu verschließen 8) die Schrauben an der Stelle waren rostig und die Plastiklaschen waren gebrochen, also interessiert das glaub eh keine Sau mehr und ich habe hoffentlich Ruhe. Schon erstaunlich wie abgebrüht man irgendwann wird!
Bild


Herz aus Gold

Hier kommt dann der unendliche Unwahrscheinlichkeitsdrive rein 8) :lol:
Bild

Antworten