Flexible Solarmodule auf Sprinter-Dach kleben

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 904
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Flexible Solarmodule auf Sprinter-Dach kleben

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 03 Feb 2018 22:08

@ ihc.ralf

Danke für deine Bilder, sehr nett !!
Wie groß sind je die Solar Panele ??

Danke :)
Bj. Juli / 2010, 155.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

ihc.ralf
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 47
Registriert: 03 Nov 2017 18:10

Re: Flexible Solarmodule auf Sprinter-Dach kleben

Beitrag von ihc.ralf » 04 Feb 2018 12:39

ca 70 x 120 cm
VW LT 35 - 2,8TDI Bj.2006

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 904
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Flexible Solarmodule auf Sprinter-Dach kleben

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 04 Feb 2018 13:19

Je 130 Wp ?

Danke
Bj. Juli / 2010, 155.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

ihc.ralf
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 47
Registriert: 03 Nov 2017 18:10

Re: Flexible Solarmodule auf Sprinter-Dach kleben

Beitrag von ihc.ralf » 04 Feb 2018 13:21

2 x 100W monokristallin
VW LT 35 - 2,8TDI Bj.2006

AxelF
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 10 Sep 2016 16:24

Re: Flexible Solarmodule auf Sprinter-Dach kleben

Beitrag von AxelF » 04 Feb 2018 14:56

Habe auch flexible Solarmodule auf mein Sprinterdach (Postkoffer, also flach) geklebt.
Ein Freund von mir hat welche von einem namhaften Hersteller bezogen. Da es sehr günstige im Internet gibt welche baugleich bzw. aus dem selben Werk zu sein scheinen, hab ich mir die gekauft und bin bisher zufrieden.

Nachteil ist, wie bereits geschrieben, die fehlende Hinterlüftung und somit geringere Leistung an heißen Tagen. Das finde ich allerdings nicht so dramatisch, da man in den Sommermonaten sowieso ausreichend Solarertrag hat (lange Tage, steiler Lichteinfallswinkel).
Bei Diffusem Licht sind sie im Gegensatz dazu etwas effizienter. Die Montage ist zudem superleicht und man hat keinen nennenswert höheren Luftwiederstand oder Windgeräusche beim Fahren.

Benutzeravatar
Radler
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 269
Registriert: 26 Aug 2009 07:57

Galerie

Re: Flexible Solarmodule auf Sprinter-Dach kleben

Beitrag von Radler » 05 Feb 2018 15:45

IMG_2297.JPG

Hallo,hier mein Flexibles Solarmodul nicht geklebt sondern auf 6 Kunststoffblöcke geschraubt,von Vorteil ist ich kann es abnehmen und es ist hinterlüftet .

Gruß Peter
316 CDI Bj.2009

Benutzeravatar
Radler
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 269
Registriert: 26 Aug 2009 07:57

Galerie

Re: Flexible Solarmodule auf Sprinter-Dach kleben

Beitrag von Radler » 05 Feb 2018 16:20

nicht wundern ich bekomm das mit dem Bild einstellen nicht hin.

Gruß Peter
316 CDI Bj.2009

schmijoa
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 71
Registriert: 01 Nov 2017 20:26

Re: Flexible Solarmodule auf Sprinter-Dach kleben

Beitrag von schmijoa » 18 Mär 2018 01:09

Moin,

nach netter Rücksprache mit den Kollegen von Offgridtec sollte die flexible Solarzelle auf jeden Fall flächig verklebt werden, also nicht nur auf die Sicken. Problem ist, dass das Modul im Fahrtwind anfängt zu flattern, sich potentiell los reist &/ kaputt geht. Er empfiehlt eine Alu oder Aludibond (3mm) Platte drunter zu kleben. Das Paket aus Solarmodul und Aludibond Platte kann dann ohne Bedenken auf die Sicken geklebt &/ geschraubt werden.

Aludibond ist sehr steif, relativ leicht, absolut Witterungsbeständig und gibt gerade recht günstig im Zuschnitt bei Bauhaus ;)

vG joa

Benutzeravatar
Pfalz-Sprinter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 171
Registriert: 18 Apr 2017 22:27

Re: Flexible Solarmodule auf Sprinter-Dach kleben

Beitrag von Pfalz-Sprinter » 18 Mär 2018 08:37

Hallo.

So ähnlich mache ich es auch gerade: Schraube/Klebe eine Alu-Platte (1,21x1,50m) aufs Dach und darauf klebe ich die Panels (2 mal 130wP). Somit hat man auch eine Hinterlüftung geschaffen ... ;-)

Gruss aus der verscheiten Pfalz

Joerg
316 CDI 4x4 Werksallrad zuschaltbar mit Untersetzung, 903.KA, EZ 12.2000, kurz und flach

Wenn Du eine helfende Hand suchst ... schau am Ende deines Armes 8) 8)

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 595
Registriert: 18 Okt 2014 19:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Flexible Solarmodule auf Sprinter-Dach kleben

Beitrag von cappulino » 29 Nov 2018 06:16

Hallo zusammen,
hat sich die Nutzung von flexiblen Modulen mit Aluunterbau bewährt? Gab es Themen mit Ablösungen, Temperaturstau oder Zellausfall?
Ich bin gerade am planen und würde speziell den Gewichtsvorteil nutzen wollen, wãhrend ich auch flexibler in der Anordnung bin.
Gedanke Aludibondplatte mit 20 mm Nut 5 oder 6 Aluprofilrahmen möglichst flach und flächig auf C-Schienen aufnehmen, Fensterausschnitte vorsehen und Solarmodule aufbringen.
Dabei möchte ich unter anderem je ein schmales rechts und links neben die Gebo Luken kleben, ca 45 cm breit und schön lang.
Wie sich Aludibond im Winterbetrieb mit Streusalz und Ausdehnung bei Temperaturhub im Sommer- und Winterbetrieb verhält, wäre noch herauszufinden, hier könnten die gerahmten Module robuster sein, ein Aluprofilrahmen leichter.
Danke für Rückmeldungen.

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 904
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Flexible Solarmodule auf Sprinter-Dach kleben

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 29 Nov 2018 07:41

Moin
Ich kann vom kleben nur abraten. Aber macht mal Bilder, Danke

# Radler
Auch dein Bild würde mich interessieren. Schick es mir mal bitte per EMail, ich kann es dann für dich einstellen. Danke.
Bj. Juli / 2010, 155.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

Benutzeravatar
Schnafdolin
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 343
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

Re: Flexible Solarmodule auf Sprinter-Dach kleben

Beitrag von Schnafdolin » 29 Nov 2018 08:05

...und ich kann nur zum Kleben raten.
Ich hab auf dem VW-Bus T4 seit 5 Jahren ein flexibles Modul drauf, das sich bestens bewährt hat.
Das Dach wurde vorher gereinigt, dann matt mit Pad grau angeschliffen, mit SIKA- Primer geprimert (die Unterseite des Moduls ebenfalls) und das Modul aufgeklebt. Da ist keinerlei Unterbau nötig, sonst könnte man auch gleich ein normales Modul drauf bauen. Ich hab ein Loch im Dach- da wo das Kabel durch die Verschraubung geht, sonst nichts. Dieser ganze Eckenhalter- und Aluminiumwinkel- Halteschrauben- Spezialhalter- Mist ist also unnötig.

Gruß aus der Lausitz
Martin
313 CDI 4x4, 316 CDi 4x4

Vanagaudi
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1229
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Flexible Solarmodule auf Sprinter-Dach kleben

Beitrag von Vanagaudi » 29 Nov 2018 10:09

Schnafdolin hat geschrieben:
29 Nov 2018 08:05
Ich hab auf dem VW-Bus T4 seit 5 Jahren ein flexibles Modul drauf, das sich bestens bewährt hat.
Wie dick schätzt du deine Sika-Schicht? Wurde diese per Zahnspachtel aufgetragen?
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Schnafdolin
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 343
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

Re: Flexible Solarmodule auf Sprinter-Dach kleben

Beitrag von Schnafdolin » 29 Nov 2018 12:47

Den Umriss des Panels hatte ich auf dem Dach angezeichnet, dann ca. 10mm vom zukünftigen Rand des Panels SIKAFLEX 252 mit der beiliegenden Düse aufgezogen. Dabei einen ca- Durchmesser der Kleberraupe von 5mm und im Abstand von ca.5cm weitere Raupen von außen nach innen auf das Dach gelegt. Dann das Panel aufgelegt (der Anschluß des Kabels ist AUF dem Panel, das Kabel selbst geht NEBEN dem Panel ins Dach), man kann also das Kabel schon durchs Dach gefädelt haben und dreht dann das Panel über den Montageort.
Dann andrücken, mit dem Handballen richtig fest angerieben und fertig. Das SIKAFLEX trat teilweise bis an den Rand des Panels heran, trat aber nicht hervor. Wenn doch, lässt es sich abtupfen und mit Nitroverdünnung entfernen.

Gruß aus der Lausitz
Martin
313 CDI 4x4, 316 CDi 4x4

uwet
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 21
Registriert: 01 Nov 2013 07:52

Re: Flexible Solarmodule auf Sprinter-Dach kleben

Beitrag von uwet » 29 Nov 2018 13:54

Panel auflegen, Malerband ringsrum, Sikaflex aufs Panel, auflegen und drücken bis es am Rand rauskommt. Schöne Fuge formen. Malerband abziehen.
Ich kann nur raten möglichst wenig Kleber zu verwenden. Die ersten 3 Module musste ich jetzt nach 6 Jahren entfernen, Leistung weg. Hatte das bischen Sikaflex(1 Patrone für 6 Module a. 100Wp) teiweise bis 2cm breit gedrückt. Mit nem Spachtel wieder entfernt, extrem anstrengend. Das waren die mit den 6 Ringösen, genau da trat irgenwann Wasser ein. Obwohl ich die Löcher mit Sika gefüllt hatte und mit ALU-Band überklebt. Habe jetzt Module ohne die Ösen und komplett ohne Alu gekauft. Mal sehen.

Gruß Uwe

Antworten