Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
Antworten
Micha100
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 05 Jan 2018 23:05

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Micha100 » 30 Dez 2018 18:45

Hallo, ich wünsche frohe Weihnachten gehabt zu haben und einen guten Rutsch.

Der Anhängebock hat rechts 2 Löscher, daran kannst Du mit Schrauben M12 x 30 und Muttern ein stabiles Flachmaterial an schrauben. Die Trittfläche liegt auf dem Anhängebock auf und ist mit Flachmaterial verschweißt. Wie ein T.
Ich habe es aus Alu gebaut, würde aber Stahl bevorzugen da nicht jeder Alu schweißen kann.

Micha

Benutzeravatar
one0nine
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 30 Okt 2018 21:45

Fahrerkarte

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von one0nine » 30 Dez 2018 20:03

Hallo,

Danke für das schnelle Feed Back :)

.. und ebenfalls einen guten Start ins Jahr 2019.
NCV3-316-GCS-4x4-2018

FXP
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 05 Okt 2016 13:48

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von FXP » 29 Jan 2019 11:09

Moin,
hat schon irgendjemand ein (Gäste-) oder Drittbett aus der Dinette-Sitzbank plus Fahrersitz im GC realisiert?
Über Bilder, Beschreibungen usw. wäre ich sehr dankbar.
Grüße
Frank

Benutzeravatar
snoopy@4x4
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 88
Registriert: 06 Okt 2017 20:44
Wohnort: Nord Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von snoopy@4x4 » 30 Jan 2019 11:19

Ich glaub Sitzbank -> Fahrersitz wäre zu kurz für ein Bett. Ich habe irgendwo mal was gelesen, da hat jemand das Richtung Schiebetür gemacht. also am Küchenblock vorbei, quer zur Fahrtrichtung. Was ich jetzt schon öffter gesehen habe ist das Schlafdach. Aber wenn du schon eine GCs hast warscheinlich keine alternative. Wenn bei uns jemand mitkommen will muss er im Zelt schlafen :lol: :lol: :wink:
Die besten Grüße, Mirko
GCs 316CDI 4x4 ZG3, VBsemiAir, Bergeösen, UFS, 245/75 16 BFG KO2, +60mm Spur, LiFePo4 300Ah, 2,5kW Wechselr., 9" Android8 Radio, DAB+....
YouTube Instagram Web

Benutzeravatar
snoopy@4x4
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 88
Registriert: 06 Okt 2017 20:44
Wohnort: Nord Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von snoopy@4x4 » 31 Jan 2019 10:13

Ein GCS Test https://www.promobil.de/test/hymer-car- ... axis-test/.... naj aj ich habe da meine eigene Meinung dazu
Die besten Grüße, Mirko
GCs 316CDI 4x4 ZG3, VBsemiAir, Bergeösen, UFS, 245/75 16 BFG KO2, +60mm Spur, LiFePo4 300Ah, 2,5kW Wechselr., 9" Android8 Radio, DAB+....
YouTube Instagram Web

Benutzeravatar
No.
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 30
Registriert: 17 Apr 2017 21:38
Wohnort: Emsland

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von No. » 31 Jan 2019 21:29

FXP hat geschrieben:
29 Jan 2019 11:09
Moin,
hat schon irgendjemand ein (Gäste-) oder Drittbett aus der Dinette-Sitzbank plus Fahrersitz im GC realisiert?
Über Bilder, Beschreibungen usw. wäre ich sehr dankbar.
Grüße
Frank
Moin Frank!
Ich bin auch auf der suche nach einer dritten Schlafgelegenheit für Notfälle. Habe diese Lösung überlegt: https://shop.freizeit-wittke.eu/Easy-Ca ... gKp9vD_BwE

Hat das evtl schon mal jemand getestet?
Gruß Norbert

MonoThron
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 06 Sep 2018 07:39

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von MonoThron » 27 Feb 2019 12:15

Hallo,
ich möchte mich kurz vorstellen (und hoffe es passt hier hin). Mein Name ist Sebastian und ich wohne ganz im Norden von NRW - Erfahrung mit dem Hymercar Grand Canyon S habe ich noch nicht. Auch wenn ich dank dieses Forums das Gefühl habe, dass ich schon fast hinter jeden Schrank gucken konnte - ich lese schon eine Weile mit :)

Wir haben uns nach reiflicher Abwägung aller Möglichkeiten und dem Studium verschiedenster Anbieter für den Grand Canyon S entschieden. Es wird unser erstes Reisemobil – gechartert haben wir schon öfters -aber jetzt soll es etwas Eigenes sein.
Selbstausbau ist leider kein Thema, Reisen steht für uns im Vordergrund. Ich wäre glaube ich ein begeisterter Selbstausbauer aber es fehlt einfach die Zeit und in einigen Bereichen vielleicht auch das können.

Da wir wussten was wir wollen, haben wir uns also im letzten Jahr auf dem Caravan Salon in Düsseldorf mit dem Händler unserer Wahl getroffen und einen VS30 GCS 4x4 7G-TRONIC 319 3,5t ohne Aufstelldach bestellt.
Warum ein Neufahrzeug und dann zu einem so hohen Preis? Ich habe lange darauf hingearbeitet und wir verfolgen schon seit einigen Jahren diesen Traum. Es ist eine Anschaffung die uns hoffentlich über Jahre begleiten und viel Freude machen wird. Gebraucht habe ich gemietet und ich möchte mich nicht über einen Vorbesitzer ärgern müssen.

Der Liefertermin sollte im April sein – es wird aber wohl eher Juni werden, auch weil beim Händler noch ein paar Extras ein-/angebaut werden.

Warum der GCS:
Wir sind zu zweit und wollten einen Kastenwagen. Er ist für uns die ideale Kombination aus kompakten Fahrzeugmaßen und den wesentlichen Annehmlichkeiten eines WoMos. Die nicht von der Hand zuweisenden Vorteile von 3,5 Tonnen überwiegen für uns absolut, trotz der geringeren Zuladung.
Meine Frau wollte eine Automatik – und ich auf keinen Fall ein „automatisiertes Getriebe“.
Eine V6 hatte ich noch nie und Allrad war ein Muss, da wir gelegentlich mit schwerem Anhänger auf matschige Wiesen fahren werden oder auch mal in den Schnee fahren wollen. Der Werksallrad mit Untersetzung wird uns überall dahin bringen, wo wir hinwollen – Offroad wird sich bei uns auf Feld- Wald und Wiesenwege beschränken.
Ich persönlich kann nichts Negatives über Fiat, Peugeot Ford oder die übrigen Basisfahrzeuge sagen, für mich kamen dann aber eigentlich nur noch VW oder Mercedes in Frage. Bei gemieteten integriert/teilintegrierten Wohnmobilen hat uns die Verriegelung der Aufbautüren nie ein sicheres Gefühl gegeben (überwiegend Kunststoff). Das Blechkleid und das Schließsystem inkl. Alarmanlage ist für uns dann doch etwas vertrauenerweckender. Über die möglichen Schwächen - Unzulänglichkeiten – Mängel der Verarbeitung des GCS habe ich hier gelesen, ich bin gespannt was mich erwartet und auf ein bisschen Basteln, wenn nötig, freue ich mich! Einen Kompromiss geht man immer ein – aber es ist für mich eine gute Entscheidung und das alles ist es uns Wert.

Die Vorfreude ist schon riesig und auf die positiven/negativen Erfahrungen die wir machen werden bin ich ebenso gespannt.

So, dass soll erst mal reichen, aber noch eine Frage:
Fährt jemand von Euch schon einen GCS auf der neuen Sprinter Basis oder sind überhaupt schon welche ausgeliefert worden?

Ich wünsche Allzeit gute Fahrt und vielen Dank für die Aufnahme!
MonoThron
Bald: 2019 HymerCar GCS 4x4 7G-TRONIC 319 3,5t

Benutzeravatar
snoopy@4x4
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 88
Registriert: 06 Okt 2017 20:44
Wohnort: Nord Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von snoopy@4x4 » 04 Mär 2019 13:15

Hallo MonoThron,

Herzlich Willkommen und halte uns auf dem laufenden über deinen Neuen! Bin schon ganz gespannt. Deine Überlegungen decken sich in etwa mit unseren. Hast dir da was feines ausgesucht!
Die besten Grüße, Mirko
GCs 316CDI 4x4 ZG3, VBsemiAir, Bergeösen, UFS, 245/75 16 BFG KO2, +60mm Spur, LiFePo4 300Ah, 2,5kW Wechselr., 9" Android8 Radio, DAB+....
YouTube Instagram Web

Benutzeravatar
one0nine
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 30 Okt 2018 21:45

Fahrerkarte

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von one0nine » 06 Mär 2019 20:58

Hallo,

hier meine Lösung zum Thema "Zugang Ablaßhahn Frischwasser".
2019-03-05 002.JPG
Ein Inspektionsdeckel aus dem Bootszubehör - Kosten zwischen 8,- und 10,-€.

Mit transparentem Deckel spart man sich auch die "Nervosität" wenn man alleine Frsichwasser auffüllt :D 8)
Dateianhänge
2019-03-05 002 (2).JPG
NCV3-316-GCS-4x4-2018

Antworten