Ideen? Familien-Nah-und-Fernreisemobil

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
Schaubi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 218
Registriert: 02 Jan 2017 17:13
Wohnort: Linz

Re: Ideen? Familien-Nah-und-Fernreisemobil

Beitrag von Schaubi » 06 Okt 2018 13:40

Hallo Thomas


Toller Ausbau, mal was anderes. Wie hast Du das mit der 120KMh Beschränkung gelöst. Oder hast die Reifen nicht eingetragen.

Lg aus Linz

Andi

helgaaah
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 126
Registriert: 14 Jan 2018 10:00

Re: Ideen? Familien-Nah-und-Fernreisemobil

Beitrag von helgaaah » 06 Okt 2018 17:27

Hallo,
vielen Dank!

Ich habs dann ohne Mercedes-Gutachten eintragen lassen. Die Prüfhalle hätte da sogar auf die Kymho MT aus dem Gutachten bestanden, obwohl es keine Fabrikatbindung mehr gibt und diese Reifen hier nicht mehr erhältlich sind...
Hab einfach bei einer Werkstatt mit Tachometerservice ein Gutachten machen lassen, dass die Geschwindigkeit noch stimmt. Und dann einfach vom Prüfer eintragen gelassen.

helgaaah
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 126
Registriert: 14 Jan 2018 10:00

Re: Ideen? Familien-Nah-und-Fernreisemobil

Beitrag von helgaaah » 28 Mai 2019 14:58

So, nachdem wie hier schon vermutet, aufgrund der Schlafgewohnheiten zu Hause das kleine Bett nicht restlos Anklang finden dürfte, hab ich das Bett noch zur Längsschläfervariante ausziehbar gemacht.

Bild

Bild

Dabei entstand Platz für einen Oberschrank:

Bild

und das Klo wurde zur Trenntoilette (ohne Trocken) umgestaltet.

Bild

Dusche hat eine Abdeckung und Warmwasser bekommen, daneben ist der Trinkwasserhahn, dem ein Wasserfilter vorgeschalten ist.

Bild

Neben der Solar, die doch noch draufgekommen ist und die einen Dachträger bekommen hat, sind noch einige Kleinigkeiten erledigt, somit ist er abfahrtsbereit:

Bild

Ich möchte mich nochmal für die Hilfe hier, insbesondere von Helmut, bedanken!

Benutzeravatar
ernstl
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 43
Registriert: 01 Jan 2018 16:52

Re: Ideen? Familien-Nah-und-Fernreisemobil

Beitrag von ernstl » 29 Mai 2019 11:26

Ein wirklich schöner Umbau! Hatte die einzelnen Schritte gern verfolgt. Wie sieht es jetzt eigentlich mit dem Ersatzrad aus? Hast du zwei oder hängt es nicht mehr am Unterboden?

Benutzeravatar
Surfsprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 619
Registriert: 01 Jan 2005 00:00
Wohnort: Nordsee

Galerie

Re: Ideen? Familien-Nah-und-Fernreisemobil

Beitrag von Surfsprinter » 29 Mai 2019 11:58

Gefällt mir auch. Zeigst Du mal, wie Du das mit dem Duschen machst?!
316 CDi, 05/2018, L2H2, 5 Sitze, 5 Betten, 4x Airbag, Klima, Navi Becker, Rückfahrkamera, Graphitmetallic, 160 Ah AGM-Batterie, 100 Wp Solar. WOMO-Ausbau, Diesel-Standheizung, Warmwasser
Davor T3, T4 kurz, T4 lang TDI, T5, Sprinter 213, Ford Nugget HD

Benutzeravatar
Many
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 108
Registriert: 14 Jul 2015 12:00
Wohnort: Ulm

Marktplatz

Re: Ideen? Familien-Nah-und-Fernreisemobil

Beitrag von Many » 29 Mai 2019 13:25

Hallo,
Glückwunsch zu dem Ausbau, richtig schön.
Wüdest Du genaueres zu Deiner Duschlösung einstellen :-) oder habe ich weiter vorne eine Seite überblättert :shock:

Nachdem Du im selben Auto Erfahrung mit Chemie und Kompostklo gemacht hast, könntest Du was zu Vor und Nachteilen sagen - und dann was zu Deinem Eigenbau?

Vielen Dank
Markus
T1N 313 Bj 2003 4x4 mittel niedrig

helgaaah
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 126
Registriert: 14 Jan 2018 10:00

Re: Ideen? Familien-Nah-und-Fernreisemobil

Beitrag von helgaaah » 29 Mai 2019 20:37

Vielen Dank!
Für eine genauere Doku des Ausbaus hatte ich heuer keine Zeit, war arschknapp, dass ich fertig geworden bin. Ein, zwei Kleinigkeiten muss ich sogar noch unterwegs machen...
Ja, richtig, das am Dach ist der zweite Reservereifen. Sicher ist sicher😉
Die Dusche funktioniert per Vorhang. Abdeckung weg, Vorhang rausholen und oben und unten aufspannen, der ist dann zirkulär zu. Foto mach ich beim nächsten Mal duschen. Nimmt so halt kaum Platz weg, im Vergleich zu einer fixen Kabine.
Die Trennoilette hat zur Chemietoilette vorher den Vorteil, dass das Flüssige recht leicht entsorgt werden kann, fest ebenfalls entweder in Müll oder mit Maisstärkesäcken vergraben. Das ist ein großer Vorteil, wenn man in Gegenden ist, wo es kein Campingplatznetz gibt. Kompost im Auto wollte ich nicht, da ich nicht wieder alles rausreißen wollte, wenn es bei großer und feuchter Stuhlqualität doch ein Weilchen stinkt (was ich vermute).

Viele Grüße!

Antworten