Hymer GCS - Optimierungen

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
Bagu
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 62
Registriert: 05 Jan 2018 19:48

Re: Hymer GCS - Knarzmobil?

Beitrag von Bagu » 06 Jul 2018 18:49

Einen Sprinter bleibt einen Sprinter. Mit aufgeblasenTitten und einen Anabolen ansehen, oder etwas diskreter. Wehm merhr will, fahrt u.a. beim Oberaigner vorbei. Ich finde es arrogant zu meinen das anderen nicht weissen wass die kaufen und erwarten konnen. Wenn ich einen Sportschule und Stammtisch Fahrzeug wollte, hate ich es bekommen.
Nimmt nicht weg das die Qualitat der Hymer, naja, sieht euch die weiere Bilder an.
Es werd interessant sein Warmebilder zu sehen von nicht nur den GCS, aber auch z.b. der CS und Regent. Aber wielange die Fahrer der Letzen die Mobel nicht ausbauen, konnen die ruhig weiter traumen.
1-email.jpg
2-email.jpg
3-email.jpg

Bagu
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 62
Registriert: 05 Jan 2018 19:48

Re: Hymer GCS - Knarzmobil?

Beitrag von Bagu » 06 Jul 2018 19:17

Vagabundo hat geschrieben:
06 Jul 2018 15:38
Was mich bei den Bildern wundert :idea: ist, daß keiner der Holme richtig gedämmt ist. So kommt es zu Kältebrücken und Feuchtigkeit.

Gruß Vagabundo
Die meisten Holmen liegen nicht an, aber sind mit einige mm dicken Streiff Masse verklebt an das Aussenblech.

Blautopf
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 06 Mai 2018 11:19

Re: Hymer GCS - Knarzmobil?

Beitrag von Blautopf » 07 Jul 2018 23:22

Hallo zusammen,

Bagu, an dich zunächst vielen Dank für die Bilder. Wäre schön wenn du auch die weiteren Aus-/ und vor allem Umbauten fotografisch festhältst.

OT:
Was die das Thema Dämmung der Holme betrifft ist das wohl auch schon auch eine Glaubensfrage, die im einschlägigen Reisemobil-Foren meines Erachtens nach zur genüge diskutiert wurde.
Ich finde es schade (wird aber wohl auch seinen Grund haben), dass selten Bilder von der "Unterwäsche" der Fahrzeuge gibt. Die Dauertest der (Fach-) Zeitschriften bringen da ja auch nicht allzuviel zum Vorschein. So bleiben eigentlich fast immer nur die Bilder von Leuten, die sich meist aufgrund eines Problems oder einer Umzufriedenheit die Mühe gemacht haben das Fahrzeug teilweise zu zerlegen. Wäre mal spannend wie die Fahrzege von den anderen Kunden aussehen. Zur Qualität von CS, HRZ, Bresler, LaStrada,... kann ich nicht viel sagen, da ich die Fahrzeuge eigentlich nur von Messen etc. kenne. Außer Frage steht für mich aber, dass man für den doch recht ordentlichen Mehrpreis schon auch einiges erwarten kann.
Schöne Grüße

Bagu
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 62
Registriert: 05 Jan 2018 19:48

Re: Hymer GCS - Knarzmobil?

Beitrag von Bagu » 08 Jul 2018 11:02

Blautopf hat geschrieben:
07 Jul 2018 23:22
Hallo zusammen,

quote:..........Die Dauertest der (Fach-) Zeitschriften bringen da ja auch nicht allzuviel zum Vorschein......

Lese mal die Promobil "Test" Hymer Grand Canyon S nach im heft 9 sept.2016. Du wirst dich wunderen, oder vielleicht abfragen ob da Betrug ins Spiel ist weil die Promobil tester sehr detailliert ihren Ergebnissen wedergeben damit Fehler ausgeschlossen werden konnen. Oder hat Hymer einen special angeferstigtes Fahrzeug angeboten fur die "Test" ?
Das Promobil Testfahrzeug leergewicht wurde neben 100% Kraftstoff, Frischwasser und Gas sowie extras mit rund 195kg radweise gewogen. Die 195kg uberstimmt ungefehr mit meinen extras sowie Allrad, Markise und 2e Batterie. Meinen Leergewicht gewogen nach Promobil Testnormen.
Test Fahrzeug leergewicht 2840 kg - Zuladung gesammt 660
Meines Fahrzeug leergewicht 3160 kg - Zuladung gesammt 340 kg
Also, ohne Fahrer und Mitfahrer, Reserverad unsw.
Da ich gerne einen Roller mit Buhne mitnehme, habe ich die ungenutzte Dinette Gurtelanlage (21kg) und die Anhangerkupplung (26kg) ausgebaut. Kostet nichts und lohnt.
Dazu einen Frage: hat einen von euch die 2 AGM batterien ersatzt furch 1 oder 2 lithium Batterien?
Gerne euren Erfahrungen.
Schone Sonntag. Gruss.

Benutzeravatar
OM18
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 124
Registriert: 18 Mär 2018 08:29
Wohnort: Niederbayern

Re: Hymer GCS - Knarzmobil?

Beitrag von OM18 » 08 Jul 2018 14:27

Servus,

bei mir sieht es bei weiten ordentlicher aus als bei Bagu, denn bei mir ist (mindestes) ein Kabelbinder mehr eingebaut :D :D .
Dateianhänge
IMG_1189-1.jpg
Hymer GCS 4x4 316 2017...wird (langsam) immer besser :)

Blautopf
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 06 Mai 2018 11:19

Re: Hymer GCS - Knarzmobil?

Beitrag von Blautopf » 08 Jul 2018 20:17

Hallo
Knarzt bei euch der Schrank in dem der Kühlschrank verbaut ist an dem hinteren Schrank (also der Bettverlängerung?)

Benutzeravatar
OM18
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 124
Registriert: 18 Mär 2018 08:29
Wohnort: Niederbayern

Re: Hymer GCS - Knarzmobil?

Beitrag von OM18 » 08 Jul 2018 20:29

Blautopf hat geschrieben:
07 Jul 2018 23:22
Hallo zusammen,
...was die das Thema Dämmung der Holme betrifft ist das wohl auch schon auch eine Glaubensfrage, die im einschlägigen Reisemobil-Foren meines Erachtens nach zur genüge diskutiert wurde.
Ich finde es schade (wird aber wohl auch seinen Grund haben), dass selten Bilder von der "Unterwäsche" der Fahrzeuge gibt. Die Dauertest der (Fach-) Zeitschriften bringen da ja auch nicht allzuviel zum Vorschein. So bleiben eigentlich fast immer nur die Bilder von Leuten, die sich meist aufgrund eines Problems oder einer Umzufriedenheit die Mühe gemacht haben das Fahrzeug teilweise zu zerlegen. Wäre mal spannend wie die Fahrzege von den anderen Kunden aussehen. Zur Qualität von CS, HRZ, Bresler, LaStrada,... kann ich nicht viel sagen, da ich die Fahrzeuge eigentlich nur von Messen etc. kenne. Außer Frage steht für mich aber, dass man für den doch recht ordentlichen Mehrpreis schon auch einiges erwarten kann.
Schöne Grüße
Daumen hoch

Ich habe im Vorfeld unserer Kaufentscheidung versucht soviel Berichte zu den verschiedenen Herstellern und auch die jeweils vorhandene Kritikpunkte abzugleichen, hab mir das Für und Wider der einzelnen Hersteller und das allgemeine Konzept eines Kastenwagen als Wohnmobil betrachtet. Gibt ja im Netz unzählige positive als auch negative Statements dazu.

Letztendlich muss ja jeder selber für sich entscheiden was er braucht und was er dafür ausgeben will und wieviel er selber machen kann/will. Und natürlich auch welche Schwachpunkte das System hat. Und ob letztendlich der Mehrpreis bei höhenwertigeren Anbietern wirklich gerechtfertigt ist, muss auch jeder für sich selbst entscheiden (und da ist Baguss Vorschlag ma hinter die Möbel zu kucken, ganz gut)

Wir sind jetzt nach 8500 km bisher zufrieden mit unserer Entscheidung, klar nervt das Knarzen, aber Gottseidank sind wir bisher (und ich hoffe auch weiterhin) von gröberen Sachen verschont geblieben. Es kommt kein Wasser rein, die Möbel halten und insgesamt bietet das Fahrzeug noch Raum zum optimieren. denn wie heisst es so schön: "ich schraube, also bin ich" (weiss gerade den Autor nicht dessen Buch den Titel trägt und das im Regal liegt.

Und da wir nicht in der Sahara über die Dünen hüpfen wollen, reicht auch das "Gurken"-Allrad aus :D , uns war die Bodenfreiheit eher wichtiger.
Hymer GCS 4x4 316 2017...wird (langsam) immer besser :)

Benutzeravatar
OM18
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 124
Registriert: 18 Mär 2018 08:29
Wohnort: Niederbayern

Re: Hymer GCS - Knarzmobil?

Beitrag von OM18 » 08 Jul 2018 20:30

Blautopf hat geschrieben:
08 Jul 2018 20:17
Hallo
Knarzt bei euch der Schrank in dem der Kühlschrank verbaut ist an dem hinteren Schrank (also der Bettverlängerung?)
Bei uns nicht...ist doch auch mal schön das sagen zu können :)
Hymer GCS 4x4 316 2017...wird (langsam) immer besser :)

Benutzeravatar
OM18
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 124
Registriert: 18 Mär 2018 08:29
Wohnort: Niederbayern

Re: Hymer GCS - Knarzmobil?

Beitrag von OM18 » 08 Jul 2018 20:35

Bagu hat geschrieben:
06 Jul 2018 18:49
1-email.jpg
2-email.jpg
3-email.jpg
[img][img]
Hallo Bagu,

was hast Du an den hinteren Türen geändert?

Uns war der Bezugsstoff zu hell und darum zu schmutzanfällig.

Haben darum die Türverkleidung mit Kunstleder verkleidet und das hat sich die letzten Touren bewährt. Ist aber noch nicht die optimalste Lösung, da bei Hitze das bei Beanspruchung für meinen Geschmack zu sehr dehnt. Darum bin ich auf der Suche nach einer Optimierung :)
Dateianhänge
FullSizeRender-1.jpg
IMG_1226-1.JPG
Hymer GCS 4x4 316 2017...wird (langsam) immer besser :)

Bagu
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 62
Registriert: 05 Jan 2018 19:48

Re: Hymer GCS - Knarzmobil?

Beitrag von Bagu » 09 Jul 2018 09:58

Hallo.
Zwischen den KS Umbau und den Wassertankumbau (Bett) is einen Filzstreif verklebt am Rand der Bettplatte. Ebenso zwischen die hintere Duchewand und das Bett.
Es wird schwer den Ursache der Knarzen zu finden. Vielleicht konnst du erstmal die Schrauben womit die Mobeln an Boden verschraub sind, nachziehen.
Die Hinteruren habe ich isoliert soweit das geht. Das ubrige nackische Eisen hatte ich lieber mit Filtz bedeckt.
Auch an die Schiebetur is viel zu gewinnen weil nur ins oberen Teil etwas Dammung verklebt ist.
Ich habe das alles angefangen da letzte Winter nachts ins Gebirge (Picos de Europa) die Dieselheitzung ausgefallen ist. Wir hatten so einen Gaslampe dabei und hatten erwartet davon noch etwas Warme zu bekommen. Die Lampe hat tatsachlich viel Warme abgegeben, aber das Fahrzeug konnte es nicht festhalten.
Die durch Hymer gefordere Wintertauchlichkeit stimmt nur mit die Heitzung auf max., wenn es richtig Kalt is. Uberigens keine Ausnahme im Winter.
Gruss.
door-aft-left-inner-isolati.jpg
door-aft-left-inner-liner-i.jpg
slidedoor-inner-email.jpg

Bagu
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 62
Registriert: 05 Jan 2018 19:48

Re: Hymer GCS - Knarzmobil?

Beitrag von Bagu » 09 Jul 2018 10:26

Einen weiteres Projekt.
Ich konnte das Modul nicht quer direkt aufs Dach kleben wegem Schatten der Markize.
Das Panel sollte 220W abgeben, aber mehr als 170W habe ich nicht bekommen.
Beim Sonne bewegt es rundum 140W.
Ohne die Maxxfan (Schatte) konnte da hinten quer noch einen 115W Flexmodule verklebt werden.
Es geht auch hinter die Duscheheki, aber dann muss ich die Ecken der beiden Modulen etwas einschneiden.
Beim den Karton Probeaussellung ist zu sehen das den grosse Module etwas unter den Markieze geschoben ist.
Es gibt noch 2 Sachen die euch interessieren konnte.
Beim mir hat die Duschboden beim autreten sich nach unter verbogen, richtig unter den Tur.
Die Obenrande der Wanne war sogar Teils aus die rostfreie Profiel weggeschoben.
Also, das Stuck unter den Tur ausgeschraubt.
Die Wanne ist verklebt mit den Profile, aber es hat nicht gehalten. Deswegen das durchbiegen.
Bis zum 15cm tief, ist die Duscheboden, zwischen Betumbau hinten, und Sizgruppe vorne, ungestutzt, also uber die ganze Lange.
Ich habe im vorne bereich die Wanne unterstutzt. Jetzt konnen wir wider normal die Dusche verlassen.
Es gibt auch noch was uber das letzte Auspuffteil (keinen org. MB Teil laut MB) wass aus den Gummihalter getreten ist. Heute Abend mehr.
Gruss.
solarpanel-from-above-email.jpg
solarpanel-from-aside-email.jpg
Karton Module 1x115W 1x220W email.jpg

Blautopf
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 06 Mai 2018 11:19

Re: Hymer GCS - Knarzmobil?

Beitrag von Blautopf » 10 Jul 2018 12:54

Hallo zusammen,

wollen wir für die Aus-/ Um-/ Einbauthemen für den GCS einen neuen Beitrag öffnen (Solaranlage, ... hat ja nicht mit "Knarzmobil" zu tun. Da es ja doch einige umbauwillige GCS-Fahrer hier gibt wäre das evtl. ganz hilfreich.)
Ich hätte nämlich auch noch ein paar Fragen und Anmerkungen speziell zum GCS. (Erfahrungen zum Ausbau der Wände der Nasszelle, von Kühlschrank,...)

@Bagu: konnte die Maxxfan ohne Anpassung des Ausschnitts eingebaut werden? Bzw. welche Umbaumaßnahmen waren erforderlich?

@Bagu, OM18: habt ihr jeweils TV bzw. die TV-Vorrüstung verbaut? Bei mir sieht der Bereich beim vorderen Hängeschrank anders aus (ohne den großen Blechwinkel im Bereich der Nasszelle).

Und noch eine Frage: nach Demontage des vorderen Hängeschrankes ist mir ein loser Stecker aufgefallen (siehe Bild). Weiß jemand ob der zum MB-Kabelbaum oder Hymer-Kabelbaum gehört? Eine Ahnung wofür der ist? (SAT-, Solar-Vorrüstung ist nicht verbaut bzw. nicht mitbestellt worden).
20180710_132350.jpg
Schöne Grüße

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 630
Registriert: 18 Okt 2014 19:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Hymer GCS - Knarzmobil?

Beitrag von cappulino » 10 Jul 2018 15:21

Bitte nicht noch einen Thread... viewtopic.php?f=20&t=19850&p=203203&hil ... on#p203203
Danke

Blautopf
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 06 Mai 2018 11:19

Re: Hymer GCS - Knarzmobil?

Beitrag von Blautopf » 10 Jul 2018 15:58

Brauchen wir meinetwegen natürlich auch nicht zwingend 😁. Wenn das Thema nicht zum Inhalt passt ist es halt schwer was zu finden.

Benutzeravatar
OM18
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 124
Registriert: 18 Mär 2018 08:29
Wohnort: Niederbayern

Re: Hymer GCS - Knarzmobil?

Beitrag von OM18 » 10 Jul 2018 17:15

Hallo allerseits,

hab mal versucht den Titel zu ändern, um zum Einen Deine Idee Blautopf umzusetzen und ohne nen neuen Thread aufzumachen.
Weiß aber nicht, ob das klappt?

Wegen dem Stecker.

Der sieht aus wie mein Stecker(siehe Bild) an dem die Stromsteckdose des TV-Anschlusses dran hängt.
Dateianhänge
02B1B125-E439-4060-AC22-72B2ADE91CC4.jpeg
Zuletzt geändert von OM18 am 10 Jul 2018 17:48, insgesamt 1-mal geändert.
Hymer GCS 4x4 316 2017...wird (langsam) immer besser :)

Antworten