906 mittellang Ausbau

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
Antworten
Benutzeravatar
Exilaltbier
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 127
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

906 mittellang Ausbau

Beitrag von Exilaltbier » 08 Jan 2019 17:38

Moin werte Foristi,

gebürtiger Dusseldoofer, trinke aber auch sehr gerne ein Augustiner Edelstoff oder Tegernseer. Bin neu hier weil ich mich gegen Vito/Viano und für den mittellangen flachen Sprinter entschieden habe.

Will mir den als 2Personen-WoMo light für verlängerte Wochenendtripps ausbauen.
Ich wohne in der Nähe von Toulouse und auch hier wird irgendwann der idelogische Fahrverbotswahn grassieren, aber in Frankreich mahlen die Mühlen gottseidank verspätet, langsam und nicht mit der deutschen Gründlichkeit, außerdem haben wir die Gelbwesten. Somit dürfte ich noch einige Jahre mit einem Euro5 herumreisen können.
Meine Sprintererfahrungen sind schon ein paar Jahre alt, damals rosteten die Dinger schon ab Werksausgang in Düsseldorf Rath und Bilux war noch ein Extra und er hieß auch noch nicht Sprinter.
Mal abwarten ob das mittlerweile besser geworden ist, hier ist es ja auch wesentlich trockener und wärmer.

Ich hab mal meine Ausbaugedanken grob skizziert, auf Dusche/WC habe ich erstmal verzichtet, aber 1m² Platz vor der linken Hecktüre wäre noch frei. Den 2. Grundgedanken von Ausbeul-Kasten statt hinterem Seitenfenster links und Querschläfer habe ich erstmal zurückgestellt, dito einen 50cm Auszug aus einer linken Schiebetüre zu machen und somit auch Querschläfer direkt hinter den Sitzen.
Mein Sprinter ist ein Kastenwagen, flach, klassische kleine Speditionsausführung mit Fenster in der Schiebetür rechts und Hecktürenfenster, Einzelsitze auf Drehkonsole, Sitze werden fürs Bett entweder gedreht und die Sitzfläche als Bettverlängerung genommen oder aber beide Rückenlehnen platt auf die Sitzfläche umgelegt und dann als Bettverlängerung. Dann bin ich allerdings mit der Schlafhöhe wieder knapp 20cm höher.

Je länger man tüftelt, desto betriebsblinder wird man, also Feuer frei für eure Kritik und Anregungen.

PS: Ich vergaß zu erwähnen, die zwei flachen Unterschränke links und rechts sind einseitig angeschlagen und somit um 90°drehbar( zu erkennen an den schwarzen "Scharnierpunkten") und werden beide fürs Bett und nur der linke für den Esstisch vorgedreht. Die Bett-Grundplatten werden mit Paraventscharnieren mit oder ohne Polster während der Fahrt seitlich an die linke Wand hochgeklappt, das "Fußpolster " wird irgendwo mit Campingtisch und Sesseln links aber rechts hinten eingeschoben/verstaut.

Bild

Bild

Bild

Gruß aus 2loose
Uli
Exilaltbier 8) mit seinem PARPAING CREUX :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Benutzeravatar
Surfsprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 534
Registriert: 01 Jan 2005 00:00
Wohnort: Nordsee

Galerie

Re: 906 mittellang Ausbau

Beitrag von Surfsprinter » 08 Jan 2019 18:54


Salut et bienvenue içi.
Glückwunsch zum Sprinter und allzeit gute Fahrt im sonnigen Süden.
Aber unterschätze das Umweltbewußtsein unserer Nachbarn nicht. Auch ich habe mir für Frankreich schon eine Crit'air-Plakette besorgt. Neben dem Großraum Paris wird die auch in Toulouse, Lyon, Grenoble, Annecy und immer mehr anderen Regionen in Kürze zur Pflicht. Mal sehen, wie schnell dann die ersten Fahrzeuge draußen bleiben müssen.
Viel Spaß beim Ausbau!
Surfsprinter (ursprünglich auch aus D)
316 CDi von 05/2018, HD, 5-Sitze/Betten, 4x Airbag, Klima, Navi Becker, Rückfahrkamera, Graphitmetallic, 160 Ah AGM-Batterie, 100 Wp Solar. WOMO-Ausbau.
Davor T3, T4 kurz, T4 lang TDI, T5, Sprinter 213, Ford Nugget HD

Antworten