Ski Basecamp, 313CDI 4x4 T1N

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Andreas H
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 95
Registriert: 20 Jan 2015 17:46
Wohnort: Oschatz
Kontaktdaten:

Re: Ski Basecamp, 313CDI 4x4 T1N

Beitrag von Andreas H » 06 Dez 2017 20:19

Toolman hat geschrieben:und wer ist der Super Fu..er 2000? :mrgreen:
2000 ist ja schon fast 18 Jahre her....
Grüße Andreas

Sprinter 319 4x4 2016

Steinbruchsoldat
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 143
Registriert: 02 Nov 2016 23:22

Re: Ski Basecamp, 313CDI 4x4 T1N

Beitrag von Steinbruchsoldat » 07 Dez 2017 12:46

Der Sprinter wurde im Skiforum so getauft. Habe sogar Geld bekommen um das drauf zu machen. :lol:

Steinbruchsoldat
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 143
Registriert: 02 Nov 2016 23:22

Re: Ski Basecamp, 313CDI 4x4 T1N

Beitrag von Steinbruchsoldat » 10 Jan 2018 22:26

So, langsam wieder daheim...

Bild

Bild

Bild

Bild

Und auch wieder an der Arbeit. Der nächste Urlaub ist fix, und in den 6 Wochen die noch bleiben ist noch viel zu erledigen. Hab erstmal mit der Sicherheit weitergemacht. Das gibt den Safe:

Bild

Bild

Somit abschliesbar:

Bild

Und damit wird das Dingens mit der Sitzkonsole verschraubt:

Bild

Und noch Halterungen für die Ketten um dem Abhilfe zu schaffen:

Bild

Nach ein paar km sind die so schön gehängt dass man gar nicht mehr gesehen hat dass da eigenlich ein Kennzeichen dahinter wäre. Hat zwar die zig Polizeikontrolen nicht interessiert aber muss ja nicht sein. Also mal lustig losgeschmiedet:

Bild

Bild

Bild

Und so kommen die an den Fahrradträger:

Bild


Jetzt dann mal weiter mit der Steuerung der Standheizung und allem. Wenn ich nur schon nen Plan hätte...

vs11
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 234
Registriert: 19 Nov 2012 16:02
Wohnort: Sachsen / Oberlausitz

Galerie

Re: Ski Basecamp, 313CDI 4x4 T1N

Beitrag von vs11 » 13 Jan 2018 13:53

Cooler Wagen in schöner Umgebung . :D
Sprinter 316 CDI 4x4 BJ 2001

Steinbruchsoldat
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 143
Registriert: 02 Nov 2016 23:22

Re: Ski Basecamp, 313CDI 4x4 T1N

Beitrag von Steinbruchsoldat » 17 Jan 2018 23:48

Ich habe dann mal mit dem letzten großen Baustein, der Wasserheizung angefangen. Die verbaute Wasserheizung lief nicht mehr gescheit bzw. immer mal wieder so wie sie gerade Lust hatte. Also mal ausgebaut:

Bild

Zerlegt und einen Service-Kit eingebaut:

Bild

Und getestet:

Bild

Besser, aber nicht so wie ich mir das vorstelle. Hatte die Brennkammer und das Steuergerät im Verdacht. Viel zu teuer die Ersatzteile, also eine neue Heizung bestellt:

Bild

Dann weiter mit der Steuerung. Erstmal fleissig Schaltpläne gewälzt:

Bild

Um den original Kabelbaum am Auto möglichst ganz zu lassen hab ich mir bei VW einen passenden Stecker bestellt und mit Pins bestückt:

Bild

Soweit verkabelt:

Bild

Die Umwälzpumpe ebenso:

Bild

Im Innenraum dann mal mit der Steuerung angefangen. Mir fehlen noch zwei PWM Regler aber provisorisch geht es schon mal:

Bild

Bild

Und erster richtiger Test:

Bild

Läuft soweit top, bei eiskaltem Auto wird der Boden nach knapp 20min angenehm warm, der Motor bleibt kalt. Wenn jetzt die anderen Regler noch da sind kann ich ein bisschen besser testen. Schaut aber sehr gut aus.

Als Belohnung gabs noch einen neuen Auspuff:

Bild

Dann hab ich den Beifahrersitz auseinandergerissen:

Bild

Auf einer Seite gab es den Safe:

Bild

Auf der anderen einen Inverter:

Bild

Dann gabs noch einen neuen Keilrippenriemen:

Bild

Und einen Dieselfilter:

Bild

Außerdem hab ich die Kettenhaken noch montiert:

Bild

Bobil
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 246
Registriert: 08 Apr 2010 19:44

Galerie

Re: Ski Basecamp, 313CDI 4x4 T1N

Beitrag von Bobil » 20 Jan 2018 08:44

Was für eine Verkabelei - aber konsequent! Ich habe ja die Heizung an der Fahrzeugbatt. und das ist nichts zum Freistehen im Winter, vor allem weil das Gebläse zu viel Strom braucht. Nächstes Mal wird alles Anders :D Aber noch eine Frage: Die Heizung schickt ja bis 70°, der Kühlkreislauf um 90° - wie machen das die Fussbodenheizrohre mit? Oder hast du eine Vorlauftemperatursteuerung auch noch verbaut?
Gruß, Andreas
316 CDI 4x4 Bj. 2006

kilian
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 01 Dez 2005 00:00
Kontaktdaten:

Re: Ski Basecamp, 313CDI 4x4 T1N

Beitrag von kilian » 20 Jan 2018 20:21

Du hattest nach zusätzlichem Einbruchschutz gefragt.
Meiner sieht so aus, ich denke das lässt sich auch für den "neuen" machen.

https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... 00#p196700

Ich bin immer wieder begeistert von Deiner Art umzubauen, oder auch Deiner Werkstatt :D

Steinbruchsoldat
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 143
Registriert: 02 Nov 2016 23:22

Re: Ski Basecamp, 313CDI 4x4 T1N

Beitrag von Steinbruchsoldat » 22 Jan 2018 22:20

Bobil hat geschrieben:
20 Jan 2018 08:44
Aber noch eine Frage: Die Heizung schickt ja bis 70°, der Kühlkreislauf um 90° - wie machen das die Fussbodenheizrohre mit? Oder hast du eine Vorlauftemperatursteuerung auch noch verbaut?
Gruß, Andreas
Ja, sie machen es mit. :wink: Hab da jetzt nicht so große Bedenken. Wassertechnisch gibt es keine Steuerung, vollgas oder gar nicht.

Hab dann mal die Warmwasser-Leitungen vollends angeschlossen:

Bild

Bild

Endlich mal das originale Reserverad samt Träger entfernt:

Bild

Mit dem zusätzlichen Einbruchschutz angefangen:

Bild

Ja ich weiß dass das einfach zu knacken ist. Für professionelle Diebe. Für den der die Gelegenheit mit nem Schraubenzieher packt (wie letztes Jahr in Italien) stellt es aber schon eine Hürde da.

Und da war auch noch was:

Bild

Steinbruchsoldat
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 143
Registriert: 02 Nov 2016 23:22

Re: Ski Basecamp, 313CDI 4x4 T1N

Beitrag von Steinbruchsoldat » 26 Jan 2018 23:23

Hab dann den vorletzten PWM-Regler für die Heizung bekommen und gleich verkabelt:

Bild

Somit ist der vordere Teil fürs erste fertig. Das bleibt erstmal so bis ich Zeit habe es schön zu machen, außerdem ändert sich da vermutlich auch noch was:

Bild

Dann war da ja noch die kaputte Dachbox. Zuerst die Risse abgebohrt:

Bild

Dann mit viel Sikaflex ein Edelstahlblech aufgenietet:

Bild

Und ein bisschen Prävention betrieben:

Bild

Für den hinteren Teil der Heizung und ein paar andere Sachen noch ein Schalterpanel verbaut:

Bild

Bild

Vor ein paar Tagen fing er plötzlich an nicht mehr gescheit zu starten. Kurz gestartet und gleich wieder ausgegangen. Dann ewig orgeln und er läuft normal. Eindeutig ein Leck zwischen Vorförderpumpe und Tank. Wurde immer schlimmer, am zweiten Tag lief er nach 4-5h kaum mehr an. Hab nichts offensichtliches gefunden, also habe ich mal das Stück Schlauch am Filtereingang getauscht. Da war ich ja dran als ich den Filter getauscht habe, die Wahrscheinlichkeit war groß:

Bild

Lief am nächsten Tag dann auch sauber an. Hab beim prüfen aber einen Dieseltropfen an der Leitung zwischen Filter und Pumpe gefunden. Das gefällt mir nicht, also die auch getauscht:

Bild

Dann lief er immer top an. Auf heute ist er allerdings zwei Tage gestanden und es ist wieder Mist. Bei weitem nicht so schlimm wie beim ersten Mal, aber doch nicht so wie er soll. Passt mir jetzt ja gar nicht rein, in nicht ganz 3 Wochen geht`s in den Urlaub und da muss er definitiv laufen.
Man sieht einfach Null, sieht alles tiptop aus. Ich glaube ich reisse morgen die Ansaugbrücke runter und mache jede einzelne Leitung rein, außer vielleicht die vom Tank. Gar keinen Nerv für den Mist da ewig zu suchen und immer zwei Tage zu warten um zu sehen ob es gut ist, vorallem mit dem Urlaub im Hinterkopf. Naja, vielleicht fällt mir auch noch was besseres ein bis morgen...

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3570
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

Re: Ski Basecamp, 313CDI 4x4 T1N

Beitrag von Rosi » 27 Jan 2018 10:05

Eindeutig ein Leck zwischen Vorförderpumpe und Tank.
Ich vermute eher, daß er am Spritfilter Luft zieht und dadurch der Sprit allmählich zurück in den Tank läuft. Das ist eine Sache, die beim Filterwechsel nicht utopisch wäre. So etwas sah man früher an Luftblasen im Rücklauf. Mein "Wissen" resultiert allerdings aus den 90er Jahren mit VW-Dieseln, die noch schadstoffstark und leistungsarm, aber offline und haltbar waren. :wink:
Nach wie vor zolle ich Dir Respekt, für das, was Du baust und lese jeden Deiner Beiträge, warte regelrecht darauf, wenn Du längere zeit mal nichts geschrieben hast. Ach hätte man doch früher die Möglichkeiten gehabt, die man heutzutage 2 Jahrzehnte später hätte, aber keine Zeit mehr dafür hat. :lol:
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg.

Steinbruchsoldat
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 143
Registriert: 02 Nov 2016 23:22

Re: Ski Basecamp, 313CDI 4x4 T1N

Beitrag von Steinbruchsoldat » 27 Jan 2018 10:25

Der Filter ist ja zwischen Vorförderpumpe und Tank.

Heute morgen habe ich eindeutig Luftblasen am Eingang der Vorförderpumpe gesehen. Sprich die Luft kommt entweder aus der Leitung zur Hochdruckpumpe oder aus dem Rücklauf zur Hochdruckpumpe.
Egal, hab beide bestellt und mach auch beide rein. Dann sollte Ruhe sein.
Jetzt mit der neuen Leitung sieht man es schön.

Schaubi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 81
Registriert: 02 Jan 2017 17:13
Wohnort: Linz

Re: Ski Basecamp, 313CDI 4x4 T1N

Beitrag von Schaubi » 27 Jan 2018 11:00

Hatte ich auch kürzlich, tausch die O Ringe bei den Stackverbindungen im Motorraum und das Ventil am Filter. Das ist bei MB bekannt dass die ringe mit der Zeit hart werden.

Lg

Andi

Steinbruchsoldat
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 143
Registriert: 02 Nov 2016 23:22

Re: Ski Basecamp, 313CDI 4x4 T1N

Beitrag von Steinbruchsoldat » 27 Jan 2018 11:40

Ne das fang ich nicht an, da mach ich gleich die ganzen Leitungen mit rein. Die werden mit der Zeit nicht besser, musste da schon einige tauschen beim OM611. Die paar Euro sind’s nicht wert da nochmal Ärger zu haben.

Schaubi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 81
Registriert: 02 Jan 2017 17:13
Wohnort: Linz

Re: Ski Basecamp, 313CDI 4x4 T1N

Beitrag von Schaubi » 27 Jan 2018 11:48

Wie du meinst

Steinbruchsoldat
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 143
Registriert: 02 Nov 2016 23:22

Re: Ski Basecamp, 313CDI 4x4 T1N

Beitrag von Steinbruchsoldat » 27 Jan 2018 12:55

Als ich noch Hobbyschrauber war hab ich auch immer nur billig repariert, da nur ne Dichtung getauscht, das andere wird schon halten, oder selbst irgendwie was getüdelt.
Meistens ging das auch gut.
Wenn ich jetzt aber in Mazedonien oder in der Ukraine im Hinterland stehe und die Karre nicht mehr läuft weil ich gemeint habe an der Leitung für 18€ sparen zu müssen dann beiße ich mir gewaltig in den Arsch.

Ist wie wenn ich nem Kunden eine Zündspule einbaue und keine Kerzen. Dann steht er nach ner Woche mit dem selben Fehler wieder da und beschwert sich dass wir unfähig sind, nur weil ich ihm 30€ sparen wollte.

Antworten