Klappe....Australien die 7.

Wir freuen uns auf die Bereichte Eurer Reisen

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
dg0ocg
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 751
Registriert: 27 Jan 2008 11:14
Wohnort: Elleben

Galerie

Re: Klappe....Australien die 7.

Beitrag von dg0ocg » 08 Feb 2018 12:24

Bilder
Dateianhänge
75DDA1A4-5127-4BCA-8265-B0F3E1D50990.jpeg
Moran Fall
61823A58-268A-4741-BD8F-5276A7C82CE5.jpeg
Schlange
- 319 4x4 mit Automatik
- 216 mit Automatik kurz und flach
- 215 kurz und flach

vs11
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 234
Registriert: 19 Nov 2012 16:02
Wohnort: Sachsen / Oberlausitz

Galerie

Re: Klappe....Australien die 7.

Beitrag von vs11 » 09 Feb 2018 18:59

Wie sieht es mit Mücken da unten aus ?
Weiterso :D :D
Sprinter 316 CDI 4x4 BJ 2001

Benutzeravatar
dg0ocg
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 751
Registriert: 27 Jan 2008 11:14
Wohnort: Elleben

Galerie

Re: Klappe....Australien die 7.

Beitrag von dg0ocg » 10 Feb 2018 00:56

Guten Morgen hier vom CP im Tamborine NP,

Gestern abend hatte ich irgendwie keine Lust etwas zu schreiben - deswegen erst heute früh und ausserdem ist hier das Funktelefonnetz so schlecht, dass ich es eh erst später versenden kann.

Gestern habe ich mir den Springbrook NP angesehen. Auch dieser liegt auf dem Rand der wirklich riesigen Caldera. Vom Charakter her ist er aber deutlich anders als Lamington oder die Border Ranges. Das liegt vermutlich daran, dass er dem Pazifik am nähesten ist und somit die stärksten Niederschläge bekommt. Auf einer Infotafel habe ich gelesen, dass durch die aufsteigende Feuchtigkeit es an den Rändern bis zu 2500 mm im Jahr regnen kann - ein Segen für das trockene Australien.
Begonnen habe ich meinen Besichtigungstag an der Nature Bridge. Eine Basalthöhle in die von oben durch einen Deckeneinsturz das Wasser des Cave Creek stürzt. Wenn man unten in der Höhle steht, dann donnert es gewaltig. Absolut sehens- bzw. Höhrenswert.
Der restliche Teil des Sprinbrook NP besteht eigentlich hauptsächlich aus wirklich phantastischen Lookouts. Von hier kann man teilweise die Wolkenkratzer der Gold Coast sehen bzw. Bis zum Cape Byron schauen. Ein Mitarbeiter des NP‘s der mit Reinigungsarbeiten an einem Lookout beschäftigt war, dass hier wäre sein Büro mit einem phantastischen Ausblick...er hatte völlig recht.

Nach dem Sprinbrook NP war ich unschlüssig, wohin es als nächstes gehen sollte, weil ja das Wochenende bevorsteht und vermutlich die Bewohner von Brisbane raus in die Natur fahren und es somit recht voll werden würde. Richtung Gold Coast?...nee, Zeltplätze richtig teuer...keine Lust. Brisbane ansehen?...zu warm am Wocheneende, ausserdem kann man das auch auf dem Rückweg machen bzw. Wenn man es Brisbane nicht gesehen hat, dann ists auch kein Weltuntergang. Auf dem Highway nach Brisbane stand dann ein Wegweiser: Tamborine Nationalpark...richtig...da war doch was - auch auf meiner Karte grün angemarkert. Irgendwie hatte ich das übersehen. Also runter vom Highway und in die Berge gefahren.

Im Tamborine NP gibt es einen wunderbaren Treetopwalk, der einen in die Baumwelt der subtropischen Regenwälder entführt. Ich glaube so langsam habe ich alle Treetopwalks hier in Australien durch. Wenn ich mich richtig entsinne, gibts im Daintree NP auch noch einen. Da muss ich aber nochmal nachsehen - steht ja auch noch auf dem Programm. Aber wenn ich weiter so rummehre, dann wird das mit der Zeit knapp.

Ok, und weil die Zeit läuft - auch in Australien. Packe ich jetzt meine Sachen zusammen und mache noch schnell den Abwasch und dann gibts Diesel in die 8 Zylinder.

Also..bis später

Timm
Dateianhänge
A9484BF8-3BD2-48D3-83C2-AC505A294A5A.jpeg
Natural Bridge
DA471C34-B12C-48CF-BFAA-5040F8E8A830.jpeg
Springbrook NP
6F37598E-2FDA-4EC5-8735-F7C153D0D238.jpeg
Springbrook NP
- 319 4x4 mit Automatik
- 216 mit Automatik kurz und flach
- 215 kurz und flach

Benutzeravatar
dg0ocg
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 751
Registriert: 27 Jan 2008 11:14
Wohnort: Elleben

Galerie

Re: Klappe....Australien die 7.

Beitrag von dg0ocg » 10 Feb 2018 00:58

Bilder
Dateianhänge
9B1A0063-A28C-4DD3-A356-5351E79E82AD.jpeg
Treetop Walk
8FFCE4B7-9F42-47C8-8B81-DCCF275D36D7.jpeg
Springbrook NP
A790C7AE-B5E8-45D4-90F3-5A7B1A400912.jpeg
Springbrook NP
- 319 4x4 mit Automatik
- 216 mit Automatik kurz und flach
- 215 kurz und flach

Benutzeravatar
dg0ocg
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 751
Registriert: 27 Jan 2008 11:14
Wohnort: Elleben

Galerie

Re: Klappe....Australien die 7.

Beitrag von dg0ocg » 10 Feb 2018 01:00

Bilder
Dateianhänge
70B92C93-2D9A-4331-9F98-7689B91B57D6.jpeg
Kleiner Giftzwerg...muss heute Abend erstmal schauen was das für eine war. Aggro war sie aber schonmal...
- 319 4x4 mit Automatik
- 216 mit Automatik kurz und flach
- 215 kurz und flach

Benutzeravatar
dg0ocg
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 751
Registriert: 27 Jan 2008 11:14
Wohnort: Elleben

Galerie

Re: Klappe....Australien die 7.

Beitrag von dg0ocg » 10 Feb 2018 01:03

Mücken gibts auch...ich denke, das wird in den Tropen dann mehr. Beim zustechen sind die schneller als bei uns oder in Skandinavien. Landen, stechen weg...nicht noch ewig nach einer Ader suchen...

So, ich muss jetzt auf div. Berge steigen...bis später

Timm
- 319 4x4 mit Automatik
- 216 mit Automatik kurz und flach
- 215 kurz und flach

Benutzeravatar
dg0ocg
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 751
Registriert: 27 Jan 2008 11:14
Wohnort: Elleben

Galerie

Re: Klappe....Australien die 7.

Beitrag von dg0ocg » 10 Feb 2018 22:14

So, bevor der Tagesbericht kommt, zwei kleine Ergänzungen.

Die Liane aus dem Bericht vom 7. Tag ist keine Liane sondern eine Würgefeige. Die Samen werden von Vögeln in den Bäumen durch Ausscheidungen verteilt und dort beginnen sie unter Umständen zu keimen und dann ist das Schicksal des Baumes besiegelt. Die Würgefeige nimmt dem Baum das Wasser und die Nährstoffe und der Baum darunter stirbt ab. Dieser Prozess kann sich über 10 Jahre hinziehen.

Der kleine Giftzwerg vom vorgestrigen Tagesbericht ist eine Eastern Brownsnake...sehr sehr giftig....

Das nur zur Korrektur...
- 319 4x4 mit Automatik
- 216 mit Automatik kurz und flach
- 215 kurz und flach

Benutzeravatar
dg0ocg
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 751
Registriert: 27 Jan 2008 11:14
Wohnort: Elleben

Galerie

Re: Klappe....Australien die 7.

Beitrag von dg0ocg » 10 Feb 2018 22:17

Tag 9

Guten Morgen,

Heute ein wenig verspätet, weil ich gestern irgendwie Probleme mit dem Ipad gehabt habe und das rumfummeln damit arg lange gedauert hat.

So, gestern...viel habe ich gestern nicht geschafft, weil ich rund 150 km gefahren bin. Ich war im Glashouse Mountain Nationalpark unterwegs und bin auf den Mt. Beerburrum hinaufgelaufen - sehr steil und die Luft stand förmlich...aber der Aufstieg wurde mit einer wirklich phantastischen Aussicht auf die anderen Berge der Glashouse Mountains belohnt. Die Glashouse Mountains sind ehem. Vulkanschlote, die heute als Härtlinge aus der Landschaft herausragen. Der übrige Kram drumherum ist einfach über die Jahrmillionen wegerodiert und liegt jetzt im Meer.

Nach dem Aufstieg auf den Mt. Beerburrum bin ich noch zum Glashouse Mt. Lookout gefahren und dann war es mir einfach zu warm geworden und ich bin zum Pazifik gefahren.

Hier habe mich mir auf einem kurzen Küstenwalk den Noosa Heads NP angesehen. Durch das Wochenende war es aber ziemlich voll. Es war schon schwierig eine Parkplatz zu finden. Aber...das rumfahren hat sich gelohnt. Eine schöne Küste mit kleineren Strandabschnitten.

So, wohin es heute geht, kann ich noch gar nicht sagen. Ich muss erstmal abwaschen und dann das Zelt zusammenpacken...nur soviel...es geht weiter Richtung Norden.

Bis später

Timm
Dateianhänge
A8B3AFD9-C5CA-4A12-AC1E-6EE086D3EDAC.jpeg
Noosa Heads NP
21BE965B-D211-4616-BA0A-C25A8F40EE69.jpeg
Glashouse Mountain Lookout
819D2BC2-C02E-4B14-B7CF-1178672095D7.jpeg
Glashouse Mountain, Blick vom Mt. Beerburrum
- 319 4x4 mit Automatik
- 216 mit Automatik kurz und flach
- 215 kurz und flach

Benutzeravatar
Fluse
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1718
Registriert: 05 Jun 2009 14:49
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Klappe....Australien die 7.

Beitrag von Fluse » 11 Feb 2018 18:20

Moin Timm,

die Schlange sieht wie ein Taipan aus, was dann, wenn es so wäre die giftigste Schlange überhaupt ist.

Also immer schon wegbleiben von diesen Tieren. :?
Gruß Frank
Ein Leben ohne Sprinter ist möglich, aber sinnlos.!
99 % iger, Seit 1996 mit Sprintern unterwegs!
319 CDI Edition20 Bj.10/2015 Mitlhoda .
Sprintertreffen 2010 -11 -12 -13 -15 -16 -17
Wer flauschiges Fell hat, ist klar im Vorteil.

Benutzeravatar
dg0ocg
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 751
Registriert: 27 Jan 2008 11:14
Wohnort: Elleben

Galerie

Re: Klappe....Australien die 7.

Beitrag von dg0ocg » 11 Feb 2018 21:35

Moin Frank,

Nee, das ist echt kein Taipan. Die kommen hier nicht vor. Vom Verbreitungsgebiet und der weißen Zeichnung am Kopf ist das eine junge Eastern Brownsnake.

Der Taipan - eigentlich Inlandtaipan kommt wirklich nur im zentralen Teil von Australien vor. Bei Wikipedia ist eine Karte des Verbreitungsgebiets zu finden. Auf den werde ich erst nächsten Februar achten müssen.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Inlandtaipan

Aber nichts desto trotz, gehe ich hier immer mit einer ordentlichen Portion Anspannung die Wanderwege lang. Man muss sich ja von so einem Biest nicht beissen lassen...denn das wars dann in der Regel.

Bis später

Timm
- 319 4x4 mit Automatik
- 216 mit Automatik kurz und flach
- 215 kurz und flach

Benutzeravatar
dg0ocg
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 751
Registriert: 27 Jan 2008 11:14
Wohnort: Elleben

Galerie

Re: Klappe....Australien die 7.

Beitrag von dg0ocg » 11 Feb 2018 21:56

Tag 10

Guten Morgen hier vom wirklich schönen CP in Agnes Water,

Gestern hatte ich keine Lust mehr was zu schreiben - soviel gibt es aber auch nicht zu schreiben, weil nichts geklappt hat. Im Endeffekt habe ich nur im Auto gesessen....

Ursprünglich wollte ich den Great Sandy NP - als kleinen Ersatz für Fraser Island - erkunden. Aber...der Weg durch den NP erwies sich als Tiefsandstrecke und ich hatte Bammel mich da festzufahren. Die Maxtrax liegen im Sprinter...aber nicht im Troopy.

Also...noch kurz in Raibow Beach an den Strand geschaut und die Weekend - Pickup - Parade am Strand beobachtet. Es ist wirklich herrlich...die stehen da wie auf einem Parkplatz und die Aussis sitzen dabei und machen Picknick oder gehen Angeln oder surfen.

Da ich seitens meines Vermieters und der Regierung von QLD nicht nach Fraser Island fahren darf, war der Gedanke, wenn nicht von unten...dann von oben. Aber auf dem Flugplatz von Rainbow Beach gab es nur Helikopterflüger zur Inskip Halbinsel und wieder zurück...nix mit Fraser. Also Google bemüht...und siehe da in Hervey Bay gibts Scenic Flights nach Fraser...ins Navi eingegeben...Schluck... 2 h Fahrzeit. Das ist alles so riesig in Australien. Also nach Hervey Bay gefahren und den Charter gesucht - Licht brennt im Büro, Flugzeug steht vor dem Hangar...keiner da. Ich habe ne knappe Stunde gewartet und es kam keiner.

Dann war ich vollends gefrustet...und hab Fraser Island sausen lassen und bin weiter Richtung Norden gefahren. Da es bis Rockhampton mit Sehenswürdigkeiten sehr dürftig ist, bin ich gestern auch über 400 km gefahren. Schließlich bin ich in Agnes Water gelandet und habe - es muss ja auch mal was positives geben an so einem Tag - einen wunderschönen und total billigen CP gefunden.

Heute geht es dann weiter Richtung Rockhampton - dort gibt es dann wieder ein paar Nationalparks und... Mining.

Bis dahin...

Timm
Dateianhänge
C54209A5-9F64-43A3-9FE6-C6839F9FA239.jpeg
Strand in Agnes Water
2E090C43-307F-4D7C-89C0-946707637AE8.jpeg
Sonnenaufgang am Pazifik
CC265979-3D2C-42F1-B79F-7ED5C358E7C7.jpeg
Sprinteralternative
- 319 4x4 mit Automatik
- 216 mit Automatik kurz und flach
- 215 kurz und flach

vs11
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 234
Registriert: 19 Nov 2012 16:02
Wohnort: Sachsen / Oberlausitz

Galerie

Re: Klappe....Australien die 7.

Beitrag von vs11 » 12 Feb 2018 10:18

Supi ! :D

Im Hintergrund des VW Bulli steht doch so ein Toyotabus , scheinbar auch ein Wohnmobil. :mrgreen:
Ist sicher auch sehr komfortabel . Wieviel der bisher gefahren Strecken wären mit so einem Womo deiner Meinung möglich gewesen ?
Oder wie oft hast du den Allrad deines VDJ78 gebraucht bisher ?
Gruß Volker
Sprinter 316 CDI 4x4 BJ 2001

Benutzeravatar
dg0ocg
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 751
Registriert: 27 Jan 2008 11:14
Wohnort: Elleben

Galerie

Re: Klappe....Australien die 7.

Beitrag von dg0ocg » 12 Feb 2018 22:33

Hallo Volker,

Ja, das ist auch ein Womo, wie man es hier von vielen Vermietern zu günstigen Preisen bekommen kann.

Du kannst mal auf die Seite von Britz oder Apollocamper schauen. Da findest Du viele Infos zu den Austattungen der Kisten.

Sooo, jetzt kommt aber das ganz große AAAABER...

Du darfst mit den 2WD Fahrzeugen keine Gravelroads fahren. Ausnahme...da gehts zum Zeltplatz (und auch die Strecke ist irgendwie kilometertechnisch begrenzt, wenn ich das jetzt richtig in Erinnerung habe). Also...es wäre mit diesem Fahrzeug Border Range theoretisch nicht möglich gewesen - fahrtechnisch völlig problemlos mit 2 WD machbar. Mt. Kaputar...mit dem Kniff, dass ja im NP der CP war begrenzt ja.

Sooo und jetzt kommt das noch größere AAAAAAAAAABBBBBBBEEEEERRRRRR... als Sprinterfahrer möchte man den nicht fahren. Der Grund hierfür ist: Du sitzt auf der Vorderachse und die Australischen Straßen sind nicht eben und glatt wie eine deutsche Autobahn. Da wäre das sicher fahrbar (ging ja im T3 auch). Schwingsitz hat die Karre nicht - geht auch von der Kopfhöhe nicht. Man bekommt bei dem Toyota jeden Buckel schön ins Kreuz gehämmert. Ich hatte 2012 bei meiner ersten Reise nach Australien so einen gemietet und ich hatte nach 3 Tagen keine Lust mehr zu fahren, weil mir das ordentlich auf den Geist ging.

Das sind die beiden Gründe weshalb ich mich auf die Geländewagen verlegt habe. Ok...ich könnte mit ein wenig Besichtigungspunkt abspecken geschätzte 1000 € je Urlaub sparen...aber sein wir doch mal ehrlich...wer will so ne Hitsche fahren, wenn man zu Hause Sprinter fährt...

Ok...???

Hoffe geholfen zu haben :mrgreen:

Bis denne

Timm
- 319 4x4 mit Automatik
- 216 mit Automatik kurz und flach
- 215 kurz und flach

Benutzeravatar
dg0ocg
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 751
Registriert: 27 Jan 2008 11:14
Wohnort: Elleben

Galerie

Re: Klappe....Australien die 7.

Beitrag von dg0ocg » 12 Feb 2018 22:34

Guten Morgen hier vom CP in Clairview,

Gestern habe ich mal wieder einen Teil der groben Reiseplanung umgeworfen.

Ursprünglich hatte ich geplant nach Blackwater ins Coal Mine Museum zu fahren und dort die Möglichkeit zu nutzen mal in einen Steinkohletagebau einzufahren. Aber...Mindestanzahl ist 4 Personen für die Miningtour und das konnte die mir telefonisch nicht garantieren, dass die zusammenkommen. Und wegen eines Museums 200 km hin und wieder zurückzufahren...naja, das muss dann nicht sein. Da gibt es sehenswertere Sachen hier in Australien. Wahrscheinlich wäre die Fahrt wie in Kalgoorlie abgelaufen, wo man uns lediglich an einen anderen Ausguck in die Miene gefahren hat...und wehe man hat beim Fotografieren die Schutzbrille abgenommen. Das sind hier alles schisser....

Also umdisponiert und zwei kleine Sachen bei Rockhampton angesehen.

Rockhampton selbst ist beim durchfahren völlig unspektakulär. Ist die Hauptstadt des Rinderverkaufs hier in Australien. Also...schnell weg.

Vorher nochmal auf den Mt. Archer gefahren, um dort noch einen schönen Ausblick zu erhaschen.

Nächster Stop waren die Capricorn Caves - ein Stückchen nördlich von Rockhampton. In 400 Mio Jahre alten Riffkalkstein - das dürfte das gleiche Alter wie die Riffkalke in der Windjana Gorge im Northern Territory sein (kommt im September dran) wurden durch einen Norweger mehrer Höhlen entdeckt. Diese sind seit ewigen Zeiten Heimat von wirklich unzähligen Fledermäusen. Insgesamt sollten aus der Capricorn Cave und am benachbarten Mt. Etna 300000 Fledermäuse jeden Abend ihren Ausflug starten. In der Capricorn Höhle selbst leben in dem einen Abschnitt etwa 20000 Fledermäuse. Es müffelt teilweise sehr stark. In dem meterdicken Ablagerungen der Fledermäuse wurden bei Ausgrabungen viele Fossilien der australischen Megafauna gefunde. War spannend...

Dann galt es den Highway wieder unter die Räder zu nehmen, um weiter Richtung Norden zu fahren. So viel gibt es hier in der Umgebung von Rockhampton nicht zu sehen. Aber die Fahrt wurde jeh durch ein Buschfeuer unterbrochen. Es waren mittlerweile 40 Grad und da scheint es zu Selbstentzündungseffekten zu kommen. Es brannte links und rechts des Highways und die Polizei hatte den Highway gesperrt. Umleitung - Fehlanzeige..es gibt hier keine weitere Straße nach Norden. Ok..weiter im Inland...das wären aber geschätzte 200 km Umweg gewesen. Und so entspannt wie die Aussis alle warteten...tat ich es auch. Nach etwa 20 Minuten hat die Polizei den Highway wieder freigegeben und die Fahrzeuge als Kolonne durch den Rauch geführt. Das interessante war eigentlich das Fahrverhalten der Australier danach. Beim Blick in den Rückspiegel kam ich mir vor wie in dem Film „Convoi“ mit Rubber Duck...brav alle hintereinander. Es gab mehrere Möglichkeiten zu überholen. Nein...man bleibt geschätzt 15 km stur hintereinander und der Roadtrain vorne gibt das Tempo an..95 - 100 km/h (erlaubt sind 100). Erst als dann eine separate Überholspur kam, begann das Überholen. Aber nicht mit hoher Geschwindigkeit, sonder man schleicht dann mit 110 an dem 100 fahrenden Roadtrain vorbei...und das dauert. Irgendwann hats mich genervt und ich musste aus dem Landruiser ein Landsprinter machen...

Das wars im wesentlichen vom gestrigen Tag...

So, heute gehts weiter Richtung Norden...

Bis später dann

Timm

Bilder hab ich jetzt hier nur eins auf dem Ipad..ich will jetzt nicht nochmal die Festplatte anwerfen. Mach ich heute Abend...
Dateianhänge
AF4F50FB-D8CD-409B-9631-0EA60FDA2163.jpeg
Buschfeuer
- 319 4x4 mit Automatik
- 216 mit Automatik kurz und flach
- 215 kurz und flach

Benutzeravatar
dg0ocg
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 751
Registriert: 27 Jan 2008 11:14
Wohnort: Elleben

Galerie

Re: Klappe....Australien die 7.

Beitrag von dg0ocg » 13 Feb 2018 10:39

noch Bilder von gestern
Dateianhänge
F6D5744F-C11B-4F2F-99A2-2EF308266F08.jpeg
Blick vom Mt. Archer
A5800D2F-15E9-4225-BBBC-04E780BAFF29.jpeg
Capricorn Cave
8DB8EA73-657C-4C40-A103-F3A3A60AF50F.jpeg
Kap beim Örtchen 1770
- 319 4x4 mit Automatik
- 216 mit Automatik kurz und flach
- 215 kurz und flach

Antworten