Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
Antworten
Benutzeravatar
OM18
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 42
Registriert: 18 Mär 2018 08:29
Wohnort: Niederbayern

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von OM18 » 19 Mär 2018 18:14

Servus,

Danke für das schnelle Feedback.

Ja, die drei Lampen im Himmel funktionieren einwandfrei und lassen sich über die Schalter an- und ausschalten.

Wir haben übern Bett, zwischen Dachfenster und Ablagekasten, schön in der Fahrzeugmitte noch ne vierte Leuchte.
Die meine ich.
Ich habe bisher noch nichts gefunden was diese Leuchte ansteuert.
Wenn ich die Hecktür aufmache, leuchten die Lichter übern Cockpit, aber diese eine eben nicht ????


Na, vielleicht hatte jemand anders auch schon das Problem. Mal sehen :roll: .
Hymer GCS 4x4 316 2017...wird (langsam) immer besser :)

Benutzeravatar
No.
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 17 Apr 2017 21:38
Wohnort: Emsland

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von No. » 20 Mär 2018 08:17

Moin Luc!
Bei unserem Grand Canyon S wird die 4 Lampe hinten zusammen mit den anderen 3 Lampen an/ausgeschaltet.
Gruß Norbert

Benutzeravatar
OM18
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 42
Registriert: 18 Mär 2018 08:29
Wohnort: Niederbayern

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von OM18 » 20 Mär 2018 12:13

Danke für die Info Norbert.

Dann weiß ich schon mal was rauskommen soll.


Und schon hab ich die nächste Frage: wir haben das Paket mit dem heizbaren Abwassertank.
Wie wird diese Heizung angesteuert? Wird der Tank mitgeheizt wenn ich die Heizung anmache oder über den Boile oder ???
In den Hymerunterlagen hab ich dazu noch nichts gefunden.

Danke vorab
Hymer GCS 4x4 316 2017...wird (langsam) immer besser :)

Bagu
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 05 Jan 2018 19:48

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Bagu » 20 Mär 2018 13:45

Vom den Truma Combi unter den Sitzbank geht einen Heissluftschlauch hinten der Douche vorbei zum unten den Bordbatterie (1), vom dort durch die Boden zum Grauwassertank, und kommt unter die Frischwassertank wiederhoch, und endet dort.

Benutzeravatar
No.
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 17 Apr 2017 21:38
Wohnort: Emsland

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von No. » 20 Mär 2018 15:56

Bagu hat geschrieben:
20 Mär 2018 13:45
Vom den Truma Combi unter den Sitzbank geht einen Heissluftschlauch hinten der Douche vorbei zum unten den Bordbatterie (1), vom dort durch die Boden zum Grauwassertank, und kommt unter die Frischwassertank wiederhoch, und endet dort.
Hallo Bagu!

Bist du dir das sicher? Ich habe keine Abwasserheizung, kann also nicht nachsehen, denke aber das die Abwasserheizung mit Strom funktioniert
Gruß Norbert

Benutzeravatar
OM18
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 42
Registriert: 18 Mär 2018 08:29
Wohnort: Niederbayern

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von OM18 » 20 Mär 2018 16:44

Danke für das feedback.

Hätte ursprünglich auch gedacht, dass es wohl elektrisch
wäre?!
Aber wenn hier endlich der Schnee weg ist, leg ich mich sowieso unters Auto um den Abwasserauslass zu optimieren. Im Zuge dessen werd ich auch mal schauen ob ne Warmluftzufuhr zum Tank führt (fände ich aber etwas umständlich) oder mehr Kabel, als für die Füllstandsanzeige notwendig sind, hinführen.
Hymer GCS 4x4 316 2017...wird (langsam) immer besser :)

Bagu
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 05 Jan 2018 19:48

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Bagu » 20 Mär 2018 18:30

Unter der Bordbatterie gibt es 3 Locher; 2x kleine = 1x Grauwasser Douche, 1x Grauwasser Klappwasch.... zusammen mit einen elek.Leitung Standanzeige.
Zwischen den 2 Locher gibt es einen grosseres Loch wohin einen 70mm braunen Heissluftschlauch durch die Boden verschwindet.
An den Grauwassertankumbau rechts unters Fahrzeug lauft einen schwartzen 70mm Schlauch von den Tank hoch durchs Boden zum unterseite Frischwassertank. Dort kommt einen 35mm Luftschlauch hoch fur Heitzung der Wassertank (und umgebung).
Dort nach unten, durch den gleichen Schwartzen 70mm Schlauch, geht dann noch einen flexi Abwasserschlauch von den Kuche und einen flexi uberlauf/entluftungschlauch. Die Entluftung ist im der Langstrager vom Chassis verlegt.
Ich hab kein Ahnung wie/ob die Grauwassertank von innen isoliert ist.
Jedenfalls ist den Kiste unters Boden ins mitte, mit der 2 wasserablassventile nicht isoliert. Der 35mm Heissluftschlauch fuhrt zum unterseite den Kuche, und unterseite der Kuhlschrank.
Mit Teppich am Boden ins Fahrzeug wird es trotz der Heissluftschlauch, zimlich kalt in den Kiste.

Benutzeravatar
OM18
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 42
Registriert: 18 Mär 2018 08:29
Wohnort: Niederbayern

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von OM18 » 20 Mär 2018 20:37

Danke für die Info bagu.

Da scheint sich ja jemand schon tiefer als ich in die Materie eingearbeitet zu haben.
Hymer GCS 4x4 316 2017...wird (langsam) immer besser :)

Benutzeravatar
OM18
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 42
Registriert: 18 Mär 2018 08:29
Wohnort: Niederbayern

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von OM18 » 22 Mär 2018 21:29

kurzes Feedback zum Leuchtenthema:

hab mal die "Dauer"-Leuchte und eine von den drei "schaltbaren"Lleuchten ausgebaut:

- gleiche Lampen und gleiche Anschlusskabel (hatte ich erwartet, aber nicht gehofft).
- mit den Fingern waren hinter der Verkleidung keine anderen Kabel greifbar.
- Lampengehäuse ist nicht als Dimmer ausgelegt (war mal kurz ein Lösungsansatz)

Da mir keine Lösung einfällt, zumindest keine sinnvolle, andere fallen mir genug ein (vllt. dient die hintere Lampe auch als optische Signalanzeige wenn der Kühlschrank nicht mehr kühlt und das Bier warm wird :roll: ), wird die Leuchte nun mal stromlos gemacht.

Und da wir sie nicht brauchen (drei im Himmel und zwei LED-Leuchten am Bett reicht aus), werde ich mir mal Gedanken machen welche Verbraucher ich da oben anschliessen könnte :idea:

Und vielleicht findet sich ja mal zufälligerweise eine Antwort auf das Warum
Hymer GCS 4x4 316 2017...wird (langsam) immer besser :)

Benutzeravatar
snoopy@4x4
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 53
Registriert: 06 Okt 2017 20:44
Kontaktdaten:

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von snoopy@4x4 » 26 Mär 2018 17:30

Ich habe meinen leider noch nicht, aber ich meine mich dunkel erinnern zu können das das panel im fahrerhaus über dem Spiegel in der Mitte, auch einen Lichtschalter hat vielleicht wird sie damit geschaltet?
Die besten Grüße
Mirko
YouTube Instagram Web

Bagu
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 05 Jan 2018 19:48

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Bagu » 28 Mär 2018 11:13

Wegem einen Reparatur an die Truma Heitzunganlage habe ich die gelegenkeit genutzt um die Umbau zum entfernen furs einnieten einen Larmschutzschicht an die innerseite der Schrottplatten. Dann habe ich erfunden das die unterseite der Isolation rundum die Abgasgitter gesattet war mit Wasser.
Was nun, wieder einen Fenster undicht?
Also, den Tisch und den Wandverkleidung weggenommen und auch dort hinten viel Feuchtigkeit ins untere Teil der Isolation.
Rundum Fenster war anscheinend alles im ordnung.
Zum nachtes habe Wasser uber die linkerseite des Fahrzeug gespritzt.
An den Fahrerseite gibt es so einen schwartzes kunsstoff Schutzleiter entlang das Fahrzeug. Die ist angeclipst.
Die Clipsdurchgang ist nicht wasserdicht und Regen/Wasser kommt durch die Locher ins Blech nach innen.
Die Hymer Ingenieure aber haben die Isolationplakketen teilweise uber die Clipslocher geklebt.
Zwei Isolationplakketen an die andere seite hinter den Frischwassertank waren auch nass an die unterseite.
Die Wassereinbruch ist anscheinend bekannt beim Mercedes weil den die innenseite der Karrosserie unter die Locher gewachtst haben. Wasserdichte Clipsmontage ware einfacher gewesen.

Benutzeravatar
OM18
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 42
Registriert: 18 Mär 2018 08:29
Wohnort: Niederbayern

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von OM18 » 16 Apr 2018 06:20

Moin,

ich hab zum GCS wieder mal ne Frage:

ich will ne Rückfahrkamera nachrüsten. Eine werkseitige Kabelvorrüstung ist nicht vorhanden.
Ich müsste darum ein Kabel ziehen. Aufgrund der Einrichtung habe ich mir mal verschiedene Alternativen überlegt: Leerrohr zwischen Dach und Himmel (> weiß aber nicht ob da nicht was im Weg ist), bzw. Kabel außen verlegen oder eine dieser kabellosen Systeme (trotz aller Schwachpunkte bzgl. Ansprechzeit und Leistung).
Hatte jemand bereits eine ähnliche Situation und wie gelöst?
Danke
Hymer GCS 4x4 316 2017...wird (langsam) immer besser :)

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 637
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Mopedfahrer » 16 Apr 2018 08:54

Hallo,

ich hab zwar keinen GCS, habe aber eine Rückfahrkamera nachgerüstet.

Ich hab die günstige Lösung aus der Bucht gewählt, nicht mit Kabelverbindung sondern mit Funk.

Den Strom für die Kamera (die ich in die Halterung für das Nummernschild eingebaut habe) hole ich mir vom Rückfahrscheinwerfer.
Den Strom für den Monitor (er wird einfach auf den Rückspiegel geklemmt) habe ich von meiner LED-Beleuchtung geholt.

Die Funkverbindung funktioniert völlig problemlos. Auch das Sichtfeld der Kamera ist für meine Zwecke ausreichend.
Für ca. 50 € und sehr kleinem Montageaufwand kann ich hier wirklich nicht klagen.

Zwei kleine Nachteile möchte ich aber nicht verschweigen:

1. Den Monitor muss ich immer manuell einschalten. Ist aber nicht wirklich schlimm.

2. Den Abstand zu einem hinteren Hindernis kann man sicher nicht so gut erkennen wie im Vergleich zu den oben am Dach angebrachten Kameras.
Wenn man sich aber an die Darstellung mit den eingezeichneten Linien am Monitor gewöhnt hat, ist auch ein Rangieren bis auf zehn oder 20 Zentimeter ohne Gefahr möglich.
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Benutzeravatar
OM18
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 42
Registriert: 18 Mär 2018 08:29
Wohnort: Niederbayern

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von OM18 » 17 Apr 2018 20:51

Hei Anton,

Danke für die Info.

Da ich im Moment wenig Zeit habe mir ne "vernünftige" Kamera zu suchen und mich mit dem Thema Kabelverlegung zu beschäftigen, habe ich nach Deinem Text mir auch mal in der Bucht so ein Chinateil bestellt. Mal sehen was bei 42 Euro für ein Set rauskommt, aber vllt. erfüllt es die Erwartungen und reicht aus :roll:. Nicht immer muss es ja die technisch ausgefeilteste Lösung sein :D
Hymer GCS 4x4 316 2017...wird (langsam) immer besser :)

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 637
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von Mopedfahrer » 17 Apr 2018 21:00

Hallo,
OM18 hat geschrieben:
17 Apr 2018 20:51
Da ich im Moment wenig Zeit habe mir ne "vernünftige" Kamera zu suchen
Wieso, die Kamera ist doch vernünftig :wink:
Preis-Leistung ist meiner Meinung nach voll in Ordnung :D
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Antworten