Markise befestigen

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
GeKo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 106
Registriert: 13 Jan 2008 21:37
Wohnort: Nähe Pirna
Kontaktdaten:

Markise befestigen

Beitrag von GeKo » 29 Jun 2011 21:47

Hallo !

Ich habe bei eBay eine Markise OMNISTOR 5000 erstanden (3,50 m Länge). Nun überlege ich mir wie ich die an meinen Sprinter 211 CDI mit Serienhochdach bekomme. Im Fachhandel wollen sie mir einen Adapter für 150,- € andrehen während Bekannte von uns ihre Markise (2,50 Meter) mit einer Kederschiene festgemacht haben. Der Verkäufer im Laden meinte allerdings das das bei einer 3,50 m langen Markise Russisch Roulette währe. Aber was bitte soll denn an einer 3,50 m langen Kederschiene die alle 20 - 25 cm befestigt ist falsch sein (außer den vielen Löchern). Ich würde die Schiene von innen natürlich mit einer starken Latte kontern. Die Adapter sind doch auch bloß zwei oder drei Stück für 3,50 Meter.

Was meint Ihr bzw. wie habt Ihr Eure Markisen befestigt. Ich habe nicht allzuviel Lust 150,- € für zwei Metallwinkel auszugeben.

Danke schon mal.

Grüße
Gerd
Carpe diem !

Gelöschter User

Re: Markise befestigen

Beitrag von Gelöschter User » 29 Jun 2011 21:53

Lust hin, Lust her. Wichtig ist was am Ende richtig und zugelassen ist !

Du kannst nicht mit zwei Baumarktwinkel für 0,99€ rumfahren. Markiesen am Sprinter sind teuer!

Sintra_Man

Benutzeravatar
Hans
Moderator
Moderator
Beiträge: 6127
Registriert: 01 Jan 2003 00:00
Wohnort: Esslingen . Forumsmitglied der ersten Stunde Sprinter Nr. 3
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Markise befestigen

Beitrag von Hans » 29 Jun 2011 23:42

@ Gerd

Das sind bei dieser Länge i.R. drei großflächige stabile Adapter aus ALU. Lege mal diese Adapter neben eine Kederschiene, dann weißt Du warum man Dir von dieser Befestigungsart abgeraten hat, oder besser nimm mal die Kederleiste in Markisenlänge in die eine Hand, dann die 3,5 m Markise selbst in die andere Hand, sofern Dir dies überhaupt gelingt, :wink: dann wirst Du dich von der Kederleistenlösung einsichtig verabschieden, da Du sofort erkennst, dass das eine Teil das andere niemals ordentlich halten kann ! :D
E s . g r ü s s t . E u c h . H @ N S ‹(•¿•)› D E R . M O B I L E . S C H W A B E . MOBIL-ECKE .

martinhampf
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 101
Registriert: 28 Mai 2008 09:01

Re: Markise befestigen

Beitrag von martinhampf » 30 Jun 2011 08:30

Hallo Gerd,

"Befestigung an Kederschiene" meint wohl, dass die Markise eingeschoben werden soll in eine Kederschiene. Und diese Schiene wird dann am Fahrzeugdach befestigt. So habe ich Dich verstanden.

So wie ich mir die Konstruktion vorstelle: Auch ich würde die Finger lassen von dieser Idee! Weniger wegen der Frage, ob die Kederleiste gebogen werden muss oder nicht (in diesem Fall müsstest Du ja auch die entsprechende Führung an der Markise biegen, und schon da dürftest Du Probleme bekommen). Mich würde viel mehr die Frage beschäftigen, wie zuverlässig die Kederschiene die Markise halten kann. Das Ding selbst wiegt schon etliche Kilos, und dann kommen noch die Kräfte dazu, die während einer Fahrt auftreten (können). Und da würde ich auf jeden Fall auf Nummer sicher gehen wollen!! Wenn sich eine schlecht befestigte Markise mal verabschieden sollte, hättest Du im schlechten Falle Kosten an der Backe, für die Du viele viele Original-Befestigungswinkel hättest kaufen können :(

Natürlich kannst Du Dir die Befestigungsteile auch selbst anfertigen (hab' ich mal gemacht, als ich eine Markise an einem Dachgepäckträger aufgehängt habe). Wenn Du Dich allerdings dabei orientierst an der Originalbefestigung (die aus gutem Grund so ist, wie sie ist) und Dir Deine Arbeitszeit auch was wert ist, dann hast Du sehr wahrscheinlich unterm Strich nicht viel erspart im Vergleich zu den - auf den ersten Blick teuren - Original-Befestigungsteilen.

Ich tät's mir überlegen... :wink:

Mit freundlichem Gruß

Martin Hampf

Benutzeravatar
Fluse
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1850
Registriert: 05 Jun 2009 14:49
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Markise befestigen

Beitrag von Fluse » 30 Jun 2011 09:55

Moin,

Die Befestigung einer Markise NUR mit einer Kederschiene geht auf keinen Fall. :!: :!: :!: :!:

Nur eine Schraubenverbindung mit dem Markisenkörper, bzw einem Adapter mit dem Fzg. ist dauerhaft haltbar.
Habe mich intensiv damit beschäftigt und weis wovon ich schreibe.
Gruß Frank
Ein Leben ohne Sprinter ist möglich, aber sinnlos.!
99 % iger, Seit 1996 mit Sprintern unterwegs!
319 CDI Edition20 Bj.10/2015 Mitlhoda .
Sprintertreffen 2010-11-12-13-15-16-17-18-19
Wer flauschiges Fell hat, ist klar im Vorteil.

gamma34
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 120
Registriert: 28 Aug 2006 18:00
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

Re: Markise befestigen

Beitrag von gamma34 » 30 Jun 2011 15:09

Hallo,
an meinem habe ich eine 4 Meter Omnistor mit drei Flachadaptern (original von Omnistor ca 50€) montiert.
Dort wird die Markise eingehängt und mit Madenschrauben gesichert.
Mit 2 Personen dauerte der Anbau ca1 Stunde.
Leider ist der Sprinter nicht ganz gerade und auf 4 Meter spannt das ganze schon beim ein und ausfahren, aber es funktioniert seit zwei Jahren tadellos.
Da die Markise oberhalb der Regen-Rinne ist kann man sich auch die Abdichtung von hinten sparen.
Der Didi

http://www.hotel-schildsheide.de
http://www.igkoenigsklasse.de
http://www.europeanclassicseries.eu/
http://www.rl-cup.de/
New 213 CDI Hoch lang Bj 2005 Sprintshift alt 211 CDI BJ 2001 Kurz flach man.Schaltung

GeKo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 106
Registriert: 13 Jan 2008 21:37
Wohnort: Nähe Pirna
Kontaktdaten:

Re: Markise befestigen

Beitrag von GeKo » 30 Jun 2011 19:09

Hab mich jetzt doch für einen Adapter entschieden. Ich bin zwar immernoch der Meinung das die Kederschiene und zusätzliche Verschraubung durch die Markisenrückwand funktioniert möchte mich aber doch nicht auf Experimente einlassen.

Danke für Eure Antworten die mich dann doch bestärkt haben den Adapter zu nehmen.

Grüße
Gerd
Carpe diem !

Benutzeravatar
Hans
Moderator
Moderator
Beiträge: 6127
Registriert: 01 Jan 2003 00:00
Wohnort: Esslingen . Forumsmitglied der ersten Stunde Sprinter Nr. 3
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Markise befestigen

Beitrag von Hans » 30 Jun 2011 19:45

GeKo hat geschrieben:Hab mich jetzt doch für einen Adapter entschieden !
Dann hast Du auf jeden Fall die richtige und sichere Entscheidung getroffen ! :wink:
E s . g r ü s s t . E u c h . H @ N S ‹(•¿•)› D E R . M O B I L E . S C H W A B E . MOBIL-ECKE .

Achim65
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 203
Registriert: 02 Mär 2008 15:21
Wohnort: Flensburg

Re: Markise befestigen

Beitrag von Achim65 » 02 Jul 2011 16:15

Hallo,
ich habe im Frühjahr eine 3,5m Omnistor 5003 angebaubt.
Ich habe sie direkt über der Regenrinne durchs Dach verschraubt.
Sehr wichtig ist auch, das von innen große Platten hinter gelegt werden.
Die originalen sind viiiiel zu klein.
Ich bin mit der Lösung sehr zufrieden.
Dazu habe ich noch einen Safari Residence.Perfekt für meine Zwecke.
LG Achim

Benutzeravatar
Rohbau
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 980
Registriert: 30 Sep 2005 23:00
Wohnort: Möhnsen
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Markise befestigen

Beitrag von Rohbau » 02 Jul 2011 17:02

@Achim 65
was ist ein Safari Residence?
Danke für Info,
Gruß
ROHBAU
(ex Flensburger)
Das einzig treue ist die Musik, denn die verlässt dich nie. Nur DU kannst sie verlassen!

Benutzeravatar
Hans
Moderator
Moderator
Beiträge: 6127
Registriert: 01 Jan 2003 00:00
Wohnort: Esslingen . Forumsmitglied der ersten Stunde Sprinter Nr. 3
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Markise befestigen

Beitrag von Hans » 02 Jul 2011 18:08

Zeltwände werden an der Omnistore-Markise befestegt und somit zum Vorzelt ! :wink:
Gibt´s als "Safari-Room" und "Safara-Recidence" !
Dateianhänge
92202-44.jpg
E s . g r ü s s t . E u c h . H @ N S ‹(•¿•)› D E R . M O B I L E . S C H W A B E . MOBIL-ECKE .

Benutzeravatar
Hans
Moderator
Moderator
Beiträge: 6127
Registriert: 01 Jan 2003 00:00
Wohnort: Esslingen . Forumsmitglied der ersten Stunde Sprinter Nr. 3
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Markise befestigen

Beitrag von Hans » 02 Jul 2011 18:14

Ich habe sie direkt über der Regenrinne durchs Dach verschraubt.
Sehr wichtig ist auch, das von innen große Platten hinter gelegt werden.
Die originalen sind viiiiel zu klein.
Diese Befestigung ist auch der Adapterlösung gleichwertig und natürlich meilenweit von der Kederlösung entfernt ! :wink:
E s . g r ü s s t . E u c h . H @ N S ‹(•¿•)› D E R . M O B I L E . S C H W A B E . MOBIL-ECKE .

Benutzeravatar
Rohbau
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 980
Registriert: 30 Sep 2005 23:00
Wohnort: Möhnsen
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Markise befestigen

Beitrag von Rohbau » 03 Jul 2011 09:42

@Hans,
DANKE :D :D :D
Gruß
ROHBAU
Das einzig treue ist die Musik, denn die verlässt dich nie. Nur DU kannst sie verlassen!

Benutzeravatar
flo91
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 64
Registriert: 19 Mai 2016 10:38

Re: Markise befestigen

Beitrag von flo91 » 11 Jun 2018 17:36

Hat jemand von euch schon mal eine Markise am Flachdach befestigt, ohne die Dachträgeruniversaladapter zu verwenden? In den einschlägigen Katalogen finde ich keine Adapter und abgesehen davon dürfte auch die Schiebetüre Schwierigkeiten bereiten; oder?
Crusie:
VW LT 35, 2.5 TDI, 109 PS, ANJ
Baujahr 11/1999, KM: 160'000

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2295
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Markise befestigen

Beitrag von Vanagaudi » 12 Jun 2018 10:12

Es gibt Markisen, die nicht an einer Seitenwand montiert werden, sondern von oben auf das Dach. Wäre das eine Alternative? Andernfalls würden ein paar Metallstreifen helfen, die im Dreieck gebogen auf dem Dach montiert werden, und so eine Seitenwand nachbilden.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Antworten