C-Schienen für denn Gepäckträger

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
OM18
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 124
Registriert: 18 Mär 2018 08:29
Wohnort: Niederbayern

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von OM18 » 28 Jul 2018 11:56

Darth Fader hat geschrieben:
28 Jul 2018 06:01
Eine (gute) verzinkte.
Nicht den billigmurks vom Discountbaumarkt, sondern eine vom Schraubenhändler "ums Eck". 8.8 reicht da völlig.
So, nun hab ich Zeit etwas ausführlich zu antworten:

Ja, da ist klar. Schrauben aus dem Baumarkt würde ich wirklich nur im Notfall einsetzen.

Aber selbst bei verzinkten Schrauben hast du ne Potentialdifferenz, die mag je nach Befestigungsart und Befestigungsort manchmal vernachlässigbar gering sein, aber ich habe mir angewöhnt (wenn es technisch geht) auch zwischen Alu und verzinkten Schrauben noch Kunststoffbeilagscheiben oder Lack oder Isolierband oder das weisse Band für Badarmaturen (der Name fällt mir grad nicht ein) oder kurze Gummileisten einzubauen. Mag für manche Handwerker etwas übertrieben erscheinen, aber es hat zumindest bisher nicht geschadet :D und als Laie ist man manchmal etwas penibler :wink:
Und bei Edelstahlschrauben ist die Trennung der beiden Materialien noch wichtiger.

Wegen der Enge der C-Schienen mach ich da verzinkte Schrauben inclusive Kunststoffscheiben rein, die Aufbauten werd ich mit Edelstahlschrauben befestigen, aber da wird sich Alu und Edelstahl nicht berühren :D
Nur bei der Befestigung des Solarmoduls an der Aluschienen hab ich noch keine befriedigende Lösung (will nicht nieten sondern schrauben), wobei hier die Kontaktkorrosion vlt. wirklich nicht wichtig ist :roll:
Hymer GCS 4x4 316 2017...wird (langsam) immer besser :)

hljube
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 357
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von hljube » 14 Aug 2018 16:34

Ich war heute nochmal beim Bauhaus und habe nach Nutensteinen in M8 geguckt, da ich gedenke den Träger nochmal um zu bauen. Und siehe da, die von mir auf der vorherigen Seite beschriebenen Steine für 38/40 c-schiene gibt es auch in M8, verzinkt, 59 ct das Stück in der 20er Packung bei der Sanitär und Heizungsinstallation. Ich denke günstiger und einfacher geht es nicht.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1

Dako125
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 22 Jun 2013 16:22

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von Dako125 » 15 Aug 2018 00:16

Hallo liebe Community,

Lese schon eine ganze Weile mit. Benötige eine spezielle Antwort/Hinweis/Hilfe:
Hat jemand zufällig ein Lochbild von den Löschern im Dach? Also eine bemaßt Skizze oder eine CAD-Zeichnung oder ähnliches?
Hintergrund ist, dass ich eine C-Schiene aus dem Bosch/Rexroth System benutzen werde und die Befestigungslöscher bohren muss. Wäre halt praktisch, die nicht alle einzeln ausmessen zu müssen...

Freue mich auf Eure (hoffentlich positiven) Antworten.

Gruß, Daniel

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3930
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von Rosi » 15 Aug 2018 08:40

Ich fand noch ein altes Angebot von 2016 mit den Teilenummern der originalen Schienen für die 4 Aufbaulängen. Ich werde die Airline-Schienen nehmen.
C-Schienen.JPG
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 136tkm noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 687
Registriert: 18 Okt 2014 19:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von cappulino » 15 Aug 2018 08:55

Dako125 hat geschrieben:
15 Aug 2018 00:16
Hat jemand zufällig ein Lochbild von den Löschern im Dach? Also eine bemaßt Skizze oder eine CAD-Zeichnung oder ähnliches?
Siehe Thread: viewtopic.php?f=20&t=19701&p=201921#p201921 Wenn die Gummistopfen auf dem Dach raus sind, legst du die Schiene in die Rinne. Positionierst sie so, wie du dir das gedacht hast und fixierst sie. Von innen kannst du deine Löcher anzeichnen und dann die Schiene bohren. Einfacher wirds nicht...

Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 997
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von Darth Fader » 15 Aug 2018 11:27

Ich habe es mit der Airline genau so gemacht - wenn man den Krempel zum Anzeichnen auf dem Dach hat ergeben sich evtl. ganz neue Perspektiven. Bei mir ist die Schiene ein paar mal hin&her gewandert, bevor die exakte Position erreicht war. Airline ist wegen der Rasterung etwas komplizierter, aber ich hatte die Gelegenheit, dann auch weiter nach hinten zu gehen.
Die Stopfen müssen ja auch garnicht raus dafür - den Mittelpunkt erkennt man auch so...
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

Benutzeravatar
Schnafdolin
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 432
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von Schnafdolin » 15 Aug 2018 13:38

Ohne mich hier groß reinzuhängen....

@ hljube + OM18 + Darth Fader

ich komme beruflich aus dem Lackierer- und Karosseriebausektor. Um nichts in der Welt würde ich verzinktes Zeug (d.h. Stahl mit Zinküberzug, welches wiederum in Stahl geschraubt wird) offen auf dem Auto spazieren fahren, auch nicht, wenn darunter Alu mit herumfährt. Der Zink sieht schon nach kurzer Zeit aus wie die Opferanoden an Schiffsrümpfen und kurze Zeit später schaut bei den Baumarktschrauben der blanke Rost heraus. Spannungsgefälle sind ein großes Problem bei Blechteilen. Am besten hilft immer noch die komplette Isolierung mittels Klebe- und Dichtmassen gegen das Opfern von Metall. Wenn schon mit höherwertigen Metallen gearbeitet wird und die Teile durch z.B. SIKAFLEX 252 auch noch isoliert sind, kann gar kein Spannungsgefälle erst entstehen.
Ich hab mal an einem Camper einen mit Alu- Blindnieten auf (Eisen-) verzinktem Lochband am Stahlrahmen befestigten und verlorenen Abwassertank wieder anflicken müssen. Der Rahmen war an der Stelle, wo das Lochband und die Poppniete anlagen, weggerostet. Klar: vom Rahmen ausgehend, waren das Stahl, dann Zink, eine andere Sorte von Stahl unterm Zink und auch noch Aluminium, in dem der abgerissene Stahlstift (wieder andere Sorte Stahl...) der Poppniete steckte. Das war wohl dann doch zu viel an Spannungsgefällen und Opferanoden.

PS: Ich hab auf der Beifahrerseite auf dem Dach eine Airlineschiene über die gesamte Dachlänge mit SIKAFLEX 252 auf das Dach geklebt und mit eingeklebten wasserdichten Alu- Blindnieten befestigt. Die Schiene ist für alle Arten/Größen von Sonnensegeln gedacht, einen Dachträger habe ich ja. Im Grunde würde NUR das Kleben reichen, die Poppnieten sind eigentlich Makulatur.

Gruß aus der Lausitz
Martin
313 CDI 4x4, 316 CDi 4x4

Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 997
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von Darth Fader » 15 Aug 2018 14:12

Schnafdolin hat geschrieben:
15 Aug 2018 13:38
Ich hab mal an einem Camper einen mit Alu- Blindnieten auf (Eisen-) verzinktem Lochband am Stahlrahmen befestigten und verlorenen Abwassertank wieder anflicken müssen. Der Rahmen war an der Stelle, wo das Lochband und die Poppniete anlagen, weggerostet. Klar: vom Rahmen ausgehend, waren das Stahl, dann Zink, eine andere Sorte von Stahl unterm Zink und auch noch Aluminium, in dem der abgerissene Stahlstift (wieder andere Sorte Stahl...) der Poppniete steckte. Das war wohl dann doch zu viel an Spannungsgefällen und Opferanoden.
...lass mich raten: unter'm (Ganzjahres-)Fahrzeug, die Blindniete ohne Korrosionsschutz in den Rahmen gesetzt & nicht abgedichtet. Einen besseren Ansatzpunkt zum Durchrosten gibt's nicht. Da findet dank Salzwasser richtig Elektrochemie statt.
Auf dem Dach hält sich das in Grenzen - mir jedenfalls ist noch nie ein Dach durchgerostet - unterböden aber schon einige... :twisted:
Zuletzt geändert von Darth Fader am 15 Aug 2018 14:54, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

Benutzeravatar
snoopy@4x4
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 89
Registriert: 06 Okt 2017 20:44
Wohnort: Nord Berlin
Kontaktdaten:

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von snoopy@4x4 » 15 Aug 2018 14:29

Hallo,
ihr verunsichert mich etwas. Ich hatte vor mir die Airline (oder C) Aluschienen aufs Dach zu kleben und zusätzlich mittels Alu-Einziehmuttern und 2VA Schrauben (habe leider keine Alu-Schrauben gefunden) zu befestigen. Ich kann leider nicht von unten schrauben da ich da nicht mehr ran komme. Kann ich das nun tun oder riskiere ich eine durchgerostetes Dach?
Die besten Grüße, Mirko
GCs 316CDI 4x4 ZG3, VBsemiAir, Bergeösen, UFS, 245/75 16 BFG KO2, +60mm Spur, LiFePo4 300Ah, 2,5kW Wechselr., 9" Android8 Radio, DAB+....
YouTube Instagram Web

Benutzeravatar
Schnafdolin
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 432
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von Schnafdolin » 15 Aug 2018 20:51

Es reicht eigentlich auch NUR das Kleben, also ohne Poppnieten oder Schrauben. Da ja nun mal die Airlineschienen aber so schön angesenkte Befestigungspunkte haben, setze ruhig noch ein paar Blindnieten. Ich hab jedes dritte Loch mit einer Niete bedacht. Bei Sikaflex 252, das im Karosseriebereich zu Kleben gedacht ist, den Aktivator und den Primer lt. Herstellervorschrift nicht vergessen. Vorher sauber machen und den bereich, den Du verkleben willst, auf Schiene und Dach mit Pad Grau anschleifen. Das hält derart- das bekommst Du nicht mehr ab :)

@Darth Fader: Klar doch: Ganzjahresfahrzeug, allerdings recht umfangreich hohlraumkonserviert, wenn ich mich recht entsinne. Hat alles nix geholfen, das Tankspannband war trotzdem einfach abgefault. Die Poppniete war noch dran.

Gruß aus der Lausitz
Martin
313 CDI 4x4, 316 CDi 4x4

Benutzeravatar
sprintbaer
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 65
Registriert: 04 Jun 2018 02:01

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von sprintbaer » 25 Aug 2018 09:44

snoopy@4x4 hat geschrieben:
15 Aug 2018 14:29
Hallo,
ihr verunsichert mich etwas. Ich hatte vor mir die Airline (oder C) Aluschienen aufs Dach zu kleben und zusätzlich mittels Alu-Einziehmuttern und 2VA Schrauben (habe leider keine Alu-Schrauben gefunden) zu befestigen. Ich kann leider nicht von unten schrauben da ich da nicht mehr ran komme. Kann ich das nun tun oder riskiere ich eine durchgerostetes Dach?
Ich hätte einen Satz gebrauchte C-Schienen für die original Dachloch Befestigung abzugeben. Aber wenn du nicht mehr von unten ran kommst ist das doof.
Alu Einziehmutter im Stahlblechdach würde ich nicht machen. Es gibt auch Stahl Einziehmuttern. Nur in dem dünnen Blech halten die auf Zug nicht viel aus. Also nur mit Bedacht festziehen. Bisschen Loctite Mittel an's Gewinde. Keine Alu Nieten.

Meine C-Schienen habe ich zusätzlich zur Verschraubung mit Butyldichtmasse abgedichtet. Das gleiche Zeug, wie für Dachluken und Fenster. Das bleibt dauerhaft dicht und ist zur Not demontierbar.
Sika 252 würde ich in Verbindung mit Löchern im Dach und bei der Länge nicht unbedingt empfehlen.

Grüße
Matthias
Sprinter 316 CDI L2H3, EZ 08/2013 (zu 2.1 1313, zu 2.2 BYM740914, Fin WDB9066351S...)

derkalle
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 28 Jun 2018 16:18

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von derkalle » 04 Feb 2019 07:00

Hallo zusammen,

entschuldigt dass ich das alte Thema wieder hochhole. Ich hab mir vor kurzem die originalen C-Schienen von MB besorgt und bin nun etwas verunsichert. Zum einen war keine Montageanleitung dabei, zum anderen nur ne Handvoll oller Muttern ohne Unterlegscheiben. Hab noch große Scheiben und selbstsichernde Muttern da, die würde ich bei der Montage verwenden.
Meine eigentliche Frage ist aber ob es zwingend notwendig ist Kleber oder Dichtmasse zu verwenden.
Wenn ja,reicht es mit Dekaseal die Schraublöcher zu behandeln und ne kleine Wurst entlang der Dichtungen zu machen oder sollte das ganze Teil noch mit Sika verklebt werden?

Danke Euch im Voraus

Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 997
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von Darth Fader » 04 Feb 2019 08:31

Geschmackssache.
Dichten solltest du rund um die Schraubenlöcher in JEDEM Fall.
Ob du komplett klebst, bleibt dir überlassen. Es hält dann besser, sieht sauberer aus (ordentliche Dichtnaht vorausgesetzt) und ist IMHO weniger Arbeit, als überall punktuell zu arbeiten.
Ob Dekaseal oder Sika ist erstmal wurscht - jeder der beiden Hersteller hat genug passende/unpassende Produkte dafür. Eine kleine Naht entlang der Gummidichtung wird aber reichen.
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

Benutzeravatar
Nightliner
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 992
Registriert: 30 Mär 2016 15:09
Wohnort: Freystadt im Freistaat

Galerie
Fahrerkarte

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von Nightliner » 04 Feb 2019 10:14

Ich habe sie zusätzlich mit Sika verklebt, muß man aber nicht, da ja eine Art Gummidichtung auf der Schiene schon drauf ist. Normal sind da große Unterlegscheiben dabei.
Gruß aus Bayern, der Michl

Sprinter 316, BJ 2011

derkalle
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 28 Jun 2018 16:18

Re: C-Schienen für denn Gepäckträger

Beitrag von derkalle » 04 Feb 2019 10:29

Schon mal vielen Dank für eure Antworten.
Ich hatte auch gehofft dass vernünftiges Befestigungsmaterial dabei ist...
Wenn ich das Sikaflex auf die Gummidichtung mache kommt es doch durch die zusätzliche Verschraubung nicht zu einer vernünftigen Verklebung, da die entsprechende Dicke des Klebers fehlt, oder irre ich mich da?Sikaflex 221 und dem Hauptaugenmerk aufs Abdichten sollte doch dann reichen...oder muss 252 sein?

Antworten