kürzeres Untersetzungsgetriebe?

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
florimoser
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 12 Okt 2018 14:06

kürzeres Untersetzungsgetriebe?

Beitrag von florimoser » 07 Nov 2018 15:26

Hallo in die Runde,

wie sind neu hier im Forum und lesen schon lange mit. Wir sind gerade dabei vom Unimog auf einen Sprinter 4x4 (TN1, 156 PS, 2,7 Liter-Motor) umzusteigen, weil wir für die nächste Runde mehr auf Pisten und Schlechtwegstrecken unterwegs sein werden.

Ich habe aber eine Frage die ich auch mit Hilfe der Suchfunktion nicht beantwortet bekomme: Gab es beim Sprinter4x4, Baujahr 2003, zuschaltbarer Allrad, zwei Varianten von Untersetzungsgetriebe? Der jetzige Besitzer sagte mir, selbst in der Untersetzung wäre er nicht langsam genug fahrbar. Ich fuhr erst kürzlich einen NVC 3 mit einer Untersetzung (Nachgerüstet) von 1: 2,85 zur Probe, das hat halbwegs gepasst.. Sonst fehlt mir eben der Vergleich. Der Sprinter (TN1) steht aber auch auf 215 85 16. Vielleicht ist das auch der Grund? Selbst fahren konnte ich den TN1 noch nicht. Ihr könnt mir da sicher weiter helfen. Danke!

Grüße, Florian

vs11
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 275
Registriert: 19 Nov 2012 16:02
Wohnort: Sachsen / Oberlausitz

Galerie

Re: kürzeres Untersetzungsgetriebe?

Beitrag von vs11 » 07 Nov 2018 18:07

HAllo Florian

Nein außer der 1,4 Untersetzung gabs bei Oberaigner keine andere Variante.
Das gibt es nur bei Iglhaut mit 2,85 aus dem Toyota LC.

Gruß Volker
Sprinter 316 CDI 4x4 BJ 2001

Alex S
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 132
Registriert: 29 Aug 2007 08:27
Kontaktdaten:

Marktplatz

Re: kürzeres Untersetzungsgetriebe?

Beitrag von Alex S » 07 Nov 2018 20:04

Servus,
Wie schon geschrieben gab's für den TN1 nur die 1:1,4 Variante. Für den NVC3 gibt es eine kürze Untersetzung 1:2,85 von Oberaigner auch zum Nachrüsten.

Grüsse
Alex
Fange niemals an fertig zu sein....
Sprinter 316 4x4
www.wuesten-staub.de

florimoser
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 12 Okt 2018 14:06

Re: kürzeres Untersetzungsgetriebe?

Beitrag von florimoser » 07 Nov 2018 21:09

Danke für die schnellen Antworten. Schade.

Gruß, flo

Benutzeravatar
Schnafdolin
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 297
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

Re: kürzeres Untersetzungsgetriebe?

Beitrag von Schnafdolin » 08 Nov 2018 10:39

Ich weiß nicht ob das beim Sprinter geht.... Ich hab vor Jahren mal einen Bericht gelesen, wo in einen Düdo ein Overdrive zum Nachrüsten eingebaut wurde, das auch zuverlässig funktionierte. Allerdings beim 4x2. Beim Sprinter ist der Abstand zwischen Schaltgetriebe und VTG sehr kurz, es könnte sein, das Overdrive passt nicht dazwischen und mit Kardanwelle, Längsspiel- und Knickwinkelausgleich ist es dann auch nichts mehr. Wenn ich mich richtig erinnere, war das bewusste Overdrive von einer italienischen Firma, elektrisch schaltbar und als Nachrüstlösung angeboten worden. Für eine Untersetzung konnte man es "seitenverkehrt" einbauen, d.h. der Antrieb war dann Abtrieb und andersherum. Leider fällt mir der Name der Firma nicht mehr ein.
Es spricht auch nichts dagegen, ein x-beliebiges VTG einer annähernd gleichen Leistungsklasse modifiziert (Wellenlängen, Kippwinkel der HA, Befestigung) an den Sprinterrahmen anzupassen. Gutes Beispiel ist der VW LT 4x4 der alten Baureihe, in dem in den Serienrahmen des LT 40/45 ein VTG von New Process Gear verbaut wurde.


Lies Dich mal ein, dazu gibt's verschiedenste Ansätze:

viewtopic.php?t=14446

https://pinzforum.kiruna.de/viewtopic.p ... 7&start=20

http://real4x4forums.com/PinzgauerBBS/v ... php?t=2484

Gruß aus der Lausitz

Martin
313 CDI 4x4, 316 CDi 4x4

joethesprinter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 283
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: kürzeres Untersetzungsgetriebe?

Beitrag von joethesprinter » 08 Nov 2018 22:40

würde das toyota vtg auch beim werksallrad ohne großen aufwand funktionieren?
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Antworten