Sprinter 906 ausgeliefert ohne Untersetzung

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2489
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Sprinter 906 ausgeliefert ohne Untersetzung

Beitrag von Vanagaudi » 14 Jun 2019 20:29

ruptech hat geschrieben:
14 Jun 2019 19:27
Ich glaube nicht, dass der 3,5-Tonner den Wandler an seine Grenzen bringt. Vielleicht mit Anhänger und 7 Tonnen. Auch mit dem alten G300TD zogen wir beladene Holz-Lkw samt Anhänger über den Hägel ohne Überforderung oder Schäden am Wandler.
Ich komme aus einem anderen Sprachraum, übersetze mir "Hägel".

Problem beim Wandler ist ja nicht das Fahren, denn hier wird der Wandler überbrückt. Das Problem ist das Rangieren, und da zähle ich mal den Geländeeinsatz dazu. Wenn man das zu lange betreibt, wird der Wandler zu heiß. Als Abhilfe hat MB einen Getriebekühler im Programm. Aber das erzählt einem keiner.

Verfügbare Ausstattungscodes des 906:
GK4 Vorrüstung für Getriebeölkühlung

Edit: Ausstattungscodes hinzugefügt
Zuletzt geändert von Vanagaudi am 15 Jun 2019 15:57, insgesamt 2-mal geändert.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1426
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Sprinter 906 ausgeliefert ohne Untersetzung

Beitrag von v-dulli » 14 Jun 2019 20:46

Vanagaudi hat geschrieben:
14 Jun 2019 20:29
ruptech hat geschrieben:
14 Jun 2019 19:27
Ich glaube nicht, dass der 3,5-Tonner den Wandler an seine Grenzen bringt. Vielleicht mit Anhänger und 7 Tonnen. Auch mit dem alten G300TD zogen wir beladene Holz-Lkw samt Anhänger über den Hägel ohne Überforderung oder Schäden am Wandler.
Ich komme aus einem anderen Sprachraum, übersetze mir "Hägel".

Problem beim Wandler ist ja nicht das Fahren, denn hier wird der Wandler überbrückt. Das Problem ist das Rangieren, und da zähle ich mal den Geländeeinsatz dazu. Wenn man das zu lange betreibt, wird der Wandler zu heiß. Als Abhilfe hat MB einen Getriebekühler im Programm. Aber das erzählt einem keiner.
Die ganze Diskussion darüber ist völlig absurd und die restlichen aussagen zum Allrad nicht besser.
Der Wandler war nie, ist nie und wird nie eine Untersetzung sein! Das zu behaupten ist für sich schon ******
Gruß
v-dulli

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1133
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Sprinter 906 ausgeliefert ohne Untersetzung

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 14 Jun 2019 20:54

... und Schade das sich der Themen Starter nicht mehr meldet ....
Bj. Juli / 2010, 155.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

Benutzeravatar
Hans
Moderator
Moderator
Beiträge: 6137
Registriert: 01 Jan 2003 00:00
Wohnort: Esslingen . Forumsmitglied der ersten Stunde Sprinter Nr. 3
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Sprinter 906 ausgeliefert ohne Untersetzung

Beitrag von Hans » 14 Jun 2019 21:26

Sprinter_213_CDI hat geschrieben:
14 Jun 2019 20:54
... und Schade das sich der Themen Starter nicht mehr meldet ....
Hallo Holger, nach 16 Jahren Forum kennt man so was, allerdings war der Themenstarter, wenn ich es richtig beobachtet habe, heute ab 18:14 eingeloggt und hat in aller Ruhe mitgelesen ohne sich zu räuspern ! 😁

Er hätte zumindest hier erklären können, mit wem er seinen Kaufvertrag geschlossen hat, dann hätten sich Vanagaudi und ich im „Duell“ 🤣 zu diesem Thema viel Tipparbeit ersparen können, oder !?
E s . g r ü s s t . E u c h . H @ N S ‹(•¿•)› D E R . M O B I L E . S C H W A B E . MOBIL-ECKE .

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2489
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Sprinter 906 ausgeliefert ohne Untersetzung

Beitrag von Vanagaudi » 14 Jun 2019 21:27

Sprinter_213_CDI hat geschrieben:
14 Jun 2019 20:54
... und Schade das sich der Themen Starter nicht mehr meldet ....
Der hat gerade Probleme, wie er seinen Händler auf die Spur bringt. Dauert sicher noch etwas bis zu einer Antwort.

@Hans: Der TE hatte ein paar PMs getauscht. Er wird sich sicher später wieder melden. Außerdem war das Wortgefecht nicht schlecht, beleuchtet die Angelegenheit von mehren Seiten :idea:
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2489
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Sprinter 906 ausgeliefert ohne Untersetzung

Beitrag von Vanagaudi » 14 Jun 2019 21:45

v-dulli hat geschrieben:
14 Jun 2019 20:46
Der Wandler war nie, ist nie und wird nie eine Untersetzung sein! Das zu behaupten ist für sich schon ******
Woran stößt du dich so sehr? Der Wandler hat eine hohe Eingangsdrehzahl und eine niedrigere Ausgangsdrehzahl, und dabei ist gleichzeitig das Ausgangsdrehmoment größer als das Eingangsdrehmoment. Das alles allerdings auf Kosten der durchgeleiteten Energie, die im Wandler mit rund 15% in Wärme umgewandelt wird. Das ist gar nicht so weit von einer "echten" Untersetzung entfernt.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

f54
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 06 Jun 2019 08:06

Re: Sprinter 906 ausgeliefert ohne Untersetzung

Beitrag von f54 » 14 Jun 2019 21:47

Der ZG3 hat doch ein echtes Untersetzungsgetriebe oder liege ich da jetzt falsch?
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles.

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2489
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Sprinter 906 ausgeliefert ohne Untersetzung

Beitrag von Vanagaudi » 14 Jun 2019 21:56

f54 hat geschrieben:
14 Jun 2019 21:47
Der ZG3 hat doch ein echtes Untersetzungsgetriebe oder liege ich da jetzt falsch?
Nein, da bist du richtig, aber der Wagen vom TE wurde fälschlicherweise mit ZG1 und richtigerweise mit einem Automatikgetriebe geliefert. Daher diese komische Diskussion.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

f54
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 35
Registriert: 06 Jun 2019 08:06

Re: Sprinter 906 ausgeliefert ohne Untersetzung

Beitrag von f54 » 14 Jun 2019 22:59

Danke! das müsste doch sofort auffallen weil die DSR-Taste rechts vom Lenkrad fehlt.
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles.

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3916
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

Getriebekühler im Sprinter

Beitrag von Rosi » 15 Jun 2019 05:53

... hat MB einen Getriebekühler im Programm.
Gäbe/gibt es noch etwas anderes, als dieses schnöde Kühlrohr?
https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... hr#p193726
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 136tkm noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald

Krauser
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 14 Okt 2016 09:05

Re: Sprinter 906 ausgeliefert ohne Untersetzung

Beitrag von Krauser » 15 Jun 2019 11:01

Hallo an alle und Danke für die rege Anteilnahme besonders an Vangaudi

Also das Auto wurde am 1.06. 2018 angemeldet, nach achtmonatiger Bestellzeit und hat jetzt 13000 km drauf.
Der Vertrag wurde mit einem Hymerhändler gemacht.

Nachdem ich das Auto hatte, wurden zuerst viele Verbesserungen gemacht und viele Anbauteile kahmen hinzu.
Leider hab ich des Auto nicht richtig getestet :( , nur ein bischen auf nem Feldweg ,denn ich war so Happy über ihn das ich bis heute das Grinsen nicht aus dem Kopf bekomme.
Davor fuhr ich 10 Jahre lang ein T4 Syncro.

Richtig getestet hab ich ihn jetzt in meinem vier Monatigen Urlaub in Portugal,und da merke ich dann das da was fehlt :)

Aber es ist schon erstaunlich was der Sprinter im Gelände so kann mit den265er BFGs.Ich bin dort Augewaschene Pisten,über Steine,Sand (natürlich den Reifendruck erduziert)und Geröll gefahren
und er hat alles supper gemeistert,auch ohne Untersetzung.
Für meine Bedürfnisse ist der Sprinter Kastenwagen das Beste was es auf dem Markt gibt,ok da gibt es noch den gailen T3 Sycro, aber da fehlts halt am Platz .Und über den Fiat Dangel mit seinem tollen Automaticgetriebe und der riesen Bodenfreiheit :lol: brauchen wir ja gar nicht sprechen.
Es ging dort vorbei an den vollen Plätze wo die sogenanten Weiswahren Womo in Rei und Glied standen,die Piste hoch und nach einer gewissen Zeit hatte ich meine einsamen Plätze gefunden,nur die Fischer mit ihren Jeeps kahmen vorbei.

Übrigens hatte ich das Glück keinerlei Probleme seitens Hymer oder MB zu haben ,bis auf zwei Kleinigkeiten,den Verschluß der Dachlucke und schwacher Wasserdruck an der Küche.

Übernächste Woche werde ich mich dann mal mit meinem Herrn Händler in Verbindung setzen,werde dann weiter berichten.

Gruß Olli
Zuletzt geändert von Krauser am 15 Jun 2019 12:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2489
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Getriebekühler im Sprinter

Beitrag von Vanagaudi » 15 Jun 2019 11:44

Rosi hat geschrieben:
15 Jun 2019 05:53
... hat MB einen Getriebekühler im Programm.
Gäbe/gibt es noch etwas anderes, als dieses schnöde Kühlrohr?
https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... hr#p193726
Der Getriebeölkühler ist ein etwa 20cmx30cm großer Lamellenkühler und sitzt mittig vor dem Hauptkühler, zwischen den beiden Lüftern der Zusatzlüfterheinheit. Angeschlossen ist er über zwei Ölleitungen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1426
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Getriebekühler im Sprinter

Beitrag von v-dulli » 15 Jun 2019 13:20

Vanagaudi hat geschrieben:
15 Jun 2019 11:44
Rosi hat geschrieben:
15 Jun 2019 05:53
... hat MB einen Getriebekühler im Programm.
Gäbe/gibt es noch etwas anderes, als dieses schnöde Kühlrohr?
https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... hr#p193726
Der Getriebeölkühler ist ein etwa 20cmx30cm großer Lamellenkühler und sitzt mittig vor dem Hauptkühler, zwischen den beiden Lüftern der Zusatzlüfterheinheit. Angeschlossen ist er über zwei Ölleitungen.
Der Getriebeölkühler ist im Wasserkühler integriert. Einen Zusatzölkühler muss man als Sonderausstattung bestellen.
Gruß
v-dulli

ruptech
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 80
Registriert: 13 Mär 2019 15:32
Wohnort: Traunstein

Re: Sprinter 906 ausgeliefert ohne Untersetzung

Beitrag von ruptech » 16 Jun 2019 10:18

Hier wird ja viel über den Wandler diskutiert. Ein scheint in wichtiges Thema zu sein.

Und ich sehe, wie wenig die Verkäufer aufklären, was ein Automatikgetriebe ist, was ein Wandlerautomatikgetriebe ist, was ein DoppelSchaltGetriebe ist, usw. Gleichzeitig mache ich nahezu täglich die Erfahrung, dass die Verkäufer keine technischen Informationen bekommen (dürfen?).

Zum Wandler: Jeder Wandler hat eine hydraulische Übersetzung. Eine Übertragung von 1:1 ist nur theoretisch möglich, aber nicht praktisch. Die Differenz nennt man "Schlupf".
Im Nutzfahrzeugbereich sind (Drehmoment-)Übersetzungen von 1:2,5 normal. Sie ziehen damit Lasten um 400 Tonnen den Berg hinauf.
Und immer schon, wurde die hydraulische Übersetzung für den Antrieb genutzt. Viele (amerikanischen) Hersteller gaben die Wandlerübersetzung als 1. Gang an. D. h. es war ein 3Gang Getriebe (1Planetensatz) und der Wandler.

Doch will ich beim Sprinter bleiben.

Wie soll ich den Wandler im Sprinter heiß fahren? Wie soll ich dies schaffen?
Wenn ich im Sumpf stecke, verbrauche ich kein Drehmoment.
Wenn ich keine Längs- und Quersperren habe, reduziert sich mein Drehmoment von den Reifen auf ein Minimum. Die Elektronik (ESP-Modul) reguliert zusätzlich noch den Antriebsstrang, in dem sie das einzelne Rad sehr spät abbremst, um das Drehmoment auf die anderen Räder zu verteilen.
Einzig, wenn ich die Handbremse ziehe, das Kabel abmache von der Kontrolle - dann ist es möglich, den Wandler "warm" zu fahren.
"Warm" aus dem Grund, weil die Öltemperatur im Getriebe gemessen wird. Und übersteigt sie das übliche Kennfeld, wird das Motordrehmoment reduziert.

Sehr viel anders stellt sich das Automatikgetriebe bei einem echten Allrad mit Längs und Quersperren dar. Hier liegt das Drehmoment der Gesamtmasse auf mindestens 2 Räder (bei geschaltenen Längs- und Quersperrren) an. Der Grip ist wesentlich anders. Dem Wandler ist dies alles egal. Im Gegenteil. Er wird schneller gefordert und reagiert schneller auf Vortrieb oder Abschaltung.

Wer allgemeine Fragen zum Wandler-Automatikgetriebe hat, kann sie gerne per PM stellen.

Im Grunde ist es egal, welche Art von Allrad und Getriebe in einem Sprinter verbaut ist. Heftig geht jeder Allrad zur Sache, wenn er mal gefordert ist.

Die Zukunft des Sprinter Allrad wird noch einige Jahre dauern. Die Zukunft verlangt einen Hybriden mit elektrisch angetriebenen Rädern an der Vorderachse. Diese Konzepte laufen längst in Kommunalfahrzeugen und bewähren sich täglich. Leider ist der Automobilindustrie dieses Thema nicht wichtig, verdienen sie mit den derzeitigen Fahrzeugen genug Geld.
ruptech

316 CDI

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2489
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Sprinter 906 ausgeliefert ohne Untersetzung

Beitrag von Vanagaudi » 16 Jun 2019 11:38

ruptech hat geschrieben:
16 Jun 2019 10:18
Wie soll ich den Wandler im Sprinter heiß fahren? Wie soll ich dies schaffen?
Warum sich das Öl im Wandler erwärmt, habe ich bereits in meinem Beitrag oben erklärt. Dass es technische Vorrichtungen gibt, um überhitztes Wandlerflüssigkeit zu vermeiden, kann ich mir vorstellen, habe aber bisher noch keinen Beleg gefunden. Das als Abhilfe bei zu hoher Temperatur der Wandlerhydraulik das Motordrehmoment heruntergefahren wird, erscheint logisch, wird dem Geländefahrer aber sicher ungelegen kommen und bereits als Fehler erscheinen.

Beim Getriebe 722.6 gibt es einen Temperaturfühler Getriebeöl mit der Bezeichnung Y3/6b1. Die Voraussetzung für eine Warnmeldung ist damit gegeben.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Antworten