Wie habt ihr isoliert?

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
IndependentLiving
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 45
Registriert: 12 Mai 2019 10:45
Wohnort: Allgäu

Re: Wie habt ihr isoliert?

Beitrag von IndependentLiving » 06 Sep 2019 19:10

Hallo zusammen,

Da ich vor Monaten schon mit Armaflex isoliert habe und nun immer noch Zweifel habe und deshalb nicht fortsetze mit dem Umbau, wollte ich eure Meinung einholen. Den ich hab mit Armaflex auf zwei unterschiedlichen Weisen isoliert.

Und zwar, habe ich die obere Decke und die obere Seitenwand mit 19mm Armaflex isoliert, dabei lässt sich aber nicht komplett isolieren. Also ich habe immer Lücken und keine Überlappung oder so (s.Bild).

An der unteren Seitenwand habe ich dann mit 3mm Armaflex isoliert und dabei festgestellt das ich die Rundungen und Überlappungen viel besser hin bekomme (s. Bild). Und dann besteht ja immer noch die Möglichkeit 19mm Armaflex drüber kleben kann (oder sogar Hanf?).

Ich habe mir bei der 3mm Variante gedacht, somit kann ich wirklich mehr abkleben und somit auch mehr Fläche isolieren und vor Rost schützen.

Nun, was haltet ihr davon?
Dateianhänge
IMG_0423.JPG
3mm
IMG_0382.JPG
19mm
316 Sprinter VAN Bj.2014

IndependentLiving
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 45
Registriert: 12 Mai 2019 10:45
Wohnort: Allgäu

Re: Wie habt ihr isoliert?

Beitrag von IndependentLiving » 08 Sep 2019 10:53

Der Theard ist schon etwas älter und die meisten haben den Kapitel "Isolierung" schon längst abgeschlossen. Aber mich würde es interessieren wie gründlich und notwenig sollte man Isolierung vollziehen. Immerhin besteht doch die Möglichkeit mit zuerst 3mm Armaflex mehr Fläche abzudecken da es sich leichter formen lässt.

Übrigens ist jede Meinung darüber ist erwünscht!
316 Sprinter VAN Bj.2014

Tabou
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 252
Registriert: 16 Mai 2006 07:33
Wohnort: Hamburg

Re: Wie habt ihr isoliert?

Beitrag von Tabou » 08 Sep 2019 14:16

Hi,
ich empfehle in zwei (!!) Schichten zu arbeiten. Ich lege großen Wert auf einen
hohen Dämmwert, wollte also insgesamt auf 36mm Armaflex kommen.
Dazu habe ich zwei Schichten 19/17mm Armaflex versetzt aufgeklebt und am
Übergang zum Blech und zwischen den aufgeklebten Dämmplatten mit Sikaflex
abgedichtet. Damit ist die Dämmung zum Blech hin wasserdicht und eventuelle
Spalten des Armaflex zum Blech hin führen nicht zu Kältebrücken. In zwei
Schichten zu arbeiten ist ja eventuell auch für dich eine Option.

Im Ergebnis habe ich im Sommer auch in der prallen Sonne keine Probleme
und trotz schon niedrigeren Außentemperaturen im Herbst um 7 - 14 Grad muss
kaum geheizt werden, weil die Wärmeabgabe der Bewohner den Innenraum
hinreichend beheizt.

Grüße
Tabou

IndependentLiving
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 45
Registriert: 12 Mai 2019 10:45
Wohnort: Allgäu

Re: Wie habt ihr isoliert?

Beitrag von IndependentLiving » 08 Sep 2019 14:36

Oh, 36mm Armaflex ist eine Menge! Wie gründlich hast du damit überhaupt verlegen können?

Denn ich hatte schon Probleme das 19mm passend zuzuschneiden, bis zur Stoßkante hoch zu schieben und dabei gleichzeitig die Schutzfolie weg zu ziehen.
316 Sprinter VAN Bj.2014

Tabou
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 252
Registriert: 16 Mai 2006 07:33
Wohnort: Hamburg

Re: Wie habt ihr isoliert?

Beitrag von Tabou » 08 Sep 2019 14:48

Genau, erst die 19mm Platte, dann die 17er, weil die ja etwas dünner und damit flexibler ist. Dann bei sehr großen Teilstücken immer eine Hand (soweit möglich) unter der einzusetzenden Platte, damit es beim Reinschieben nicht gleich zur Verklebung mit der unteren Platte kommt ... mit etwas Übung klappt das ganz gut.
Manchmal, insbesondere bei kleineren Stücken geht auch: die Folie erst abziehen und dann ganz vorsichtig mit etwas Abstand nach unten reinschieben, dann aufdrücken. Aufgrund der Schicht - Doppelung und dem am Rand eingebrachten Sikaflex muss der Perfektionsgrad beim Zuschneiden auch nicht ganz so hoch sein ... wie wenn man nur eine Schicht einbringt ... :wink:

Gruß
Tabou

Civlo
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 45
Registriert: 04 Apr 2019 09:05
Wohnort: Braunschweig

Re: Wie habt ihr isoliert?

Beitrag von Civlo » 08 Sep 2019 16:40

IndependentLiving hat geschrieben:
08 Sep 2019 10:53
Der Theard ist schon etwas älter und die meisten haben den Kapitel "Isolierung" schon längst abgeschlossen. Aber mich würde es interessieren wie gründlich und notwenig sollte man Isolierung vollziehen.
Zuerst: Isolieren ist gut!

Das Ziel, mit der Isolierung Rostbefall vorzubeugen, halte ich für unrealisitisch. Klar, an den Stellen, wo das Armaflex ist, entsteht kein Schwitzwasser und so weiter und sofort. Aber: Es ist immernoch ein Kastenwagen. Ihr könnt nicht jede Stelle der Außenhaut von innen mit Armaflex bekleben, weil ihr dort gar nicht überall hinkommt. Das bedeutet folglich: Schwitzwasser wird sich immer bilden, egal wie ihr es macht. Und dieses Schwitzwasser sollte ablaufen können!

Kältebrücken sollten mit Armaflex überklebt werden. Aber da reichen auch 9 mm.

Das ist ein Thema bei dem sehr schön die 90/10 Regel greift.

90% Effekt bei 10% Arbeit und Zeitinvest. Für die restlichen 10% Effekt braucht ihr weitere 90% Arbeit und Zeitinvest.
Der Gewinn? Im Sommer erreicht die Hitze den Innenraum 10 Min später und im Winter sprechen wir von einem halben bis 1 Grad Unterschied Innen-/Außentemperatur.

Meine Meinung.

Viele Grüße
Mixto 313 CDI, W906, Bj: 2012, aquagrün, KM-Stand: 237.000, langer Radstand

Spritverbrauch: Bild

IndependentLiving
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 45
Registriert: 12 Mai 2019 10:45
Wohnort: Allgäu

Re: Wie habt ihr isoliert?

Beitrag von IndependentLiving » 08 Sep 2019 20:27

Tabou hat geschrieben:
08 Sep 2019 14:48
immer eine Hand (soweit möglich) unter der einzusetzenden Platte, damit es beim Reinschieben nicht gleich zur Verklebung mit der unteren Platte kommt ...
Ok, ich hab immer nur eine Ecke frei gemacht weil meine Hand sonst dran geklebt hat. Hast du noch Fotos davon?
Civlo hat geschrieben:
08 Sep 2019 16:40
Das bedeutet folglich: Schwitzwasser wird sich immer bilden, egal wie ihr es macht. Und dieses Schwitzwasser sollte ablaufen können!
Also deiner Meinung nach einfach grob zuschneiden wie ich es beim 19mm (s.Foto) gemacht hab reicht völlig aus?
316 Sprinter VAN Bj.2014

Civlo
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 45
Registriert: 04 Apr 2019 09:05
Wohnort: Braunschweig

Re: Wie habt ihr isoliert?

Beitrag von Civlo » 09 Sep 2019 07:47

IndependentLiving hat geschrieben:
08 Sep 2019 20:27
Also deiner Meinung nach einfach grob zuschneiden wie ich es beim 19mm (s.Foto) gemacht hab reicht völlig aus?
Ja. Dadrunter habe ich einen Abstand zum querverlaufenden Versteifungsblech eingehalten, damit da Wasser "fließen" kann. Nach der Armaflex Isolierung habe ich noch knapp 3,5 Liter Fluid Film im Innenraum überall dort versprüht, wo noch nacktes Außenblech zu sehen ist, damit es nicht rostet.

Ich habe bei mir noch das vertikale Versteifungsblech, das Du auf dem Foto bei Dir siehst, mit 9 mm Armaflex überklebt, da dieses eine Kältebrücke darstellt. Generell habe ich alle solcher Bleche noch isoliert. Andernfalls ist es auch egal, wie gut Du rechts/links/darunter Armaflex verklebst, ein Großteil der Wärme wird darüber rein bzw. rausgehen.
Mixto 313 CDI, W906, Bj: 2012, aquagrün, KM-Stand: 237.000, langer Radstand

Spritverbrauch: Bild

Benutzeravatar
ernstl
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 64
Registriert: 01 Jan 2018 16:52

Re: Wie habt ihr isoliert?

Beitrag von ernstl » 09 Sep 2019 12:18

IndependentLiving hat geschrieben:
08 Sep 2019 20:27
Ok, ich hab immer nur eine Ecke frei gemacht weil meine Hand sonst dran geklebt hat...
In den engen Bereichen habe ich die zugeschnittenen Stücke meist noch mit Folie an die entsprechende Stelle geschoben. Vorher allerdings eine kleine Ecke abgezogen, einen Faden befestigt, wieder angedrückt -> alles an die richtige Stelle schieben -> am Faden ziehen und dabei alles schön andrücken.

IndependentLiving
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 45
Registriert: 12 Mai 2019 10:45
Wohnort: Allgäu

Re: Wie habt ihr isoliert?

Beitrag von IndependentLiving » 09 Sep 2019 16:33

Civlo hat geschrieben:
09 Sep 2019 07:47
3,5 Liter Fluid Film im Innenraum überall dort versprüht, wo noch nacktes Außenblech zu sehen ist, damit es nicht rostet.
An das hab ich auch gedacht, aber ich hatte Zweifel ob das Fluid Film (ich hab eine andere Hohlraumkonservierung) im Laufe der Zeit nicht das Armaflex angreift.
Civlo hat geschrieben:
09 Sep 2019 07:47
Ich habe bei mir noch das vertikale Versteifungsblech, das Du auf dem Foto bei Dir siehst, mit 9 mm Armaflex überklebt, da dieses eine Kältebrücke darstellt.
Ok, nur über dieses Versteifungsblech oder wie es andere machen komplett nochmal eine Lage über die Versteifungsbleche ohne groß zu zuschneiden?
316 Sprinter VAN Bj.2014

Tabou
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 252
Registriert: 16 Mai 2006 07:33
Wohnort: Hamburg

Re: Wie habt ihr isoliert?

Beitrag von Tabou » 11 Sep 2019 16:38

01.jpg
Hallo,

ich habe wie beschrieben in zwei Schichten gearbeitet. Dabei habe ich jede Schicht für sich soweit das möglich war, soweit ich da räumlich mit meinen Fingern rankam, mit Sika (mit weißem und schwarzem / das schwarze Sika ist auf den Fotos schlecht zu erkennen) abgedichtet. Dabei ging es mir zum einen um einen hohen Dämmwert, zum anderen aber auch um das weitgehende Abhalten von Schwitzwasser, denn bekanntermaßen fällt in einem Womo extrem viel Wasser an, insbesondere, wenn man als Wassersportler regelmäßig nass im WoMo steht, und das oft genug dann auch noch bei recht niedrigen Außentemperaturen.
Leider habe ich die Dämmarbeiten nie gezielt fotografiert, aber auf den beiden Fotos ist zumindest grob das Resultat sehen.

In die Schweller unten habe ich rundherum von innen Mike Sanders gegossen, um den Wagen von innen vor ab und an doch abaufendem Schwitzwasser zu schützen.

Grüße
Tabou
02.jpg

mrivnoo
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 06 Aug 2019 10:50
Wohnort: Heidelberg

Re: Wie habt ihr isoliert?

Beitrag von mrivnoo » 13 Sep 2019 13:11

Ich habe die nahezu geraden Flächen mit Styrodur isoliert, verklebt mit Sikaflex. Das Zeugs hat den Vorteil, dass man es auch in die verdeckten Stellen der Karosserie schieben kann. Das Dach und alle gekrümmten Flächen mit Armaflex 19 mm. Die Sperrholzverkleidungen habe ich von der Rückseite mit 6 mm Armaflex beklebt. Da Armaflex sehr diffusionsbremsend ist, hoffe ich dass ich durch diese Rückseiten-Beklebung möglichst wenig Kondenswasser in die Wandkonstruktion gelangt. Ganz lässt sich das sowieso nicht vermeiden. Den Boden habe ich nicht isoliert, der bekommt später noch einen zweiten Belag mit Kork. Fotos von der fertigen Isolierung habe ich leider keine gemacht.
*** mein Fahrzeug vom anderen Stern, 316 CDI-L2H2 ***

Antworten