Recaro Ergomed Sitze (oder Alternative?) in Verbindung mit Drehkonsole

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
CrafterVanDiaries
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 30 Jun 2019 13:25

Recaro Ergomed Sitze (oder Alternative?) in Verbindung mit Drehkonsole

Beitrag von CrafterVanDiaries » 08 Sep 2019 12:13

Hallo Zusammen,

ich beschäftige mich gerade mit dem Thema Drehkonsolen und alternativen, komfortablen Sitzen für meinen Crafter.
Sitzkonsole werde ich mich wohl für die Sportscraft entscheiden, da diese mit ABE ausgeliefert wird.
Ein Distanzstück werde ich mir anfertigen um die Handbremse auch bei gedrehtem Fahrersitz betätigen zu können.

Da die Standardsitze des Crafters nicht sehr komfortabel für längere Urlaubsfahrten sind, spiele ich mit dem Gedanken mir einen Satz neue (gebrauchte) Sitze zuzulegen.
Aufmerksam geworden bin ich auf die ERGOMED Serie von Recaro welche es zum Teil zu guten Preisen gebraucht in der eBucht gibt.

Zur Montage benötige ich wahrscheinlich eine Spezielle Sitzkonsole für den Sprinter richtig?
Desweiteren stelle ich mir die Frage ob jemand von euch diese Kombination nutzt und mir sagen kann ob sich die Sitze (da diese anscheinend viel globiger sind als die Originalen) noch ohne Probleme drehen lassen?

Welche Sitze habt ihr so nachgerüstet die ihr empfehlen könnt?

LG & schönen Sonntag
Chris
Besten Gruß :!:

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2367
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Recaro Ergomed Sitze (oder Alternative?) in Verbindung mit Drehkonsole

Beitrag von jense » 10 Sep 2019 11:43

Drehen kannst du auch mit Recaro, du musst den Sitz nur vorher nach vorne schieben, ich hatte das im LT verbaut.

Problem beim Ergomed sind die hohen Seitanwangen, über die du immer rüber klettern musst, das nervt gewaltig und die die Wangen scheuern trotzdem recht schnell durch, je nachdem wieviel Mühe man sich beim Klettern gibt.

Wenn man einmal drin sitzt ist es allerdings der nahezu perfekte Sitz, weil er sich in jeder Hinsicht an den Körper anpassen lässt, selbst ohne die ganzen elektrischen Gadgets.
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 439
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Recaro Ergomed Sitze (oder Alternative?) in Verbindung mit Drehkonsole

Beitrag von Exilaltbier » 11 Sep 2019 20:11

Zu dem Thema haben wir uns heute Nachmittag noch im Womo von Helmut unterhalten. Zu beachten ist wohl, dass die Armlehnen vom Ergomed ziemlich breit ausfallen, dito das Gestühl selber. Das vermindert den Durchgang nach hinten und die Drehfunktion wohl erheblich. Evtl. lassen sich schmalere Armlehnen a la Sprinter anbringen. Die Einstellmöglichkeiten beim Ergomed bleiben aber wohl unübertroffen und das Anbringen von Drehgestell und Sprinterkonsole sollte problemlos funktionieren.
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

rollieexpress
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 185
Registriert: 01 Dez 2017 12:33

Re: Recaro Ergomed Sitze (oder Alternative?) in Verbindung mit Drehkonsole

Beitrag von rollieexpress » 12 Sep 2019 09:39

Auch den Ergomed gibt es jetzt mit hohen und flachen Seitenwangen. Also mal in Ruhe vom Hersteller beraten lassen. Ich habe den Recaro schon ein (Rollstuhl-)Leben lang. Und der hält und hält und hält. Auf die armlehen kann ich mich beruhigt aufstützen (nicht ganz vorn) und die hält mein Lebendgewicht von über 100 kg. In sein Sitzgestühl sollte man schon ein wenig investieren!
Gruss Jens

MB 316 CDI Kombi EZ: 03.2013

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2368
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Recaro Ergomed Sitze (oder Alternative?) in Verbindung mit Drehkonsole

Beitrag von Vanagaudi » 12 Sep 2019 19:10

Meine Ergomed sind nun gut 25 Jahre alt, den Fahrersitz habe ich vor ein paar Jahren aufpolstern lassen. Auch die Sitzheizung musste neu, austauschen ließ sie sich aus irgendeinem Grunde nicht. Der Beifahrersitz ist noch original, braucht inzwischen aber auch eine Aufpolsterung der Seitenwangen. Der Schaumstoff zerbröselt hier auch schon.

Während die Sitze inklusive beider Armlehnen bestens in den T3 passten, lassen sie sich im T4 bei hochgeklappten Armlehnen nicht nach hinten schieben. Die B-Säule blockiert hier. Und beim Sprinter sind die Sitze noch weiter außen angeordnet. Da würden nur wirklich schmale Armlehnen passen. Aber das Design der Ergomeds hat sich inzwischen geändert. Man müsste die Sitze mal neu einpassen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Antworten