Drehmoment & Zeitaufwand Stoßdämpfer tauschen?

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
lazyfruit
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 05 Apr 2019 10:18

Re: Drehmoment & Zeitaufwand Stoßdämpfer tauschen?

Beitrag von lazyfruit »

Moin Jungs,

ich häng´ mich hier mal eben rein. Da Frau & Kind bei uns im Womo regelmäßig "Seekrank" werden weil unser Dicker schaukelt als gäbe es kein Morgen, habe ich mich nach
längerer Lektüre entschieden, verstärkte Marquart Stoßdämpfer hinten zu verbauen.

Dazu noch eine Frage:
cappulino hat geschrieben:
01 Jun 2019 11:56
Angaben für 906 ohne PL9 Luftfederung
Mutter/Schraube Stoßdämpfer an Hinterachse
M12x1.5 10.9 106 Nm bzw M14x1.5 10.9 135 Nm
Mutter/Schraube Stoßdämpfer an Rahmenlängsträger M14x1.5 1.09 135 Nm
Muttern selbstsichernd ersetzen.
Sind da jetzt selbstsichernde M12 oder M14 Muttern verbaut ? Weiß das jemand genau ?

Danke,

Gruss Philipp
Sprinter 518, Bj.2008

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1052
Registriert: 07 Aug 2014 15:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Drehmoment & Zeitaufwand Stoßdämpfer tauschen?

Beitrag von Mopedfahrer »

Hallo Philipp,

ich weiß jetzt nicht, welchen Sprinter du hast (schreib es doch einfach in die Signatur so wie viele andere auch :wink: ), aber bei meinem sind
unten (an Achse) M12 x 1,5
und oben (an Rahmen) M14 x 1,5
verbaut.
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

lazyfruit
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 05 Apr 2019 10:18

Re: Drehmoment & Zeitaufwand Stoßdämpfer tauschen?

Beitrag von lazyfruit »

Moin,

ist ein Sprinter 518 CDI (906) Bj. 2008. Ich schreib das mal in die Signatur. Ich besorge dann mal die entsprechende Anzahl Mutter. Die Stoßdämpfer sind schon unterwegs. Mal schauen ob ich die am Samstag mal eben gewechselt bekomme.

Gruss Philipp
Sprinter 518, Bj.2008

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1052
Registriert: 07 Aug 2014 15:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Drehmoment & Zeitaufwand Stoßdämpfer tauschen?

Beitrag von Mopedfahrer »

lazyfruit hat geschrieben:
29 Jul 2019 15:03
Mal schauen ob ich die am Samstag mal eben gewechselt bekomme.
Hallo Philipp,

das schaffst du locker - die Stoßdämpfer selbst sind ja nur vier Schrauben :wink:

Du solltest allerdings auch die Räder auf der Hinterachse entfernen. Und da habe ich keine Ahnung, wie aufwendig das bei einer Zwillingsbereifung ist ...
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

bl550
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 84
Registriert: 12 Jan 2014 15:09

Galerie

Re: Drehmoment & Zeitaufwand Stoßdämpfer tauschen?

Beitrag von bl550 »

Hallo Philipp,

ich habe die Marquart letztes Jahr an unserem 515 CDI aus 2009 eingebaut. Keine Problem. Die Räder können dran bleiben. Einfach ein bißchen anheben und montieren.
Der Kahn schwankt danach wesentlich weniger. Ich habe im März noch vorne die Marquart eingebaut.
Grüße Sascha

Sprinter 313 CDI 08/2000 Wohnmobil
Sprinter 515 CDI 08/2009 Wohnmobil

lazyfruit
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 05 Apr 2019 10:18

Re: Drehmoment & Zeitaufwand Stoßdämpfer tauschen?

Beitrag von lazyfruit »

Hallo zusammen,
die Marquart sind nun seit Anfang August drin, der Unterschied ist enorm und wirklich sehr deutlich zu spüren. Der Aus- / Einbau war in gerade mal 45 Minuten erledigt, das ging echt fix.
Gruss Philipp
Sprinter 518, Bj.2008

Gelöschter User

Re: Drehmoment & Zeitaufwand Stoßdämpfer tauschen?

Beitrag von Gelöschter User »

Servus,

Nachdem ich meine vorderen Stoßdämpfer durch neue Bilstein B4 getauscht steht der Sturz ins Positive (s.Fotos). Nun haben die Stoßdämpfer an der Halterung, oben ein Langloch wo die Schraube sitzt und womit sich der Sturz einstellen lässt. Allerdings habe ich bei mir vom Werk aus keine Exenterschrauben vorfinden können und habe deshalb es so gut wie es geht ins negative geschoben und bin deshalb schon am Anschlag vom Langloch.

Nun was kann ich da noch machen?
Dateianhänge
sturz.jpg
fullsizeoutput_ac.jpeg
fullsizeoutput_ad.jpeg

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 769
Registriert: 18 Okt 2014 20:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Drehmoment & Zeitaufwand Stoßdämpfer tauschen?

Beitrag von cappulino »

Exzenterschraube und Achsmessprüfstand, denn die Winkel hast du vorher nicht ermittelt, bevor du die Schrauben gelöst hast... Infos: https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... er#p186686 und für Selbermacher das Lehrvideo ;-) https://m.youtube.com/watch?v=pJVSc5fsOxk

Gelöschter User

Re: Drehmoment & Zeitaufwand Stoßdämpfer tauschen?

Beitrag von Gelöschter User »

Danke, aber die Exenterschraube dient doch nur zur Feinjustierung und soll anscheinend beim 4x2 oben verbaut werden. Wenn aber wie bei mir vom Werk aus keine Exenterschraube verbaut wurden und sonst mit der Schraube schon am negativen Anschlag vom Langloch bin, dann muss doch was anderes faul sein?

Könnte es sein das der Stoßdämpfer nach oben hin schief eingespannt ist, obwohl ich als erstes die Mutter oben am Kolben angezogen habe?

Oder kann es sein das durch neue Stoßdämpfer auch die Lenkspurstange korrigiert werden muss, obwohl ich da nichts gemacht habe und auf Old School Art mit einer Schnur kontrolliert habe und für gut befunden habe?

Oder fahren die Stoßdämpfer ein wenn der Sprinter beladen ist und steht somit dann auf 0°?

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 769
Registriert: 18 Okt 2014 20:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Drehmoment & Zeitaufwand Stoßdämpfer tauschen?

Beitrag von cappulino »

siehe hier https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... er#p186705 und kontrolliere mal die neuen zubehör? - Dämpfer wo diese das Gegenlager fürn Exzenter haben. Ein wenig gewinnt man durch Beladung aber zu positiv ist auch nicht richtig...
Am Band wird man wohl über eine Lehre positionieren, mit runden Schrauben vormontieren und keine Feineinstellung mehr machen.

Gelöschter User

Re: Drehmoment & Zeitaufwand Stoßdämpfer tauschen?

Beitrag von Gelöschter User »

Sorry, aber welches Gegenlager fürn Exzenter? Da waren nur zwei metrische Sechskantschrauben mit selbstsicheren Mutter an den original Stoßdämpfer verschraubt und oben an der Kolbenstange noch die Mutter.

Die obere Bohrung (am Stoßdämpfer) besitzt ein Langloch und da würde es Sinn machen eine Exzenterschraube zu verbauen. Allerdings macht es für mich keinen Sinn eine zu verbauen wenn ich doch schon mit der normalen Schraube am Anschlag vom Langloch bin und es immer noch schief steht.

Oder seh ich das falsch?

destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1136
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: München

Re: Drehmoment & Zeitaufwand Stoßdämpfer tauschen?

Beitrag von destagge »

Ab Werk sind normale Schrauben drin, beim Dämpferwechsel müssen die Exzenter rein, sonst kann man den Sturz nicht einstellen. Man sieht die Funktionsweise hier: https://youtu.be/pJVSc5fsOxk
Grüße
Michael

Edith: Video ist ja oben schon verlinkt :-) Danke :-)
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Selbstausbau: LiFeYPO4 selber bauen, Polster selber machen
Reise: Offroad in Lettland

Gelöschter User

Re: Drehmoment & Zeitaufwand Stoßdämpfer tauschen?

Beitrag von Gelöschter User »

Ok, dann baue ich die trotz meiner Skepsis ein und hoffe das es sich bessert.

Ähm, 50€ für eine Sturzschraube? https://www.autodoc.de/monroe/7436948

hljube
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 475
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: Drehmoment & Zeitaufwand Stoßdämpfer tauschen?

Beitrag von hljube »

original ist günstiger: Nummer müsste passen mit A0019907700
https://www.ebay.de/itm/Original-Merced ... 3490505839
https://www.mercedes-originalteile.de/B ... 0019907700

v-dulli hatte die Nummer schonmal zu einem anderen Thema gepostet und darauf hingewiesen, dass vor allem die selbst sichernden Muttern gewechselt werden sollten:
Ohne Allrad
A0019907700 - 2x
N000000003999 - 2x
N910105014016 - 4x
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1

Gelöschter User

Re: Drehmoment & Zeitaufwand Stoßdämpfer tauschen?

Beitrag von Gelöschter User »

So heute ist die Sturzschraube gekommen und hab sie gleich eingebaut, allerdings wie ich es mir schon gedacht habe, hat die Sturzschraube keine Besserung gebraucht.

Denn der Spielraum für den Sturz wird über das Langloch am Stoßdämpfer gegeben, wo die Schraube drin sitzt und ob das jetzt eine Sturzschraube ist oder nicht wäre im Prinzip egal. Der Vorteil aber bei einer Sturzschraube gegenüber einer normalen M10 Schraube ist, dass ich bei einer Sturzschraube im eingebauten Zustand der Sturz sich ändern lässt. Also einfach Schraube drehen bis das Rad im Winkel steht. Im Gegensatz zur normalen Schraube muss man eine Vorrichtung oder Lehre besitzen um das Rad an der gewünschte Postion halten und zu verschrauben.

Allerdings ist eine Sturzschraube nie verkehrt! Nur ist bei mir generell ein positiver Sturz vorhanden so das ich nicht ins negative übergehen kann. Ich vermute das es noch eine andere Einstellmöglichkeit gibt und zwar am Querlenker wie weit der nach unten durchhängt. Den würde der nicht zu weit runterhängen dann wäre ich näher an 0°.

Würd mich freuen wenn mir jemanden dabei helfen könnte, damit ich sicher im Straßenverkehr unterwegs sein kann.
Dateianhänge
IMG_0446.JPG
IMG_0445.JPG

Antworten