Vorstellung und erste Probleme

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
rekcc
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 05 Okt 2019 14:12
Wohnort: Karlsruhe

Vorstellung und erste Probleme

Beitrag von rekcc » 05 Okt 2019 19:13

Hallo zusammen
ich bin neu hier, und heiße Reiner, wohne in Karlsruhe und bin seit Juni Sprinterfahrer.
Ich habe mir einen L1H1 gekauft und die nächsten 3 Monate zum KleinWomo umgebaut. In der Zeit stand er ohne Zulassung und nach der Umschreibung zum Womo habe ich ihn zugelassen und bin, nach ca. 100km hier in der Gegend, direkt auf Probefahrt nach Albanien. Nach über 4,5 tausend kilometer bin ich wieder zurück und hatte leider ein paar Ungereimtheiten....

Meine Daten:
Sprinter kurz, flach
213 CDI
Baujahr 2010
195.000 km
erste Hand Handwerker, zweite Hand privat und dann ich.

Autobahnfahrt Tempomat 110 km/h war alles problemlos, erst kurz vor Ziel, Küstenstraße, teilweise nass hat bei "normaler" Fahrweise die orange, dreieckige ASR Warnleuchte Eingriff angezeigt. Ich war etwas überrascht, wie einfach auch im zweiten Gang, die Räder durchdrehen. Ok feuchte Küstenstraßen sind dafür bekannt.
ASR kann ich am Schalter aus und einschalten, allerdings leuchtet die rote LED im Schalter nicht. Instrument zeigt Ausschalten an.
Am anderen Tag , Straße wieder trocken, haben kurz die gelbe ASR/BAS und die gelbe ESP Kontrollleuchte aufgeleuchtet. Weiß gar nicht mehr, ob ich neu gestartet habe, auf jeden Fall sind diese wieder ausgegangen und aus geblieben. Allerdings blinkte von da ab immer die orange MKL. Ich habe dann vorort beim Mercedes den Fehler auslesen lassen, aber er konnte nicht dauerhaft gelöscht werden. Es war der Fehler P211271, Drosselklappe klemmt….Da das Ersatzteil nicht vorrätig war, meinte der Händler ich kann weiter fahren, habe aber nicht volle Leistung.
Leistungsverlust/Notbetrieb habe ich nicht wirklich feststellen können. Die Straßenverhältnisse lassen aber ein Tempo über 60 km/h selten zu. 3000 U/min in den unteren Gängen war kein Problem. So gings tagelang mit Drehzahlen um die 2000U/min und wenig km/h durch sie Lande. Bei blinkender MKL habe ich aber das Gefühl der Motor läuft nicht rund und zieht nichtvoll durch.
Nach einer Woche kamen die ersten Tage bei der die Lampe fast den ganzen Tag wieder aus war. Am Rückreisetag hat die ersten 30 km bis zur Grenze die MKL geblinkt und ich habe mir schon Gedanken gemacht wie das wohl auf der Autobahn bei 110 – 120 wird. Ab der Grenze, ich musste neu starten , bis zuhause ist die MKL aus geblieben und der Bus lief einwandfrei.
Anbei mein Fehlerprotokoll.
Kommt jetzt der Fehler von der Drosselklappe oder ASR, ?, Albanien,…….

Gruß
Reiner
Fehlerprotokoll.png

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1146
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Vorstellung und erste Probleme

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 05 Okt 2019 20:17

Hallo und Willkommen
Das mit der ASR Lampe hab ich manchmal auch, liegt an den Reifen. Geht aber nach kurzer Weiterfahrt wieder aus.
MKL
Kann an der Drosselklappe liegen. Vielleicht ist es noch die erste Originale ab Werk. Die hat ein Fehler und wird durch eine neue ersetzt. Austauschen, komplett. Bei mir stand die Elektrik unter Wasser wg. defekten Simmering an der Drosselklappen - Achse.
Gruß
Bj. Juli / 2010, 155.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6113
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Vorstellung und erste Probleme

Beitrag von Opa_R » 07 Okt 2019 00:33

Hy :wink:
Als erstes mal die ET Nummer der Drosselklappe mit einem Spiegel ablesen , dann würde ich zu einem Software Update raten ! Leider ist mein Englisch nicht sooo gut um aus dem Fehlerprotokol den Rest der Fehler zu Identizivieren 8) Das die MIL blinkt ist ein Zeichen für einen Abgasrelevanten Fehler ! Klemmt die Drosselklappe permanent ist sense , dann läuft er nicht mehr :roll:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D , 209 D , 312 D , 316 CDI , 318 CDI

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2609
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Vorstellung und erste Probleme

Beitrag von Vanagaudi » 07 Okt 2019 10:55

Code: Alles auswählen

P211271 The throttle valve is jammed. The actuator is blocked.
P211907 The throttle vavle has a mechanical malfunction. There is a mechanical fault.
P04091C The position sensor of the exhaust gas recirculation (high pressure) has an electrical fault. The voltage value is outside the permissible range.
P034431 The position sensor for the intake camshaft (cylinder bank 1) has a sporadic malfunftion. The signal is not present.
P069716 Power supply 3 for the sensors has an electrical fault or open circuit. The limit value for electrical voltage has not been attained.
Daraus wird nach Überarbeitung des Textes aus dem automatisierten Übersetzer:

Code: Alles auswählen

P211271 Die Drosselklappe ist blockiert. Der Antrieb ist blockiert.
P211907 Die Drosselklappe hat eine mechanische Störung. Es liegt ein mechanischer Fehler vor.
P04091C Der Positionssensor der Abgasrückführung (Hochdruck) hat einen elektrischen Fehler. Der Spannungswert liegt außerhalb des zulässigen Bereichs.
P034431 Der Positionssensor für die Einlassnockenwelle (Zylinderbank 1) weist eine sporadische Fehlfunktion auf. Das Signal ist nicht vorhanden.
P069716 Stromversorgung 3 für die Sensoren hat einen elektrischen Fehler oder Unterbrechung. Der Grenzwert für die elektrische Spannung wurde nicht erreicht.
Mich erinnert dies an diesen Fehler (und Folgebeiträge), von dem Anton auf seiner Reise berichtet hat. Interessant dazu auch der Beitrag von v-dulli.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
rekcc
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 05 Okt 2019 14:12
Wohnort: Karlsruhe

Re: Vorstellung und erste Probleme

Beitrag von rekcc » 08 Okt 2019 16:59

Hallo
meine ET Nummer auf der Drosselklappe lautet A651 090 02 70

Wo bekomme ich den neuesten Stand Sodtware her, nur beim Händler. Kann man irgendwo sehen, welche Software am arbeiten ist?
Zum Problem vom Mopedfahrer: meiner ist immer angesprungen, einen wirklichen Notbetrieb wir er ihn beschreibt, hatte ich nicht. Ich fand er der Rundlauf und der Klang war anderst. Ohne blinkende MKL war mehr Leistung von unten raus. Und der Fehler kam und ging. Vor allem die ganze Rückfahrt, 1600 km keine Probleme.
v-dulli hat Probleme mit dem OM 646, meiner muß der OM651 sein.

OK, wenn ich die Drosselklappe wechseln will, gibt dazu eine Anleitung, ohne im "Dunkeln" zu schrauben..:-)

Gruß
Reiner
Albanien (39).JPG

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 937
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Vorstellung und erste Probleme

Beitrag von Mopedfahrer » 08 Okt 2019 21:52

Hallo Reiner,

bei meinem Problem in Spanien kamen verschiedene Zustände zusammen.

Nur zur Richtigstellung: der Fehler beim Anspringen hatte ganz sicher nichts mit der Drosselklappe zu tun.
Und: nicht v-dulli hatte das Problem sondern nur ich. Und: ja, ich habe einen 646.

Nun zu deinem Problem:
Du hast ein Fehlerbild das natürlich echt blöd ist: mal ist der Fehler da, mal nicht ... :evil:

Ich bin mir nicht sicher, ob dein Motor echt in den Notlauf geht.
Du schreibst ja, dass die Motor-Leistung eingermaßen normal war. Das war bei mir ganz anders.
Im 1. Gang merkte man davon noch nichts, der beschleunigte noch normal.
Aber spätestens im 2. Gang merkte man die fehlende Leistung sehr deutlich.

Mein Motor hat übrigens auch noch bis 3000 u/min gedreht - aber da war dann Schluss.

Wenn du sie tauschen willst: hier ist eine mit deiner Nummer für nur 40 € + Versand:
https://www.ebay.de/itm/Mercedes-W204-W ... Swd25c7QjS

Nach dem Wechsel musst du die neue Drosselklappe allerdings mit Xentri noch anlernen (lassen).

Viel Glück :D
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2609
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Vorstellung und erste Probleme

Beitrag von Vanagaudi » 11 Okt 2019 17:56

rekcc hat geschrieben:
05 Okt 2019 19:13
Meine Daten:
Sprinter kurz, flach
213 CDI
Baujahr 2010
195.000 km
Zur Vervollständigung, es handelt sich bei dem Motor mit Ausstattungscode MG2 um einen OM651 DE22LA 95KW (129PS) 3800/min in Euro V Ausführung (651.955), war also ursprünglich als LKW zugelassen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1146
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Vorstellung und erste Probleme

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 11 Okt 2019 20:10

Mopedfahrer hat geschrieben:
08 Okt 2019 21:52
Nach dem Wechsel musst du die neue Drosselklappe allerdings mit Xentri noch anlernen (lassen).
Hallo
Ein klares NEIN. Eine neue Drosselklappe muss nicht angelernt werden ! Macht Sie selbst.
Was aber richtig ist, für die neue Drosselklappe gibt es eine neue Software für`s Fahrzeug. Wie es schon mal OpaR treffend beschrieben hat, sagt die Drosselklappe nach dem Software Update " winke winke ".
Gruß
Bj. Juli / 2010, 155.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 937
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Vorstellung und erste Probleme

Beitrag von Mopedfahrer » 11 Okt 2019 23:31

Hallo,

naja - ich weiß nicht wie das beim OM 651 ist, aber beim OM 646 musst du sie anlernen - das ist sicher.
Ohne anlernen macht die gar nix - außer das sie einen Fehler auswirft :wink:

Xentry hat ja auch extra einen Menüpunkt dafür ...
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6113
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Vorstellung und erste Probleme

Beitrag von Opa_R » 12 Okt 2019 18:21

Hy :wink:
Auch beim 651er sollte man sie Anlernen , sonst Arbeitet sie mit den gespeicherten Werten :roll:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D , 209 D , 312 D , 316 CDI , 318 CDI

Benutzeravatar
rekcc
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 05 Okt 2019 14:12
Wohnort: Karlsruhe

Re: Vorstellung und erste Probleme

Beitrag von rekcc » 06 Nov 2019 16:49

...so ich nochmal:

nachdem ich mich seit meiner Rückfahrt vom Urlaub um andere Sachen kümmern mußte, blieb der Sprinter die letzten Wochen stehen. Heute dachte ich, könnte ich mal eine Bewegungsfahrt machen...

- die Drosselklappe habe ich noch nicht gewechselt !

- zuerst war alles wie bei der Rückfahrt, Motor lief einnwandfrei ohne blinken der MKL
- nach 30 km fing er an zu stottern und das Blinken begann...
- auf der Rückfahrt waren die Aussetzer so stark, dass der Leerlauf mehr als 200 Umdrehungen geschwankt hat und der Motor im Leerlauf ausging.
- nach mehrmaligem starten waren alles wieder ok, bis kurz vor zuhause.

Passt das alles zur Drosselklappe?
Fehler habe ich keine ausgelesen. Muß mir erst noch ein Lesegerät besorgen.

Gruß
Reiner

crashtestdummy
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 64
Registriert: 20 Sep 2015 19:34
Wohnort: Sindelfingen

Re: Vorstellung und erste Probleme

Beitrag von crashtestdummy » 06 Nov 2019 21:36

Für mich deutet das: Mal da, mal nicht! Eher auf einen Fehler im Kabelsalat hin! Schaumal an den Kabeln ob Du irgendetwas feststellen kannst. Oder evtl. bei Leerlauf mal an Kabel ziehen oder etwas rum wackeln!
Wenn sich der Motorlauf ändert, könntest Du da was eingrenzen! Doof ist halt ohne Diagnosetool kannst Du wenig über sporadische oder permanente Fehler rausbekommen! Wie sieht denn das Massekabel von der Batterie/Rahmen zum Motor aus? Das sind Fehler die man heute gerne vernachlässigt weil alles per PC ausgelesen wird!

Grüße Chris
BM 907143, VS30 419, Euro VI d, 7g tronic, 4x4 mit Untersetzung, 3,665 m, Einzelkabine/Pritsche.

Antworten