Kaufempfehlung Hebebühne

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
eliwan
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 80
Registriert: 04 Jan 2012 15:24

Kaufempfehlung Hebebühne

Beitrag von eliwan » 06 Nov 2019 19:09

Hallo Sprinterfreunde,

als kleiner Hobbyschrauber überlege ich mir eine Hebebühne zuzulegen. Raum ist vorhanden. Fundament auch.
Kann mir jemand was Taugliches aus Euren reichem Erfahrungsschatz empfehlen?

Einsatzgebiet: Kleinwagen bis Sprinter 3,5 t

Danke für Eure Tipps.

MfG Eliwan
316 CDI 4x4 Bj 2012, MR, HD

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2455
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Kaufempfehlung Hebebühne

Beitrag von jense » 06 Nov 2019 20:18

eliwan hat geschrieben:
06 Nov 2019 19:09
Hallo Sprinterfreunde,

als kleiner Hobbyschrauber überlege ich mir eine Hebebühne zuzulegen. Raum ist vorhanden. Fundament auch.
Kann mir jemand was Taugliches aus Euren reichem Erfahrungsschatz empfehlen?

Einsatzgebiet: Kleinwagen bis Sprinter 3,5 t

Danke für Eure Tipps.

MfG Eliwan
Gebrauchte Zippo / Romeico / Nussbaum, die ausgemustert wird, (zB weil keine Zulassung mehr,) bei ebay Kleinazeigen suchen
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1467
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Kaufempfehlung Hebebühne

Beitrag von v-dulli » 06 Nov 2019 20:30

Nussbaum ist schon mal 'ne gute Empfehlung aber bei dem Anforderungsprofil wird es eng. Kleinwagen bis Sprinter ist ein sehr weiter Bereich der da abgedeckt werden soll und somit wird es schwierig. Je nach Variante des Sprinters brauchst Du eine Hebebühne mit 4,5t und mehr Tragkraft mit mehr oder weniger langen Armen und die könnten für den Kleinwagen zu lang sein.
Gruß
v-dulli

Sepp
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 411
Registriert: 05 Mär 2009 10:20
Wohnort: 33154

Re: Kaufempfehlung Hebebühne

Beitrag von Sepp » 06 Nov 2019 22:18

Nabend!
Habe eine Hoffmann MTF3000 im Einsatz, Smart passt so gerade drauf, beim Sprinter wird es je nach Radstand eng, da sind die Arme dann zu kurz.
Bei den 4to. Bühnen sind die Arme dann länger, da bekommst dann aber keinen Smart mehr drauf.
Gruß
Sepp
Sprinter 903.622 Doppelkabine - 313CDI - 04/2002 - mit Tischer 360S als Wechselaufbau - D5WS und original Klimaanlage nachgerüstet - 2x Recaro Ergomed SAB Klima auf Schwingsitzkonsole - Brock RC15T in 6,5x16 ET63 mit 225/75R16 BF Goodrich A/T KO2

Pfalz-Sprinter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 203
Registriert: 18 Apr 2017 22:27
Wohnort: Bad Dürkheim

Fahrerkarte

Re: Kaufempfehlung Hebebühne

Beitrag von Pfalz-Sprinter » 07 Nov 2019 10:07

Hallo.

Ich habe eine Twinbusch 250 B4.5. Das ist die barrierefreie 5 to. Bühne. Die Arme sind 2 fach teleskopierbar, daher für kleine Autos und lange Busse geeignet. Bisher konnte ich Alles heben, wobei noch kein Smart dabei war. ´denke aber daß das auch gehen würde. Die Bühne steht recht breit (ca. 3,3 m innen), daher kommt man mit den Armen sehr nah zusammen. #hatte damals auch überlegt die Kleinere (4,2 to.) zu nehmen, vor Allem auch weil die Bühne so breit steht. Bei Tb konnte man alle Modelle aufgebaut anschauen und nach der Besichtigung war die Kleine raus. Der Unterschied in Materialstärke und Stabilität ist riesig. Zudem hat die große Bühne auch den Vorteil daß die Arme alle 4 gleich lang sind, somit kan man die Autos in jeder Richtung heben, was praktisch ist, je nachdem wo man arbeitet.

´habe damals auch lange überlegt ob neu oder gebraucht und mich dann für die Neue entschieden. Ich lasse auch jährlich die UVV machen, auch wenn das im privaten Bereich nicht zwingend nötig wäre. Da ich aber kein Hebebühnenspezialist bin und sowohl ich als auch Andere sich unter den gehobenen Fahrzeugen aufhalten gibt mir das einfach ein besseres Gefühl.

´habe schon gesehen wie eine schlecht gewartetete Spindelbühne (mit Auto drauf) runtergekracht ist. Zum Glück war gerade keiner drunter und es wurde keiner verletzt, aber das brauche ich definitiv nicht ...

Wenn Du in der Nähe der Pfalz wohnst kannst Du die auch gerne mal angucken können.

So long und Gruss

Joerg
316 CDI 4x4 Werksallrad zuschaltbar mit Untersetzung, 903.KA, EZ 12.2000, kurz und flach

Wenn Du eine helfende Hand suchst ... schau am Ende deines Armes 8) 8)

Cowboy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 184
Registriert: 31 Mai 2004 23:00
Wohnort: Bischofsheim/Rhön

Re: Kaufempfehlung Hebebühne

Beitrag von Cowboy » 07 Nov 2019 15:30

Ich habe mir zum 40. damals eine neue Ravaglioli gekauft.
Da jede Säule einen eigenen Motor hat und ich die Nivellierverbindung (Bowdenzug) der Säulen flexibel gelassen habe, kann ich die Säulen recht variabel platzieren.
Ich habe mir 2 Befestigungsmöglichkeiten im Boden gemacht, so daß ich die Säulen im vom Hersteller vorgeschriebenen Abstand und zusätzlich etwas weiter auseinander platzieren kann.
Meine Oldies wollen überwiegend direkt an den Enden der Schweller angehoben werden und dadurch hat man dann richtig schön Platz wenn man ringsrum was machen will.
Durch entsprechendes Zubehör wie Armverlängerungen und Transporter-Erhöhungen ist Alles möglich.
Mir war es zu blöd eine ausgenuckelte Bühne aus einer Werkstattauflösung zu kaufen, die mir erstens nicht diese Flexibiltät geboten hätte und schlechtesten Falls nochmal teuer zu Buche schlägt, wenn Spindeln und Muttern ersetzt werden müssen.
Wenn ich Platz in der Halle brauche, nehme ich die Säule und stelle sie einfach weg.
-----------------------------------------------------------------
W902 212 Bj. 1998 Kombi flach und mittellang von 2004-2018
W906 319 Bj. 2012 Kombi flach und kurz mit 7G-Automatik 2018 - ???

Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 997
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Kaufempfehlung Hebebühne

Beitrag von Darth Fader » 08 Nov 2019 09:14

Alleine schon Sprinter T1N (901) und Sprinter NCV3 (906) sind inder Standardlänge L2 zwei unterschiedliche Paar Puschen - wie ich schmerzhaft feststellen durfte... :evil: :evil: :evil:
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

eliwan
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 80
Registriert: 04 Jan 2012 15:24

Re: Kaufempfehlung Hebebühne

Beitrag von eliwan » 08 Nov 2019 12:29

Herzlichen Dank soweit für Eure Beiträge. Muss mal in Ruhe alles checken.

Bin mir nicht sicher, ob und welche der vielen angebotenen Hebebühnen man eventuell selbst aufstellen kann oder es lieber von Lieferanten montieren lässt.
Vielleicht hat da jemand Erfahrung?

MfG Eliwan
316 CDI 4x4 Bj 2012, MR, HD

Benutzeravatar
Lack_Rick
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 91
Registriert: 31 Jul 2019 07:23
Wohnort: Sachsen

Galerie
Marktplatz

Re: Kaufempfehlung Hebebühne

Beitrag von Lack_Rick » 08 Nov 2019 13:56

Also, das aufstellen möchte gut durchdacht sein. Der Boden sollte auch eine Ausreichende Festigkeit bieten. Ich hatte mal den Wartungsdienst gefragt was diese vorschreiben. Da war die Rede von 100cm muss ein Betonfundament tief sein, Umlaufend mindestens 500cm, Schrauben sollen mit einem 2K Kleber verankert werden, weiter darf die bühne nicht im 90° Winkel stehen.

All das sind Punkte wo ich sage, sollen es die Profis machen. die 500€ machen das Kraut dann auch nicht mehr Fett.


Weiter halte ausschau nach Zubehör wie Armverlängerungen und Transportererhöhung. Wobei ich immer ein ungutes Gefühl habe wenn ich unter einem Langen Transporter stehe welcher auf den Verlängerungen hängt.


Grüße
Lack_Rick
Gut geglüht ist halb gestartet :D

#SieFahrenVerdächtigLangsam :mrgreen:

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2455
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Kaufempfehlung Hebebühne

Beitrag von jense » 08 Nov 2019 14:44

100cm Beton .... Das ist aber mit ordentlich Sicherheitsreserve gerechnet ...
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Benutzeravatar
Lack_Rick
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 91
Registriert: 31 Jul 2019 07:23
Wohnort: Sachsen

Galerie
Marktplatz

Re: Kaufempfehlung Hebebühne

Beitrag von Lack_Rick » 08 Nov 2019 14:55

jense hat geschrieben:
08 Nov 2019 14:44
100cm Beton .... Das ist aber mit ordentlich Sicherheitsreserve gerechnet ...
Aussage von der Wartungsfirma welche diese auch Aufgebaut haben. Immerhin hängen da ständig Lasten bis 5to oder ähnlich dran.


Grüße
Lack_Rick
Gut geglüht ist halb gestartet :D

#SieFahrenVerdächtigLangsam :mrgreen:

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2609
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Kaufempfehlung Hebebühne

Beitrag von Vanagaudi » 08 Nov 2019 17:36

jense hat geschrieben:
08 Nov 2019 14:44
100cm Beton .... Das ist aber mit ordentlich Sicherheitsreserve gerechnet ...
Empfinde ich auch nicht als sooo tief. Normales Fundament hat auch 80cm Tiefe, wenn auch aus anderen Gründen. Nur unter 5m umlaufendes Fundament kann ich mir nichts vorstellen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Exilaltbier
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 541
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung Hebebühne

Beitrag von Exilaltbier » 08 Nov 2019 20:02

Ringfundament... entweder gemauert oder ebenfalls mit Bewehrung gegossen. Darauf dann die Platte....
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3935
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: LEIPZIG

Marktplatz

Hebebühne NUSSBAUM ./. TWINBusch

Beitrag von Rosi » 09 Nov 2019 09:33

Ich fragte meinen Kumpel gestern gezielt nach TWINBusch und NUSSBAUM, worauf er mir von dessen Odyssee mit NUSSBAUM berichtete, weil dessen Hebebühnen (mehrere) grundlos an Stellen unterm Lack rosteten, die nimmer jemand berührt hatte :arrow: "isso" meinte der Hersteller :!:
Für meine sporadischen Anwendungen empfahl er mir TWINBusch und mit >3m Breite zwischen den Säulen, jedoch 1/3 des Preises einer NUSSBAUM bin ich bereits ziemlich angetan.
https://www.twinbusch.de/product_info.p ... ucts_id=10
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 136tkm noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald

Benutzeravatar
urquattrofan
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 59
Registriert: 25 Sep 2011 17:57
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Kaufempfehlung Hebebühne

Beitrag von urquattrofan » 09 Nov 2019 18:00

Ich hab eine Ravaglioli 3,2 t Traglast. Fundament 25 cm C25/30 mit Stahlfaserarmierung reicht laut Statik aus bei mir.

Antworten