Batterie sprinter 312d

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
subbus
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 135
Registriert: 05 Mär 2013 22:37

Batterie sprinter 312d

Beitrag von subbus » 20 Nov 2019 17:27

Hallo,
wollt mal fragen ob es sinn macht ein größere batterie im sprinter zu verbauen .
ich fahre grad in meinem 312 bj.98 eine 12V 95Ah 800A batteri.
bis zu welcher größe / leistung kann ich verbauen?
muss auch dazu sage das an der batterie noch zusatz scheinwerfer, endstuffe und zusatzheizung hängt.
vieleicht wäre es von daher schon besser eine größere zu verbauen?
bis für jeden tip dankbar
viele grüße
s.

Benutzeravatar
Steffen G.
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 190
Registriert: 03 Jun 2018 10:20
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Batterie sprinter 312d

Beitrag von Steffen G. » 20 Nov 2019 18:45

stellt sich eher die Frage was für eine Lichtmaschine du verbaut hast, die Batterie ist ja nur der Zwischenspeicher.
Viel größer als die bei dir verbaute passt aber gar nicht in den Motorrraum, in dem Halter für die Batt sind bei meinem noch 2-3cm in der Länge Platz.

Du solltest dir vielleicht eher mal Gedanken um ne Zweitbatterie machen, die kannst du dann fast sorglos mit Zusatzheizung und Soundsystem leer lutschen, ohne Startprobleme zu bekommen.
Sprinter T1N W903, 312D mit Automatik Bj.98 (ehemaliger Krankenwagen)
Mein LUPUS auf Wohnmobile Selbstausbau

subbus
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 135
Registriert: 05 Mär 2013 22:37

Re: Batterie sprinter 312d

Beitrag von subbus » 20 Nov 2019 23:53

Danke für die infos ,
past also von der größe nur die 95Ah rein.
lichtmaschine habe ich ein 90A verbaut,und eine zweitbatterie mit 100Ah.
könnte ich eigentlich auch ein größere lichtmaschine einbauen?
gibt doch welche von bosch mit 115A. ist doch bestimmt besser mit zwei batterien an der lima oder?
grüße
s.

skipper01
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 376
Registriert: 04 Jul 2007 20:07
Wohnort: Hamburg

Re: Batterie sprinter 312d

Beitrag von skipper01 » 21 Nov 2019 14:49

20191121_143740.jpg
20191121_143728.jpg
passt
ninetyninersprintliner,lang und schmutzig.
312D 500.000+km ninetyninersprintliner der zweite ..... kurz und flach :-)

Benutzeravatar
Steffen G.
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 190
Registriert: 03 Jun 2018 10:20
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Batterie sprinter 312d

Beitrag von Steffen G. » 21 Nov 2019 15:30

Da stellt sich die Frage was hängt denn an deiner Zweitbatterie?

Ich würde alles was nur während der Fahrt aktiv ist an die Startbatterie hängen (also z.B. die Scheinwerfer), alles Andere, was auch bei stehenden Motor benutzt wird an die Zweitbatterie.
Meinst du mit der Zusatztheizung, ne Standheizung?
Die Sound-Anlage würde ich immer über die Zweitbatterie laufen lassen, gerade hier rüber ist es schon oft passiert, das die Starterbatt leer gezogen wurde.
Und wenn dann würde ich die Zweitbatteri vergrößern, da hier alle zusätzlichen Verbraucher ran gehören. Die Starterbatt ist ja eigentlich nur zum Starten des Motors und für Beleuchtungszwecke bei ner Panne gedacht, und dafür ausgelegt. Je nach ursprünglichem Fahrzeugeinsatz auch noch für andere Dinge (RTW ect.).

Vielleicht kannst du mal dein Fahrzeugkonzept erklären, also was es ist oder sein werden soll. Camper, Werkstattfahrzeug, Firmenfahrzeug. Dann kann man dir auch besser helfen.
Sprinter T1N W903, 312D mit Automatik Bj.98 (ehemaliger Krankenwagen)
Mein LUPUS auf Wohnmobile Selbstausbau

subbus
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 135
Registriert: 05 Mär 2013 22:37

Re: Batterie sprinter 312d

Beitrag von subbus » 21 Nov 2019 16:17

hallo, scheint so als ob doch ein größere batterie rein past .
ist ein womo , die standheizung habe ich jetzt schon an die zweitbatterie geklemmt.
bleibt noch die frage ob ein größere lima past ?
viele grüße
s.

Benutzeravatar
Steffen G.
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 190
Registriert: 03 Jun 2018 10:20
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Batterie sprinter 312d

Beitrag von Steffen G. » 21 Nov 2019 16:48

Ok, Womo, dann würde ich dir empfehlen, die Zweitbatterie zu vergrößern, und daran alle Verbraucher anzuschließen.

Größere Lima sollte passen, in meinem 312D ist auch die 115A verbaut, da er ja mal ein Krankenwagen war, und allein die Umfeldbeleuchutng mit 6 * 50W Halogen schon ordentlich Strom gezogen hat. Als Starterbatt hab ich auch die 90Ah 800A verbaut, die reicht aus, hatte noch nie Probleme mit Entladung. Allerdings läd auch mein Solarregler die Starterbatt mit bis zu 1A mit. Also wenn man mal vergessen hat das Radio im Fahrerhaus aus zu machen (Koffer hat eigenes Soundsystem), stört das nicht viel.

Bei mir sind alle Zusatzverbraucher (Standheizung, Wechselrichter, Kompressorkühlbox, Kofferinnenbeleuchtung, Soundsystem, Umfeldbeleuchtung) an der Zweitbatterie angeschlossen.
An der Starterbatterie ist nur die Motor- und Fahrzeugelektrik, der Tempomat und das Radio dran.
Sprinter T1N W903, 312D mit Automatik Bj.98 (ehemaliger Krankenwagen)
Mein LUPUS auf Wohnmobile Selbstausbau

subbus
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 135
Registriert: 05 Mär 2013 22:37

Re: Batterie sprinter 312d

Beitrag von subbus » 21 Nov 2019 17:20

ok , danke für die infos .
welche lima ist zu empfehlen ? die preise gehen da ja stark auseinnander.
und welche zweitbatterie ( leistung ) würdest du verbauen ?
viele grüße
s.

Benutzeravatar
Steffen G.
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 190
Registriert: 03 Jun 2018 10:20
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Batterie sprinter 312d

Beitrag von Steffen G. » 21 Nov 2019 18:37

bei der Lima würde ich schon auf Markenware setzen, also Bosch oder so, bei den preisgünstigeren steht nur die höhere Leistung drauf. :shock:

Ich hab in meinem Bus ne 160Ah LiFePo von Victron Energy verbaut, ist zwar schweineteuer, aber auch ihr Geld wert. Heute würde ich mir selber ne LiFePo aus nem Bausatz von zusammenbauen, ist gut 30% günstiger. Der Hohe Kaufpreis rentiert sich über die Jahre, und man profitiert gleichzeitig von den Vorteilen einer LiFePo.

Welche Leistung der Batterie du für dich brauchst kannst nur du sagen, hängt vom Nutzungsverhalten, der Anzahl und der Art der Verbraucher, und natürlich von deinem Geldbeutel ab.
Um sein Verbrauch zu ermitteln gibt es verschiedenen Tools, im I-Net.
Um sich in die Thematik mal einzulesen, ist der Artikel ganz interessant (Achtung sehr lang) https://www.amumot.de/autarke-stromvers ... wohnmobil/
Sprinter T1N W903, 312D mit Automatik Bj.98 (ehemaliger Krankenwagen)
Mein LUPUS auf Wohnmobile Selbstausbau

subbus
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 135
Registriert: 05 Mär 2013 22:37

Re: Batterie sprinter 312d

Beitrag von subbus » 21 Nov 2019 22:39

danke für den link, klingt interessant.
viele grüße
s.

Benutzeravatar
jo.corzel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 204
Registriert: 21 Jul 2019 15:34

Re: Batterie sprinter 312d

Beitrag von jo.corzel » 01 Dez 2019 12:47

Alles gut beschrieben und ok soweit ich das beurteilen kann, bei mir ist als Starterbatterie eine 100Ah drin, mehr passt da nicht rein.
Zweitbatterie auch 100Ah mit 70A Trennrelais.

Anstatt eine andere stärkere Lima ein zu bauen bietet sich eine 10A Solaranlage an, da hast du auch bei längeren Standzeiten keine Stromprobleme mehr, liefert auch ohne Sonnenschein bei Wolkenhimmel ca. 6-8A Ladestrom.
Du brauchst dann eigentlich auch keinen 230V Außenbordanschluß mehr, auch mit stromfressender Kühlbox.

Die Teile mit flexiblen 3mm dicken Solarpanelen inklusive Regler gibt es mittlerweile für unter 150€, Einbau kann eigentlich jeder selber machen der etwas handw. Geschick hat, hast du ja.

Gruß
Jo
316cdi, Automatikgetriebe, mitlerer Radstand, niedrig

Antworten