Abblendlicht ist zu schwach - kann man da etwas machen?

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
Eugen, HA
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 17 Sep 2011 22:08

Abblendlicht ist zu schwach - kann man da etwas machen?

Beitrag von Eugen, HA »

Hallo allerseits,
ich habe ein Wohnmobil auf Sprinter 616 aus dem Baujahr 2004.
Mir geht das schwache Licht ziemlich quer und daher hätte ich gern gewusst, ob eine zugelassene Möglichkeit gibt, die Lichtausbeute zu verbessern.
Mit den einschlägigen "Super-Birnen" habe ich schon ein wenig Verbesserung bekommen. Aber vor Allem bei regennasser Fahr bahn habe ich das Gefühl, die Lampen sind aus.
Gibts denn nichts, was legal ist, und der Beleuchtung auf die Sprünge hilft?

Was müsste ich tun, wenn ich die Zuleitungen neu mit dickeren Kabeln ziehen will. Wo gehen die ab (Sicherungskasten?) und woher sind die gezogen? Weiss das jemand, und vor Allem, bringt das wirklich was?

Danke für euer Gehirnschmalz und herzliche Grüße
Eugen
Es gibt keine Probleme, nur Herausforderungen.

Crafter277
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 816
Registriert: 30 Dez 2010 18:55
Wohnort: am Rhein

Fahrerkarte

Re: Abblendlicht ist zu schwach - kann man da etwas machen?

Beitrag von Crafter277 »

Wenn du mit einem Vielfachmeßgerät umgehen kannst, kannst du dir viel Zeit und Geld (neue Kabel) sparen. Die Spannung die du mit einem Vielfachmeßgerät direkt an der vollgeladenen Batterie gemessen hast, muß auch an den Scheinwerfern anliegen. Wenn nicht, angefangen mit den (braunen) Maßekabeln.
- Stecker mehrmals abziehen und wieder aufstecken
- Verschraubungen Kabelschuhe lösen, reinigen und wieder anschrauben.
Viel Spaß und Erfolg.

Grüße Wolfgang
Crafter 35 -164 PS / 2009 / Westfalia Sven Hedin

Onkeljan
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: 02 Dez 2016 11:20

Fahrerkarte

Re: Abblendlicht ist zu schwach - kann man da etwas machen?

Beitrag von Onkeljan »

Ich habe bei mir im LT2 im Fernlicht LED Birnen von Nighteye eingebaut und bin vollends zufrieden.
Ins Abblendlicht werde ich vermutlich im Frühjahr auch welche einsetzen, aber da ist das Problem, dass bei Fahrten im Schnee die Scheinwerfer nichtmehr auftauen. Sie bleiben schlichtweg kalt.
Erlaubt sind diese Leuchtmittel natürlich nicht, aber bisher hat sich noch keiner beschwert und die Lichtausbeute ist toll, die Lichtgrenze, also diese Kante die das Abblendlicht haben soll ist sauber vorhanden, sogar mit dem Scheinwerfereinstellgerät kontrolliert worden.
Ob die Verhandlung zu ändern Sinn macht, kannst du messen. Sollten vorne an dem Stecker des Abblendlichtes bei laufendem Motor die volle Batteriespannung von 14,4V anliegen macht es keinen Sinn. Auch nicht bei 13,..V .
Wenn du unter 12V sein solltest, würde ich mir mit diesen Drähten Relais schalten die wiederum von der Batterie (mit Sicherungen und 2,5mm²) deinen Arbeitsstrom für die Leuchten geben.
Die Drähte alle neu einzuziehen und damit die Serienverkabelung zu verstärken macht dagegen wenig Sinn, da ist der Aufwand viel höher und der Spannungsabfall würde trotzdem bleiben.
LT2 L2H2 BJ '05 2,8l 158PS
Lastenesel als Gespann im Baustellenalltag

kajak-sprinter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 229
Registriert: 01 Nov 2004 00:00

Re: Abblendlicht ist zu schwach - kann man da etwas machen?

Beitrag von kajak-sprinter »

Hallo,

wichtig ist die Spannungsmessung nicht am abgezogenen Stecker zu machen, sondern bei aufgestecktem Stecker und brennendem Licht, so daß auch der richtige Strom dabei fließt.
Ich habe sechs (wasserdichte) Sicherungen und sechs (wasserdichte, wenn Kabel nach unten weggehen) Relais eingebaut, um Fahrlicht, Fernlicht und Nebelscheinwerfer zu betreiben. Das Ganze mit 2,5mm² Leitungen, sowohl von der Batterie + über Sicherung und Relais zu den Leuchten, als auch die Masseleitungen aus den Scheinwerfern zum zentralen Massepunkt oberhalb der Batterie - der Rückweg zählt genauso.

Die genauen Werte habe ich nicht mehr im Kopf, aber 1/2 Volt Unterschied zwischen vorher/nachher waren es schon.
Dazu Phillips +60% Leuchten und Umrüstung von vergilbten nicht-Klarglas auf neue Klarglasscheinwerfer waren letztendlich ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Durch die höhere Spannung werden die Leuchtmittel natürlich höher belastet und halten dann auch dementsprechend kürzer. Also immer genügend Reserveleuchten mitnehmen, die sind ja schnell getauscht - sonst ist es wieder ganz dunkel... :-)

Gruß

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1287
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie
Fahrerkarte

Re: Abblendlicht ist zu schwach - kann man da etwas machen?

Beitrag von Sprinter_213_CDI »

Eugen, HA hat geschrieben:
11 Jan 2020 17:43
Was müsste ich tun, wenn ich die Zuleitungen neu mit dickeren Kabeln ziehen will. Wo gehen die ab (Sicherungskasten?) und woher sind die gezogen?
Hallo
Statt der originalen Glühbirnen ein Relais verbauen. Neue Leitungen direkt von der Batterie zu den Lampen ziehen und mit Sicherungen versehen.
Eugen, HA hat geschrieben:
11 Jan 2020 17:43
Weiss das jemand, und vor Allem, bringt das wirklich was?
Das kannst du selber testen. Messe die Spannung an der Batterie , mit und ohne Lima. Dann messe die Spannung an den Glühbirnen, auch mit und ohne Lima. Dann kennst du den Unterschied.
Vielleicht alles nur eine Frage der Masse Verbindung. :wink:
Gruß
Bj. Juli / 2010, 177.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4x100 Ah Batterien, Sitzbank 3-5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 D+, Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

Cowboy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 227
Registriert: 01 Jun 2004 00:00
Wohnort: Bischofsheim/Rhön

Fahrerkarte

Re: Abblendlicht ist zu schwach - kann man da etwas machen?

Beitrag von Cowboy »

Den Zustand der Reflektoren und der Streuscheiben sollte man auch nicht ausser Acht lassen.
-----------------------------------------------------------------
W902 212 Bj. 1998 Kombi flach und mittellang von 2004-2018
W906 319 Bj. 2012 Kombi flach und kurz mit 7G-Automatik 2018 - ???

Massa
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 376
Registriert: 01 Feb 2005 00:00
Wohnort: Krefeld

Galerie

Re: Abblendlicht ist zu schwach - kann man da etwas machen?

Beitrag von Massa »

Was für welche Scheinwerfer sind denn eingebaut, die in der Serie oder die von den Wohnmobilherstellern verwendet wurden.
Gruß von Werner
Ein Reisemobil Robel 630G LT 35 Bj. 2000, 3,8T.
mit Benzinmotor Mercedes 314er( M111) und Flüssiggasanlage (LPG)
BRC Sequent Autogasanlage, 2x80L, gefahren mit LPG 205000km.

Eugen, HA
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 17 Sep 2011 22:08

Re: Abblendlicht ist zu schwach - kann man da etwas machen?

Beitrag von Eugen, HA »

Hallo Werner,
eingebaut sind die serienmäßigen Scheinwerfer, ist auch das serienmäßige Fahrerhaus, da ein Alkoven-Mobil.
Allerdings sind es nicht die Klarglas-Streuscheibern, sonder die "geriffelten" über Klarglas habe ich schonmal nachgedacht...
Reflektoren und Streuscheiben sind aber ok und nicht blind oder angelaufen.
Gruß
Eugen
Es gibt keine Probleme, nur Herausforderungen.

MaSchu
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 376
Registriert: 29 Dez 2018 19:33

Marktplatz

Re: Abblendlicht ist zu schwach - kann man da etwas machen?

Beitrag von MaSchu »

Moin,

ich zitiere mich mal selbst aus einem änlichem Beitrag:

Vieleicht hilft es dem einen oder anderen mal die Scheiben sowie die Scheinwerfer gründlich zu reinigen - das hilft schon mal. Die älteren unter uns sollten ruhig mal zum Augenarzt gehen.....das meine ich ganz lieb und nett - auch eine gute Brille kann helfen.

Wie fies waren da noch Fahrzeuge mit Biluxbirnen oder nen' "Mistkäfer" mit 6V Anlagen - da konnte man maulen.

LG von MaSchu, der mit dem Licht seines 1997er Sprintes und dem Alter von 60 Lenzen noch genug sieht.
816D Vario Automatik :wink: Kasten

Gmog421
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 181
Registriert: 27 Dez 2016 20:38

Re: Abblendlicht ist zu schwach - kann man da etwas machen?

Beitrag von Gmog421 »

Eine Relais Schaltung einbauen ist das einfachste .
Noch eine Alternative,
https://www.nakatanenga.de/beleuchtung/ ... sion?c=199
Mfg Jürgen

Gelöschter User

Re: Abblendlicht ist zu schwach - kann man da etwas machen?

Beitrag von Gelöschter User »

Gmog421 hat geschrieben:
12 Jan 2020 19:48
Eine Relais Schaltung einbauen ist das einfachste .
Noch eine Alternative,
https://www.nakatanenga.de/beleuchtung/ ... sion?c=199
Mfg Jürgen
mhh,

dann ist der Sprinter gleich im Wert verdoppelt :lol: , dann aber gleich die richtige Menge davon

Bild 8)

Bild

:lol:

man_in_bleeck
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 399
Registriert: 03 Jan 2018 10:14

Galerie
Fahrerkarte

Re: Abblendlicht ist zu schwach - kann man da etwas machen?

Beitrag von man_in_bleeck »

Gelöschter User hat geschrieben:
14 Jan 2020 16:10
Gmog421 hat geschrieben:
12 Jan 2020 19:48
Eine Relais Schaltung einbauen ist das einfachste .
Noch eine Alternative,
https://www.nakatanenga.de/beleuchtung/ ... sion?c=199
Mfg Jürgen
mhh,

dann ist der Sprinter gleich im Wert verdoppelt :lol: , dann aber gleich die richtige Menge davon

Bild 8)

Bild

:lol:
Endlich einer mit Geschmack... :D
VW Crafter 2E BJ. 2011 2,5 TDI 120 KW
Mixto, Roofrack, Umfeldbeleuchtung, Led-Lightbar, Markise

Gmog421
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 181
Registriert: 27 Dez 2016 20:38

Re: Abblendlicht ist zu schwach - kann man da etwas machen?

Beitrag von Gmog421 »

Viele Scheinwerfer kann man anbauen , nur ob die mit der Abdeckung viel bringt ist zweifelhaft :mrgreen: .
Das Problem ist ,es gibt Vorschriften die zu beachten sind wenn man das Kfz auf öffentlichen Straßen betreibt . Ich gehe jetzt mal davon aus das der Themenersteller das Licht für diesen Bereich sucht . Arbeitsscheinwerfer die nicht im öffentlichen Straßenbetrieb betrieben werden dürfen ,kann man so viele montieren wie man möchte .lightbar s gibt's in allen Größen da sollte es schon hell werden .
Gruß Jürgen

Gelöschter User

Re: Abblendlicht ist zu schwach - kann man da etwas machen?

Beitrag von Gelöschter User »

Gmog421 hat geschrieben:
15 Jan 2020 08:59
Viele Scheinwerfer kann man anbauen , nur ob die mit der Abdeckung viel bringt ist zweifelhaft :mrgreen: .
Das Problem ist ,es gibt Vorschriften die zu beachten sind wenn man das Kfz auf öffentlichen Straßen betreibt . Ich gehe jetzt mal davon aus das der Themenersteller das Licht für diesen Bereich sucht . Arbeitsscheinwerfer die nicht im öffentlichen Straßenbetrieb betrieben werden dürfen ,kann man so viele montieren wie man möchte .lightbar s gibt's in allen Größen da sollte es schon hell werden .
Gruß Jürgen
:lol: das war ein Joke, Rally-Scheinwerfer und oder die Abdeckungen sind im Bereich der StVZo hier in Deutschland nicht zugelassen. Würde auch eine normale Lima gar nicht schaffen, mit Halogenlampen waren das früher locker fast 1000W. 8)

Gmog421
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 181
Registriert: 27 Dez 2016 20:38

Re: Abblendlicht ist zu schwach - kann man da etwas machen?

Beitrag von Gmog421 »

Alles gut , hatte ich schon verstanden . :D :D
Mfg Jürgen

Antworten