Drehzahlmesser nachrüsten

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Jakob_
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 02 Dez 2019 23:57

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Jakob_ »

Steffen G. hat geschrieben:
16 Sep 2019 13:47
Hallo,

ich hab mir bei Amazon ein Drehzahlmesser für 37,90€ gekauft (https://www.amazon.de/gp/product/B074ZW ... UTF8&psc=1)
Diesen hab ich dann, nach vergeblicher Suche eines Drehzahlsignals an der Lima, einfach an die Drehzahlleitung des Steuergerätes meines 312D angeschlossen.
Dann bei Standgas den Drehzahlmesser auf 750-800U/min eingestellt und fertig.

Ursprünglich wollte ich den auch in den freien Platz in den Amaturen einbauen, aber die Einbautiefe hat nicht gepasst. Jetzt sitzt er rechts vom Radio, über den Heizungseinstellern.
Moin Steffen,
kannst du den Kabelcode oder eine andere Beschreibung abgeben? Das wäre super-hilfreich!
Ich werde mir das gleiche Anzeigeinstrument kaufen und natürlich viel lieber an das Kabel vom Steuergerät als umständlich an die Lima gehen.

jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2695
Registriert: 09 Jun 2008 19:46

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von jense »

Nur so als Tipp:

für den halben Preis gibt's digitale obd Displays, die euch neben der Drehzahl noch zahlreiche andere Werte anzeigen und nur in die obd Dose gesteckt werden müssen, fertig, keine Installation, Plug and play.


https://www.ebay.com/itm/W02-Car-HUD-He ... 4027199816

Nur ein Beispiel. Obd und Display oder obd und gauge bei eBay liefern zahllose Treffer. Noch einfacher mit einem 2€ obd Adapter das Handy zu nutzen mit torque, dad geht natürlich auch.

https://www.ebay.de/itm/Mini-ELM327-V2- ... 35b010dd45
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze, Sterling B2B LADEBOOSTER 100A. Interesse? PN!

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2786
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Vanagaudi »

jense hat geschrieben:
06 Feb 2020 19:19
Nur so als Tipp:

für den halben Preis gibt's digitale obd Displays, die euch neben der Drehzahl noch zahlreiche andere Werte anzeigen und nur in die obd Dose gesteckt werden müssen, fertig, keine Installation, Plug and play.
Kein guter Tipp, beim 901.0 /3 /4, 902.0 /3 /4, 903.0 /3 /4 und 904.0 /3 /4 wirst du da auf Granit beißen und das Geld in den Sand setzen. Mit den ODB-Displays machst du bei diesen Fahrzeugen gleich garnichts.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Cowboy
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 211
Registriert: 31 Mai 2004 23:00
Wohnort: Bischofsheim/Rhön

Fahrerkarte

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Cowboy »

Jakob_ hat geschrieben:
06 Feb 2020 19:13
Steffen G. hat geschrieben:
16 Sep 2019 13:47
Hallo,

ich hab mir bei Amazon ein Drehzahlmesser für 37,90€ gekauft (https://www.amazon.de/gp/product/B074ZW ... UTF8&psc=1)
Diesen hab ich dann, nach vergeblicher Suche eines Drehzahlsignals an der Lima, einfach an die Drehzahlleitung des Steuergerätes meines 312D angeschlossen.
Dann bei Standgas den Drehzahlmesser auf 750-800U/min eingestellt und fertig.

Ursprünglich wollte ich den auch in den freien Platz in den Amaturen einbauen, aber die Einbautiefe hat nicht gepasst. Jetzt sitzt er rechts vom Radio, über den Heizungseinstellern.
Moin Steffen,
kannst du den Kabelcode oder eine andere Beschreibung abgeben? Das wäre super-hilfreich!
Ich werde mir das gleiche Anzeigeinstrument kaufen und natürlich viel lieber an das Kabel vom Steuergerät als umständlich an die Lima gehen.
Das Drehzahl-Signal ist auch im Fußraum auf der runden Service Steckdose vorhanden.
Die Belegung sollte hier im Forum zu finden sein.
Ebenfalls im Forum unter Marktplatz bietet ein netter Herr Stecker und Pins an, die in diese Steckdose passen :D
-----------------------------------------------------------------
W902 212 Bj. 1998 Kombi flach und mittellang von 2004-2018
W906 319 Bj. 2012 Kombi flach und kurz mit 7G-Automatik 2018 - ???

Benutzeravatar
jo.corzel
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 435
Registriert: 21 Jul 2019 15:34

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von jo.corzel »

Dieselolli hat geschrieben:
06 Mär 2017 22:19
...
LG Olli[/b]
Moin Olli,

das verstehe ich nicht so ganz, dein Fahrzeug hat doch einen Drehzahlmesser, es sei denn du bist taub. :lol:
Warum der Aufwand?

Gruß
Jo
316cdi, Automatikgetriebe, mitlerer Radstand, niedrig

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2786
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Vanagaudi »

jo.corzel hat geschrieben:
13 Feb 2020 10:21
Dieselolli hat geschrieben:
06 Mär 2017 22:19
...
LG Olli[/b]
Moin Olli,

das verstehe ich nicht so ganz, dein Fahrzeug hat doch einen Drehzahlmesser, es sei denn du bist taub. :lol:
Warum der Aufwand?

Gruß
Jo
Weil's Spaß macht :D Und außerdem funktioniert es inzwischen wie gewünscht. Aus zwei Tachos eins gebastelt, Programmierung angepasst, und schon läuft's.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
jo.corzel
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 435
Registriert: 21 Jul 2019 15:34

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von jo.corzel »

Hallo,

das ist in jedem Fall ein sehr gewichtiger Grund,
ich finde es auch bei meinem R129 V8 schön,
wenn die optische Drehzahlanzeige mit der akkustischen Drehzahlrückmeldung gut harmoniert und der V8 bei mehr als 5.000 Touren richtig schön bollert. :lol:

Kann ich gut verstehen. :D

Gruß
Jo
316cdi, Automatikgetriebe, mitlerer Radstand, niedrig

Benutzeravatar
Dieselolli
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 538
Registriert: 19 Nov 2016 18:28
Wohnort: Görlitz/Schlesien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Dieselolli »

Mtvd hat geschrieben:
18 Okt 2019 14:42
Ich hab mir ein Original Armaturenbrett mit Drehzahlmesser besorgt, und wird es auch versuchen..
Hat jemand es schon rein gebastelt und am laufen gekriegt?

Ja, iche mit Hilfe von Vangaudi! Bin absolut zufrieden damit, es funktioniert, wie es soll!

Gruss Olli

Mercedes Benz T1N (kurz) Bj: 24.08.1998, W901, 208D Dieselmotor OM601, 2300 ccm, 79 turbinenlose PS, Luxusversion mit Differentialsperre, Drehzahlmesser und Zentralveriegelung.

Maik80
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 59
Registriert: 06 Dez 2019 19:50
Wohnort: SK

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Maik80 »

Kann man eigentlich auch die Kombiinstrumente vom LT nehmen ? Die schwimmen viel häufiger mit DZM in der Bucht. Oder muss man dann aus zwei einen machen ?

Und was ich immer öfters lese aber noch nicht so ganz verstanden habe. Im Tacho/Kombiinstrument sind verschiedene Reifengrößen "hinterlegt" ? Welche genau ? Und freischalten kann dann nur der Freundliche ?

Selber hin und herschalten wäre prima, könnte man die guten 15" Winterreifen noch paar Jahre runterfahren und im Sommer 16" bspw.

Benutzeravatar
Dieselolli
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 538
Registriert: 19 Nov 2016 18:28
Wohnort: Görlitz/Schlesien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Dieselolli »

Um nix falsches wider besseren Wissen von mir zu geben; ich habe als Basisinstrument ein englisches Meilen-Kombiinstrument verbaut, allerdings orginal von MB, was zur Folge hatte, daß Vangaudi damals so freundlich und hilfsbereit war, mir dieses KI von Meilen auf Kilometer umzuprogrammieren und damit einhergehend auch die Kilometrierung des Wegstreckenzählers wieder kalibrierte, der ja auch gemeilt war, dann den Kilometerstand meines bisherigen KI übernahm und aufspielte und zu guterletzt auch meine neue aktualisierte Hinterachsübersetzung (die du somit schon wissen solltest) mit einstellte.
Für all den elektronischen Umstell-Anteil benötigst du aber ein Eprom, welches sogar bei Ebay angeboten wird, so erkärte es mir jedenfalls Vangaudi, wenn ich mich noch richtig erinnerte. Diese Umprogrammiererei soll aber kein Kinderspiel sein und sollte nur der machen, der sich damit wirklich echt gut auskennt, wie osteuropäische Autoverkäufer z.B. o.ä.
Damit hättest du es aber orginal MB-mäßig, an dem Orginal dafür vorgesehenen Platz, ohne irgendwelche Löcher in das Armaturenbrett bohren zu müssen für Zusatz-Einbau-Drehzahlmesser.
Ob ein KI aus dem Volkswagen LT paßt, diese Antwort sollte dir da lieber ein anderer profunder Kenner der Materie sagen!

LG
Olli
Mercedes Benz T1N (kurz) Bj: 24.08.1998, W901, 208D Dieselmotor OM601, 2300 ccm, 79 turbinenlose PS, Luxusversion mit Differentialsperre, Drehzahlmesser und Zentralveriegelung.

Maik80
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 59
Registriert: 06 Dez 2019 19:50
Wohnort: SK

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Maik80 »

Ok, wird sich bestimmt noch jemand äussern der die offnen Fragen beantworten kann.

Wo kann man nochmal die Getriebeübersetzung ablesen ?

Benutzeravatar
Dieselolli
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 538
Registriert: 19 Nov 2016 18:28
Wohnort: Görlitz/Schlesien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Dieselolli »

Eigentlich nur dort, in dem du die Kardanwelle vom Differential trennst, steht sie auf dem Gegenstück der Kardanwelle, am Differential eingestanzt dran, soweit du kein Typenschild mehr an der Hinterachse dran hast.
Mercedes Benz T1N (kurz) Bj: 24.08.1998, W901, 208D Dieselmotor OM601, 2300 ccm, 79 turbinenlose PS, Luxusversion mit Differentialsperre, Drehzahlmesser und Zentralveriegelung.

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2786
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Vanagaudi »

Maik80 hat geschrieben:
22 Feb 2020 17:26
Kann man eigentlich auch die Kombiinstrumente vom LT nehmen ? Die schwimmen viel häufiger mit DZM in der Bucht. Oder muss man dann aus zwei einen machen ?
Du kannst auch die Instrumente vom LT nehmen. Die haben jedoch ein anderes Design. Es wäre am einfachsten, wenn du einen beliebigen Mercedes Tacho mit Drehzahlmesser hernimmst und die Platine als auch den Drehzahlmesser in dein Gehäuse baust. Die Gehäuse von den Gebrauchtmarkthändlern sind meist unansehnlich und teilweise unvollständig. Die Programmierung muss dann noch angepasst werden, damit es zu deinem Fahrzeug passt.

Zu den Reifengrößen gibt es ein paar Vorgaben, die man auswählen kann. Das sind die Standardgrößen, die zu dem Wagen geliefert wurden. Man kann aber auch (in Grenzen) beliebige Übersetzungen einstellen, da bist du bei der Größenwahl für Reifen und Achsübersetzung fast völlig frei. Einfach selber umschalten geht aber nicht, da muss man immer mit einem Programmiergerät dran.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Maik80
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 59
Registriert: 06 Dez 2019 19:50
Wohnort: SK

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Maik80 »

Vanagaudi hat geschrieben:
23 Feb 2020 01:36
Maik80 hat geschrieben:
22 Feb 2020 17:26
Kann man eigentlich auch die Kombiinstrumente vom LT nehmen ? Die schwimmen viel häufiger mit DZM in der Bucht. Oder muss man dann aus zwei einen machen ?
Du kannst auch die Instrumente vom LT nehmen. Die haben jedoch ein anderes Design. Es wäre am einfachsten, wenn du einen beliebigen Mercedes Tacho mit Drehzahlmesser hernimmst und die Platine als auch den Drehzahlmesser in dein Gehäuse baust. Die Gehäuse von den Gebrauchtmarkthändlern sind meist unansehnlich und teilweise unvollständig. Die Programmierung muss dann noch angepasst werden, damit es zu deinem Fahrzeug passt.

Zu den Reifengrößen gibt es ein paar Vorgaben, die man auswählen kann. Das sind die Standardgrößen, die zu dem Wagen geliefert wurden. Man kann aber auch (in Grenzen) beliebige Übersetzungen einstellen, da bist du bei der Größenwahl für Reifen und Achsübersetzung fast völlig frei. Einfach selber umschalten geht aber nicht, da muss man immer mit einem Programmiergerät dran.
Ich bekomme meinen 312D erst im Juli, habe aber die Zeit bis dahin um Infos und ggf. schon Zeug zu sammeln/kaufen. Mich stören die 15" und ich wüsste gern relativ genau, welche Reifengrößen OEM quasi schon vorgesehen sind. Dann kann ich shon nach brauchbare Felgen (alu der nafta) ausschau halten.

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2786
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Drehzahlmesser nachrüsten

Beitrag von Vanagaudi »

Maik80 hat geschrieben:
23 Feb 2020 02:02
Mich stören die 15" und ich wüsste gern relativ genau, welche Reifengrößen OEM quasi schon vorgesehen sind.
Zu OEM-Reifengrößen hast du da wenig, sehr wenig Auswahl:

Code: Alles auswählen

Für Schaltgetriebe und 4-Gang-Automatikgetriebe:
Reifengröße 195/70R15C
Getriebeübersetzungen
01: 2,923
02: 3,272
03: 3,455
04: 3,727
05: 4,111
06: 4,375
07: 4,857
08: 5,286
09: 6,167

Für Schaltgetriebe und 4-Gang-Automatikgetriebe:
Reifengröße 225/70R15C
Getriebeübersetzungen
10: 2,923
11: 3,272
12: 3,455
13: 3,727
14: 4,111
15: 4,375
16: 4,857
17: 5,286
18: 6,167
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Antworten