Vom Sprinter C15 auf Schlechtwege Niveau

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
vespa03
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 21 Apr 2020 09:33

Vom Sprinter C15 auf Schlechtwege Niveau

Beitrag von vespa03 »

Hallo zusammen,

und moin moin in die Runde. Ich bin neu hier und Lese mich nun schon seit einiger Zeit durch die verschieden Beiträge, aber habe noch keine endgültige Lösung auf meine Fragen gefunden.

Mein Sprinter:
Modell: W906.633
Motor: 316CDI
Antrieb: 4*2
Aufbau: Kastenwagen
Bj: 2015-04-28
VIN: WDB9066331P149703

Habe das Fahrzeug nun ausgebaut, was mir als Tischler auch ganz gut gelungen ist, aber bei der Fahrwerksanpassung stockt es noch. Der Sprinter soll höher kommen um nicht auf jedem Feldweg am Boden zu schrammen.

Wie ich den C15 rückgängig machen kann/ zum Normalfahrwerk zurück komme, hat mir mein MB Berater nach einer Anfrage im Fachbereich Technische Beratung schon geschrieben.

>> 1* A906 321 0903
>> 2* A906 322 0319
>> 2* A906 320 6230
>> 2* A906 320 7506
>> 2* A901 325 0844
>> 2* A906 230 0731

Das wären schon mal die ersten 3cm am Chassis. Würde allerdings gern noch höher auf das Z12 Niveau kommen.

Wie ich es hier in verschiedenen Threads und in der Federübersicht von Vanagaudi verstanden habe, wäre dies durch die 3,88t Federn zu erreichen.

VA
A 906 321 1203 (w.m. A 906 321 1703) Blattfeder 3,5t +XB6+ZM1 5,0t +A50

HA
A 906 320 8206 Blattfeder HA -C83-PL9-ZL3-ZM1 +C38 ab Fahrgestell P149100 ab 04.05.2012 / ab Fahrgestell E119630 ab 20.01.2016
-C83-PL9-ZL3-ZM1 +Z11

Oder die Blattfedern für das Normal-Niveau (s.o.) + 5cm Klötze

Sind die aufgeführten Federn die richtigen?

Bei den Stoßdämpfern und Drehstabfedern tappe ich im Dunkeln und hoffe sehr auf eure Hilfe. Welche werden hier genau benötigt?

Und kann ich mit den richtigen Komponenten von C15 dann direkt auf das Schlechtwege-Niveau kommen? Oder müssen irgendwelche Zwischenschritte erfolgen? Und wie hoch ist der Höhenunterschied dann ca. insgesamt?

Viele Fragen und ich hoffe sehr auf eure Hilfe.

Gruß Henrik

Benutzeravatar
Exilaltbier
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1047
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Marktplatz

Re: Vom Sprinter C15 auf Schlechtwege Niveau

Beitrag von Exilaltbier »

Lt. mbgtc.de ist die ....1103 die 3,88to und die..... 1203 die 4,2to-Feder. Was ist denn nun richtig?

Und Henrik, nun zu dir.... hast du die realen Lasten auf VA und HA mal wiegen lassen? Weil du ja höher kommen willst als die Schlechtwege-Zentimeter. Nicht das du hinterher einen harten Hoppelhasen hast...Am besten sogar reisefertig gepackt, ausserdem weisst du dann auch, wie schwer dein Ausbau und wieviel dein Zuladungsspielraum ist. Auch wichtig, wenn die Rennleitung zum Urlaubsbeginn wieder auf Wiegekontrolle geht...
Auch mal Lust, den Karren in den Dreck zu fahren ?
Bild
CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !

vespa03
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 21 Apr 2020 09:33

Re: Vom Sprinter C15 auf Schlechtwege Niveau

Beitrag von vespa03 »

Moin Exilaltbier,

im ausgebauten Zustand leider bisher noch nicht. Bin nur vor dem Ausbau mal bei der Mülldeponie auf die Waage, wo ich allerdings lediglich ein Gesamtgewicht erhalten habe, nicht pro Achse.

Hab gerade mal grob den ganzen Ausbau mit Dämmung, Holz, Schrauben, Solar, Batterie, Markise, Equipment usw. plus das Gewicht der Passagiere überschlagen und komme auf ein Gesamtgewicht von 3,25t.

Wären auf der VA ca. 1536kg
&
Und auf der HA ca. 1664kg


Verteilung der Achsen (48% / 52%) hab ich irgendwo in einem Post von Dir gelesen ;-) Das Fahrzeug wird nur voll (3,25t) beladen gefahren.
Lt. mbgtc ist die ....1103 die 3,88to und die..... 1203 die 4,2to-Feder. Was ist denn nun richtig?
Stimmt vielen Dank für den Hinweis.

Verstehe ich denn überhaupt das Diagramm für die VA richtig, dass ich mit der 3,88t am höchsten komme? Weil er mit 16° also dem Winkel zwischen Horizontale und aufgebogener Feder am höchsten kommt?

Gruß

Benutzeravatar
Exilaltbier
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1047
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Marktplatz

Re: Vom Sprinter C15 auf Schlechtwege Niveau

Beitrag von Exilaltbier »

Neenee, du zäumst das Pferd von hinten auf..
Richtige Achslasten ermitteln, nicht die rein rechnerischen Werte aufgrund der Zulassung Daten..
Balken unter die Vorderachse und dann mittig mittels Wagenheber hochpumpen bis zur Wunschhöhe . Dann den erreichten Quer Lenker Winkel messen und anhand des realen Vorderachsgewichts und dem Querlenkerwinkel die Wunschfeder in der Grafik ablesen/ eingrenzen und so nah wie möglich zur vorhandenen Feder und realen Vorderachsbelastung bleiben, damit es kein Hoppelhase wird.
Auch mal Lust, den Karren in den Dreck zu fahren ?
Bild
CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !

vespa03
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 21 Apr 2020 09:33

Re: Vom Sprinter C15 auf Schlechtwege Niveau

Beitrag von vespa03 »

Wow, das Forum ist toll! Hab schon so viel hier gelernt.
Vielen Dank für den Tipp, da hast Du natürlich Recht, son Hoppelhasen will natürlich keiner.
Nächste Woche muss ich sowieso mal auf die Bühne, um die Planar Heizung einzubauen, dann messe ich gleich mal nach und schau mal wo ich den Sprinter wiegen lassen kann.

Wenn ich dann den gewünschten Winkel ermittelt habe und die passende Feder für mein Gewichtsbereich habe, wie komme ich dann zu den passenden Dämpfern?

Sollte es dann z.B. nach dem Messen und Wiegen bei der 3,88t Feder bleiben, würde ich folgende nehmen, aber verstehe nicht, was mit „bis FIN S“ oder „E092925“ gemeint ist, da beides bei mir in der FIN nicht enthalten ist.
A 906 320 6330 Stoßdämpfer VA bis FIN S (29.11.2013) bis FIN E092925 (06.02.2014) +A50 -ZG1-ZG2-ZG3-ZG4-ZM1
+XL8 -ZG1-ZG2-ZG3-ZG4-ZM1
+Z11 -ZG1-ZG2-ZG3-ZG4-ZM1
+CF6 -ZG1-ZG2-ZG3-ZG4-ZM1
Gehe ich dann auch richtig in der Annahme, wenn ich die Achsen gewogen haben, dass ich an der HA ähnlich vor gehe? Gibt es hierzu auch ein Diagramm und wie ist es hier mit dem Dämpfer?

Danke und entspannten Feiertag euch allen heute.

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3325
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Vom Sprinter C15 auf Schlechtwege Niveau

Beitrag von Vanagaudi »

vespa03 hat geschrieben:
21 Mai 2020 12:05
[...] aber verstehe nicht, was mit „bis FIN S“ oder „E092925“ gemeint ist, da beides bei mir in der FIN nicht enthalten ist.

Code: Alles auswählen

A 906 320 6330   Stoßdämpfer VA  bis FIN S  (29.11.2013) bis FIN E092925 (06.02.2014)   +A50-ZG1-ZG2-ZG3-ZG4-ZM1
                                                                                        +XL8-ZG1-ZG2-ZG3-ZG4-ZM1
                                                                                        +Z11-ZG1-ZG2-ZG3-ZG4-ZM1
                                                                                        +CF6-ZG1-ZG2-ZG3-ZG4-ZM1
Doch, mit "FIN S..." bzw. "FIN E092925" ist der individuelle Teil der Fahrgestellnummer gemeint und auch bei dir enthalten. In diesem Fall ist das betroffene Teil nur bis zu dieser Fahrgestellnummer einsetzbar. Bei dir (VIN: WDB9066331P149703) lautet dieser individuelle Part "P149703". Der Buchstabe gibt das Produktionswerk an, die Nummer dahinter ist fortlaufend.

Ein guter Hinweis ist zum Beispiel das angegebene Datum "bis FIN ... (06.02.2014)". Ab dann wurde etwas geändert, entweder das Bauteil selbst oder die Befestigung dazu, oder eine technische Funktion. Ob dieser Stoßdämpfer A 906 320 6330 in dein Fahrzeug BJ2015 passt ist daher fraglich.
Zuletzt geändert von Vanagaudi am 21 Mai 2020 13:31, insgesamt 2-mal geändert.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Exilaltbier
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1047
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Marktplatz

Re: Vom Sprinter C15 auf Schlechtwege Niveau

Beitrag von Exilaltbier »

Nein, nur an der Vorderachse gibt es eine Lenkung und somit bewegliche Teile. Da wird eine Lenkung/Wankneigung eingeleitet.
Hinten ist es nicht so aufwändig, da kannst du einfach eine stärkere Blattfeder einsetzen und strammere Dämpfer. Oder Spacer, oder Zusatz Federn oder Mad oder Luftbälge oder oder oder je nach Geldbeutel, Ideologie und Anspruch .
Aber der einfachste und preiswertere Weg ist Federn/Dämpfer vom nächst schwereren Modell oder qualitativ höhere Dämpfer von Marquart Stufe 1 oder 2 oder auch Goldschmitt,(obwohl ich da nicht genau weiss, ob die einfach nur mit Bilstein B6 und Konis abstimmen).
Auch mal Lust, den Karren in den Dreck zu fahren ?
Bild
CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Antworten