Reifenkombinationthread beim 4x4

Mercedes Sprinter 3 (Typ VS30, Baumuster W907/W910) - ab 2018
mat187
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 67
Registriert: 17 Feb 2020 10:02

Reifenkombinationthread beim 4x4

Beitrag von mat187 »

Moinmoin zusammen,
ich bekomme in 10 Tagen meinen 4x4 Sprinter 314 L2H2 und möchte die Serienbereifung vom Freundlichen direkt tauschen lassen. Ist auch schon alles mit ihm abgesprochen und die Umcodierung im Steuergerät wird von denen gemacht. Die nachträgliche Eintragung von mir.

Jetzt stellt sich mir die Frage, welche Reifen ich auf den Standardfelgen fahren möchte/kann. Die meisten fahren wohl die 245/75 16 von BF Goodrich. Dies führt allerdings nur zu einem + von 1,5cm. 3 cm sind ja mit den 265/75 16 Reifen möglich. Nur kann man diese nicht ohne Anpassung der vorderen Radläufe montieren. Stimmt das so? Passen die 265/75 16 auf die Standardstahlfelgen?

Wie sieht das mit der Eintragung aus? Früher war es so, dass sowas über eine Einzelabnahme möglich war. Ist es das heute auch noch? Das würde bedeuten, dass eine Tachoangleichung + willigen Prüfer ausreichen würden um diese Reifen zu fahren. Stimmt das so?

Ein willigen Prüfer sollte sich finden lassen. Was muss ich noch bedenken?

Vielleicht beschreiben diejenigen mal ihre Vorgehensweise mit der eingetragenen Reifenkombination.
Dann finden andere hier vielleicht genau das was sie brauchen.
Paddyfr
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 27 Nov 2018 10:38

Re: Reifenkombinationthread beim 4x4

Beitrag von Paddyfr »

Ich würde maximal 245/75 16 auf der schmalen Serienstahlfelge fahren. Alles was breiter sein soll, bedarf auch einer breiteren Felge.

Die 245/75 16 habe ich eingetragen bekommen. Eine Tachoangleichung war nicht notwendig, da der Tacho nun genau die Geschwindigkeit anzeigt, die laut GPS gefahren wird, manchmal auch 1 km/h mehr.
Mehr darf der Tacho anzeigen, aber nie einen km/h zu wenig.

Die könntest von Delta4x4 ein paar schöne breite Alu Felgen kaufen, dann sollte es auch kein Problem mit dem breiteren und größeren Reifen geben. Hast dann aber den Aufwand mit der Tachoangleichung. Die haben auch fertige Gutachten mit diversen Reifenkombinationen, aber keine davon bringt eine wirkliche Höherlegung.

Bei der Firma Terrawagon aus der USA bekommst du passende Teile, damit auch größere Räder Platz haben.
Zuletzt geändert von Paddyfr am 15 Okt 2020 18:20, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Paddyfr für den Beitrag:
Hallenser (14 Okt 2020 20:01)
mat187
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 67
Registriert: 17 Feb 2020 10:02

Re: Reifenkombinationthread beim 4x4

Beitrag von mat187 »

Das dacht ich mir mit der Felge. Habe auch nichts bezüglich einer Felgenfreigabe von bf Goodrich gefunden ob man die Reifen auf den Standardfelgen montieren kann. Wollte mir erst einmal keine neuen Felgen kaufen, deswegen bleibt es dann bei den 245ern.

Neue Felgen würde. Erst später kommen. Will jetzt nicht das Geld dafür ausgeben. Der Ausbau frisst erst einmal alles. Irgendwann kommen dann Beadlock Felgen :D

Ich selber komme aus dem Raum Bochum. Vielleicht hat ja jemand ein Tipp mit einem Prüfer. Hätte zwar einen, bei dem ich vor Jahren die Eintragungen gemacht hat und mit dem man auch sprechen kann, weiß aber nicht, ob er noch da ist.
Hallenser
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 30
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Re: Reifenkombinationthread beim 4x4

Beitrag von Hallenser »

Paddyfr hat geschrieben: 14 Okt 2020 17:53 ...
Die 245/75 16 habe ich eingetragen bekommen. Eine Tachoangleichung war nicht notwendig, da der Tacho nun genau die Geschwindigkeit anzeigt...
Wie war der Ablauf bei Dir? Hast Du im Autohaus machen lassen, oder Alles selber organisiert?
Paddyfr
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 27 Nov 2018 10:38

Re: Reifenkombinationthread beim 4x4

Beitrag von Paddyfr »

Ich habe alles selbst organisiert :)

Ich war beim TÜV mit zwei Screenshots vom Reifenrechner, auf dem ich beide Reifengrößen mit der Serienfelge verglichen habe (Abrollumfang...) und habe die Eintragung mit ihm durchgesprochen.
Das Vergleichsgutachten habe ich von den Delta4x4 Felgen genommen, dort gibt es eine 16 Zoll Aluminium Felge mit genau dem 245/75 16 Reifen, welches der TÜV als Vergleich genommen hat.
Mein Smartphone habe ich neben dem Tacho mit Klebeband fixiert und mit einer App, welche über GPS die Geschwindigkeit anzeigt, ein paar Testfahrten gemacht. Dokumentiert wurden die Fahrten über eine Kamera, welche die Straße, Tacho und Smartphone gefilmt hat. Durch den Tempomat bin ich konstant 30, 50, 80, 100, 130 gefahren - auf dem Video hatte ich nun den Beweis, das der Tacho nie weniger km/h anzeigt als wirklich gefahren wird (laut GPS).

—> damit hat die Eintragung der 245/75 16 Reifen und +15mm Spurplatten einwandfrei und reibungslos funktioniert.
Dazu muss ich sagen, die Reifengröße steht zusätzlich im Fahrzeugschein, im Winter fahre ich weiterhin die originalen 225/75 16 inkl. Schneeketten.
Zuletzt geändert von Paddyfr am 15 Okt 2020 18:18, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Paddyfr für den Beitrag:
Hallenser (15 Okt 2020 12:33)
Hallenser
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 30
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Re: Reifenkombinationthread beim 4x4

Beitrag von Hallenser »

Paddyfr hat geschrieben: 15 Okt 2020 00:13 ...
Dazu muss ich sagen, die Reifengröße steht zusätzlich im Fahrzeugschein, im Winter fahre ich weiterhin die originalen 225/75 16 inkl. Schneeketten.
Das ist ja die Optimallösung!
Gerade rumtelefoniert - Antworten: Eintragung kein Problem, aber Tachoangleichung zwingend und Originalbereifung darf nicht mehr gefahren werden :|
Andreas_aus_Berlin
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 05 Nov 2018 17:38

Re: Reifenkombinationthread beim 4x4

Beitrag von Andreas_aus_Berlin »

Paddyfr hat geschrieben: 14 Okt 2020 17:53 Weniger darf der Tacho anzeigen, aber nie einen km/h zu viel.
Paddyfr hat geschrieben: 15 Okt 2020 00:13 auf dem Video hatte ich nun den Beweis, das der Tacho nie mehr km/h anzeigt als wirklich gefahren wird (laut GPS)
Sorry, aber ist dass nicht genau andersherum?
Es ist doch die Regel, dass der Tacho mehr anzeigt als man wirklich fährt.
Viele Grüße Andreas
Hallenser
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 30
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Re: Reifenkombinationthread beim 4x4

Beitrag von Hallenser »

Nochmal mit meinem TÜVi telefoniert:
Ergebnis = Ohne Tacho-Angleichung nicht zulässig (laut Reifenrechner), Aaaber mit Tachoangleichung dürfen beide Reifengrößen gefahren werden.
Regel: von/bis +4/-1% Tachoabweichung ist genehmigungsfähig. Habe also die KO2 bestellt und lasse bei Neuzulassung die Software von MB anpassen, die Reifen gleich mit eintragen und die Originalen bleiben mit in der Zulassung - freu.
Paddyfr
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 27 Nov 2018 10:38

Re: Reifenkombinationthread beim 4x4

Beitrag von Paddyfr »

Andreas_aus_Berlin hat geschrieben: 15 Okt 2020 16:39 Sorry, aber ist dass nicht genau andersherum?
Es ist doch die Regel, dass der Tacho mehr anzeigt als man wirklich fährt.
Du hast natürlich vollkommen Recht, habe meinen Beitrag angepasst :roll:
Hallenser hat geschrieben: 15 Okt 2020 18:40 Ohne Tacho-Angleichung nicht zulässig (laut Reifenrechner)
Das hat mein TÜV Prüfer auch erst einmal behauptet, was grundsätzlich nicht falsch ist.
Was genau aber soll am Tacho angepasst werden, wenn der nun genau stimmt - manchmal sogar immernoch einen km/h mehr anzeigt als tatsächlich gefahren wird. So habe ich argumentiert und mit dem Video Beweis, hat er es eingesehen.
Hallenser hat geschrieben: 15 Okt 2020 18:40 lasse bei Neuzulassung die Software von MB anpassen
Du stellst dir das mit der Tachoanpassung einfach vor, ist es aber überhaupt nicht.
Von Mercedes gibt es für den Sprinter aktuell vier Reifengrößengruppen (siehe Dokument "Zulässige Rad-/Reifenkombinationen"). Zwischen diesen Gruppen, kann die Mercedes Fachwerkstatt das Fahrzeug umcodieren, wenn diese Gruppe für das Fahrzeug freigegeben ist. Die 225/75 17 sind in der Gruppe zwei gelistet und man könnte eventuell auf die Gruppe vier wechseln, da steht ein 245/65 17 Reifen drinnen, welcher einen größeren Abrollumfang hat. Wird aber nicht einfach, weil die Gruppe vier nicht für das Fahrzeug freigegeben ist.
Es gibt noch die Möglichkeit über eine Zusatzbox das Tachosignal zu manipulieren, Delta4x4 bietet das zum Beispiel an.
Benutzeravatar
juh
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 30 Dez 2019 09:43

Re: Reifenkombinationthread beim 4x4

Beitrag von juh »

Hallo,
wenn man den Weg über die Original-Felgen gehen möchte, muß man etwas suchen, bis man einen "willigen" TÜV findet. Mir wollte keiner eine verbindliche Auskunft geben, und erst kaufen, um dann festzustellen, daß es so nicht geht, wollte ich auch nicht.
Ich habe mich daher für neue Felgen entschieden, und zwar bekomme ich Ende des Monats die Delta Legacy Forged mit BF Goodrich 265/60R18. Die sehen auch noch Hammer aus (ok Geschmacksache).
Das geht ohne Tachoangleichung, wenn der Sprinter mit 255/70R16 ausgeliefert wurde (also NICHT mit 235/65R16). Steht so auch im Gutachten. Bei den 235ern gibts diese Box von Delta, geht aber nur bei Fahrzeugen ohne Tachograf, und kostet ca. 500 Euro - oder man läßt es umcodieren.
Bzgl. beadlock Felgen: hast Du mal bei youtube gesehen, was für ein Aufwand ein Reifenwechsel da ist? Da nehme ich lieber ein Ersatzrad mit und lasse es bei nächster Gelegenheit reparieren / austauschen.
Gruß Jürgen
- Sprinter 419 4x4 2020 Fahrgestell, GFK-Kabine, aktuell im Selbstausbau
mat187
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 67
Registriert: 17 Feb 2020 10:02

Re: Reifenkombinationthread beim 4x4

Beitrag von mat187 »

Wo zur Hölle finde ich passende 7,5" Felgen (am liebsten Stahl in Schwarz) in 16 oder aber auch 17". Suche seit Tagen ein Händler.
Paddyfr hat geschrieben: 15 Okt 2020 23:07 Du stellst dir das mit der Tachoanpassung einfach vor, ist es aber überhaupt nicht.
Von Mercedes gibt es für den Sprinter aktuell vier Reifengrößengruppen (siehe Dokument "Zulässige Rad-/Reifenkombinationen"). Zwischen diesen Gruppen, kann die Mercedes Fachwerkstatt das Fahrzeug umcodieren, wenn diese Gruppe für das Fahrzeug freigegeben ist. Die 225/75 17 sind in der Gruppe zwei gelistet und man könnte eventuell auf die Gruppe vier wechseln, da steht ein 245/65 17 Reifen drinnen, welcher einen größeren Abrollumfang hat. Wird aber nicht einfach, weil die Gruppe vier nicht für das Fahrzeug freigegeben ist.
Es gibt noch die Möglichkeit über eine Zusatzbox das Tachosignal zu manipulieren, Delta4x4 bietet das zum Beispiel an.
Mein Händler Programmiert mir die größe ein die ich will. Er hat das schon mit der Werkstatt abgesprochen und die haben das auch schon häufiger gemacht. Anscheinend ist meiner williger wie andere Händler/Verkäufer. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mit einem Rhodesian Ridgeback Welpen die Besichtigung gemacht habe und er selber 3 Ridgebacks zu Hause hat.

Bei mir stellt sich jetzt nur noch folgende frage. Woher kriege ich passende Stahlfelgen in schwarz.
Für die 265/75 R16 gibt es wohl keine 7,5" Stahlfelgen. Es gibt nur Delta 4x4 Alus in Schwarz, die mir aber auch nicht gefallen. Somit würde 265/75 R16 raus fallen.
Um die Bodenfreiheit zu erhöhen könnte ich noch auf 265/70 R17 Reifen ausweichen. Aber auch hier finde ich keinen shop der mir vernünftige passende Felgen liefern kann. Wo werde ich fündig? Am liebsten Stahlfelgen in schwarz. Die optik in Verbindung mit AT Reifen finde ich am besten.

Sollte ich nichts finden, bleibe ich bei 245/75 R16 und lasse diese schwarz pulver beschichten.
WolfgangK
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 34
Registriert: 17 Mär 2020 07:41

Re: Reifenkombinationthread beim 4x4

Beitrag von WolfgangK »

Mein Iglhaut Sprinter hat 265/75 R16 auf Serienfelgen.
Mobaiger
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 23 Apr 2020 12:48

Re: Reifenkombinationthread beim 4x4

Beitrag von Mobaiger »

Wenn ich es noch richtig auf dem Schirm habe, frage mal bei Oberaigner in Laage nach.
Auf deren alter Website war diverses Zubehör für den MB, darunter auch Felgen.
mat187
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 67
Registriert: 17 Feb 2020 10:02

Re: Reifenkombinationthread beim 4x4

Beitrag von mat187 »

Muss doch irgendwo was im Zubehör geben und nicht nur bei den Apotheken.
Mobaiger
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 23 Apr 2020 12:48

Re: Reifenkombinationthread beim 4x4

Beitrag von Mobaiger »

Mit nem 4 x 4 bewegst Du Dich (ich übrigens auch) ja selbst schon auf "Apothekenniveau" :wink: Also, da mal fragen, wo ist das Problem?
Antworten