Crafter L2H2 Surf-/Bikemobil

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
Benutzeravatar
Mallich
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 57
Registriert: 31 Jul 2020 15:32

Fahrerkarte

Re: Crafter L2H2 Surf-/Bikemobil

Beitrag von Mallich »

Ich bekomme gerade mehrere Anfragen per PN, daher poste ich hier den Amazon Link zu den Linearmotoren, die ich verbaut habe. Falls dies für die Admins mit den Forumsregeln nicht vereinbar ist, bitte entsprechend mitteilen:

https://www.amazon.de/gp/product/B07L64 ... UTF8&psc=1

Schönen Gruß
Malte

P.S. Dieser Link ist ohne Befestigungsmaterial, da ich aus einem anderen Projekt noch Zeug liegen hatte. Falls dies für Euch nicht zutrifft, dann entsprechend darauf achten wie ihr die Motoren befestigen wollt. Andere Angebote bei Amazon beinhalten auch dieses, sind dann nur etwas teurer.
Crafter 2, 03/17, L2H2, 103kW
Kasten (Ausbau zum WoMo ab Sept. 2019)
Benutzeravatar
asap
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 258
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Crafter L2H2 Surf-/Bikemobil

Beitrag von asap »

wie steuerst du die Motoren an ...mit einer Fernbedienung oder einfachen Schalter
316 cdi, Bj 6/16, noch ein Kastenwagen, wird in ein Womo für 2 Leute, Heckbett, Dusche und WC, im Heck Hundebox für zwei Malinois
Davor T3 TD Womo mit Hubdach Selbstausgebaut, T4 TDI Multivan Allstar (zu Verkaufen)
Benutzeravatar
Mallich
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 57
Registriert: 31 Jul 2020 15:32

Fahrerkarte

Re: Crafter L2H2 Surf-/Bikemobil

Beitrag von Mallich »

3-Position Wippschalter, bei dem ich an den 6 Terminals zwei Kanäle über Kreuz verbinde. Damit kann man dann die Motorrichtung ändern, keine Controller o.ä. notwendig. Die Motoren haben dazu eingebaute Positions-Endschalter Hier ein kleiner Testaufbau der 4 Schalter für die 4 Motoren, noch nicht final. Ursprünglich wollte ich auch einen "Sammelschalter" zum simultanen Verfahren aller 4 Motoren gleichzeitig, das wird dann aber recht kompliziert mit Diode, Regler o.ä., und ich hab es mit Strom sowieso nur wenn es unbedingt sein muss. Daher würde ich das erst umsetzen wenn mir langweilig werden sollte :-)
Fernbedienungen gibt es bei mir im Wagen generell nicht, dann kann auch nichts verloren gehen :-)
20210112_172615.jpg
Crafter 2, 03/17, L2H2, 103kW
Kasten (Ausbau zum WoMo ab Sept. 2019)
Hallenser
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 141
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Re: Crafter L2H2 Surf-/Bikemobil

Beitrag von Hallenser »

Haben die Motoren auch ne Notfunktion - also ne manuelle Bedienmöglichkeit?

Super Ausbaubericht übrigens :!:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hallenser für den Beitrag:
Mallich (12 Jan 2021 18:42)
Benutzeravatar
asap
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 258
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Crafter L2H2 Surf-/Bikemobil

Beitrag von asap »

Mallich hat geschrieben: 12 Jan 2021 17:35 Ursprünglich wollte ich auch einen "Sammelschalter" zum simultanen Verfahren aller 4 Motoren gleichzeitig,
Ich denke mit diesem Teil

https://www.amazon.de/ECO-WORTHY-Wirele ... ERG4E&th=1

kann man die 4 Motoren gleichzeitig steuern ...
316 cdi, Bj 6/16, noch ein Kastenwagen, wird in ein Womo für 2 Leute, Heckbett, Dusche und WC, im Heck Hundebox für zwei Malinois
Davor T3 TD Womo mit Hubdach Selbstausgebaut, T4 TDI Multivan Allstar (zu Verkaufen)
Benutzeravatar
Mallich
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 57
Registriert: 31 Jul 2020 15:32

Fahrerkarte

Re: Crafter L2H2 Surf-/Bikemobil

Beitrag von Mallich »

asap hat geschrieben: 12 Jan 2021 17:50
Mallich hat geschrieben: 12 Jan 2021 17:35 Ursprünglich wollte ich auch einen "Sammelschalter" zum simultanen Verfahren aller 4 Motoren gleichzeitig,
Ich denke mit diesem Teil

https://www.amazon.de/ECO-WORTHY-Wirele ... ERG4E&th=1

kann man die 4 Motoren gleichzeitig steuern ...
Ich denke nicht, so wie ich das verstehe und ist ein Funkschalter mit ein paar Gimmicks für nur einen Motor. Was man benötigt, ist eine Art galvanische Trennung zwischen den Motoren, um diese auch einzeln verfahren zu können. Daher nicht mit einfachem Schalter realisierbar.
Crafter 2, 03/17, L2H2, 103kW
Kasten (Ausbau zum WoMo ab Sept. 2019)
Benutzeravatar
Mallich
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 57
Registriert: 31 Jul 2020 15:32

Fahrerkarte

Re: Crafter L2H2 Surf-/Bikemobil

Beitrag von Mallich »

Hallenser hat geschrieben: 12 Jan 2021 17:48 Haben die Motoren auch ne Notfunktion - also ne manuelle Bedienmöglichkeit?

Super Ausbaubericht übrigens :!:
Nein, keine Notfunktion. Die Motoren haben nur ein zweipoliges Stromkabel, was man damit macht liegt bei einem selbst :-)

Schönen Gruß
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mallich für den Beitrag:
Hallenser (12 Jan 2021 19:07)
Crafter 2, 03/17, L2H2, 103kW
Kasten (Ausbau zum WoMo ab Sept. 2019)
junggeblieben
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 32
Registriert: 22 Dez 2020 15:00

Re: Crafter L2H2 Surf-/Bikemobil

Beitrag von junggeblieben »

Ich habe es etwas leichter. Als Handwerker habe ich bereits einen Dachträger von Sortimo auf meinem VW Crafter. Im Urlaub funktioniere ich den Crafter auch gerne um und mache ihn zum Wohnmobil. Die Dachträger kommen als Surfhalterung zum Einsatz, wobei meine Frau und ich eher Standup Paddeling machen. Super praktisch und natürlich lohnt sich da eine gescheite Ausrüstung erst. Das machen wir aber auch nur, wenn wir mindestens zwei Wochen wegfahren, sonst lohnt sich die ganze Umräumaktion von Handwerksauto auf Urlaubsmobil nicht. Aber bisher sind wir recht zufrieden und können uns über diese Lösung nicht beschweren XD
Für alle, die das Glück haben, so etwas vereinen zu können, lohnt sich der Dachträger auf jeden Fall https://www.mysortimo.de/de/produkte/da ... -topsystem Ist eine einfache und dann doch lohnenswerte Möglichkeit für den Transport auf dem Dach
Benutzeravatar
Mallich
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 57
Registriert: 31 Jul 2020 15:32

Fahrerkarte

Re: Crafter L2H2 Surf-/Bikemobil

Beitrag von Mallich »

Bis hierhin waren es ein paar Wochen, jeweils nach Feierabend und den Wochenenden, seit ich mit dem Ausbau begonnen habe. Ab diesem Zeitpunkt wurde das Tempo aber aus beruflichen und "klimatischen" Gründen doch leider deutlich langsamer. Und Fotos von Zwischenschritten sind auch wenig geworden, einen Bericht zu schreiben war ja auch wie vorher schon geschrieben gar nicht geplant.

Nachdem die Oberschränke für die Fahrerseite montiert waren, hab ich also den Mittelblock begonnen. Der Hintergrund für den etwas zerklüfteten Grundriß ist der Umstand, dass auf der Fahrerseite die beiden MTB auf der Schublade stehen. Das ganze sehr eng und mit wenig Luft. Dadurch kann ich auf der Mitte der Fahrzeuglängsachse die Trennwand zur Garage noch etwas weiter nach hinten verschieben, so dass man auch ohne Klettereinlage besser an die hinteren Staufächer herankommt
20201214_225152.jpg
.
20201215_204822.jpg
Über die Hinterräder der MTB`s soll eine kleine Ablagefläche entstehen. Die war etwas herausfordernd, da diese ebenso wie das Bett höhenverstellbar sein muss, um die Vorteile des höhenverstellbaren Bettes ausnutzen zu können. Ich war mir nicht ganz sicher, dass das klapperfrei und trotzdem sicher und schnell zu verstellen bzw. zu fixieren geht. Einmal angefangen ging es aber dank der Aluprofile und entsprechender Drehgriffe/Nutensteine sehr einfach. Optisch muss es am Ende noch etwas aufgewertet und verkleidet werden. Erstmal funktioniert es aber.
20201221_203859.jpg
Die kleine Tür in der Trennwand zur Garage reicht noch gerade zum durchkrabbeln, und ist schon fleißig für den Transport von Surfboards, Baumaterial für den Garten etc. benutzt worden. Sehr froh, dass diese Möglichkeit besteht.
Zuletzt geändert von Mallich am 16 Jan 2021 20:20, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mallich für den Beitrag (Insgesamt 3):
Surfsprinter (15 Jan 2021 20:24) • Rohbau (16 Jan 2021 08:38) • Almaric (17 Jan 2021 13:13)
Crafter 2, 03/17, L2H2, 103kW
Kasten (Ausbau zum WoMo ab Sept. 2019)
Benutzeravatar
Surfsprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1024
Registriert: 01 Jan 2005 00:00
Wohnort: Nordsee

Galerie

Re: Crafter L2H2 Surf-/Bikemobil

Beitrag von Surfsprinter »

Du hast einen ganz eigenen Stil, und der ist totengeil. Sieht super gemütlich und trotzdem stylisch aus. Konsequent in den Farben. Sauber gegliedert. Chapeau!
316 cdi, Bj 5/18, Womo-Ausbau für 5 Personen, Etagenbetten, el. Hubbett, Küche, Bad...
Davor T3, T4 kurz, T4 lang TDI, T5, Sprinter 1 213, Westfalia Nugget

Camping bedeutet, die eigene Verwahrlosung als Erholung zu empfinden...
Benutzeravatar
Mallich
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 57
Registriert: 31 Jul 2020 15:32

Fahrerkarte

Re: Crafter L2H2 Surf-/Bikemobil

Beitrag von Mallich »

Als nächstes habe ich an die entlegenste Stelle im Wagen, an die ich zwar herankomme, aber nicht komfortabel zugänglich sein muss, die Elektrik verbaut. Ich habe mich für die Hauptkomponenten komplett für Victron Energy entschieden. Mein vormaliger T5 war mit Votronic ausgerüstet, und dass hat mir nach mehreren Problemen über die Jahre nicht gefallen. Daher jetzt ein Upgrade.
Wer sich fragt, warum ich zwei Sicherungskästen verbaut habe: Der kleine beinhaltet die zweipolige Absperrung der Solarzelle, welche man nicht braucht, im Falle aber sehr praktisch ist um den Solarregler zu schützen. Der größere ist für 230V Landstrom. Da nach VDE ja nur die häßlich große CEE Steckdose für den Landstrom im Fahrzeugbau zugelassen ist, ich aber den Defa Miniplug vorgezogen habe, habe ich zur SIcherheit gegen Verpolung beide Phasen abgesichert, und dann natürlich ganz regulär nochmal am Ausgang hinter dem Konverter.
20201218_091408.jpg
20201218_091429.jpg
Optisch kann man das natürlich noch schöner verlegen, aber alles funktioniert auf Anhieb, wackelt nicht, ist gut durchlüftet und man kommt immer noch gut an alle Verbindungen heran. Also einfach mal so lassen :-) Was noch kommt sind zwei Batterietrennschalter direkt hinter den Batterien. Zum einen zum schnellen Trennen bei Problemen, zum anderen um im Notfall die Starterbatterien für einen Motorstart unterstützen zu können. Dafür habe ich extra den Kabeldurchmesser zur Starterbatterie für den normalen Einsatz reichlich übertrieben.

Außerdem ist die Bluetoothfunktion der einzelnen Komponenten schon eine feine Sache:-) Dadurch kann man fix übers Handy oder Tablet den E-Zustand überblicken, ohne aufwendige Monitor- und Bus-Systeme zu verbauen. Eine kleine Anzeige für den Messhunt, an dem auch zumindest die Spannungsüberwachung der Starterbatterie angeschlossen ist, habe ich mir dann doch noch gegönnt. Ich habe zur Info mal ein paar Screenshots der Victron App beigefügt, das ganze allerdings bei reichlich Bewölkung und natürlich flachem Sonnenstand.
Screenshot_20201219-114633.jpg
Screenshot_20201219-114707.jpg
Screenshot_20201220-105816.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mallich für den Beitrag:
Hallenser (15 Jan 2021 20:33)
Crafter 2, 03/17, L2H2, 103kW
Kasten (Ausbau zum WoMo ab Sept. 2019)
Benutzeravatar
Mallich
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 57
Registriert: 31 Jul 2020 15:32

Fahrerkarte

Re: Crafter L2H2 Surf-/Bikemobil

Beitrag von Mallich »

Surfsprinter hat geschrieben: 15 Jan 2021 20:22 Du hast einen ganz eigenen Stil, und der ist totengeil. Sieht super gemütlich und trotzdem stylisch aus. Konsequent in den Farben. Sauber gegliedert. Chapeau!
Vielen Dank, freut mich sehr, dass es auch anderen gefällt! Ich bin dann mal gespannt wie es am Ende aussieht, wenn ich endlich die Polster bekomme und die Bezüge nähen kann ...oder nähen lassen kann, das muss ich mir noch überlegen :-)
Crafter 2, 03/17, L2H2, 103kW
Kasten (Ausbau zum WoMo ab Sept. 2019)
Benutzeravatar
Mallich
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 57
Registriert: 31 Jul 2020 15:32

Fahrerkarte

Re: Crafter L2H2 Surf-/Bikemobil

Beitrag von Mallich »

Hier kann man dann auch die Heckgarage, zumindest die Fahrerseite sehen und besser verstehen, warum es vorne ein wenig ungewöhnlicher aussieht. Die Schulade für die MTB`s fährt 1500mm heraus zum einfachen Be-Und Entladen.
20201214_225421.jpg
Ursprünglich hatte ich eigentlich vorgesehen, unter den hinteren Obeschränke mit einer vollfächigen Schrankwand weiterzumachen. Da war dann aber zum einen das Problem, das man wegen der Höhenverstellbarkeit des Betts an die unteren Fächer nur ungünstig herankommt, und dass eigentlich mittlerweile genügend Stauraum vorhanden ist. Um also 1. Gewicht zu sparen, 2. es optisch etwas angenehme bzw. offener zu gestalten, und am wichtigsten, nochmal 10cm mehr Ellenbogenfreiheit zum Schlafen zu bekommen, habe ich anstatt schon Schränken auf deinen Toploader-Bettkaste gesetzt, mit ein paar zusätzlichen Fächern.Damit während der fahrt hier nichts herausfällt, habe ich mit 8mm Gummiband-Meterware entsprechende "Fronten" rangetüddelt. Funktioniert sehr gut, gerade wenn man nur fix mal eben eine Jacke, Kulturbeutel, Fahrradhelm o.ä. verstauen will. Und durch die Aussparungen in den vertikalen Blenden hat man also auf Matratzenhöhen anstatt 135cm nun 145cm Platz.
20201214_225238.jpg
.
Und da es mit dem Gummiband so gut funktioniert hat, habe ich damit auch gleich das Fach oberhalb der Fahrerkabine damit abgesichert.
20210110_195113.jpg
Crafter 2, 03/17, L2H2, 103kW
Kasten (Ausbau zum WoMo ab Sept. 2019)
wlfnkls
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 71
Registriert: 20 Aug 2020 14:23

Re: Crafter L2H2 Surf-/Bikemobil

Beitrag von wlfnkls »

Wirklich sehr schön, auch mit dem "nutgefrästen" Holz.
Ich habe es beim Überfliegen nicht gefunden, schlaft ihr längs und das Bett ist ausziehbar?

Freu mich schon auf die weitere Dokumentation :)

Und darf ich fragen warum du dich für die ective Akkus entschieden hast?
Gruß
Niklas
Benutzeravatar
Mallich
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 57
Registriert: 31 Jul 2020 15:32

Fahrerkarte

Re: Crafter L2H2 Surf-/Bikemobil

Beitrag von Mallich »

Danke Dir. Ja, es wird längs geschlafen und das Bett ist ausziehbar. Ich bin 180cm, und somit fallen für mich Sprinter und Crafter auch mit Verbreiterung zum Querschlafen aus. Der Ducato wäre ggf. eine Option gewesen, aber ich bevorzuge Liegeflächen ab 190cm, da wäre es auch im Fiat ein Längsbett geworden. Ective AGM`s daher, da die Preis/Leistung mit Hinblick auf die DOD Zyklen ganz gut ist. Dazu gab es im Oktober eine sehr attraktive Aktion, da habe ich beide zusammen zu einem sehr günstigem Kurs bekommen. Langfristig soll es natürlich auch LiFePo4 werden, ist mir aber aktuell noch zu teuer. Sobald die AGM ersetzt werden müssen, wird sich das Preisniveau für LiFePo auch nach unten korrigiert haben.
Crafter 2, 03/17, L2H2, 103kW
Kasten (Ausbau zum WoMo ab Sept. 2019)
Antworten