Knacken bei Kurvenfahrt mit Differentialsperre

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
Joschka1790
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 13 Apr 2019 05:00

Knacken bei Kurvenfahrt mit Differentialsperre

Beitrag von Joschka1790 »

Hallo Zusammen,

Ich habe mir gestern einen Sprinter 903 4x4 kurz, HA Diffsp, Mittel Diffsp, Getriebeuntersetzung, BJ 2000, 2.7l angeschaut. Bei der Probefahrt und Funktionstest der Diffsperren ist uns ein relativ lautes knacken aufgefallen, das Knacken tritt nur in Kurven auf bei zugeschalteter Mitteldifferentialsperre. Die HA Diffsperre scheint zu funktionieren, inneres Rad schiebt sich über den Asphalt...
Die Probefahrt konnte leider nur kurz auf der Strasse durchgeführt werden. Es hörte sich meiner Meinung nach so an als wäre der Wiederstand des Inneren Rades zu hoch und ein Bauteil im Antriebsstrang (Diff, Verteilergetriebe, Radlager, Achsträger o.ä.) würde nachgeben/durchrutschen und dadurch dass Knacken erzeugen. Das Knacken war ca im Sekundentakt zu hören, auf gerader Strecke hörte sich alles normal an.
Kann mir jemand helfen was das sein könnte? Macht es Sinn solch ein FZ zu kaufen oder lieber Finger weg?
Als ich im Stillstand die Welle zwischen Verteilergetriebe und Vorderachse bewegte war auch ein relativ grosses Spiel zu vernehmen, schätzungsweise 1-2cm kann es damit zusammen hängen?
Das Knacken erinnerte mich an eine Art Rutschkupplung....

Der Sprinter stammt aus dem John Deere Werksservice, ist allerdings nur bis 2014 Scheckheft gepflegt und wurde dann nur noch auf dem Werksgelände bewegt. Das Verteilergetriebe sieht sehr neu aus.


Vielen Dank für Eure Hilfe. Ich freu mich über jegliche Antwort und Ratschläge, Ich kann mir das Fahrzeug am Donnerstag noch einmal anschauen, evtl hat jemand Tipps für mich auf was ich noch achten kann/soll/muss.

Beste Grüße,

Joschka
WolfgangK
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 171
Registriert: 17 Mär 2020 07:41

Re: Knacken bei Kurvenfahrt mit Differentialsperre

Beitrag von WolfgangK »

Bei Kurvenfahrt legen nicht nur die Räder eine einzelnen Achse verschiedene Wege zurück, auch die beiden Achsen selbst haben verschiedene Wege.

Deswegen sind die Mittendifferentiale bei einem Fahrzeug mit permanentem Allrad offen und sollten bei griffiger Fahrbahn (Strasse) nicht gesperrt werden.
Das führt zu Verspannungen, die irgendwie ausgeglichen werden müssen.

Ich kann nicht sagen, ob an deinem Fahrzeug etwas kaputt ist oder ob Du es kaputt gemacht hast, das Knacken wundert mich aber nicht.

Übrigens testet man auch keine HA Sperre auf trockener Strasse ('Die HA Diffsperre scheint zu funktionieren, inneres Rad schiebt sich über den Asphalt... ') :shock:
Sprinter_Marek
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 12 Mai 2021 17:33

Re: Knacken bei Kurvenfahrt mit Differentialsperre

Beitrag von Sprinter_Marek »

Hey Joschka1790,

ich habe aus meiner Zeit der Geländefahrten bei der Bundeswehr noch den Satz in den Ohren: " Bei eingeschalteten Sperren geht´s nur noch grade aus." Liegt sicher daran was Wolfgang schon geschrieben hat. Die Räder legen innen und außen unterschiedliche Entfernungen zurück . Darum das Differenzial um die Differenz der zurückgelegten Entfernung auszugleichen.
Also ist das Knacken und das Gefühlt etwas kaputt zu machen durchaus berechtigt weil die Möglichkeit zum Ausgleich nicht mehr gegeben ist. Somit ist es auch klar das der innere Reifen über den Asphalt schiebt. Wenn du dich mal in einem Matschloch festgefahren hast kannst du gern Sperren benutzen um da gerade wieder raus zu fahren bzw das Auto einfach selbst aus der Zone raus fahren lassen. Bei meinen beiden Unimogs war es fast unmöglich zu lenken wenn die Sperren eingelegt waren. Dafür haben sie sich dann aber überall raus gewühlt. Auch wenn der Matsch schon fast an der Fahrerhauskante unten stand :D .
Bei Youtube findest du sicher einige Videos dazu wann und wie man eine Sperre richtig einsetzt. Denn man kann sich sowas schönes auch echt schnell kaputt machen wenn man nicht damit umzugehen weiß. Das wäre doch schade drum.
Wenn du das Fahrzeug dem entsprechend nutzen möchtest und viele unbefestigte Pisten fahren willst, kann es Sinn machen sich ein Fz mit Sperren zu kaufen.
Zum Spiel der Welle kann ich dir allerdings nichts sagen. In der Technik bin ich nicht so drin. Wird aber sicher noch ändern da ich jetzt auch 4x4 fahre.

Viele Grüße aus der sächsischen Schweiz
Marek
Sprinter W906 4x4 V6, L2H2, BF Goodridge AT Bereifung, Bj. 2016
Name: Diesela
Wird zum Familiencamper-Van ausgebaut.
f54
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 317
Registriert: 06 Jun 2019 09:06

Re: Knacken bei Kurvenfahrt mit Differentialsperre

Beitrag von f54 »

diffsperren auf asphalt... :shock: :shock:
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles.
Benutzeravatar
Schnafdolin
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 692
Registriert: 15 Nov 2010 11:57
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Knacken bei Kurvenfahrt mit Differentialsperre

Beitrag von Schnafdolin »

Wer macht denn sowas.... ? Im Umkehrschluss hieße das, auf einer nassen Wiese mit 80 um eine Kurve zu fahren :roll:
Fahr auf eine möglichste feuchte Wiese, da siehst du dann schon, ob die Sperren funktionieren. Das Knacken sollte normal sein, kein Mensch tut dem Auto so etwas aber auf Asphalt an- von daher auch das Knacken, was auf der nassen Wiese wegfällt.
Gut, dass der Sprinter nicht noch eine VA-Sperre hat, dann wärst du geradeaus weiter gefahren, denn dann fährt er noch nicht einmal mehr Kurven :idea:
Wie Marek schreibt: "Mit Sperren fährt man nur noch geradeaus" mit Ausnahmen: Schnee, nasse Wiesen, Schlamm, notfalls auch mal ein Stückel nasse Straße. Nässe verhindert Traktion und bietet dafür Schlupf, damit eben nichts knackt.

Gruß aus der Lausitz
Martin

@Marek: Da sind wir ja Nachbarn... Woher aus der Sächsischen Schweiz kommst du?
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003, 4x4 seit 1985

6m² Wohnfläche und einen Kontinent vor der Tür. Was will ich mehr?
Antworten