Gestrandet in Kanada - Geräusch Fahrwerk inclusive Video

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Benutzeravatar
joethesprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1223
Registriert: 16 Jul 2011 12:22
Wohnort: Südbrandenburg

Re: Gestrandet in Kanada - Geräusch Fahrwerk inclusive Video

Beitrag von joethesprinter »

family-on-tour hat geschrieben: 08 Okt 2021 10:06 Hallo Ernest,
wir haben mit unserem 313CDI 4x4 genau das gleiche Geräusch. Bei uns konnte ich die Bremse ausschließen und das Geräusch kommt erst, zumindest bei uns, wenn das Fahrwerk ein paar Kilometer warm gefahren ist, so ca. 10-15km. Dann wirds laut. Temperatur ist links und rechts gleich. Wir sind aber jeden Tag mit dem Sprinter unterwegs, da Zweitwagen.
Wir haben uns jetzt ein neuen Radlagersatz besorgt und, ich hoffe, daß ich in den nächsten Tagen zum Montieren komme (lieg mit fetter Erkältung auf dem Sofa). Wenn Du magst, melde Dich bei mir und ich berichte, ob es das/die Radlager waren.

Liebe Grüße über den großen Teich (mit etwas Neid) und gute Reise!

Danke schonmal ans gesamte Forum, wir haben unseren Sprinter seit Juni und konnten schon so einige Tipps still mitlesen!

Toby mit Familie
Teile doch bitte deine Erfahrungen auch mit dem Rest des Forums. Ich zumindest lerne da gerne mit.

Wenn das Geräusch sich bei Kurvenfahrt (Belastung l vs r) sich nicht groß verändert würde ich auch das VAG in Betracht ziehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor joethesprinter für den Beitrag (Insgesamt 2):
speeedi (08 Okt 2021 10:41) • Ernest316_4x4 (10 Okt 2021 19:02)
413CDI 4x4. T1N aus Mitte 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil
family-on-tour
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 13 Jun 2021 11:28

Re: Gestrandet in Kanada - Geräusch Fahrwerk inclusive Video

Beitrag von family-on-tour »

Kein Thema, ich teile meine Erkenntnisse immer gern.

Das Geräusch ändert sich je nach Lenkeinschlag. Würde meiner Erfahrung nach für das Lager sprechen, da sich durch den Lenkeinschlag die Belastung auf das jeweilige Lager (Innen- oder Außenlager) dadurch ja ändert. Wenn eins der Lager etwas auseinander"gerissen" hat, würde sich dann dann die Lagerschalen mit Wälzkörpern wieder in eine optimale Position gedrückt werden...

Let's see, wir machen Fotos!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor family-on-tour für den Beitrag:
Ernest316_4x4 (10 Okt 2021 19:03)
Benutzeravatar
joethesprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1223
Registriert: 16 Jul 2011 12:22
Wohnort: Südbrandenburg

Re: Gestrandet in Kanada - Geräusch Fahrwerk inclusive Video

Beitrag von joethesprinter »

family-on-tour hat geschrieben: 08 Okt 2021 11:06 Kein Thema, ich teile meine Erkenntnisse immer gern.

Das Geräusch ändert sich je nach Lenkeinschlag. Würde meiner Erfahrung nach für das Lager sprechen, da sich durch den Lenkeinschlag die Belastung auf das jeweilige Lager (Innen- oder Außenlager) dadurch ja ändert. Wenn eins der Lager etwas auseinander"gerissen" hat, würde sich dann dann die Lagerschalen mit Wälzkörpern wieder in eine optimale Position gedrückt werden...

Let's see, wir machen Fotos!
Dann besser schnell was dran machen. Die Achsschenkel des 4x4 sind extrem teuer. Sie sollten besser nichts an Folgeschäden ab bekommen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor joethesprinter für den Beitrag (Insgesamt 2):
family-on-tour (08 Okt 2021 13:55) • Ernest316_4x4 (10 Okt 2021 19:03)
413CDI 4x4. T1N aus Mitte 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil
Ernest316_4x4
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 04 Okt 2021 18:55
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Gestrandet in Kanada - Geräusch Fahrwerk inclusive Video

Beitrag von Ernest316_4x4 »

Danke für eure Antworten! :)

In den Mercedeswerkstätten wurde teilweise 2 Stunden auf der Bühne nach dem Fehler gesucht, teilweise sogar zerlegt. Er wurde auch mit eingelegtem Gang laufen gelassen.

Nach tagelanger Abwesenheit des Geräuschs beginnt es leise wieder zu schleifen. Diesmal erinnert es mich etwas an den letzten Schaden des Radlagers. Mal schaun wo ich so eines herbekomme. Wundere mich jedoch, dass ein defektes Radlager nicht in der Werkstatt aufgefallen wäre.

Vielen Dank für eure Ratschlage / Vermutungen / Erfahrungen :)
Toby, es wäre sehr interessant wenn du mich am Laufenden halten würdest! Viel Erfolg :)

Liebe Grüße, Ernest
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5834
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Gestrandet in Kanada - Geräusch Fahrwerk inclusive Video

Beitrag von Vanagaudi »

Hier hat sich jemand die Radlager an einem 313CDI 4x4 erneuert und gleich die passenden Werkzeuge dazu geschnitzt. Heiligs Blechle :shock: Viele wertvolle Bilder zum Anschauen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag (Insgesamt 2):
joethesprinter (11 Okt 2021 13:14) • Ernest316_4x4 (13 Okt 2021 06:25)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Tester
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 694
Registriert: 06 Jul 2016 14:39

Re: Gestrandet in Kanada - Geräusch Fahrwerk inclusive Video

Beitrag von Tester »

Vanagaudi hat geschrieben: 10 Okt 2021 21:24 Hier hat sich jemand die Radlager an einem 313CDI 4x4 erneuert und gleich die passenden Werkzeuge dazu geschnitzt. Heiligs Blechle :shock: Viele wertvolle Bilder zum Anschauen.
mein mwerkzeug ist ein stück rohr ...bearbeitet mit der Flex....tut es auch und kostet ca 10 minuten zeit zum bauen....aber ist halt improvisiert und nicht schön :mrgreen:
ch.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tester für den Beitrag:
Ernest316_4x4 (13 Okt 2021 06:25)
416 cdi 4x4 Werksallrad, zAA, HA Sperre, bj 2001 Pritsche EKab.
Benutzeravatar
Schnafdolin
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 751
Registriert: 15 Nov 2010 11:57
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Gestrandet in Kanada - Geräusch Fahrwerk inclusive Video

Beitrag von Schnafdolin »

Mein erstes Werkzeug war ein mit der Flex ummodellierter 27er Pfeifenkopfschlüssel, den ich noch vom LT 4x4 hatte. Dort war der für die Radmuttern zuständig. Dagegen sind die Radschräubchen vom Sprinter wie aus dem Spielzeugladen. Um Welten besser ist natürlich der "richtige" Zapfenschlüssel, der dann auch richtig softig passt.

Gruß aus der Lausitz
Martin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schnafdolin für den Beitrag:
Ernest316_4x4 (13 Okt 2021 06:25)
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003, 4x4 seit 1985

6m² Wohnfläche und einen Kontinent vor der Tür. Was will ich mehr?
Ernest316_4x4
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 04 Okt 2021 18:55
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Gestrandet in Kanada - Geräusch Fahrwerk inclusive Video

Beitrag von Ernest316_4x4 »

Hey Tobi :) Wo hast du den Radlagersatz denn besorgt? Werde in den nächsten Wochen in Alaska einen Bekannten treffen, dem könnte ich etwas per Post schicken lassen und es auch dort einbauen lassen.

Hoffe du bist wieder fit! Liebe Grüße auch an den Rest der unglaublich hilfsbereiten Community :)
Dateianhänge
57A1F8FC-D7DE-4A93-AA98-C5B5F3268B2A.jpeg
7A66AC4E-FF73-4484-A74B-942F54FB8E46.jpeg
936550C1-40EC-4223-992E-E5ACED552C1F.jpeg
E1B72334-4146-44B8-A893-AA6BB9FB3BE8.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ernest316_4x4 für den Beitrag (Insgesamt 2):
joethesprinter (13 Okt 2021 05:13) • Vanagaudi (13 Okt 2021 14:20)
family-on-tour
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 13 Jun 2021 11:28

Re: Gestrandet in Kanada - Geräusch Fahrwerk inclusive Video

Beitrag von family-on-tour »

Moin!
Danke, bin soweit wieder ok und wollte jetzt gleich mit den Arbeiten anfangen. Mal sehen wie weit ich komme.

Den Radlagersatz habe ich von meinem Local Dealer. Gibts aber auch diversen Online-Teilehändlern.

Verdammt schöne Fotos! Ich beneide Dich!

Mal sehen, wie weit ich komme, Spezialwerkzeug habe ich nicht, nur Improvisationstalent... :wink:

Werds fototechnisch festhalten.

LG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor family-on-tour für den Beitrag (Insgesamt 2):
joethesprinter (13 Okt 2021 18:36) • Ernest316_4x4 (17 Okt 2021 04:11)
family-on-tour
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 13 Jun 2021 11:28

Re: Gestrandet in Kanada - Geräusch Fahrwerk inclusive Video

Beitrag von family-on-tour »

So, leider, wie ich dachte, bin ich nicht fertig geworden... er hat sich zu sehr gewehrt. Aber es gibt von bis jetzt getanen Arbeit hier die Fotos:

Die Lager habe ich auf Eis im Tiefkühler gelegt.

Hier habe ich Schutzkappe entfernt und die erste Mutter gelöst (Rad noch am Boden); ein Antippen mit einem Kupferschlag hat gereicht, fest ist was anderes.
1ste Steckachsmutter.jpg

Als nächstes habe ich für Freiraum gesorgt; aufgebockt, Schlappe ab, Bremssattel ab (festgegammelte Schrauben, gut zureden mit Öl, Lötlampe, Maulschlüssel und Hammer; hat trotzdem 3/4 Std. gedauert)
Freiliegende Nabe.jpg
Hier sieht man die Mutter mit dem Sicherungsblech.
Sicherungsmutter.jpg
Erste Mutter runter, Sicherungblech runter. Dabei festgestellt, daß hier schonmal gearbeitet wurde und dabei das Feingewinde der Steckachse beschädigt wurde.
2te Steckachsmutter.jpg
Bei der Demontage der zweiten Mutter hat diese, natürlich, im defekten Gewinde einen Span gezogen und somit mir neue Arbeit beschert.

Die zweite Mutter war unten und schon "flog" mir die Nabe entgegen... sicherer Lagersitz ist was anderes. :x
Radnabe demontiert.jpg
Außenlager sieht soweit vollkommen ok aus, keine Rattermarken im Außenring. Daher fällt nun meine Vermutung auf das Innenlager.

Und nu siehts dann mal bis morgen so aus:
Steckachse freiligend.jpg
(Die defekte Mutter habe ich wieder aufgesetzt und etwas mehr Druckfläche zu haben. Man sieht aber, wie schief sie sitzt, da das Gewinde i. A.... ist.)

Als nächstes muß ich schauen, die Steckachse zu entfernen und dann die restlichen Lager /-teile zu entfernen. Das wird ein Akt. Schau morgen beim Local Dealer, ob ich mir Radlagerwerkzeug ausborgen kann.

Mal sehen, was mich noch erwartet!
Grüße, Toby

Edit:
Der Nutmutternschlüssel, den man für die Achsmuttern braucht ist (sollte nach meiner Recherche sein): KM6; Gewinde ist M30x1,5.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor family-on-tour für den Beitrag (Insgesamt 2):
joethesprinter (13 Okt 2021 21:57) • Ernest316_4x4 (17 Okt 2021 04:11)
Benutzeravatar
Schnafdolin
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 751
Registriert: 15 Nov 2010 11:57
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Gestrandet in Kanada - Geräusch Fahrwerk inclusive Video

Beitrag von Schnafdolin »

Gleiche Prozedur letzte Woche. Jedes Mal geht's schneller. Ich denke, beim nächsten mal Achsschenkel ausbauen bleibe ich unter einer Stunde :D
PS: Was meinst du mit "Steckachse"?

Gruß aus der Lausitz
Martin
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003, 4x4 seit 1985

6m² Wohnfläche und einen Kontinent vor der Tür. Was will ich mehr?
family-on-tour
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 13 Jun 2021 11:28

Re: Gestrandet in Kanada - Geräusch Fahrwerk inclusive Video

Beitrag von family-on-tour »

Mein "Steckachse" = "'Antriebsachse" :wink:
Benutzeravatar
joethesprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1223
Registriert: 16 Jul 2011 12:22
Wohnort: Südbrandenburg

Re: Gestrandet in Kanada - Geräusch Fahrwerk inclusive Video

Beitrag von joethesprinter »

Vielen Dank für die Bilder Toby. Das ist ja fast wie live dabei sein. :D

Für meinen Geschmack ist das an der Verzahnung und am Lager alles zu braun. Vielleicht ist über die lose Kappe Wasser eingedrungen...

Bin gespannt, ob du die Welle raus bekommst ohne das Traggelenk zu lösen (angeblich geht es, ich habe es aber nicht hin bekommen).
413CDI 4x4. T1N aus Mitte 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil
Benutzeravatar
Schnafdolin
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 751
Registriert: 15 Nov 2010 11:57
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Gestrandet in Kanada - Geräusch Fahrwerk inclusive Video

Beitrag von Schnafdolin »

joethesprinter hat geschrieben: 13 Okt 2021 22:05 angeblich geht es, ich habe es aber nicht hin bekommen)
Geht.
Geht aber beschixxxen. Schneller geht's mit Bremssattel aufhängen, Spurstange und Traglager ab. Sind zwei Handgriffe mehr, spart aber ca. 1,8 GB 3-D-Gefluche..

Gruß aus der Lausitz
Martin
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003, 4x4 seit 1985

6m² Wohnfläche und einen Kontinent vor der Tür. Was will ich mehr?
Tester
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 694
Registriert: 06 Jul 2016 14:39

Re: Gestrandet in Kanada - Geräusch Fahrwerk inclusive Video

Beitrag von Tester »

Schnafdolin hat geschrieben: 13 Okt 2021 22:25
joethesprinter hat geschrieben: 13 Okt 2021 22:05 angeblich geht es, ich habe es aber nicht hin bekommen)
Geht.
Geht aber beschixxxen. Schneller geht's mit Bremssattel aufhängen, Spurstange und Traglager ab. Sind zwei Handgriffe mehr, spart aber ca. 1,8 GB 3-D-Gefluche..

Gruß aus der Lausitz
Martin
:lol: jo geht....aaaaber ich baue auch lieber ab mittlerweile :mrgreen:
416 cdi 4x4 Werksallrad, zAA, HA Sperre, bj 2001 Pritsche EKab.
Antworten