Lenkgetriebeöl wechseln?

Umbau- und Reparaturanleitungen + Erfahrungsberichte
Bobil
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 533
Registriert: 08 Apr 2010 20:44

Galerie

Re: Lenkgetriebeöl wechseln?

Beitrag von Bobil »

https://www.panolin.com/de_ch/news_pres ... wasser.php

Ganz interessant. Und der Kühler ist ziemlich exponiert zumal der Wasserkühler eventuell bei tiefen Temperaturen nicht/wenig durchströmt wird.
316 CDI 4x4 Bj. 2006 (bis 2019)
519 CDI Bluetec Bj. 2014, OA 4x4 ZG4 2 Sperren 2019 4,5t
Bobil
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 533
Registriert: 08 Apr 2010 20:44

Galerie

Re: Lenkgetriebeöl wechseln?

Beitrag von Bobil »

Hallo zusammen,
ich habe jetzt das Hydrauliköl nach der Anleitung von V-Dulli gewechselt und das alte Öl gefiltert. Zunächst mal keine Spuren von Abrieb oder ähnlichem zu erkennen, das Öl (das ich in Schweden eingefüllt hatte sah auch wirklich gut aus).
Beim Austauschen des Öls muss man sehr aufpassen, dass die Pumpe nicht zu lange pumpt, innerhalb von Sekunden waren ca. 300 ml rausgedrückt und ich musste nachfüllen. Das Ganze habe ich dann 3x gemacht bis etwa 1l durch war. Beim Entlüften gab es dann noch am Endanschlag rechts/links etwas "Geräusch", ich nehme an dass das Öl doch ziemlich schäumt. War dann aber schnell so wie vorher.
Den unteren (problematischen/ vom Rückruf betroffenen) Schlauch habe ich jetzt natürlich mit einer Schraubschelle fixiert, so wie Michael das auch in seinem Video beschreibt (ich hatte auch einen Bericht/Foto von einem zurückgerufenen Sprinter gesehen, bei dem das so gemacht wurde).
Vielleicht war es ein Glück, dass es so kalt war, vielleicht ist nach dem Wiederaufstecken des Schlauches wieder etwas Öl zirkuliert und die Pumpe wurde geschmiert, vielleicht reichte der Rest im Vorratsbehälter zur Schmierung ... Die letzten 1500km hat´s gehalten. Da ich aber trotzdem ein ungutes Gefühl habe, werde in jedem Fall zur Sommertour eine Ersatzpumpe mitnehmen. Eine Werkstatt findet sich in Polen, Ungarn oder Rumänien eher als das Teil.
Geht die eigentlich "am Straßenrand" zu wechseln oder muss dafür das halbe Auto zerlegt werden?

Fazit: nicht nachmachen sondern vorsorgen und eine Schraubschelle verbauen!

Grüße, Andreas
316 CDI 4x4 Bj. 2006 (bis 2019)
519 CDI Bluetec Bj. 2014, OA 4x4 ZG4 2 Sperren 2019 4,5t
Antworten