Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
hljube
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 999
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#16 

Beitrag von hljube »

Gut, also ist der Ölstand etwas zu hoch. Ölstand "HI" hat er aber nie angezeigt.

Ich bin eben mal im KI in die Werkstattebene, der Füllstand wird dort mit 8.0l angegeben.
Ich gehe also davon aus, dass der Sensor einfach nicht kalibriert wurde.
Kann mir jemand die Schlussfolgerung so bestätigen?

Nebenbei zeigt er im Menüpunkt davor, also Diagnoseerkennung ein 0606 an, hat das irgendeine Relevanz?
Malermeister hat geschrieben: 29 Nov 2021 21:30 Eine Frage, welche wohl off topic ist. Mich dennoch sehr interessiert.

Bei mir wird der nächste Service Intervall mit 60.000 km angegeben.

Ist es tatsächlich so, das auch erst dann ein Oil Wechsel zu erfolgen hat?
Oder sollte man dies vorziehen?
Wird quasi hier beantwortet: viewtopic.php?t=22422
Ist die Strecke nicht erreicht vor Ablauf von 2 Jahren schaltet er ein paar Wochen vorher auf Anzeige in Resttagen um.
Zuletzt geändert von hljube am 29 Nov 2021 21:35, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hljube für den Beitrag:
Malermeister (29 Nov 2021 21:51)
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3411
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#17 

Beitrag von v-dulli »

Der Sensor muss weder kalibriert noch angelernt werden. Sicher dass der richtige verbaut wurde?
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6511
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#18 

Beitrag von Vanagaudi »

hljube hat geschrieben: 29 Nov 2021 21:15 Den Antworten entnehme ich also, dass der Sensor nicht kalibriert ist
Du hast doch mehrere Messung nacheinander ausgeführt, ohne dass du den Motor zwischendurch angeworfen hast? Anzunehmen ist, dass nach der Wartezeit von 5 Minuten, wenn sich das Öl in der Wanne gesammelt hat, sich der Stand wegen der Abkühlung nur noch geringfügig verringert. Bei dir springt der Messwert aber beliebig umher, wenn ich das richtig verstehe. Wichtig zu Wissen ist dabei noch, dass die drei Messwerte Öltemperatur, -stand und -qualität als Impulslänge an das Motorsteuergerät übertragen werden. Wenn auf der Leitung ein Wackler sein sollte, beeinflusst das natürlich den Messwert.

Kalibriert wird da nichts. Der Pegel des Motoröls steht mit der Sensorlänge und der Montagefläche fest. Das Resetten der Ölstandmessung dient vielmehr den Zweck, einen Referenzwert für die Ölqualität zu ermitteln. Steigt die Kapazität des Motoröls um den Faktor 6 an, ist es Zeit, das Öl zu wechseln.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
hljube
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 999
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#19 

Beitrag von hljube »

Vanagaudi hat geschrieben: 29 Nov 2021 21:37 Du hast doch mehrere Messung nacheinander ausgeführt, ohne dass du den Motor zwischendurch angeworfen hast?
Ja, 3 mal 5 minuten nach dem Abstellen, 3 mal nach 2 Stunden. Immer nur mit Peilstab, im KI nur ganz zuletzt im kalten Zustand.
Vanagaudi hat geschrieben: 29 Nov 2021 21:37 Bei dir springt der Messwert aber beliebig umher, wenn ich das richtig verstehe.
Das tut er während der Fahrt.
Vanagaudi hat geschrieben: 29 Nov 2021 21:37 Kalibriert wird da nichts. Der Pegel des Motoröls steht mit der Sensorlänge und der Montagefläche fest. Das Resetten der Ölstandmessung dient vielmehr den Zweck, einen Referenzwert für die Ölqualität zu ermitteln. Steigt die Kapazität des Motoröls um den Faktor 6 an, ist es Zeit, das Öl zu wechseln.
Also ist dafür der Menüpunkt "Reset Stand ÖL" im Werkstattmenü, nicht für eine Kalibrierung des Sensors auf den eingestellten Ölstand.
Vanagaudi hat geschrieben: 29 Nov 2021 21:37 Wichtig zu Wissen ist dabei noch, dass die drei Messwerte Öltemperatur, -stand und -qualität als Impulslänge an das Motorsteuergerät übertragen werden. Wenn auf der Leitung ein Wackler sein sollte, beeinflusst das natürlich den Messwert.
Hab prophylaktisch eben auch noch mal die Stecker am Motorsteuergerät einmal ab und wieder dran gemacht (vorher natürlich Wagen 10 min Stromlos)
Morgen seh ich ja obs was gebracht hat.
v-dulli hat geschrieben: 29 Nov 2021 21:34 Der Sensor muss weder kalibriert noch angelernt werden. Sicher dass der richtige verbaut wurde?
Ich lege mich morgen noch mal drunter und check die Teilenummer.


Dann bleibt mir wohl nur noch der Gang zu Mercedes selbst, wenn die freie Werkstatt das nicht in den Griff bekommt.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Benutzeravatar
Sprinter3134x4
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 99
Registriert: 02 Mai 2021 21:14

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#20 

Beitrag von Sprinter3134x4 »

Malermeister hat geschrieben: 29 Nov 2021 21:30 Eine Frage, welche wohl off topic ist. Mich dennoch sehr interessiert.

Bei mir wird der nächste Service Intervall mit 60.000 km angegeben.

Ist es tatsächlich so, das auch erst dann ein Oil Wechsel zu erfolgen hat?
Oder sollte man dies vorziehen?
Ich persönlich reize die Ölwechsel-Intervalle nicht aus.

Ich mach ihn jährlich selber und gut ist.
Wer Alu kennt, verwendet Stahl
Benutzeravatar
hljube
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 999
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#21 

Beitrag von hljube »

v-dulli hat geschrieben: 29 Nov 2021 21:34 Der Sensor muss weder kalibriert noch angelernt werden. Sicher dass der richtige verbaut wurde?
Hab endlich mal geguckt, verbaut ist ein Herth und Buss Sensor, Nummer 70684200.
Die Angegebenen MB Teilenummern stimmen für den verbauten 651.955 Motor.

Das Fehlerbild ist auch weiter beliebig springend, nun geht die Warnung allerdings zeitweise aus.
Bei Warmem Motor wird im Werkstattmenü nun immerhin 10,5l als Ölstand angezeigt.
Kalt fällt das ganze auf 8,5-9l. Ich guck morgen früh wenn er Eiskalt ist noch mal rein.
Nächste Woche geht er zu Mercedes, morgen gibt es erstmal nen neuen Peilstab, da ist die Messplombe schon angeknackst.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3411
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#22 

Beitrag von v-dulli »

hljube hat geschrieben: 01 Dez 2021 19:47
v-dulli hat geschrieben: 29 Nov 2021 21:34 Der Sensor muss weder kalibriert noch angelernt werden. Sicher dass der richtige verbaut wurde?
Hab endlich mal geguckt, verbaut ist ein Herth und Buss Sensor, Nummer 70684200.
Die Angegebenen MB Teilenummern stimmen für den verbauten 651.955 Motor.
Das habe ich bei Zubehörteilen schon zu oft gehört :oops:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor v-dulli für den Beitrag:
hljube (01 Dez 2021 20:05)
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6511
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#23 

Beitrag von Vanagaudi »

hljube hat geschrieben: 01 Dez 2021 19:47Herth und Buss Sensor, Nummer 70684200.
Die Angegebenen MB Teilenummern stimmen für den verbauten 651.955 Motor.
Soll folgende Sensoren ersetzen:

Code: Alles auswählen

A 000 905 0401
A 004 153 2928
A 004 153 5928
A 006 153 2828
Passt auch auf dem M111, OM642. Scheint ziemlich universell zu sein.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
hljube
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 999
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#24 

Beitrag von hljube »

Update:
Er war jetzt bei einer MB NFZ Niederlassung und die haben nach Durchführung Kurztest die Steuergeräte KI, EZS und CDI neu SCN-codiert (Lösungsvorschlag nach Vorgabe der "GI54.30-N-060766")
Mir wurde gesagt es sei damit erledigt und ein selten auftretendes, aber bekanntes Problem.

Die Symptomatik mit wechselnd falsch angezeigten Nachfüllaufforderungen im KI hat sich aber nicht geändert.
Auch ist der Softwarestand und die SoftwareSachnummer im KI Werkstattebene nach wie vor der gleiche.

Werde morgen nochmal da vorstellig.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Benutzeravatar
hljube
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 999
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#25 

Beitrag von hljube »

Update: Ich war nochmal bei MB, das Problem ist dort aber unbekannt: "Ölstand HI wegen Dieseleintrag ist ein häufiges Ding, das Lo trotz korrektem Stand am Peilstab kennen wir nicht." :roll: :roll:
Ich hab mich heute mal daran gemacht und alle Masseverbindungen im Motorraum gereinigt sowie die Steckerbuchse am Olstandsgeber.
Jetzt kommt der "Fehler" erst bei höherer Kühlmitteltemperatur, aber er kommt weiterhin.
Von Seiten der Elektrik kann es jetzt nur noch der Stecker am MSG sein, wo evtl. ein Pin korrodiert ist (oder der Sensor selbst)
Kann mir vielleicht einer sagen wo der Sensor angebunden ist bzw welche Pins (bevor ich das alles Durchmesse)?
Sonst bleibt das jetzt so und der Sensor wird beim nächsten Ölwechsel gegen einen von MB getauscht.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Sprinter-Harry
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 17 Mär 2015 20:38

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#26 

Beitrag von Sprinter-Harry »

Hallo aus Ulm, ich habe seid drei Wochen auch das PROBLEM, habe meinen Sprinter W906 von 2007 ein 311 aus dem Winterschlaf geholt und einen Ölwechsel gemacht. Jetzt kommt nach ein paar Meter Fahrt die 2 liter ÖL-meldung. Fehler ausgelesen auch bei MB( Ölstandsensor ungültiger Wert ) neuer Ölstandsensor eingebaut. Immer noch da , Kabel durchgemessen , die Werte durchgemessen , sogar die einzelnen Abfrage über OBD ausgelesen und alle drei Werte liegen alle am Sensor an ( ÖL-Qualität , ÖL-Stand und ÖL-Temperatur).
Fehlercode 2041 und 2040 immer noch da , also trotzdem nochmal einen zweiten Sensor eingebaut ( Vielleicht doch Fehlerhaft Sensor) . aber auch ohne Erfolg.
Bitte um neue Idee oder Lösung .
LG Harry
Benutzeravatar
hljube
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 999
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: Ölstandsensor leuchtet, austauschen mit Ölwechsel

#27 

Beitrag von hljube »

Sprinter-Harry hat geschrieben: 08 Apr 2022 21:16 Bitte um neue Idee oder Lösung .
LG Harry
Bist du weiter gekommen? Bei mir besteht das Problem trotz mehrfach her reinigung aller Kontakte und Masseverbindungen im Motorraum weiterhin, beim Wechsel von last zu Schub Betrieb geht ab 50 Grad Kühlmitteltemp die Leuchte an (-1.0) nach Kurvenfahrt oder auf der BAB auch blinkend (-2.0)

Was mit noch aufgefallen ist: beim Abfragen des Ölstand im KI vor Motorstart versucht er den Wert ab zu fragen, blinkt aber nur mit (--.-) und geht da n aus dem Fenster raus.
Werkstattebene zeigt kalt jetzt immerhin 10.3l an
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Antworten